weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.11.2017 um 00:00
Sixtus66 schrieb:Denk auch dass faschistoid gut zutrifft weil faschistisch ja schon sowas wie eine Gesinnung ist und das haben diese Leute meist nicht. Die wollen nur auf Tod und Verderben etwas bestimmtes, oft was Irrationales, das sie als Heilsversprechen ansehen, und wählen dafür faschistische oder faschistoide Parteien und dass diese faschistisch sind ist denen egal.
Interessanterweise erfüllt die AFD alleine weniger Punkte der gängigen Faschismusdiskussionen als manch andere Parteien, sieht man aber AFD und Identitäre Bewegung als Einheit, hat man damit eine mustergültige Erfüllung jedes einzelnen Punktes des Faschismus. Sollte einem zu denken geben.
MirkoLammer schrieb:Aus der Neuwahl wird die AfD sicher noch stärker hervorgehen, als aus der letzten Wahl.
Geben die aktuellen Blitzumfragen erstaunlicherweise nicht her.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.11.2017 um 00:11
MirkoLammer schrieb:Aus der Neuwahl wird die AfD sicher noch stärker hervorgehen, als aus der letzten Wahl.
Findest du das nun gut oder schlecht? Oder wie soll man deinen Einzeiler interpretieren? Und worauf beziehst du deine Aussage? Woran machst du das fest?
Abgesehen davon: Steht denn schon absolut fest, dass es zwingend Neuwahlen gibt?


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.11.2017 um 00:20
tudirnix schrieb:Abgesehen davon: Steht denn schon absolut fest, dass es zwingend Neuwahlen gibt?
Es gibt quasi nur noch Neuland-Möglichkeiten: entweder die erste Minderheitsregierung der BRD, oder die erste Neuwahl der BRD aufgrund einer nicht möglichen Regierungsbildung. Oder eben GroKo. Sicher ist noch nichts, erstmal kommen Steinmeiers zwei Verhandlungswochen. Vor Weihnachten wird nichts passieren.


melden
Warhead
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.11.2017 um 06:20
tudirnix schrieb:Die politische Korrektheit gehört nochmal genau wo hin?
In den Arsch??In den Barsch??Moment...der Mülltrennungshaufen der Geschichte,jetzt überrollt er die Weidel


melden
MirkoLammer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.11.2017 um 10:34
tudirnix schrieb:Findest du das nun gut oder schlecht? Oder wie soll man deinen Einzeiler interpretieren? Und worauf beziehst du deine Aussage? Woran machst du das fest?
Was für eine Relevanz hat es, wie ich das finde?
Es war nur eine logische Analyse und Schlussfolgerung.

Ich mache das daran fest, dass die CDU und die Grünen es vermasselt haben. Das Zeugen auch neueste Umfragen ganz deutlich. FDP und AfD werden zulegen können, erstere vmtl. mehr als letztere.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.11.2017 um 10:43
MirkoLammer schrieb:Was für eine Relevanz hat es, wie ich das finde?
Für die große Weltpolitik wohl Garkeine, aber wenn du so einen Einzeiler in ein öffentliches Forum stellst suggeriert dass, du hättest etwas auszusagen und da läuft man durchaus Gefahr, dass mal jemand genauer nachfragt.
MirkoLammer schrieb:Ich mache das daran fest, dass die CDU und die Grünen es vermasselt haben. Das Zeugen auch neueste Umfragen ganz deutlich. FDP und AfD werden zulegen können, erstere vmtl. mehr als letztere.
Ich finde, so wie du es beschreibst sah es höchstens vor dem Abschluss-Statement von Hern Lindner aus. Jedoch hat die FDP die von dir beschriebene Dynamik durch die Art und Weise bzw. die Formulierung ihrer Absage deutlich in eine andere Richtung gedreht, ist nur fraglich wie lange sich dieser Effekt aufrecht erhält.

Wäre morgen Bundestagswahl würde ich persönlich (!) wohl von folgenden Ergebnissen ausgehen: CDU leichte Verluste ~30,9%, SPD leichte Verluste ~19,5, AFD leichter Gewinn ~13,6%, FDP stabil ~11%, Linke stabil ~9,5%, Grüne leichter Gewinn ~9,9%, Sonstige leichter Gewinn ~5,6%


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.11.2017 um 10:46
@mü
Bei Neuwahlen befürchte ich eine Verschiebung der Wahlbeteiligung zu gunsten der AfD.

Warum sich die SPD noch immer gegen eine GroKo sperrt kann ich nicht ganz nachvollziehen.
Ich sehe auch eine Minderheitsregierung als Chance für die Politik allgemein.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.11.2017 um 10:56
Geisonik schrieb:Bei Neuwahlen befürchte ich eine Verschiebung der Wahlbeteiligung zu gunsten der AfD.

Warum sich die SPD noch immer gegen eine GroKo sperrt kann ich nicht ganz nachvollziehen.
Ich sehe auch eine Minderheitsregierung als Chance für die Politik allgemein.
Ja, dass die AFD mehr Stimmen bekommen würde als bei der letzten BTW ist wohl eine der sichersten Variablen bei einer möglichen Neuwahl.

Kann die SPD schon irgendwo verstehen. Ich meine, diese Partei hat von den letzten vier Legislaturperioden drei mal mitregiert ('02-'05, '05-'09, '13-'17) und die beinahe einhellige Meinung der Medien und vieler Bürger war vor einigen Wochen noch, dass eine neue Auflage der GroKo dem Land eher Stillstand und Frustration als Vorteile bescheren würde. Was ich übrigens persönlich auch jetzt noch so sehe; es gibt keine verfassungsmäßige Verpflichtung, in eine Koalition einzutreten.

Jedoch war die Art und Weise der SPD-Absage vielleicht nicht die Idealste. Noch am Wahlabend in einem beinahe beleidigten Tonfall den Gang in die Opposition anzukündigen, ohne Rücksprache mit der eigenen Basis, wirkte weder souverän noch demokratisch. Von daher haben auch die Sozen-Kritiker durchaus berechtigte Gründe, die Stimme zu erheben.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.11.2017 um 10:59
@mü
Nachdem die CDU ohne Neuwahlen jetzt aber keine Alternative mehr hat um über die 50% zu kommen, kann die SPD deutlich gestärkt zumindest in Verhandlungen eintreten.
Das war direkt nach der Wahl, ohne den gescheiterten Versuch von Jamaika, nicht so.

Meine Meinung derzeit: Entweder wohl oder übel nochmal GroKo oder eben Minderheit.

Ich sehe gerade, ist ja der AfD-Thread. Also irgendwie OT hier.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.11.2017 um 11:47
@tudirnix"
In jeder Demokratie sind 20 bis 25 Prozent faschistisch"
eine ziemlich ungeheurliche Behauptung.

du bist sicher, dass jeder 4. oder 5. Bewohner zB in der Bundesrepublik oder SChweiz  faschistisch ist??


melden
yuva
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.11.2017 um 11:56
@lawine
lawine schrieb:@tudirnix"
In jeder Demokratie sind 20 bis 25 Prozent faschistisch"
eine ziemlich ungeheurliche Behauptung.

du bist sicher, dass jeder 4. oder 5. Bewohner zB in der Bundesrepublik oder SChweiz  faschistisch ist??
Wenn man die Linken Durchblicker mitrechnet, die immer schön "Free Palestine!" rufen und Beifall klatschen, wenn Israel mal wieder die Daseinsberechtigung abgesprochen wird, könnte es hinkommen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.11.2017 um 12:00
Du hast schon verstanden, dass das Zitat von diesem Herren hier stammt, ja?

Wikipedia: Jeffrey_C._Alexander

@lawine


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.11.2017 um 12:00
@lawine

Diese Behauptung kommt aber aus diesem Artikel in der Zeit. Man kann damit konform gehen oder es für Unsinn halten, doch solltest du deine Frage dann vielleicht dem Artikelschreiber der Zeit stellen.

http://www.zeit.de/politik/ausland/2017-09/donald-trump-rassismus-usa-interview


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.11.2017 um 12:52
Bone02943 schrieb: Man kann damit konform gehen oder es für Unsinn halten, doch solltest du deine Frage dann vielleicht dem Artikelschreiber der Zeit stellen.
Man kann auch in Google
jeder 5. rechtsextrem
eingeben, und alle angreifen, die für die Suchergebnis-Beiträge verantwortlich zeichnen:
https://www.google.de/search?rlz=1C1EJFA_enDE704DE720&biw=1366&bih=637&ei=WhIUWsr6L8yWkwXdlrmYDw&q=jeder+5.+rechtsextrem...

@lawine
@yuva


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.11.2017 um 13:58
schrieb:Ja, dass die AFD mehr Stimmen bekommen würde als bei der letzten BTW ist wohl eine der sichersten Variablen bei einer möglichen Neuwahl.
Ist es nicht, die haben gar nicht die Mittel, den Wahlkampf in so kurzer Zeit wieder so groß aufzuziehen ...

Und der Unmut unter Wählern und Mitgliedern der AfD wächst ... Der Murks (Vetternwirtschaft, Verharmlosung von Straftaten eigener Mitglieder etc.), den die neugewählten Politiker verursachen, gefällt nicht jedem ...
http://www.thueringer-allgemeine.de/web/zgt/politik/detail/-/specific/Thueringens-groesster-AfD-Kreisverband-vor-der-Spa...

Das kann man sich zwar schönreden, aber realistisch ist ein Stimmenzuwachs nicht. Zumal man dann auch schon aus ein paar Hundert Flüchtlingen in Spanien seitens der AfD eine große Nummer machen muss ...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.11.2017 um 16:43
Issomad schrieb:Ist es nicht, die haben gar nicht die Mittel, den Wahlkampf in so kurzer Zeit wieder so groß aufzuziehen ...
Man braucht als Partei oder als Politiker, wenn man genug kleine und größere Skandale und Skandälchen verursacht, keinen einzigen Cent auszugeben für Werbung zur besten Sendezeit. Man denke beispielhaft an den Talkshow-Abgang von Frau Weidel oder, als neueres Beispiel, die "Kaffee aufm Kudamm"-Äußerung von Herrn Gauland in seiner letzten Bundestagsrede.


melden
MirkoLammer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.11.2017 um 17:00
Und jetzt, was war schlimm oder verboten daran? Wie ich gelesen habe wurde Gaulands rede heute sehr gelobt btw.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.11.2017 um 17:01
MirkoLammer schrieb:Wie ich gelesen habe wurde Gaulands rede heute sehr gelobt btw.
Von wem denn?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.11.2017 um 17:07
Bone02943 schrieb:Von wem denn?
Zunächst ging ein Raunen durch die Menge, doch dann wurde Gauland von großen Teilen des Parlaments ausgebuht.

Selbstverständlich stimmte seine eigene Partei nicht mit ein. Die AfD applaudierte hingegen frenetisch,
https://www.tag24.de/nachrichten/berlin-afd-alexander-gauland-bei-erster-rede-im-bundestag-gnadenlos-ausgebuht-380759

Wer denn sonst, wenn nicht seine eigene Partei?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.11.2017 um 17:08
@eckhart
LOL :D

Na das die AfD die Rede lobt ist ja sicher nicht so unwarscheinlich. :D


melden
233 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt