Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

71.057 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Familie, Wahlen, Partei ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?

Wie geht es weiter mit der AfD?

22.01.2018 um 14:28
@Geisonik
tja, weil die leute von der afd, nichts besseres zu tun hat, lümmeln sich die leute von der afd eben bis spät in die nacht im plenarsaal rum.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

22.01.2018 um 14:43
@lkdwpi
@Geisonik
@dasewige
„Lektion in Sachen Demokratie“?
"Von wegen.
Beim von der AfD beantragten Hammelsprung fehlt die Fraktionschefin – und bei einer wichtigen Abstimmung überproportional viele Abgeordnete der Partei.
Am Mittag nämlich hatten die anderen Fraktionen den AfD-Kandidaten Roman Reusch bei der Wahl der Vertreter für das Geheimdienst-Kontrollgremium durchfallen lassen – als einzigen Kandidaten.

Doch die Aktion, mit der die Fraktion eine lasche Arbeitsmoral der anderen anzuprangern gedachte, stellte auch die AfD bloß.

An der mittäglichen Wahl der Mitglieder im Kontrollgremium für die Geheimdienste – immerhin kein ganz unwichtiges Ereignis – nahmen zehn der 92 AfD-Parlamentarier gar nicht teil.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

22.01.2018 um 14:48
@dasewige
Was ist das denn für eine Aussage?
Der Bundestag war nicht beschlussfähig.

Daher finde ich sollte eine Durchzählung zur Routine werden.

Schon alleine das man so mal ohne weiteres mitbekommt wie es um die Anwesenheit dort gestellt ist, ist es eine gute Sache.


@eckhart
Blödsinn wie hier versucht wird so zu tun als wäre das ein Schuß nach hinten gewesen.
Selbst wenn alle AfDler weggeblieben wären, gäbe es noch genügend andere Abgeordnete um die 355 voll zu machen. Sollte man doch froh sein wenn es so ist, dass die AfD nicht vollzählig da ist. Das ist aber noch lange keine Ausrede auch weg zu bleiben.


2x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

22.01.2018 um 14:50
Zitat von GeisonikGeisonik schrieb: Sollte man doch froh sein wenn es so ist, dass die AfD nicht vollzählig da ist. Das ist aber noch lange keine Ausrede auch weg zu bleiben.
Verzeihung, der Link fehlte: https://www.welt.de/politik/deutschland/article172659471/Abgeordnete-fehlen-AfD-stellt-sich-in-Bundestag-selbst-bloss.html


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

22.01.2018 um 14:56
Zitat von GeisonikGeisonik schrieb:Daher finde ich sollte eine Durchzählung zur Routine werden.
Der Hammelsprung ist sehr zeitaufwendig, deshalb wird er nur auf Antrag durchgeführt ...

Und beim Hammelsprung selbst haben die Linken auch schon mal den Bundestag ausgetrickst, indem sie draußen blieben ...


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

22.01.2018 um 14:57
@eckhart
Sie hat sich in meinen Augen dennoch nicht selbst bloß gestellt. Nur Medienwirksam die Politikverdrossenheit weiter angeheizt - und das spielt ihnen doch in die Karten.

Schade das ich noch keine Zahlen gefunden habe von welcher Partei wieviele beim Hammelsprung anwesend waren.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

22.01.2018 um 14:58
@Issomad
Zitat von IssomadIssomad schrieb:Der Hammelsprung ist sehr zeitaufwendig
Ja, das ist schon sehr Zeitaufwändig heutzutage...schwer da beim betreten des Raumes jemanden zu registrieren.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

22.01.2018 um 15:00
Zitat von GeisonikGeisonik schrieb:Ja, das ist schon sehr Zeitaufwändig heutzutage...schwer da beim betreten des Raumes jemanden zu registrieren.
Was willst du haben? Dass alle 2 Stunden geprüft wird, ob genug Abgeordnete anwesend sind? Dann kommt man zu gar nichts mehr ...
Es dauert ja schon eine halbe Stunde, bis sich alle bequemt haben, rauszugehen und das hereinkommen genau so lange ...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

22.01.2018 um 15:04
Zitat von GeisonikGeisonik schrieb:Schade das ich noch keine Zahlen gefunden habe von welcher Partei wieviele beim Hammelsprung anwesend waren.
"Zehn AfD-Abgeordnete stimmen nicht mit ab
Denn auch deren Abgeordnete fehlten am Donnerstag – das zeigt das Plenarprotokoll.
Zum Vergleich:
Bei der FDP stimmten 75 von 80 Abgeordneten ab,
bei der Linken 67 von 69, und bei den Grünen 61 von 67.
Auch Union und SPD schickten – gemessen an der Fraktionsgröße – mehr Abgeordnete zur Wahl als die AfD.
https://www.welt.de/politik/deutschland/article172659471/Abgeordnete-fehlen-AfD-stellt-sich-in-Bundestag-selbst-bloss.html


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

22.01.2018 um 15:09
@eckhart
Das sind die Zahlen aus der Wahl, die meine ich nicht.

@Issomad
Das kann sogar automatisch passieren, moderne Zeiten heutzutage.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

22.01.2018 um 16:08
Ja. Die AfD könnte auch geschickt das Parlament beschlussunfähig machen in dem ihre ganze Fraktion einfach nich hingeht. Dann müssten die andern mehr als sonst hinschicken. (Würde einigen vielleicht nich schmecken die nur zu besonders wichtigen Terminen erscheinen.)

Aber trotzdem: Das ändert halt nix daran, dass die andern die was durchbringen wollen genügend Leute vor Ort haben sollten. Demnach auch nicht verwarflich, wenn per Hammelsprung darauf hingewiesen wird.

Kommt halt immer drauf an, was man will. Ist man gegen eine Änderung - d. h. wenn die Abstimmung nich durchgeführt werden könnte wäre man okay mit der Situation die dann weiter besteht - dann kann man durchaus diesen Weg wählen, dadurch das Parlament beschlussunfähig zu machen.

Die andern die ja theoretisch die Mehrheit haben können ja einfach dagegen angehen, indem sie Beschlussfähigkeit herstellen - wenn alle ihre Leute hingehn dann einfach.


Genaue zahlen wären hier übrigens gut. Wenn von 709 nur 312 da waren, dann fehlten wohl 397.
Abzüglich der 10 von der AfD, 5 von FDP, 2 von Linke, 6 von Grüne (Linke war hier am besten vertreten prozentual von ihrer Gesamtzahl) müssten dann noch 374 gefehlt haben.

Wenn das im Verhältnis zur Gesamtzahl auch besser gewesen sein soll - wie Union/SPD vertreten waren. Dann müsstn weniger als 10 Prozent gefehlt haben. Bei AfD sind 10 von 92 10,87 Prozent. Aber ich glaub kaum dass Union und SPD tausende Abgeordnete haben.


Entweder stimmt mit dem Artikel was nich oder von Union/SPD - gerade von denen - haben recht viele gefehlt.
Oder ich les das irgendwie falsch. Wenn da steh bei FDP stimmten 75 von 80 ab sind für mich dann 75 anwedend und 80 fehlen. Da bleibt wenn man die ganzen zusammenzählt nich mehr viel von "Volksparteien" die da anwesend sein hätten können.


2x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

22.01.2018 um 16:46
Zitat von lkdwpilkdwpi schrieb: Die AfD könnte auch geschickt das Parlament beschlussunfähig machen in dem ihre ganze Fraktion einfach nich hingeht.
Hätte hätte Fahrradkette...
Die AfD scheints eher auf so eine ähnliche Art zu bevorzugen:

"Wir gehen in den Reichstag hinein, um uns im Waffenarsenal der Demokratie mit deren eigenen Waffen zu versorgen.
Wir werden Reichstagsabgeordnete, um die Weimarer Gesinnung mit ihrer eigenen Unterstützung lahmzulegen.
Wenn die Demokratie so dumm ist, uns für diesen Bärendienst Freifahrkarten und Diäten zu geben, so ist das ihre eigene Sache.
Uns ist jedes gesetzliche Mittel recht, den Zustand von heute zu revolutionieren.
Wenn es uns gelingt, bei diesen Wahlen 60 oder 70 Agitatoren und Organisatoren unserer Partei in die verschiedenen Parlamente hineinzustecken, so wird der Staat selbst in Zukunft unseren Kampfapparat ausstatten und besolden.
Eine Angelegeneheit, die reizvoll und neckisch genug ist, sie einmal auszuprobieren...
Wir kommen nicht als Freunde, auch nicht als Neutrale.
Wir kommen als Feinde!
Wie der Wolf in die Schafherde einbricht, so kommen wir!"

Wir werden sie jagen!
Goebbels in einem Leitartikel des Völkischen Beobachter am 30. April 1928

nein! Letzteres nicht! Das war Gauland
http://www.wissen.de/lexikon/goebbels-joseph


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

22.01.2018 um 17:37
Zitat von lkdwpilkdwpi schrieb:Genaue zahlen wären hier übrigens gut. Wenn von 709 nur 312 da waren, dann fehlten wohl 397.
Abzüglich der 10 von der AfD, 5 von FDP, 2 von Linke, 6 von Grüne (Linke war hier am besten vertreten prozentual von ihrer Gesamtzahl) müssten dann noch 374 gefehlt haben.

Wenn das im Verhältnis zur Gesamtzahl auch besser gewesen sein soll - wie Union/SPD vertreten waren. Dann müsstn weniger als 10 Prozent gefehlt haben. Bei AfD sind 10 von 92 10,87 Prozent. Aber ich glaub kaum dass Union und SPD tausende Abgeordnete haben.
Das hast du wohl falsch verstanden ...
Bei den wichtigen Abstimmungen war das Parlament gut besucht, nur später waren die Ränge ziemlich leer.
Wenn ich mir die Bilder vom Parlament vorm Hammelsprung anschaue, dann waren von der AfD auch weniger als die Hälfte anwesend ...

Die Aktion von der AfD hat nur ein paar Stunden Parlamentsarbeit gekostet, die man dann natürlich am nächsten Tag nachholen musste ...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

22.01.2018 um 17:47
Ja. Ich habe es auch gelesen - in den Kommentaren machte jemand denselben Fehler wie ich und ein anderer User wies darauf hin. Man hätte trotzdem zur Übersicht bei beiden Abstimmungen die genauen Anzahlen angeben können.

War wohl bei ner Mittagsabstimmung zu der 82 von 92 der AfD anwesend waren (10 fehlten). Und viele von Union/SPD (wie viele genau sagt man aber nich im Artikel) waren auch da. Es fehlten wohl weniger als bei der AfD. (Unter 10-11 Prozent.)

Bei der Abendabstimmung waren wohl bei allen weniger und nur bei der AfD mehr - weil die da meinte punkten zu können, weil wohl traditionell abends weniger hingehn bei den andern Fraktionen.

Bei genauen Zahlen wäre es interessant zu sehn ob das was bei den andern tagsüber mehr da war an Abgeordneten (im Vergleich zur AfD) vielleicht ne kleinere Zahl war als man abends weniger hatte.

Wenn zum Beispiel tagsüber bei der AfD 10 Prozent fehlten. Bei andern 9. Abends bei der andern 20 Prozent fehlten, die AfD aber sich noch gut hielt ... dann wäre es falsch damit gegen die AfD kontenr zu wollen dass sie tagsüber halt ein klein bissl weniegr vor Ort hatte als die andern. Dazu müsste man exakte Zahlen von allem wissen.

Nich nur von beispielhaft herausgegriffenen Abstimmungen.
Sonst gibt das auch nur wieder Material um später gegen die Presse zu hetzen die den Eindruck verfälschen will. Wir wissen ja wie gut das hilft um gegen die AfD anzugen. (Sprich: Es bewirkt genau das Gegenteil, weil die Stammwähler sich grad bestärkt fühlen und die große Verschwörung bei der Presse usw. wittern.)


Und na ja. Stunden muss man wohl nich nachholen. Die Abstimmung dauert ja sicher nur ein paar Minuten und ne ganze Debatte muss man nich wiederholen deswegen. Nur halt neu abstimmen wenn mehr Leute da sind.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.01.2018 um 14:05
Ein Mitglied des Landesvorstands der brandenburgischen AfD ist zum Islam konvertiert ...
http://www.tagesspiegel.de/berlin/arthur-wagner-brandenburger-afd-politiker-konvertiert-zum-islam/20877200.html

Die Islamisierung macht auch vor dieser Partei nicht halt ...
Übrigens ist das auch einer der Russlanddeutschen in der AfD und zuständig für Kirchen und Religionsgemeinschaften ;)

Kannste dir nicht ausdenken ...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.01.2018 um 19:48
Und noch was trägt dazu bei, dass sich die AfD ins Knie schießt:

Immer mehr Menschen misstrauen den Meldungen in sozialen Netzwerken. Schuld daran sind vor allem die Plattformen selbst.
Klassische Medien gewinnen dagegen an Vertrauen, gerade in Deutschland.

Der Schwund ist in erster Linie auf die Internetkonzerne und Plattformbetreiber zurückzuführen.
In 21 Ländern sinkt die Zustimmung, insgesamt schöpft nur noch jeder Zweite Vertrauen in Google, Facebook und Twitter.
Die sozialen Netzwerke werden zunehmend auf dieses Problem aufmerksam.
Facebook-Gründer Mark Zuckerberg hatte kürzlich ein härteres Vorgehen gegen Falschmeldungen und Manipulationen angekündigt. Unter anderem sollen die Nutzer in die Qualitätsprüfung von Nachrichten eingebunden werden.


http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/fake-news-in-sozialen-netzwerken-bringen-vertrauenskrise-15412003.html


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.01.2018 um 20:00
@Issomad
*Gröhl*Der Islam macht vor nichts mehr halt,jetzt assimiliert er schon die Rechtsradikalen,erst assimiliert er unsere Kultur,dann die hehren Kulturverteidiger


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.01.2018 um 20:24
@Warhead
Überraschend find ichs nicht. Rechte sind gefährdeter als Linke, schon allein weil die einen größeren Hang zum ritualisiertem Denken und Obrigkeitshörigkeit haben, ebenso wie sie viel eher Schuladendenken und eine einfache Weltsicht bevorzugen - alles Klassiker der Religionen.
Des weiteren sind sich die verschiedenen Formen von Konservatismus - ob religiös oder nicht - untereinander ähnlicher als irgendein Antifant christlichem Dogmadenken. Sowohl eine fundamentalistische abrahamitische Religion als auch Rechtsextremismus sehen im multikulturellem Westen das Feindbild Nummer eins, ebenso wie im Feminismus, den LGBT+, Individualismus, usw.

Zu all dem kommt dann noch der pathologische Hass(?) oder die Hassliebe, jedenfalls die krankhafte 24/7 dauernde Beschäftigung mit dem Islam dazu - sowas kann sich schnell zu einem Fetisch oder gar Liebe entwickeln.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.01.2018 um 22:54
Wenn das AfD-Pack nicht gegen Andersdenkende, Andersgläubige oder überhaupt irgendwie Andere hetzt, kratzt es sich gegenseitig die Augen aus: Wie der NDR berichtet, muss die AfD-Fraktion im Landtag von Schleswig-Holstein ohne die Landesführerin auskommen. Die falsche Fürstin hat offenbar die Mitarbeit in der Fraktion aufgekündigt, weil sie von Mitarbeitern der Fraktion kritisiert worden ist...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.01.2018 um 23:07
@Landluft
Wenn das AfD-Pack
gegen...irgendwie Andere hetzt
Merkst du nicht, dass du in fast jedem deiner Beiträge selbst am Hetzen bist?

@Issomad
Ein Mitglied des Landesvorstands der brandenburgischen AfD ist zum Islam konvertiert ...
Mal schauen, wie lange der noch in der AfD bleiben kann oder will.
Sachen gibt's^^


melden