Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

70.782 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Familie, Wahlen, Partei ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?

Wie geht es weiter mit der AfD?

25.04.2018 um 05:14
Die Nase von Gauland passt mir nicht und der Arsch von Storch ist mir schon lange ein Gräuel,wollt ich nur mal anmerken und hat nichts damit zu tun das die AfD ne Nazipartei ist


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

25.04.2018 um 05:25
@Warhead
Och Warhead... Mach doch nicht alles kaputt. :(


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

25.04.2018 um 05:30
https://www.blaetter.de/archiv/jahrgaenge/2018/april/afd-im-parlament-gegen-das-parlament
Für konstruktive parlamentarische Oppositionsarbeit ist die AfD offenkundig nicht zu haben. Sie ist im Kern eine antiparlamentarische Partei, die die Grundlagen der bundesdeutschen Demokratie zerstören will. Daher ist sie auch weder daran interessiert noch dazu geeignet, innerhalb des Rahmens des politischen Systems eine Repräsentationslücke am rechten Rand zu schließen.

Betrachtet man die Entwicklung der AfD in den bald fünf Jahren seit ihrer Gründung, so entsteht der Eindruck, als würde sie sich wie eine Kugel auf einer schiefen Ebene in immer schnellerer Fahrt nach rechts unten bewegen. Im Jahr 2013 begann sie als eine Rechtsabspaltung der Unionsparteien, die ein bürgerliches und seriöses Erscheinungsbild wahren wollte. Jedoch mobilisierte sie schon zu Beginn die Wähler verschiedener Rechtsaußenparteien und integrierte Kräfte der äußersten Rechten, darunter auch mehr oder weniger offene Rechtsextremisten. Geschickt vermied sie zunächst eine zu starke öffentliche Wahrnehmbarkeit dieser Positionen und Personen
Extremismus zeichnet sich dadurch aus, die Demokratie abzulehnen. Die AfD scheint genau das zu tun.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

25.04.2018 um 06:28
@satansschuh
Scheint??


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

25.04.2018 um 07:27
Zitat von NichtdieschonwNichtdieschonw schrieb:Ich finde man sollte nur die Nazikeule schwingen wenn sie auch angebracht ist .
Das ist sie bei der AfD.
Zitat von NichtdieschonwNichtdieschonw schrieb:Nicht bei allen Themen einfach nur weil man die Partei nicht leiden kann.
Es scheint als würden alle Themen nur noch auf eines hinauslaufen: Die Hemmschwellen senken.
Die AfD mag das ein oder andere Thema im Programm haben bei dem sie eine gescheite Meinung vertreten, aber die dienen nur dazu ein wenig den Schein zu wahren.
Zitat von NichtdieschonwNichtdieschonw schrieb:Mich regen im Moment mehr die anderen Parteien auf .
Ich bin damit auch unzufrieden, aber "mehr"? - Nein
Auch wenn du versuchst hier das "Gute" in der Anfrage zu erkennen, dient sie ganz sicher nicht dem was du denkst. Das Gesamtbild lässt eben keine Aufklärungsabsicht erkennen.
Zitat von NichtdieschonwNichtdieschonw schrieb:Probleme die man nicht sehen will weil könnte ja jemand beleidigt sein.
Da gebe ich dir recht, andere Politiker können ruhig auch mal klartext reden, auch zu anderen Themen. Jens Spahn hat es ja zum Thema Hartz4 getan. Ob man seiner Meinung ist oder nicht, er hat seinen Standpunkt geäußert. Aber anstatt das Thema dann mal seriös und auch Transparent zu diskutieren gab es nur Buh-Rufe und Empörung und danach -> Thema erledigt.
Das ist zB etwas was die anderen Parteien sicher nicht stärker macht, die AfD aber auch nicht schwächt.
Ich meine nicht das konkrete Beispiel, sondern das Verhalten.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

25.04.2018 um 09:28
@Nichtdieschonw
@dieschonwieda
@verfi##tundzugenäht
@dumdididum
@donnerdrummelzumquadrat

Ihr Schreiben ist eingegangen und wurde sogleich zur Weiterverbeitung in den Papierkorb verschoben.
Herzlichen Dank, dass Sie ihre Spammail auch an mich übermittelt haben.

Zum Inhalt ihres mit Lügenpresselink verzierten Schreibens vermag ich wenig zu sagen. Ich vermute der Inhalt sollte per Anhang versendet werden, jedoch versäumten Sie leider diesen anzutackern.

Ich freue mich sehr, dass Sie ihr ideologische Heim gefunden haben. Heim ist etwas sehr wichtiges, denn auch ich wohne dort.
Suchen Sie weiter! Wer sucht kann finden. Geldstücke. Lustige Schachteln, die ein gewisser Herr McDonalds wie Ostereier in die Botanik verbrachte. Schlangenhaut der mir nicht bekannten Vipernart Durex. Zuweilen findet sich sogar etwas Hirn, aber das ist wohl recht selten.

Bitte beehren Sie mich auch weiterhin mit Ihren überaus eloquent vorgetragenen Weisheiten. Nichts bereitet mehr Freude als gequirllte Kacke am Morgen.

Ihr feinstofflich ergebener
wuec

PS Sollten Sie mal auf ihren Wanderungen an einer Lokalität namens Bücherei vorbeikommen, sollten Sie ihre Paranoia in Urlaub schicken und beherzt eintreten. Dort steuern Sie bitte schnurstracks die Abteilung Geschichte an. Dort werden Sie Aufklärung finden. Nicht bei diesem Alternativbegabtenclub den Sie nannten.

PPS Wer dreimal ganz schnell Nazikeule sagt bekommt zum Desert Nazikeule im Reichsrand und eine Extrapille.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

25.04.2018 um 14:08
Zitat von NichtdieschonwNichtdieschonw schrieb: Ausser gegen diese Partei zu schießen kommt da nichts. Ärgert mich das ich eine von denen gewählt habe.
Wenn man konservativ ist, jedoch nicht AfD wählen will, bleiben ja nicht viele Möglichkeiten übrig? Oder?
Ich fand da eine Bundestagsrede vom 19.4.2018 bemerkenswert:
MDB MATTHIAS ZIMMER ÜBER ARMUT IN DEUTSCHLAND
Das ist die Rede, mit der ein CDU-Politiker die AfD gegen sich aufbrachte
https://www.journal-frankfurt.de/journal_news/Politik-10/MdB-Matthias-Zimmer-ueber-Armut-in-Deutschland-Das-ist-die-Rede-mit-der-ein-CDU-Politiker-die-AfD-gegen-sich-aufbrachte-31836.html

Bewahrend konservativ und sehr treffend, wie ich finde!


2x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

25.04.2018 um 15:16
https://www.tagesspiegel.de/politik/gesetzentwurf-im-bundestag-was-juristen-vom-afd-vorstoss-zur-volksverhetzung-halten/21209190.html
Dass das Ansinnen für Wirbel sorgen würde, dürfte der AfD-Fraktion klar gewesen sein - und der Absender erst recht: Die AfD fordert eine Änderung des Paragrafens, der Volksverhetzung unter Strafe stellt. Auch die Volksverhetzung gegen Deutsche soll strafbar sein. Den entsprechenden Gesetzentwurf stellte am Dienstag der sächsische Abgeordnete Jens Maier vor, der vor seinem Einzug in den Bundestag Richter am Landgericht Dresden war. Er ist selbst bereits mehrfach wegen Volksverhetzung angezeigt worden.
Uiuiuiui. Wenn das nicht schon mal ironisch ist? Aber klaro, es findet eine faktische Diskriminierung der Deutschen statt und ein Versuch das Deutsche und Europäische zu vernichten oder zu etwas anderem zu machen...oder soll wir sagen...konvertieren? :D


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

25.04.2018 um 16:48
opelaner schieben den höcke ab, wie cool ist das denn!

https://www.stern.de/politik/deutschland/bjoern-hoecke--afd-chef-wird-bei-opel-demonstration-in-eisenach-vom-hof-gejagt-7957426.html
Es birgt eine gewisse Ironie, dass ein AfD-Politiker wie Björn Höcke - der sich rigoros für Abschiebungen einsetzt - sozusagen selbst abgeschoben wurde: von den Beschäftigten des Opel-Werks in Eisenach. Die Opelaner freuen sich zwar über solidarische Unterstützung - auf die von Thüringens umstrittenem AfD-Chef verzichteten sie aber lieber.
jetzt versuchen diese faschisten mit einer eigenen gewerkschft aida sich in die betriebsräte einzuschleimen.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

25.04.2018 um 20:51
Zitat von dasewigedasewige schrieb:jetzt versuchen diese faschisten mit einer eigenen gewerkschft aida sich in die betriebsräte einzuschleimen.
Na, wenn das nicht eine Kollision mit einer anderen Marke gibt...
https://www.aida.de/
Die haben auch die Farbe „Blau“ im Logo.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

25.04.2018 um 21:57
@tudirnix
Ich glaub auch aus den eigenen Reihen wird sich keiner mehr über den komischen Hitlergruß wundern. Kannte schon normalere Leute die sowas dann plötzlich getan haben.
___
Da das niemand anders tut poste ich mal den Quark hier, auch wenn er mich langweilt - aber der Vollständigkeitshalber und da eh wieder Chats erwähnt wurden. Lesen braucht mans eigentlich kaum der Titel reicht - und da Leser des Threads bereits genügend AfD Chats gesehen haben weiß man schon vorher was da so geschrieben wird.
Ich hatte die Teile mit den Hunden aus aktuellen Gründen schon im Nazithread gepostet, aber das Ganze gehört wohl dennoch eher hier hin:

Über Wochen verfolgte der stern eine Whatsapp-Gruppe von AfD-Funktionären und -Mitgliedern. So geht's zu in der Welt der Partei.

Intro:
Sie sorgen sich um die Sicherheit von Frauen und Mädchen. Sie posten rassistische Hetzvideos mit Hunden. Sie bangen um den Diesel. Sie fordern Belege dafür, dass Jens R., der psychisch kranke Attentäter von Münster, "deutschen Blutes ist". Und sie stellen fest, dass es solche Attentate nicht gegeben habe, "bis Merkel kam". Ab und zu zoffen sie sich, aber meistens sind sie einig. Knapp 80 Männer und Frauen tauschen sich in der Whatsapp-Gruppe "Integrativ-Konservativ" aus. Die meisten sind Lokal- und Landespolitiker der AfD, einer sitzt im Bundestag. Ein Mitglied des AfD-Bundesvorstands ist auch dabei. Sie sind die Menschen, deren Stimmen der Gesundheitsminister Jens Spahn im Kopf haben dürfte, wenn er sich um "Recht und Ordnung" ("Bild"-Zeitung) in Deutschland sorgt.

Der stern konnte der Whatsapp-Gruppe mehrere Wochen folgen. Konnte insgesamt 3060 Beiträge lesen, 219 Fotos anschauen und 34 Filmchen. Es öffnete sich so etwas wie der Bauch der AfD, das Innere einer Bewegung.


Lügenpresse:
Viele AfD-Politiker und große Teile ihrer Anhänger eint, dass sie Zeitungen, Radio- und Fernsehsendern nicht mehr trauen. Sie glauben nicht, dass ihnen die etablierten Medien die Welt so zeigen, wie sie ist. Im Bundestag baut die AfD gerade eine eigene PR-Einheit auf, die sie Newsroom nennt und die wohl ein Gegengewicht werden soll zu den angeblichen "Fake News" der angeblich regierungstreuen Presse. Die Anhänger der Partei aber haben längst eine eigene Gegenöffentlichkeit etabliert – erst auf Facebook, verstärkt nun in Whatsapp-Gruppen.

Das Gutheißen von Hundeattacken und eigene Trainieren zum Aufhetzen auf "Ausländer":
1. Am 2. März 2018 um 8.44 Uhr postet die 65-jährige Brigitte D. aus Nordrhein-Westfalen ein Video. Vor einem Jahr hat sie in einem Interview gesagt: "Ich habe nichts gegen Ausländer." In ihrem Video ist nun ein Hund zu sehen und wie sein Herrchen ihm ein Leckerli hinhält. "Vom Türken", sagt das Herrchen. Der Hund weicht zurück. "Vom Deutschen", sagt das Herrchen danach. Jetzt frisst der Hund aus der Hand. "Der Hund hat noch Ehre", lautet der erste Kommentar in der Whatsapp-Gruppe.
(Die Lügen in den Interviews wären vielleicht auch mal eine Beachtung wert.)

2. Keine Stunde später folgt ein weiteres Video, eingestellt ebenfalls von einer Frau. Bei ihr tritt ein Rottweiler namens Apollo auf; er wird gefragt, was er mit den Einwanderern machen wolle. Der Hund fletscht die Zähne, schnappt mit dem Kiefer. "Jaaaa", lobt sein Herrchen.

Widerspruch gibts im Chat praktisch nie, auch nicht bei solchen Videos:
Die Hundevideos provozieren in dem Chat keinen Widerspruch. Wer nicht einverstanden ist, bleibt zumindest ruhig, auch wenn die Aussagen offen rassistisch oder menschenverachtend sind. So läuft es oft in der Gruppe. Der "Korridor des Sagbaren", der aus AfD-Sicht in den klassischen Medien so schmal ist – hier ist er sehr weit. In viereinhalb Wochen werden zwar auch 40 Nachrichten von den Administratoren gelöscht.
Nachhaltig beschweren wird sich aber nur ein Teilnehmer, ein Lokalpolitiker aus Westfalen. Ihn stört ein geposteter Film, der den Eindruck erwecke, Hitler sei zum Krieg gedrängt worden und Auschwitz habe es nie gegeben. "Trollt euch zur NPD", schreibt er, und dass er "mit Nazi-Sympathisanten nichts am Hut" habe. Beifall bekommt er dafür nicht. "Der Gegner ist draußen und nicht hier in diesem Saal", belehrt ihn ein Chatkollege.

Als Frankfurter finde ich das hier lustig:
Angst hält das AfD-Land zusammen. Sie zieht sich durch die Beiträge, etwa wenn im Video von der Frankfurter Einkaufsstraße Zeil orientalischer Gesang zu hören ist und dunkelhaarige Passanten zu sehen sind. Zum Anstieg der Geburtenrate in Deutschland heißt es: "Anstieg der deutschen Mütter 3 %, Anstieg der ausländischen Mütter 25 %." Und dann: "Man nehme die Sterberate hinzu, bei der das Verhältnis vermutlich umgekehrt ist, und fertig ist der 'Volkstod'."

Volk und Rasse scheinen nahe Verwandte zu sein. Überall machen die Chatmitglieder Trends aus, die sie beunruhigen. "Weiße Männer mit blauen Augen gibt es in Hollywood nicht mehr. Ausnahmen Willis und Di Caprio", behauptet ein AfD-Bezirkschef aus Nordrhein-Westfalen. "In der neuesten Staffel von 'Star Trek' sind Kapitän und Erster Offizier Asiatin und Farbige."


Weil das Blondheitsgen auch so dominant vererbt wird :D
Ich frage mich in welcher Welt die leben. Entweder bisher wirklich irgendeinem Dorf der Inzucht oder sie nehmen die Realität nicht ganz wahr. Wahr ist dass selbst die meisten Biodeutschen von Natur aus braunhaarig sind und hat einer nur "braune/schwarze" Haargene dann sind die Kinder auch bei blondem Partner nicht blond, da rezessives Gen. Schaut man in Pegidademos rein sieht man fast nur "gefährliche Dunkelhaarige".
Wo waren die ganzen Blonden von denen die reden? Oder gucken die nur früh bis abends nur NS Dokus?
Außerdem frag ich mich ob die mich dazuzählen würden - bin an sich typisch deutsch und Haut ziemlich hell aber halt fast schwarze Haare mit Locken, naja. Hitler war abgesehen davon auch sehr dunkelhaarig. Bei dem handelte es sich allerdings wirklich um einen gefährlichen Südländer (zumindest süd sofern man in Deutschland lebt).

Waffen:
"Waffenrecht für ALLE", fordert ein AfD-Mann aus Ostwestfalen. Und bald hallt es aus der Echokammer zurück. Eine Frau findet, man werde theoretisch gezwungen, auch seine Kinder zu bewaffnen. Sie ist in Sorge. Sie droht. "Irgendwann sag ich auch noch: 'Pass auf und fackel nicht lang.' Wenn das so weitergeht.

AfD als national-sozialistische Partei (stammt aus dem Chat, nicht von mir!) :
Reil (arbeitet eng mit Bernd Höcke zusammen) solle die enttäuschten Sozialdemokraten auffangen, schreibt einer im Chat.
"Dadurch wird die AfD national + sozialistisch", kommentiert daraufhin ein Administrator der Gruppe. "Passt schon", kommentiert jener Teilnehmer, der auch den Film über Hitler und Auschwitz gepostet hat.


Syrer:
"Syrien geht mir komplett am A ... vorbei. Von mir aus können die sich da 365 Tage im Jahr abschlachten. Liegt dann wohl in ihrer Natur. Hauptsache, sie belästigen uns nicht damit, nicht als Flüchtlinge vorm selbst angezettelten Krieg und vor allem nicht finanziell." Solches Empfinden findet Beifall und Bestärkung. Das Soziale tritt hervor, wenn die Gruppe über Deutschland spricht. Einen "Egoismus der Ellbogengesellschaft" stellt sie hier fest. Hier ist – anders als in Syrien – nicht der Einzelne gefordert, sein Schicksal zu meistern. Der Staat soll seine Bürger absichern.
https://www.stern.de/politik/deutschland/afd--der-stern-folgte-einer-whatsapp-gruppe-der-rechten-partei-7949432.html

Diese Vorgehensweisen sind noch beachtenswert:
Der Westen sei eben "umerzogen worden und leidet bis heute darunter. Es braucht sanftere Methoden als im Osten, um Vertrauen zu gewinnen, denn wir müssen hier auch die liberalen Migranten aus ganz Europa ins Boot holen", erklärt ein Kreisvorsitzender aus der Nähe von Düsseldorf.

Also die meisten sind nicht blöd, aber es gibt halt ab und zu Bots (damit meine ich auch menschliche) die mit dem "Weidel ist lesbisch" und "wir haben auch zwei Migranten" ankommen um gegen Kritiker der Partei zu argumentieren. Deswegen auch das Geschleime um Israel oder Italiener und Russen usw.

Und hier das Problem dieser Filterbubbles:
Sie sind oft schlecht gelaunt von all den negativen Nachrichten, die sie senden und lesen und kommentieren, manche posten bis weit nach Mitternacht. Eine Teilnehmerin bringt die Stimmung auf den Punkt. "Och Leute, ich hab keinen Bock drauf, jede einzelne Straftat Deutschlands hier in dreifacher Form präsentiert zu bekommen und drüber zu sprechen", schreibt sie. Dann verlässt sie den Chat.

Im Safespace diskutiert man halt von früh bis abends nur eine Sache, in Foren sind diese Leute selten und auf den Twitterchannels gehts meist auch nur um das eine Thema, klar bekommt man da miese Laune und steigert sich zu sehr in was rein.
Also vielleicht zocken die ja alle nebenbei oder sind heimlich in Filmforen aktiv, aber bei manchen bin ich da nicht sicher, zumal man ja irgendwie alles abzulehnen scheint da Hollywood und co ja auch zu links sind, Europäisches sowieso und weiß nicht was dann überhaupt noch bleibt, Asiatisches schauen die wohl auch eher nicht.

Vielleicht sollte man die wirklich da rausholen, die tun sich ja damit selbst keinen Gefallen. Ist kein Wunder dass die oft nicht mal mehr das Haus verlassen können weil die von Polit-Paranoiden umgeben sind und aus jeder Kleinigkeit der Weltuntergang gemacht wird.


2x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

25.04.2018 um 22:36
Zitat von Sixtus66Sixtus66 schrieb:"Weiße Männer mit blauen Augen gibt es in Hollywood nicht mehr. Ausnahmen Willis und Di Caprio", behauptet ein AfD-Bezirkschef aus Nordrhein-Westfalen. "In der neuesten Staffel von 'Star Trek' sind Kapitän und Erster Offizier Asiatin und Farbige."
Das muss Satire sein. So nen Scheißdreck muss man sich lange und hart erarbeiten.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

25.04.2018 um 22:59
@wuec
Ich weiß es auch nicht aber vielleicht glaubt mans irgendwann wenns immer wiederholt wird. Nur muss man theoretisch ein Gedächtnis besitzen und dann zurückdenken. Ich weiß nicht an welche Filme die dann denken.
Aber man übertreibt also ists wohl vielleicht auch nur Confirmation Bias. Dieselben Leute sagen ja auch dass man nur noch Schwarze und Schwule als Hauptrollen sieht.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

25.04.2018 um 23:01
@wuec
jo zumal Willis und DiCaprio nicht mitspielen.....aber ich hab da schon mehrere Blonde entdeckt...und die Liste der 100 Top Stars hat auch einige zu bieten......

https://www.abendblatt.de/kultur-live/article106748994/Die-Liste-der-100-besten-Hollywood-Stars.html


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

25.04.2018 um 23:17
@Sixtus66
Kann das noch Bias sein oder ist das längst pathologisch?
Dagegen erscheinen Flache Erde und Chemtrails ja geradezu vernunftverdächtig.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

26.04.2018 um 01:35
@wuec
Also wenn die schockiert sind, dass die neue Staffel von Star Trek da Asiaten mit drin hat sind sie zumindest keine Trekkies, so viel ist sicher.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

26.04.2018 um 03:19
@wuec
@querdenkerSZ
@Sixtus66
@Fichtenmoped
@dasewige
@Venom
@eckhart
@Geisonik
@Warhead
@satansschuh
@tudirnix
Zitat von Sixtus66Sixtus66 schrieb:Hitler sei zum Krieg gedrängt worden und Auschwitz habe es nie gegeben.
Diese Whatsapp-Gruppe die @Sixtus66 in seinem Beitrag vorgestellt hat, ist ein gutes Beispiel wie die Mehrheit der AFD Mitglieder/Wähler so nicht richtig tickt !
Man darf sich nicht täuschen lassen, die Mehrheit der Personen aus Wählern und Mitgliedern denkt in diesen Kategorien, Pegida, Montagsmahnwachen und Identitäre Bewegung. Wenn man sich die Verschwörungstheorien anschaut die in der AFD und den ihnen nahestehenden Gruppen geglaubt werden: Umvolkung, Rothschildt-VT, FED, "Zionisten steuern alles" u.ä.

Zu dem oben zitierten Satz: Man muss sich ja nur mal die Absatzzahlen der rechtsextremen Verlage in Deutschland ansehen, in denen Bücher wie "Hitler überlebte in Argentinien" verkauft werden. Allein der Kopp-Verlag hat im Jahr 2016 einen Umsatz von 10 Millionen Euro erreicht.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

26.04.2018 um 04:10
@che71
Das Problem ist auch dass gerade diese Hitlerverharmosungen oder saloppe Rassismen oder Antisemitismen Dinge sind die ich auch von einem Großteil der ganz normalen deutschen Bevölkerung kenne, so typisch AfD ist das nicht mal. Das erklärt aber auch wieso die AfD immer so reagiert, als sei krasse PI bisher immer das Normalste der Welt gewesen oder hinterfragen wieso etwas bestimmtes "jetzt plötzlich rassistisch" ist, weil die es nie so wahrnahmen.

Wohlgemerkt, diese Leute aus der normalen Bevälkerung die ich meine sind fast ausnahmslos Personen die sich nicht als Rechte sehen, sie wählten auch nie rechte Parteien (meist nur CDU), aber zuhause beim Familienfest oder sonstwo fallen dann dennoch diese typischen Sprüche die zumindest ich tausend mal hörte. Unter Hitler wäre blabla nicht passiert, dann das Aufzählen von guten Dingen die Hitler machte (Autobahn usw.), damals wurde auch nichts geklaut und die Jugend war anständiger, "Juden töten ist ein Verbrechen aber die wollen ja auch immer herausstechen brauchen eigene Schulen usw und sind oft reich und nutzen Arbeiter aus". Was noch? Hitlerwitze halt und sowas. Versteckter Rassismus oder indirekter "also was in Frankfurt für Gestalten in der Bahn sitzen da bekommt man Himmelangst!" - ich raffte erst viel später dass die einfach nur stinknormale Farbige meinten. Könnte die Liste ewig länger werden lassen wenn ich etwas nachdenke und mich erinnere. Rassistische Ausdrücke die nicht als solche wahrgenommen werden fallen auch oft, zB spricht man von Farbigen, also meckert nicht mal über sie, aber sagt dann nicht Schwarzer sondern andere Begriffe (nicht nur der mit N, gibt noch anderes), dasselbe mit "Polacken" die damals nur am klauen waren und es bis heute tun, dann meldet sich der obligatorische Witz-Onkel zu Wort *Bierhumpen anheb* "Ja wie sagt man immer, kaum gestohlen schon in Polen" *grins und trink* und alle lachen. Blabla kennen wahrscheinlich die meisten hier.

Also das Ganze zu bewerten oder die Herkunft der Sichtweisen ausfindig zu machen und in wie fern da klassische Rechtsextreme eine Rolle spielen ist jetzt ein anderes Thema, mir gings nur darum zu sagen wie üblich solche Sprüche sind.
Wohlgemerkt, um was Positives zu sagen, kenne das nur von ü50ern. Selbst meine Tante die in so einer Familie aufwuchs (mein Vater floh aus der DDR und war nur klassisch konservativ aber nicht rassistisch/hitlerverharmlosend) ist relativ normal. Empfindet westliche Großstädte anfangs auch immer als etwas fremdartig aber sie betreut u.A. freiwillig ein paar Syrer und fällt auch sonst nicht negativ auf.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

26.04.2018 um 05:10
Hmhm...Captain Kirk sass mit nem Alien,ner Schwarzen,nem Asiaten und nem Russen auf der Brücke der Enterprise.
Der Waffenoffizier von Picard war ein Klingone,die Psychotante stammte von Betazed,der Steuermann ein Cyborg

Von Babylon 5 rede ich erst besser gar nicht


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

26.04.2018 um 06:26
Zitat von eckharteckhart schrieb:https://www.journal-frankfurt.de/journal_news/Politik-10/MdB-Matthias-Zimmer-ueber-Armut-in-Deutschland-Das-ist-die-Rede...

Bewahrend konservativ und sehr treffend, wie ich finde!
Sehr guter Artikel, danke für den link


melden