Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

71.041 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Familie, Wahlen, Partei ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?

Wie geht es weiter mit der AfD?

28.01.2018 um 12:16
Zitat von eckharteckhart schrieb:Was hätte denn vor 1933 gemacht werden müssen(?), bevor die Leute den Nazis hinterherliefen und ihnen zu Machtergreifung verhalfen?
Damals hätte so Vieles geschehen müssen.
Die Zeit nach dem ersten Weltkrieg war ein Pulverfass.

Die Putschisten wurden zu lasch bestraft, um einen einzelnen Aspekt herauszugreifen.
Aber das ist nur ein winziges Teil aus einem Gesamtbild


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

28.01.2018 um 12:16
Zitat von neugierchenneugierchen schrieb:Man muss sich, auch wenn es anstrengend ist mit seinen Reden auseinandersetzen und Gegenargumente finde. Pauschale Verurteilungen werden die Wähler enger binden anstatt sie von besseren zu überzeugen.
Also muss man Kubitscheks Plan verfolgen und der AfD zunehmend immer mehr eine Bühne bieten. Daran führt kein Weg vorbei.


2x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

28.01.2018 um 12:22
Zitat von eckharteckhart schrieb:Also muss man Kubitscheks Plan verfolgen und der AfD zunehmend immer mehr eine Bühne bieten. Daran führt kein Weg vorbei
Damit entlarven sie sich schnellstens, Es steht ihnen die Bühne prozentual analog des Wahlergebnisses die gleiche Zeit zur Verfügung wie den anderen Parteien. Das ist meine Vorstellung von Demokratie, weniger als CDU und SPD, mehr als FDP, Grüne und Linke. Was kann besseres passieren als das die Leute merken das es Phrasen sind und keine Lösungen?


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

28.01.2018 um 12:34
Zitat von neugierchenneugierchen schrieb:Was kann besseres passieren als das die Leute merken das es Phrasen sind und keine Lösungen?
Das werden "die Leute" nicht merken. Ich vermute, dass sich die AFD fest etablieren wird, wenn sie sich icht von innen heraus selbst zerlegt.
Und dafür sind sie vielleicht inzwischen zu schlau.

Sie haben ihre Rechtsausleger, die provozierende Äußerungen von sich geben. Damit binden sie Leute mit rechtsextremen Ansichten. Und auf Nachfrage heisst es dann: Ich bin auf der Maus abgerutscht- das hat ein Praktikant getwittert- das wurde aus dem Zusammenhang gerissen usw.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

28.01.2018 um 12:37
Zitat von slyredfoxslyredfox schrieb:Die vernünftigen Argumente, die beide Seite zum Teil haben, könnten einfach zusammengeführt werden. Aber irgendwie klappt das nicht so recht.
sehr weise Aussage finde ich.
Zitat von eckharteckhart schrieb:Du ziehst die richtigen Lehren aus der Geschichte!

Zur Gegenprobe;Was hätte denn vor 1933 gemacht werden müssen(?), bevor die Leute den Nazis hinterherliefen und ihnen zu Machtergreifung verhalfen?
- Hätten schon in der Weimarer Republik zB. alle Juden aus Deutschland verbannt werden müssen?...
Ganz falsche Schlüsse.
Als erstes besser ZUHÖREN, weshalb Teile der Bevölkerung unzufrieden und politikverdrossen sind.

Und dann z.B. u.a. sowas in der Richtung:
Zitat von neugierchenneugierchen schrieb:Man muss sich, auch wenn es anstrengend ist mit seinen Reden auseinandersetzen und Gegenargumente finde. Pauschale Verurteilungen werden die Wähler enger binden anstatt sie von besseren zu überzeugen.
Und daraus nun nicht auch wieder falsche Schlüsse ziehen, in dieser Richtung:
Zitat von eckharteckhart schrieb:Also muss man Kubitscheks Plan verfolgen und der AfD zunehmend immer mehr eine Bühne bieten. Daran führt kein Weg vorbei.



3x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

28.01.2018 um 12:44
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Die vernünftigen Argumente, die beide Seite zum Teil haben, könnten einfach zusammengeführt werden. Aber irgendwie klappt das nicht so recht.
sehr weise Aussage finde ich.
Also teils/teils ethnopluralistisch und teilsteils was? @Optimist ?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

28.01.2018 um 12:47
Zitat von OptimistOptimist schrieb:sehr weise Aussage finde ich.
Aber wieso klappt es nicht deiner Meinung nach die vernünftigen Argumente - welche auch immer das sein mögen - zusammenzuführen? Was ist der Grund dafür, @Optimist?

Welche vernüftigen Argumente werden hier in dem Zusammenhang überhaupt gemeint? Kannst du vielleicht ein paar Beispiele bringen, damit es sich sachlich besser diskutieren läßt, @Optimist?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

28.01.2018 um 12:50
Zitat von neugierchenneugierchen schrieb:Man soll die Sorgen der Wähler ernst nehmen und dort Abhilfe schaffen wo es notwendig ist.
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:Die Medien und die etablierten Volksparteien müssen heute dringender den je auf das hören was die enttäuschten Bürger zu sagen haben
Zitat von OptimistOptimist schrieb:das werden sie nicht wahrhaben wollen, dass sie den Bürgern zuhören sollten
Was mich interessieren würde, was wären denn nach eurer Auffassung die 2-3 wichtigsten Punkte, bei denen die etablierten Parteien mehr auf die Stimmen der (enttäuschten) Bürger hören sollten, damit diese nich weiterhin zur AfD laufen?

mfg
kuno


2x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

28.01.2018 um 12:51
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Das werden "die Leute" nicht merken.
Der Meinung bin ich auch. Und selbst wenn sie es merken würden, was bei dem ein oder anderen auch durchaus vorkommen wird, werden viele es nicht zugeben, auf Phrasen reingefallen zu sein. Es möchte ja auch keiner, bis auf sehr sehr wenige Ausnahmen, als Idiot dastehen, so meine Erfahrungen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

28.01.2018 um 12:54
Zitat von peekaboopeekaboo schrieb:So wie es auch ganz allgemein mit Inhalten von manch anderen Parteien ist - es wird gerne auf alles mögliche emotional eingehackt z.T. wirklich mit Kindergartenniveau...
meinst du so Aussagen wie diese hier:
Optimist schrieb:
Gut, die Merkel ist ganz toll, hat völligen Durchblick, Weitsicht, Überblick, macht nichts falsch (hatte sie ja selbst sogar gesagt "ich wüsste nicht was ich anders machen sollte..."), alles ist alternativlos....... na da ist ja alles bestens.Daumen hoch für Merkel und weiter so ;) "wir schaffen das"...
nö, meine ich nicht. Ist ja noch sachlich wenn auch ein wenig ironisch.
Außerdem bin ich ja kein Politiker, aber um DIESE ging es mir.

Mit Kindergarten meinte ich sowas wie von der Nahles: ätschi, bätschi...
Oder von dem AfD-ler: wir werden sie jagen...
Optimist schrieb: Glaube die Menschheit wird nie schlau und macht immer wieder die gleichen Fehler.

-->
Wenn einer so was sagt, klammert er sich bezüglich der Menschheit aus
wieder mal ein total falscher Schluss deinerseits.
Ich bin auch nur ein Mensch und mache Fehler.
Aus diesem Grund würde ich aber auch nicht in die Politk gehen wollen, ich wollte es nicht verantworten, ein Land schlecht zu führen, nur weil ich keine Weitsicht z.B. hätte...
Von einem Politiker verlange ich also etwas mehr als von Lieschen Müller. Du nicht?
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Die vernünftigen Argumente, die beide Seite zum Teil haben, könnten einfach zusammengeführt werden. Aber irgendwie klappt das nicht so recht.
Damit könnten solche Dinge gemeint sein, welche Neugierchen z.B. umreißt:
Zitat von neugierchenneugierchen schrieb:Man soll die Sorgen der Wähler ernst nehmen und dort Abhilfe schaffen wo es notwendig ist.
Das heißt für mich Berechtigte von Unberechtigten Asylbewerbern trennen, Intoleranz von Gewalt, Zwangsehen etc. in Deutschland, und verdammt noch mal eine bessere Sozialpolitik, mehr Bildungschancen, den Osten nicht nur mit Geld ruhigstellen sondern strukturell besser anbinden.
Wenn man dann noch Fluchtursachen behebt wirst Du sehen das sich die AfD allein pulverisiert. Ganz ohne ihre Wähler zu verteufeln, denn damit erreicht man das Gegenteil.
Word.
DAS verlange ich von Politikern. Die sollten es besser können als irgendwelche Bürger - und zwar möglichst alles im SINNE der Bürger die im Lande leben (im Sinne aller, egal welcher Hautfarbe)
Zitat von neugierchenneugierchen schrieb:Die Hetzer der AfD unterscheiden sich wirklich nicht groß von den Hetzern der Gegenseite. Beide meinen das alleinig selig machende zu vertreten. Darf ich Dir was verraten, sie irren beide.
Sehe ich genauso.
Damit könnten solche Dinge gemeint sein, welche Neugierchen z.B. umreißt:...
aber ja, ich weiß, da hat man ja wieder Angst, dass man der AFD in die Hände spielt, Dinge umsetzt, welche z.T auch von der AfD gefordert werden.
Ich finde, man (die Parteien und Politik) sollte sich nicht so sehr um die Dinge und Forderungen der AFD kümmern, nicht dauern darauf schielen was die wollen und dann aus Prinzip das Gegenteil machen, sondern einfach nur DAS machen was am Vernünftigsten für unser Land wäre.

Und jetzt noch mal ganz allgemein zu unliebsamen Parteien:
Auch ein blindes Huhn findet vielleicht mal ein Korn, nur sollte man das nicht DESHALB ablehnen, nur weil es von einem Huhn kam.
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:Was mich interessieren würde, was wären denn nach eurer Auffassung die 2-3 wichtigsten Punkte, bei denen die etablierten Parteien mehr auf die Stimmen der (enttäuschten) Bürger hören sollten, damit diese nich weiterhin zur AfD laufen?
all das was auch schon Neugierchen zum Ausdruck brachte, u.a. sein Zitat in meinem Post.


3x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

28.01.2018 um 13:04
@kuno7
kleine Korrektur zu meiner Antwort an dich:
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:Was mich interessieren würde, was wären denn nach eurer Auffassung die 2-3 wichtigsten Punkte, bei denen die etablierten Parteien mehr auf die Stimmen der (enttäuschten) Bürger hören sollten, damit diese nich weiterhin zur AfD laufen?
Zitat von OptimistOptimist schrieb:all das was auch schon Neugierchen zum Ausdruck brachte, u.a. sein Zitat in meinem Post.
damit meine ich alles was er diesbezüglich hier im Faden schrieb, aber z.B. auch hier: Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche? (Seite 1398) (Beitrag von neugierchen)
... und nachfolgend user wie z.B. auch @shionoro und @tamarillo.

Ich mag also nicht das alles mit meinen Worten wiederholen, sie schreiben mir ganz einfach aus dem Herzen und können einiges besser ausdrücken als ich.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

28.01.2018 um 13:12
Zuerst möchte ich mich bei dir bedanken, das du meine an dich gerichteten Fragen überhaupt beantwortet hast. Man muss ja zuweilen damit rechnen keine Antwort zu erhalten.
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Ist ja noch sachlich
Das was du über Merkel sagst soll sachlich sein? Ist das dein ernst oder ist das Kindergarten?
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Außerdem bin ich ja kein Politiker, aber um DIESE ging es mir.
Mir aber nicht. Ich wiederhole mich aber gerne nochmal für dich. Mir geht's nicht immer um das, um was es dir geht.
Zitat von OptimistOptimist schrieb:wieder mal ein total falscher Schluss deinerseits.
Es war eine Frage an dich, kein total falscher Schluss den ich zog. Ich bitte um mehr Konzentration bei der Beantwortung meiner Fragen, so schwer sind sie wirklich nicht.
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Von einem Politiker verlange ich also etwas mehr als von Lieschen Müller. Du nicht?
Nö, ich nicht. Ich halte nicht viel davon von anderen etwas zu verlangen. Das ist Zeitverschwendung. Ändern kann man nur sich selbst, aber nicht andere ändern. Von daher verlange ich lieber von mir selbst was ab, als von anderen. So kann ich immer nur mir die Schuld für geben, aber nicht anderen. Befreit ungemein. Solltest du auch mal probieren.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

28.01.2018 um 13:17
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Außerdem bin ich ja kein Politiker, aber um DIESE ging es mir.
Zitat von peekaboopeekaboo schrieb:Mir aber nicht. Ich wiederhole mich aber gerne nochmal für dich. Mir geht's nicht immer um das, um was es dir geht.
das kann dann aber nicht mein Problem sein, wenn du mir zu Dingen antwortest, worum es MIR nicht ging, sondern nur dir.

Dann musst du vielleicht auch mal damit rechnen:
Zitat von peekaboopeekaboo schrieb:Man muss ja zuweilen damit rechnen keine Antwort zu erhalten.
---------------------------------------------------------------
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Von einem Politiker verlange ich also etwas mehr als von Lieschen Müller. Du nicht?
Zitat von peekaboopeekaboo schrieb:Nö, ich nicht.
Dann sind wir da halt ganz unterschiedlicher Meinung. Soll ja vorkommen sowas :)
Zitat von peekaboopeekaboo schrieb: Ändern kann man nur sich, aber nicht andere. .
das ist das einzige wo ich dir zustimme, jedoch nur auf gleichen Ebenen bezogen.
Politik und Privatleute sind für mich unterschiedliche Ebenen.
Wer in die Politik geht, übernimmt gewisse Verantwortung für das Land oder siehst du das auch wieder anders?


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

28.01.2018 um 13:25
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Wer in die Politik geht, übernimmt gewisse Verantwortung für das Land oder siehst du das auch wieder anders?
Nö, das sehe ich nicht anders. Das heißt aber auch nicht, das ich von Politikern was verlangen muss. Schon gar nicht, wenn ich die Erfahrung gemacht habe, das mir das bei fremden Personen nichts bringt. Andere können es gerne anders sehen und ihre Zeit verschwenden und besorgt, schimpfend und dauer verärgert, obschon es ihnen gut geht, durchs Leben gehen. Das soll nicht mein Problem sein.
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Dann sind wir da halt ganz unterschiedlicher Meinung.
Welch ein Zufall, oder? ;) Aber was zählen schon Meinungen im Gegensatz zu Fakten?
Zitat von OptimistOptimist schrieb:das kann dann aber nicht mein Problem sein, wenn du mir zu Dingen antwortest, worum es MIR nicht ging, sondern nur dir.
Wenn du das so siehst, dann ist es auch nicht mein Problem, das du was anderes meinst als ich meine.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

28.01.2018 um 13:25
Zitat von WarheadWarhead schrieb:@DearMRHazzard
Du ziehst geschichtliche Parallelen,es gibt sie nicht!
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Also wer diese Parallelen nicht sehen will, dann weiß ich auch nicht:
DearMRHazzard schrieb:
Nun ja, nehmen wir mal an die ARD hätte eine Art Spiel daraus gemacht und hätte die Zitate vorlesen lassen ohne vorher klarzustellen aus welcher Zeit diese Zitate stammen, noch in welchem Zusammenhang.
Ich hätte vermutet das diese Zitate von AfD-Wählern stammen weil sie gefragt wurden warum sie die AfD wählen. Das waren dann ihre Antworten.
Hätte die ARD dann am Ende aufgelöst und mir mitgeteilt das die Zitate von Nazis stammen aus dem Jahr 1934 dann hätte ich gesagt : "Ja. Ein Unterschied in den Meinungen und Ansichten ist nicht mehr feststellbar zwischen damals und heute.
Zitat von OptimistOptimist schrieb:sehe ich ganz genauso.
Wozu findest Du es dann genauso so, dass @DearMRHazzard diese Parallele zwischen NSDAP und AfD zieht?
@Optimist ?
Genauso gut oder schlecht?

Die allgemeine Begeisterung, die dieser Post von @DearMRHazzard um 00:39 auf Seite 2417 hervorgerufen hat, war ja unübersehbar!


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

28.01.2018 um 13:30
Zitat von OptimistOptimist schrieb:sehe ich ganz genauso.
Zitat von eckharteckhart schrieb:Wozu findest Du es dann genauso so, dass @DearMRHazzard diese Parallele zwischen NSDAP und AfD zieht?@Optimist ?Genauso gut oder schlecht?
meine Aussage "sehe ich ganz genauso" war lediglich eine Feststellung.

Ich hatte auch DAS noch dazu geschrieben, das hätte dir eigentlich Antwort geben könnnen, wie ich das finde:
oje, erschreckende Parallelen, in deinen Zitaten.
Die Geschichte scheint sich tatsächlich zu wiederholen ...
... das was ich schon seit langem befürchtet hatte (und sicher nicht nur ich)



1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

28.01.2018 um 13:30
@Optimist

In dem von dir verlinkten Beitrag steht zu lesen:
Nein verdammt, wir sind es den Opfern von Gewaltverbrechern, den Mädchen die zwangsverheiratet werden sollen, die vom Ehrenmord betroffen sein könnten, ja jeder Frau die unterdrückt wird schuldig, das man so in Deutschland leben kann wie es vorgesehen ist. Frei in seiner Entscheidung und vollkommen ohne körperliche Schäden, sei es nur eine Ohrfeige.
Du meinst also, die Leute laufen zur AfD, weil es zu viele Zwangsehen, Ehrenmorde und Gewalt gegen Frauen in Deutschland gibt? Nix für ungut, aber das halte ich für falsch.
Wer an diesem Punkt für Toleranz eintritt hat nicht verstanden was Freiheit heißt.
Welche der etablierten Parteien tritt denn für Toleranz gegenüber Zwangsehen, Ehrenmorden oder Gewalt gegen Frauen ein?
Dafür brauchen wir eine gut ausgebildete personell ausreichend vorhandene Polizei, Justiz, gute Sozialarbeiter, Bildungsangebote die auch Schwächere und Eliten nicht unterversorgt auf der Strecke liegen lässt.
Aber genau das haben doch alle Parteien in ihren Programmen, was aber den Zulauf zur AfD nich wirklich zu bremsen scheint.

Wenn es also diese Punkte sind, bei denen auf die enttäuschten Bürger gehört werden soolte, dann muss ich konstatieren, all dies scheint nich wirklich die Ursache für den Zulauf zur AfD zu sein.

mfg
kuno


3x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

28.01.2018 um 13:32
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:Du meinst also, die Leute laufen zur AfD, weil es zu viele Zwangsehen, Ehrenmorde und Gewalt gegen Frauen in Deutschland gibt? Nix für ungut, aber das halte ich für falsch.
nein, weil von Politik und Medien auf diverste Missstände falsch oder ungenügend reagiert wird.

Lies mal in diesem Faden etwas weiter, bezüglich Polizei (unterbesetzt usw...), dass von Manchen Vorkommnisse gerne unter der Decke gehalten werden...
... um solche Dinge geht es.


2x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

28.01.2018 um 13:33
Zitat von OptimistOptimist schrieb:meine Aussage "sehe ich ganz genauso" war lediglich eine Feststellung.
Ich schätze, einen hier mitlesenden potentiellen AfD-Wähler wird das gar nicht beirren. :D


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

28.01.2018 um 13:35
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:Dafür brauchen wir eine gut ausgebildete personell ausreichend vorhandene Polizei, Justiz, gute Sozialarbeiter, Bildungsangebote die auch Schwächere und Eliten nicht unterversorgt auf der Strecke liegen lässt.
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:Aber genau das haben doch alle Parteien in ihren Programmen, was aber den Zulauf zur AfD nich wirklich zu bremsen scheint.
Im Programm, aber leider noch nicht in der Praxis bzw. noch ungenügend (die ganzen Ehrenamtlichen, welche z.T. überfordert sind oder waren schon alleine...)
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:Wenn es also diese Punkte sind, bei denen auf die enttäuschten Bürger gehört werden soolte, dann muss ich konstatieren, all dies scheint nich wirklich die Ursache für den Zulauf zur AfD zu sein.
weil eben noch nicht allzu viel von den guten Vorsätzen umgesetzt ist ...
... und wie gesagt, in der Vergangenheit gerne mal versucht wurde, etwas unter der Decke zu halten.
Leute kommen sich dann halt verarscht vor, wenn sie manches zuerst aus dem Internet erfahren...


melden