Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?

Wie geht es weiter mit der AfD?

28.11.2017 um 00:47
tudirnix schrieb:Und natürlich weiß er auch nicht, was völkische Tendenzen sind. Heuchler!
Waren Gauland und Petry in unterschiedlichen Parteien, als Petry "völkisch" wieder positiv konnoteren wollte?

Warum hat Gauland nicht damals gefragt, was "völkisch" überhaupt sei?

Gauland kennt seine eigene Rhetorik nicht.Wer soll das glauben?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

28.11.2017 um 00:48
eckhart schrieb:Gauland kennt seine eigene Rhetorik nicht.Wer soll das glauben?
Der Meuthen :troll:


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

28.11.2017 um 00:51
@tudirnix
Der Meuthen ... ob er auch vor dem Europaparlament reden wird vom Plan der Koexistenz der Vaterländer?
Als Europa-Abgeordneter der AfD.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

28.11.2017 um 21:38
@eckhart @Sixtus66 @Issomad



Na, dass wird ja wieder ein lustiger Parteitag werden am Wochenende.

Was haben wir denn da alles feines:
also,

der Poggenburg will, bescheiden wie er ist, nur für den Partei-Vize kandidieren, neben Gauland als Bundeschef. Aber der Pazderski will auch Chef werden und kandidiert daher. Das will der Pggenburg aber nicht, denn Pazderski hält er für unfähig, weil der sich damals auf die Seite von Petry gestellt hat. Und Holm wollte eigentlich aber will jetzt doch nicht mehr Chef werden, wie auch immer... Ach ja, Poggenburg möchte auch gerne sein Idol, den Höcke im Vorstand haben, was den sogenannten "Gemäßigten" wiederum nicht gefällt.
Und was ist mit Meuthen? Wird der abgesägt und die Weidel auch gleich mit?

:popcorn:

"Poggenburg will AfD-Vize werden"
Der Landes- und Fraktionschef der AfD Sachsen-Anhalt, André Poggenburg, will Vizevorsitzender seiner Partei werden. "Ich möchte auf dem Parteitag am Wochenende für das Amt eines der stellvertretenden Bundessprecher kandidieren", sagte Poggenburg ZEIT ONLINE. Innerhalb der Partei gehört Poggenburg zu der nationalkonservativen Gruppe Der Flügel, in dem auch der Thüringer AfD-Nationalist Björn Höcke federführend ist. "Es ist wichtig, dass alle innerparteilichen Strömungen an der Parteispitze angemessen vertreten sind. Dazu gehört auch Der Flügel."
http://www.zeit.de/politik/deutschland/2017-11/alternative-fuer-deutschland-andre-poggenburg-vize-parteichef
https://www.volksstimme.de/sachsen-anhalt/afd-poggenburg-will-vize-parteichef-werden

Zu Pazderski:
http://www.goettinger-tageblatt.de/Nachrichten/Politik/Deutschland-Welt/Georg-Pazderski-will-Parteivorsitzender-werden

Da kommt vermutlich die nächste Austrittswelle auf den Verein zu :D


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

28.11.2017 um 21:44
Wer denkt da nicht sofort an "Gauland und Weidel zu Fraktionsvorsitzenden gewählt" ?
http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/afd-im-bundestag-gauland-und-weidel-zu-fraktionsvorsitzenden-gewaehlt/20...
tudirnix schrieb:"Poggenburg will AfD-Vize werden"
Will er die Vorzeige-Weidel vom Stuhl neben Gauland schubsen?

Nach dem Motto: "Ist der Ruf erst ruiniert lebt es sich ganz ungeniert"
Ist jetzt der Weg frei für einen AfD-Bundeskanzlerkandidaten Höcke ?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

28.11.2017 um 21:44
tudirnix schrieb:"Poggenburg will AfD-Vize werden"
... und Petry so...

3473103748


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

28.11.2017 um 21:50
eckhart schrieb:Will er die Vorzeige-Weidel vom Stuhl neben Gauland schubsen?

Nach dem Motto: "Ist der Ruf erst ruiniert lebt es sich ganz ungeniert"
Ist jetzt der Weg frei für einen AfD-Bundeskanzlerkandidaten Höcke ?
das sagte Höcke im März vor dem Parteitag 2016
Ich bin zwar Langstreckenläufer, aber ich bin kein Sprinter, ich muss mich nicht sofort an die Spitze setzen
https://www.rnz.de/politik/hintergrund_artikel,-Hintergrund-Politik-Fuehren-aus-der-zweiten-Reihe-Die-rechten-Strategen-...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

28.11.2017 um 22:02
Ich habe die Erfahrung gemacht, dass sich Einzelmeinungen in der AfD schnell ändern, besonders, wenn "Der Flügel" ruft!
tudirnix schrieb:Na, dass wird ja wieder ein lustiger Parteitag werden am Wochenende.
Falls jemand eine langweilige Tätigkeit am Wochenende besorgen muss und nebenbei den Fernseher laufen lassen kann:

Samstag, dem 2.12.2017 und Sonntag dem 3.12.2017 beginnen jeweils 10:00 Uhr die Live-Übertragungen auf PHÖNIX vom AfD-Parteitag in Hannover "vor Ort".
Ich hab das schon mal gemacht und muss sagen: Es war unterhaltsamer als Dudelradio.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

28.11.2017 um 22:18
@tudirnix

Davon soll nach dem Willen der AfDeppen aber nur eingeschränkt berichtet werden können: Die Partei verweigert Journalisten die Akkreditierung mit der Begründung, dass es nicht genügend Platz gebe - in der Eilenriedehalle in Hannover, in der ohne Bestuhlung immerhin 7.500 Menschen Platz finden...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

28.11.2017 um 22:25
@Landluft
Ich liefer für dich den Link nach ;)
https://www.djv.de/startseite/profil/der-djv/pressebereich-download/pressemitteilungen/detail/article/probleme-mit-der-a...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

29.11.2017 um 14:24
https://www.djv.de/startseite/profil/der-djv/pressebereich-download/pressemitteilungen/detail/article/probleme-mit-der-a...
Der Deutsche Journalisten-Verband hat im Zusammenhang mit der Akkreditierung von Journalisten für den Bundesparteitag der Alternative für Deutschland am kommenden Wochenende erneut Probleme festgestellt.
So ist es bereits eine Woche vor Beginn des Konvents nicht mehr möglich gewesen, sich als Pressevertreter anzumelden.
„Die Anmeldefrist für Medienvertreter ist abgelaufen“, heißt es lapidar auf der AfD-Homepage.
Journalisten, die sich für ihre Berichterstattung akkreditieren wollten, erhielten bereits in der vergangenen Woche Absagen.
Angeblich seien keine Kapazitäten vorhanden.
Umso gespannter werde ich Samstags um 10:00 Phönix einschalten!  :D
Festplattenkapazitätsprobleme sind mir fremd.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

29.11.2017 um 14:32
@eckhart @Sixtus66 @che71

Nur mal so am Rande erwähnt -auch wenn wir es ja eh wussten, dass es so kommt und nicht anders...

Breivik-Versteher Jens Maier wird nicht aus der Partei ausgeschlossen.
http://www.tagesspiegel.de/politik/afd-parteiausschlussverfahren-gegen-kleinen-hoecke-gestoppt/20646010.html


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

29.11.2017 um 14:42
tudirnix schrieb:Breivik-Versteher Jens Maier wird nicht aus der Partei ausgeschlossen.
http://www.tagesspiegel.de/politik/afd-parteiausschlussverfahren-gegen-kleinen-hoecke-gestoppt/20646010.html
Jens Maier könnte doch jetzt auch Werner S verteidigen?
http://www.spiegel.de/panorama/justiz/altena-was-ueber-den-taeter-werner-s-bekannt-ist-a-1180721.html


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

29.11.2017 um 14:48
@tudirnix
Ich finde das übrigens symptomatisch für deutsche Politik, also nicht nur AfD jetzt.

1. Jemand verbockt was so richtig, löst einen Eklat aus, ist kriminell oder sonstwas.
2. Kritik bei der Bevölkerung und leichte Kritik bei der Partei selbst, in wenigen Extremfällen tritt der Täter von selbst zurück, ansonsten heißts "Merkel (oder sonstwer) enttäuscht über * "
3. Man wartet so lange bis den Vorfall kein Schwein mehr interessiert
4. Alles beim Alten, Merkel, Gauland oder sonstwer sprechen dem Täter ihr vollstes Vertrauen aus oder (im Fall des Autretens) der Täter tritt wieder in eine Partei ein, oft dieselbe oder eine Schwesterpartei (siehe Guttenberg) und das Volk ist so blöd und jubelt denen zu, dabei nicht bedenkend, dass ihnen niemals jemand eine zweite Chance nach sowas gegeben hätte. Wenn man solche Fehler als Nobody begeht ist die Karriere grundsätzlich beendet und man ist weg, aber bei Politikern interessierts keinen.

Daher wunderts mich nicht. Wird mit Christian Schmidt so sein und auch mit allen Kleinkriminellen oder einfach Idioten der AfD. Ich sagte schon halb im Witz dass bald Franco A. dazukommt, jetzt wo er frei ist.
Soll kein Whataboutism sein vielleicht wärs auch fast besser im Wahlthread aufgehoben, aber war halt schon ohne das Vorwissen zur AfD klar dass die sowas machen würden (Arppe und andere Pädophile oder Holocaustzweifler auch), einfach weils alle anderen auch machen nur fällts hier mehr auf weil die Skandale größer sind.
eckhart schrieb:Jens Maier könnte doch jetzt auch Werner S verteidigen?
Ist ja dasselbe Prinzip. Ob nun einer gekillt wird oder 80, man war ja nur in die  Enge getrieben worden, wenn der Staat was macht was einen triggert dann darf man das ja.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

29.11.2017 um 17:27
Sascha Lobos neues Unwort des Jahres: Hexenjagd.
Wesentliches Element dieses Kampfes wiederum ist die klassische Opfer-Pose, die eine so beabsichtigte wie hochproblematische Wirkung entfaltet. Denn Selbstverteidigung ist diejenige Form von Gewalt, die politisch und menschlich am einfachsten zu rechtfertigen ist. Jemandem, der sich als Opfer bloß gegen Angriffe verteidigt, ist doch kein Vorwurf zu machen. Deshalb können Opfer-Pose und Täter-Opfer-Umkehr Instrumente sein, um Gewalt bei der reaktionären Revolte akzeptabel erscheinen zu lassen.

Dieses Muster konnte man jüngst bei Diskussionen über den Angriff auf den flüchtlingsfreundlichen Altenaer Bürgermeister erkennen. Die Reaktionen in den sozialen Medien passen auffallend häufig in das große Muster der reaktionären Revolte, in dem auch die "Hexenjagd" stattfindet.
Zu Hexenjagd, Opferkult und reaktionärer Revolte mehr hier:

http://www.spiegel.de/netzwelt/web/soziale-medien-hexenjagd-und-reaktionaere-revolte-kolumne-a-1180884.html

War schwierig hierfür eine geeignete Rubrik zu finden, aber da wir den Opferkult, der direkt mit Hexenjagd und reaktionärer Revolte verbunden ist, ja bestens von Weidel & Co. kennen, fand ich den AfD Thread hierfür noch am "passendsten".


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

30.11.2017 um 10:24
http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/innenpolitik/id_82805790/maischberger-intimfeinde-maas-und-weidel-streite...
Hitziger Maischberger-Talk
Die Gäste u.a.
- Alice Weidel, AfD (Fraktionsvorsitzende): "Es gibt eine Gewaltspirale von Asylanten. Das dürfen wir nicht verschweigen."

- Christian Pfeiffer (Kriminologe): "Die AfD erfindet Realitäten, um daran politische Forderungen aufzustellen."
Weidel entgegnet mehrfach mit dem Hammer-Argument: Das stimmt nicht
und stellt letztendlich Pfeiffers Integrität als Kriminologe in Frage.

Die AfD als geistige Brandstifter?
Weidel zeigt sich von der Frage, wenig überraschend, empört: „Ich verwahre mich dagegen, überhaupt diese Schlüsse zu ziehen. Wir verurteilen jede politische Tat, sei sie von links oder von rechts.“

Hätte Weidel es an dieser Stelle damit belassen, hätte man ihr dies vermutlich sogar abgekauft, doch der Drang zum „Whataboutism“ ist stärker.
Ralf Stegner von der SPD habe schließlich zu Attacken auf AfD-Mitglieder aufgerufen.
https://www.welt.de/vermischtes/article171107268/Der-Fremde-wird-haeufiger-angezeigt.html


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

30.11.2017 um 12:15
Mal wieder Gedeon:

Gleich drei Anträge legt der baden-württembergische AfD-Mann Wolfgang Gedeon vor, und zwar gemeinsam mit vier AfD-Landtagsabgeordneten seiner Heimat. Dabei war Gedeon einst wegen antisemitischer Thesen aus der Stuttgarter Landtagsfraktion ausgeschlossen worden. In den Anträgen werden Verschwörungstheorien gepflegt - so heißt es in einem Papier zur Außenpolitik, "sowohl die ethnopluralistische Durchmischung als auch die Islamisierung Europas entsprechen amerikanischen Interessen". An anderer Stelle hält Gedeon der Bundesregierung gar vor, eine "neue Antisemitismus"-Definition übernommen zu haben, die "eine Einschränkung der Meinungsfreiheit, ja regelrechten Meinungsterror im Hinblick auf jüdische Themen" darstelle.

mehr zur AfD vor dem Parteitag:
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/afd-parteitag-machtkampf-um-parteispitze-in-hannover-erwartet-a-1180757.html


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

30.11.2017 um 12:31
Ja, am Wochenende gibt es wieder Popcorn-Kino beim AfD-Parteitag. Da kann man gut nebenbei mal reinschauen, während man anderes am werkeln ist ...

Mal sehen, welche AfD-Gruppierung diesmal abspringt oder ausgegrenzt wird. Beim letzten Mal hat es Petry erwischt ;) ...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

30.11.2017 um 13:50
Wie war das noch gleich "Die AfD sucht dringend Mitarbeiter, aber die würden lieber putzen gehen".

http://www.huffingtonpost.de/2017/10/28/afd-bundestag-mitarbeiter_n_18406584.html

Sieht wohl doch in der Realität ein bisschen anders aus:
Denn anders als es manche kurz nach der Wahl auf den Fluren des Bundestages erzählten, haben sich für die etwa 400 Mitarbeiterstellen, die die AfD jetzt in den Abgeordnetenbüros sowie in der Fraktion zu vergeben hat, auch zahlreiche Kandidaten beworben, die früher für CDU/CSU, FDP, SPD oder LINKE gearbeitet haben.
http://daserste.ndr.de/panorama/aktuell/Bundestag-Mitarbeiter-wechseln-zur-AfD,afd1376.html


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

30.11.2017 um 13:54
Wallie schrieb:Sieht wohl doch in der Realität ein bisschen anders aus:
Nunja, da geht es auch nur um Posten und Geld ... Immerhin sind einige Leute arbeitslos geworden, weil bei CDU/CSU/SPD weniger Abgeordnete in den Bundestag einzogen.

Ich glaube nicht, dass die meisten Mitarbeiter wirklich wegen ihrer politischen Überzeugung für einen Abgeordneten/eine Fraktion arbeiten ... Trotzdem werden bei diesen Bewerbungen noch viele am AfD-Filter hängen bleiben (die Mitarbeiter sollen ihrer politischen Meinungen vertreten).


melden
295 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt