Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

71.041 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Familie, Wahlen, Partei ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?

Wie geht es weiter mit der AfD?

09.02.2018 um 23:56
Zitat von Moses77Moses77 schrieb:Kaum einer wählt die AfD aus Überzeugung,
Das glaube ich nicht. Denn jeder weiß mittlerweile, welche Intention dahintersteckt. Wer diese Partei wählt, der wählt bewusst. Oder ist ebn völlig ahnungslos. Aber Ahnungslose hatten wir ja schon mal. Auch dass wissen wir.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

09.02.2018 um 23:58
Wer AfD wählt, der wählt genau das wofür die AfD steht. Da kann sich nun keiner mehr heraus reden.
Die Zeiten sind vorbei als die Menschen noch behaupten konnten, von nichts gewusst zu haben. Obwohl sie auch damals alle gewusst haben was abging.
Heute im Internetzeitalter und freier Medien weiß jeder bescheid. Niemand kann sich mehr heraus reden nicht gewusst zu haben, was er da wählt.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

09.02.2018 um 23:59
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:Statt zu löschen könnte er sowas ja auch anzeigen, aber Brüder im Geiste verrät man wohl nicht.
Eben genau das. Und immer kann man ja selber nichts dafür, da war es der Praktikant, oder irgendein betrunkener Admin oder man ist mausgerutscht blabblabla...
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:Niemand kann sich mehr heraus reden nicht gewusst zu haben, was er da wählt.
Das Netz vergisst nichts.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

10.02.2018 um 00:05
@tudirnix
Das glaube ich nicht. Denn jeder weiß mittlerweile, welche Intention dahintersteckt. Wer diese Partei wählt, der wählt bewusst. Oder ist ebn völlig ahnungslos. Aber Ahnungslose hatten wir ja schon mal. Auch dass wissen wir.
Mach civey-Umfragen :D
Die Ergebnisse sind recht eindeutig. In jedem Politikfeld außer Flüchtlingspolitik kommt die AfD bei der Kompetenzfrage lediglich auf um die 6%.
Das ist wohl der harte Kern momentan, auf den sich die AfD verlassen kann, sicher auch viele frühere NPD-Wähler und ehemalige Nichtwähler.
Das glaube ich nicht. Denn jeder weiß mittlerweile, welche Intention dahintersteckt. Wer diese Partei wählt, der wählt bewusst. Oder ist ebn völlig ahnungslos.
Oder er ist taktischer Wechselwähler, der Merkel beseitigen möchte von der CDU-Spitze.
Früher vor wenigen Jahren hat man versucht, die CDU durch Wählen der FDP zurück auf Kurs zu bringen, heute gibt es da zusätzlich noch die AfD.

Deswegen bin ich der festen Überzeugung, dass ein "Rechtsruck" der Union und eine realistischere Einwanderungs- und Europapolitik der SPD die AfD wieder in der Versenkung verschwinden lassen könnten, eben auf diese momentan noch 6%, die laufend mehr werden, je länger man sich damit Zeit lässt.

Man verrät als Bonus on top auch keine Prinzipien dabei, wenn man sich endlich wieder auf die eigenen Kernprinzipien der beiden Volksparteien rückbesinnt.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

10.02.2018 um 00:09
Zitat von Moses77Moses77 schrieb:Deswegen bin ich der festen Überzeugung, dass ein "Rechtsruck" der Union und eine realistischere Einwanderungs- und Europapolitik der SPD die AfD wieder in der Versenkung verschwinden lassen könnten, eben auf diese momentan noch 6%, die laufend mehr werden, je länger man sich damit Zeit lässt.
Ein Rechtsruck der Union hieße AfD Propaganda zu übernehmen. Der rechtsextremaffine Wähler wählt aber lieber das Original und nicht die Kopie.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

10.02.2018 um 00:14
Zitat von tudirnixtudirnix schrieb:Der rechtsextremaffine Wähler wählt aber lieber das Original und nicht die Kopie.
ja, die Hardcore-Wähler, das glaube ich.
Jedoch denke ich, alle anderen, welche gemäßigter in ihren Ansichten sind, wünschen sich einfach nur eine rechtere CDU und würden diese dann wählen.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

10.02.2018 um 00:15
@tudirnix
Ein Rechtsruck der Union hieße AfD Propaganda zu übernehmen. Der rechtsextremaffine Wähler wählt aber lieber das Original und nicht die Kopie.
Man muss es natürlich besser und glaubwürdiger verkaufen als momentan die CSU.
Wenn man Merkels Reden vor der Regierungszeit oder speziell aus dem Wahlkampf 2005 liest, könnte man meinen, die wäre in der AfD, würde man das heute ohne Personen- und Datumsangabe uneingeweihten Leuten zeigen.

Von wem stammt das Zitat, merkel oder Petry?
Der rechtsextremaffine Wähler wählt aber lieber das Original und nicht die Kopie.
Das ist ja nur dieser harte Kern aus 6% Überzeugungswählern, von dem ich vorhin sprach.

Alles basierend auf meinen persönlichen Schlussfolgerungen natürlich, nicht wissenschaftlich oder seriös demoskopisch belegt durch Studien.

Ich kenne schon recht viele, die AfD aus Protest wählen. Die haben oft bis zur Flüchtlingskrise aus Protest die Linke gewählt oder sogar so jung schon CDU, das wurde denen dann aber zu weltfremd.


3x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

10.02.2018 um 00:17
Zitat von OptimistOptimist schrieb:wünschen sich einfach nur eine rechtere CDU und würden diese dann wählen.
Es gibt nur eine AfD. Würde die CDU weiter nach rechtsaußen driften, wäre sie wie die AFD. Also erübrigt sich das. Original und Kopie. Schrieb ich schon.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

10.02.2018 um 00:18
Zitat von Moses77Moses77 schrieb:Ich kenne schon recht viele, die AfD aus Protest wählen. Die haben oft bis zur Flüchtlingskrise aus Protest die Linke gewählt oder sogar so jung schon CDU, das wurde denen dann aber zu weltfremd.
Geh ich recht in der Annahme das von Menschen ausm Osten sprichst?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

10.02.2018 um 00:19
Zitat von tudirnixtudirnix schrieb:Würde die CDU weiter nach rechtsaußen driften, wäre sie wie die AFD
das glaube ich eben nicht. Da bin ich ganz bei Moses:
Zitat von Moses77Moses77 schrieb:Man muss es natürlich besser und glaubwürdiger verkaufen als momentan die CSU.
Wenn man Merkels Reden vor der Regierungszeit oder speziell aus dem Wahlkampf 2005 liest, könnte man meinen, die wäre in der AfD, würde man das heute ohne Personen- und Datumsangabe uneingeweihten Leuten zeigen.



melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

10.02.2018 um 00:20
Zitat von Moses77Moses77 schrieb:Aber ganz ehrlich gefragt, was hast du selbst von der unkontrollierten Migration aus uns kulturell und zivilisatorisch komplett gegenteiligen Gegenden?
Welchen Mehrnutzen bringt dir das, moralische Überlegenheit jetzt mal ausgeklammert.

Illegale Einwanderer ohne Sprachkenntnisse, Pass, westliche Schulbildung, dafür aber mit einem komplett anderen Weltbild, werden größtenteils als Unterschicht enden, was dann unweigerlich zu sozialen, ethnischen und religiösen Spannungen führen wird.

Dass Deutschland auf Integrationsebene nicht gerade weltspitze ist, kommt noch obendrauf.
Das ist schwer zu beantworten und ich musste da auch erstmal überlegen. Meine Persönlichen Erfahrungen sind eher positiv, ich spiele Fußball und wir haben auch eine Flüchtingsmannschaft bei uns im Dorf, von diesen ~30 Personen kenne ich natürlich auch ein paar persönlich und ich weiß mit welchem Abscheu sie den Staatsführern ihrer Staaten gegen über stehen. Sie freuen sich in Deutschland zu sein wo sie einfach nur leben können. Sie lernen Deutsch machen ihre Berufsausbidlung und versuchen sich zu integrieren. Wohlgemerkt die meisten es gibt auch welche die es nicht wolllen und einfach Asyl sehen wie es ist. Ein Schutz um später zurück zu kehren. Das ist so die "unkontrollierte Migration" die ich kennen gelernt habe.
Ich weiß aber auch das es zum diesem Weiß ein Schwarz gibt. Es gibt immer negative Fälle aber ich sehe mehr Wert dadrin denen zu Helfen die Hilfe brauche.
Zitat von tudirnixtudirnix schrieb:Das glaube ich nicht. Denn jeder weiß mittlerweile, welche Intention dahintersteckt. Wer diese Partei wählt, der wählt bewusst. Oder ist ebn völlig ahnungslos. Aber Ahnungslose hatten wir ja schon mal. Auch dass wissen wir.
Ich kenne auch jemanden der die Afd wählt, habe natürlich auch häufiger mit ihm darüber geredet und gestritten warum. Im Grunde sagt er immer nur "Die Afd ist noch in der Phase der Strukturierung, das wird schon noch"und "Sie sind die einzigen die heutzutage noch gegen die aktuelle Politik sind"
Ahnunglos ist er nicht aber er ist einfach komplett gegen die derzeitige Regierung und Links war nie seins. Ich würde ihn er als enttäuschten konservativen Wähler einschätzen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

10.02.2018 um 00:21
@Optimist

Was soll man denn besser verkaufen? Die selbe Politik der AfD nur verpackt in anderen Worten? Damit die CDU auf dem Level ist, wie 2005, wo sie angeblich so ist wie die AfD?
Sry aber was soll das bringen?


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

10.02.2018 um 00:21
Zitat von Moses77Moses77 schrieb:Ich kenne schon recht viele, die AfD aus Protest wählen.
Man wählt den Faschismus also aus Protest? Also solange bis man ihn endlich hat, sei's drum wer ihn letztendlich wieder einführt? Ist ja ne tolle Logig. Egal also, Hauptsache völkisch nationalistisch rechtsextrem.

Na dann:

t11dbb791abcb 27540176 1766605086694006


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

10.02.2018 um 00:24
Zitat von tudirnixtudirnix schrieb:Man wählt den Faschismus also aus Protest?
Klar, aber nur weil wegen Protest, aber man wählt sie und hofft die übernehmen die Macht, alles nur aus Protest... ;)


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

10.02.2018 um 00:28
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:Was soll man denn besser verkaufen? Die selbe Politik der AfD nur verpackt in anderen Worten?
nein, AfD ligth - so wie sie damals unter Lucke angefangen hatte.
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:aber man wählt sie und hofft die übernehmen die Macht, alles nur aus Protest... ;)
nein, ich denke, man hofft gerade umgedreht: dass die zwar nicht an die Macht kommen, aber gut als Denkzettel fungieren können.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

10.02.2018 um 00:30
Zitat von OptimistOptimist schrieb:nein, AfD ligth - so wie sie damals unter Lucke angefangen hatte.
Lucke war ne Anti-EU AfD, aber bei weitem nicht das was die heute sind. Das ganze ist nicht mehr vergleichbar.
Zitat von OptimistOptimist schrieb:nein, ich denke, man hofft gerade umgedreht: dass die zwar nicht an die Macht kommen, aber gut als Denkzettel fungieren können.
Wenn ich will das eine Partei nicht an die Macht kommt, was mache ich dann? Na? Ja komm schon was mache ich dann? ICH WÄHLE SIE NICHT!!! ;)


2x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

10.02.2018 um 00:33
@tudirnix
Es gibt nur eine AfD. Würde die CDU weiter nach rechtsaußen driften, wäre sie wie die AFD
Sie wäre wie die AfD, aber ohne diese ganzen Nazileute, welche die AfD anzieht wie die Scheiße die Fliegen.
Die AfD ist nur eine neuere, patriotischere Alternative zur CDU, inhaltlich sehr ähnlich.
Man wählt den Faschismus also aus Protest? Also solange bis man ihn endlich hat, sei's drum wer ihn letztendlich wieder einführt? Ist ja ne tolle Logig. Egal also, Hauptsache völkisch nationalistisch rechtsextrem.
Wie soll man der CDU denn sonst klarmachen, dass es so nicht weitergehen kann?
Splitterparteien unter 5% wählen, die dann den Parteien im Bundestag noch mehr Sitze bringen?
Gar nicht wählen mit selbem Effekt?
Es muss den Parteien schon wehtun.

@Optimist
Geh ich recht in der Annahme das von Menschen ausm Osten sprichst?
Nee, aus dem Westen.
@Bone02943
Was soll man denn besser verkaufen? Duie selbe Politik der AfD nur verpackt in anderen Worten? Damit die CDU auf dem Level ist, wie 2005, wo sie angeblich so ist wie die AfD?
Sry aber was soll das bringen?
Ordnung, Sicherheit, Stabilität, sag du es mir.
War es nicht die Merkel CDU die einst vor vier Jahren Wahlkampf gemacht mit dem Slogan "keine Experimente" und über 40% der Stimmen holen konnte?
Was dann an gesellschaftichen Experimenten kam, wissen wir ja.
Wenn ich will das eine Partei nicht an die Macht kommt, was mache ich dann? Na? Ja komm schon was mache ich dann? ICH WÄHLE SIE NICHT!!! ;)
Damit dann die Partei, mit der ich komplett unzufrieden bin und die sicher stärkste Kraft wird, noch mehr Sitze bekommt?
Die AfD belebt doch den Bundestag, das ist reinster Balsam für die Seele, wenn man sieht, wie sich die CDU-Abgeordneten bei vielen Anträgen zusammenreißen müssen, nicht öffenlich zuzustimmen.


2x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

10.02.2018 um 00:33
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:Wenn ich will das eine Partei nicht an die Macht kommt, was mache ich dann? Na? Ja komm schon was mache ich dann? ICH WÄHLE SIE NICHT!!!
nein, das finde ich zu einfach gedacht.
Man will provozieren. Und womit kann man das am besten? Mit einer Partei, welche sehr polarisiert und aufzumischen versteht.
Und dann hofft man, dass es genügend Linke- und SPD-Wähler gibt ... und auch Wähler der anderen Parteien ... sodass die AfD nicht an die Macht kommen kann (alles natürlich nur meine Meinung)


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

10.02.2018 um 00:35
Zitat von Moses77Moses77 schrieb:Sie wäre wie die AfD, aber ohne diese ganzen Nazileute, welche die AfD anzieht wie die Scheiße die Fliegen.
Die Inhalte der AfD sind geprägt von diesen Nazileuten. Würde die CDU diese Inhalte übernehmen dann wären sie was?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

10.02.2018 um 00:35
@Optimist
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:nein, ich denke, man hofft gerade umgedreht: dass die zwar nicht an die Macht kommen, aber gut als Denkzettel fungieren können.)
Welche Partei willst aber dann für ein "Denkzettel" wählen? :D Sonst würde nur Die Linke übrig bleiben und diese ist aus verständlichen Gründen im Osten verpönnt. Im Westen ist sie auch nicht sehr beliebt da früherer Gegner.
So ist eigentlich nur die Afd da. Frisch, Neu, zeigt Parolie. Sie bietet sich schon als Protest an.

PS: Ok ich wollte Optimist zitieren, weiß leider nicht warum Bone da steht sry^^


1x zitiertmelden