Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

71.043 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Familie, Wahlen, Partei ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.03.2018 um 18:35
@LuciaFackel
Tatsache ist das die Vertreter der AfD in den Landtagen vor allem dadurch auffallen die Fachausschussitzungen zu schwänzen
Im übrigen ist Deutsch Amtssprache,da ist es nur logisch das deutsch auch die Landessprache ist


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.03.2018 um 18:38
Zitat von LuciaFackelLuciaFackel schrieb:Es gibt nicht den geringsten Grund, sich gegen die Verankerung der deutschen Sprache als Landessprache im Grundgesetz auszusprechen.
Es gibt keinen Grund, es zu tun, schließlich ist deutsch schon als Amtssprache festgelegt.
(1) Die Amtssprache ist deutsch.
https://www.gesetze-im-internet.de/vwvfg/__23.html

Warum also einem Gesetz zustimmen, das keinen Vorteil bringt?
Zudem, will man jetzt Leute diskriminieren, die Dialekt sprechen? Das ist ja auch kein Deutsch ...
Und was macht man mit Unternehmen, deren Mitarbeiter nur Englisch sprechen? Wenn man jeden Furz auf hochdeutsch übersetzen muss, weil sonst jemand vor Gericht geht, was soll das?

Das Gesetz wurde übrigens schon öfter in den Bundestag eingebracht vor der AfD und es wurde immer abgelehnt ...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.03.2018 um 18:46
Zitat von WarheadWarhead schrieb:Im übrigen ist Deutsch Amtssprache,da ist es nur logisch das deutsch auch die Landessprache ist
Da es Beispiele gibt, in denen das nicht der Fall ist, wie in Indien, kann man von der Logik nicht auf so etwas wie eine Regel schließen.

@Issomad
Es ist sinnvoll, da Deutschland die Aufgabe hat, eine besonders hohe Zahl von Immigranten zu integrieren. Ohne eine gemeinsame Sprache als Basis ist das nicht möglich. Deutsch als Amtssprache reicht da nicht, es sollte auch als die gesprochene Sprache, also als Landessprache, festgelegt werden, als Verständigungswerkzeug in der Bevölkerung.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.03.2018 um 18:50
Zitat von LuciaFackelLuciaFackel schrieb:Es ist sinnvoll, da Deutschland die Aufgabe hat, eine besonders hohe Zahl von Immigranten zu integrieren. Ohne eine gemeinsame Sprache als Basis ist das nicht möglich.
Das gehört in Zuwanderungs- und Integrationsgesetze und nicht ins Grundgesetz.
Zudem redet ja eh jeder seinen regionalen Schnack ...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.03.2018 um 18:51
@Issomad
Woher hast Du die Idee, dieser Antrag würde Dialekte diskrimnieren?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.03.2018 um 18:51
@LuciaFackel
Ah schön,Indien,viel Spass und gute Unterhaltung in Indien,wir sind in Deutschland
In einem Deutschland in dem nichtmal Sachsen und Schwaben deutsch reden,das sind schonmal prima Beispiele für gesprochene Landessprache...a dösch isch a neigschmeckter,wemma redma ned


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.03.2018 um 18:55
Wenn ein Bayer loslegt, dann verstehe ich auch kein Wort ... das ist doch kein deutsch ;)
Und wenn man denen jetzt vorschreiben will, dass sie hochdeutsch zu sprechen haben, dann fängt wieder das nächste Geheule an ...

Der Antrag der AfD ist einfach unnötig und mehr oder weniger nur Deutschtümmelei ... Und wie geschrieben wurde das in der Vergangenheit schon öfter mit der klaren Mehrheit des Bundestages abgelehnt, das kommt alle paar Jahre wieder auf den Tisch ... Das ist kein Mobbing der AfD ...


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.03.2018 um 18:58
Deutsch ist doch die Amtssprache oder? Was bitte will man denn mehr? o_O


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.03.2018 um 18:59
Ja, @Warhead genau deshalb, als einigender Faktor, soll Deutsch da verankert werden. Bevor ein Hochdeutsch als solches Bindeglied eingesetzt wurde, konnten einige Dialekte sich sowas von gar nicht miteinander verständigen, dass sie auf die französische Sprache zurückgriffen, um miteinander zu kommunizieren. Hochdeutsch eint Deutschland sprachlich, ohne die Dialekte zu verdrängen. Die meisten Menschen sprechen sowohl ihre Mundart als auch Hochdeutsch. Wo siehst Du da ein Problem? Wo siehst Du in dem Antrag irgendetwas, das die Dialekte angreift?

Tatsächlich sind einige der Dialekte, die in Deutschland gesprochen werden, wirklich als eigenständige Sprachen eingestuft. 13 davon gelten als bedroht, darunter Bairisch, Nord- und Saterfriesisch, Jiddisch und Sorbisch.
Sie zu erhalten gilt ebenfalls als Kulturpflege, das ist ja wohl klar.
Hat aber nichts mit der Festschreibung des Deutschen als Landessprache zu tun.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.03.2018 um 18:59
@LuciaFackel
Du bewirbst dich also um den neuen Job der Kommissionsleitung,wir brauchen dann nämlich auch ne Kommission zum Schutz der deutschen Sprache,die spürt dann dedektivisch Sprachverfehlungen hinterher,und klagt an und straft ab,ja so stell ich mir das vor,diese Kommission wird dann in ein zu gründendes Amt eingebettet,dafür braucht es natürlich noch ein demensprechendes Gesetz,um dem Gesetz auch Leben zu verleihen,wir könnten gleich mal ne Wortfindungskommission gründen


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.03.2018 um 18:59
Bayrisch. sächsisch und den ganzen unverständlichen Scheiß kann man ja gerne verbieten, aber sonst?... :D


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.03.2018 um 19:01
@Warhead
Was brabbelst Du da für einen Blödsinn?
Zitat von WarheadWarhead schrieb:Du bewirbst dich also um den neuen Job der Kommissionsleitung,wir brauchen dann nämlich auch ne Kommission zum Schutz der deutschen Sprache,die spürt dann dedektivisch Sprachverfehlungen hinterher,und klagt an und straft ab,ja so stell ich mir das vor,diese Kommission wird dann in ein zu gründendes Amt eingebettet,dafür braucht es natürlich noch ein demensprechendes Gesetz,um dem Gesetz auch Leben zu verleihen,wir könnten gleich mal ne Wortfindungskommission gründen



melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.03.2018 um 19:02
Sry ich komm da nich ganz mit. Kann jemand in zwei Sätzen erklären, wass die Afd mit der Sprache da will?


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.03.2018 um 19:06
@LuciaFackel
Sorry aber es gibt keine Verschwörung gehen AfD. Sie sind selber an ihrer Reputation schuld und ihre Anhänger auch. Und ein Parteiprogramm sagt oft nichtmal das aus was die Parteien tatsächlich machen oder machen werden/würden. Dies gilt selbst für die Altparteien.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.03.2018 um 19:07
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:Sry ich komm da nich ganz mit. Kann jemand in zwei Sätzen erklären, wass die Afd mit der Sprache da will?
Deutschtümmelei, schrieb ich doch schon ... Und natürlich wussten sie, dass es abgelehnt wird, weil es immer abgelehnt wird ...
Das Mimimi sieht man hier ja auch wieder, sie bemühen sich ständig um die Opferrolle ...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.03.2018 um 19:08
@LuciaFackel
Ich brabble keinen Blödsinn,ich zeige nur den weiteren Verlauf deines schönen Gesetzes auf.Reichsverweser in der Kulturkammer für Sprache,hatten wir alles schon,da wurden dann Wörter zu undeutsch erklärt und verboten.
Es wurde auch Jazz und Swing verboten,undeutsch,es wurde ne ganze Menge mehr verboten,ich weiss ganz genau was die AfD bezweckt,schönen Dank auch,und du gehst den Nazis wie immer auf den Leim,ist ja nichts neues

Wikipedia: Reichskulturkammer


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.03.2018 um 19:08
@Issomad

Ja aber was wollten sie? Deutsch ist doch schon Amtssprache, was wollte man denn mehr?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.03.2018 um 19:09
Zitat von IssomadIssomad schrieb:Und wenn man denen jetzt vorschreiben will, dass sie hochdeutsch zu sprechen haben, dann fängt wieder das nächste Geheule an ...
Hast Du mitbekommen, dass Schäuble den SPD-Abgeordneten Saathoff zur Ordnung gerufen hat, hochdeutsch zu sprechen, als der friesisch sprach?
Selbstverständlich ist hochdeutsch die Verständigung aller Deutschen miteinander sowie mit Immigranten, die sich diese Sprache aneignen müssen.
Regional sprechen die Menschen Dialekte, die für Außenstehende oft kaum zu verstehen sind, und anhand derer die Menschen sich als Zugehörige zu dieser kleineren Gemeinschaft innerhalb des deutschen Volkes identifizieren.
Sprache ist ein wichtiger Punkt bei der Selbstidentifikation, und zwar die alltags gesprochene Sprache, nicht die Amtssprache.

Ich hab den Eindruck, Ihr unterstellt der AD, sie würde Dialekte verbieten wollen oder ausgrenzen. Da will ich aber mal wissen, wer Euch diesen Floh ins Ohr gesetzt hat. Mit einer sachlichen Auseinandersetzung hat das hier nichts zu tun, wenn Ihr nicht mal sagen könnt, wo dieser Vorwurf herkommt, woraus Ihr ihn ableitet.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.03.2018 um 19:10
Zitat von LuciaFackelLuciaFackel schrieb:Hast Du mitbekommen, dass Schäuble den SPD-Abgeordneten Saathoff zur Ordnung gerufen hat, hochdeutsch zu sprechen, als der friesisch sprach?
Das Gesetz habe ich oben zitiert, es gilt für Behörden, Gerichte, Parlamente und andere Verfassungsorgane ...
Deutsch ist die Amtssprache ... Reicht völlig aus ...


melden