Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

71.041 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Familie, Wahlen, Partei ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?

Wie geht es weiter mit der AfD?

13.02.2018 um 23:21
@Moses77

Was willst du damit sagen?
Zitat von Moses77Moses77 schrieb:die AfD-Wähler sind zum größten Teil Protestwähler
Und immer wieder könnt ich lachen, wenn es nicht so traurig wäre. Protestwähler fürn Arsch, als ob...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

13.02.2018 um 23:24
Zitat von Moses77Moses77 schrieb: "die AfD-Wähler sind zum größten Teil Protestwähler, die man wieder zurückholen kann"
Mit Rechts(radikal)ruk seitens der CDU/CSU? Wer's glaubt... Siehe den Kommentar von @Bone02943. So sind die mittlerweile drauf. Schau dich mal in den entsprechenden sozialen Netzwerken wie Facebook und Twitter um. Das kann man hier gar nicht verlinken, so ekelhaft ist das.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

13.02.2018 um 23:24
@Bone02943
Ich freue mich, dass zumindest einige in der CDU jetzt angemessen auf das katastrophale Wahlergebnis reagieren möchten und die AfD wieder überflüssig machen wollen.

Wieviele Umfragen soll es denn noch geben, bis auch du glaubst, dass die AfD mehrheitlich von Protestwählern gewählt wird, um die Volksparteien zum Umdenken zu bewegen.
@tudirnix, gilt auch für dich die Antwort

Sry für das fehlende Zitieren, mit dem Handy ist das ein Krampf.


2x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

13.02.2018 um 23:27
@Moses77
Das Ironische ist: während man sich bemüht die 13% wieder zurückzugewinnen, verliert man alle anderen.
Sieht man ja an den neusten Umfragen. SPD praktisch gleichauf mit AfD und CDSU unter 30%. Geile Taktik, CDU! Läuft.

Zumal die Idee schon an sich bedenklich ist. Nicht nur, dass man sich das Programm durch ein paar Protestwähler und Naziprobleme diktieren lässt, sondern wer sagt überhaupt dass man die a.) zurückgewinnen kann und die 13% b.) überhaupt aus der CDU Wählerbase kamen?
Statistiken deuten eher drauf hin dass die meisten ehemalige Nichtwähler waren und FDPler und ansonsten in etwa gleich stark aus allen anderen Parteien kamen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

13.02.2018 um 23:27
Zitat von Moses77Moses77 schrieb:Wieviele Umfragen soll es denn noch geben, bis auch du glaubst, dass die AfD mehrheitlich von Protestwählern gewählt wird, um die Volksparteien zum Umdenken zu bewegen.
Für mich ist das "Protestwahl" nur augenwischerei. Es gibt sooooo viele Parteien die man hätte aus Protest wählen können, aber nur eine hat die leute auch angesprochen und das war die AfD, dank ihrer Politik, ihrer Aussagen und ihren Leuten. Ich sehe da keinen Protest, sondern einen wunsch nach einem Wechsel.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

13.02.2018 um 23:29
Zitat von Moses77Moses77 schrieb:Spahn beginnt gerade beim Lanz mit dem künftigen Rechtskurs der CDU.
Niemand bestritt, dass Dein Wunsch in Erfüllung geht!
Zitat von Moses77Moses77 schrieb:Ich freue mich, dass zumindest einige in der CDU jetzt angemessen auf das katastrophale Wahlergebnis reagieren möchten und die AfD wieder überflüssig machen wollen.
Überflüssig wird die AfD jetzt nicht mehr, da für die AfD jetzt der Weg frei ist, den national - sozialistischen Kümmerer zu spielen.

Alles wie vorausgesagt.
Oder entscheidet sich die AfD nochmal um?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

13.02.2018 um 23:33
@Sixtus66
Merkel und das ganze Schulz-Drama in der SPD ziehen die Parteien zurecht runter.

Da sind keine bloßen Naziprobleme, wenn man sich nicht mehr so sicher fühlt wie früher und zurecht anzweifelt, dass man jährlich so viele Menschen integrieren kann.

Schau dir lieber nochmal die Wählerwanderungen an.

@Bone02943
Ja, der Wunsch endlich Merkel und ihre Politik wegzubekommen.
Kaum ein AfD-Wähler will den Haufen direkt in der Regierung haben, zumindest noch nicht.

Nur vor einer starken AfD fürchten sich die Volksparteien so richtig, wenn man die Tuerschutzpartei oder die Pogopartri wählt, ändert sich nix.


2x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

13.02.2018 um 23:35
@Moses77

Wer wählt eine Partei aus Protest, die ihre Gegner an die Wand stellen möchte, aufs Schafott bringen möchte und mit Löschkalk drüber, Hängen sehen will, sie jagen will, auf Kinder schießen will, Homosexuelle als degeneriert ansieht und diese zählen ins Gefängnis bringen will, den Holocaust leugnet, beleidigt demütigt und diffamiert, hetzt und unzählige Lügen verbreitet? Nur jemand der das so will und glaubt und zustimmt. Aber nicht aus Protest. Wer auch nur einen Funken Anstand besitzt, den ekelt das an, was aus diesen Mäulern kundgetan wird. Aber hey, gleich kommt von Dir wieder eine Beschwichtigung zu der Nazirhetorik. Und hast du dich mal gefragt, wie damals alles Anfing? Genau so. Und nicht anders. nimm dir mal ein ordentliches Geschichtsbuch zur Hand, aber bitte keines aus dem Kubitschek-Verlag.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

13.02.2018 um 23:36
Zitat von Moses77Moses77 schrieb:Kaum ein AfD-Wähler will den Haufen direkt in der Regierung haben, zumindest noch nicht.
Und deswegen wählt man den Haufen in die Landesparlamende und im Osten sind sie stärkste Kraft? Alles weil man gar nicht will das die regieren? Komm das Märchen kannste jemand anderem erzählen. ;)


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

13.02.2018 um 23:37
@tudirnix

So ist es, die werden eben genau deswegen gewählt!


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

13.02.2018 um 23:37
Zitat von Moses77Moses77 schrieb:Kaum ein AfD-Wähler will den Haufen direkt in der Regierung haben,
Eben. Die Afd und ihre Wähler wollen keinen anderen als AfDer an der Regierung haben.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

13.02.2018 um 23:38
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:Für mich ist das "Protestwahl" nur augenwischerei.
Ist doch völlig egal wie man es nun nennt. Auch ein Protest geht meist mit einem Änderungswunsch von irgendwas einher. Und da die AfD ja nun nicht nur von einem Wähler unterstützt wird, gibt es vielleicht auch unterschiedliche Motive und graduelle Abstufungen zwischen diesen.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

13.02.2018 um 23:39
Spahn:"nicht noch mal vier Jahre so weiter machen nach dem Wahlergebnis"

@eckhart
Bevor die AfD mit nationalsozialistischer Politik und Wahlversprechen Furore macht, finde ich es gut, dass Spahn sich dagegen wehren möchte, auch wenn man dazu wieder etwas populistischer werden muss.

@tudirnix
Menschen, die hier nicht mitlesen und die AfD für eine rechtere FDP light halten oder einfach nur wirklich abgefucked sind.
Kaum einer interessiert sich so leidenschaftlich für Politik wie wir hier.

Oder Menschen wie ich, die ganz bewusst das Risiko eingehen, um der CDU eins auszuwischen.


3x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

13.02.2018 um 23:42
@Tripane
Und jetzt hätte ich gern von Dir @Tripane gern dokumentiert, dass der Begriff "Ethnopluralismus" meine Marotte ist.
tripane schrieb:
Und das Glossar in dem Link halte ich für hilflosen, nicht weiterführenden Quatsch. Aber nachdem du es eben schon mal getan hast, kann ich auch sagen, dass ich den verlinkten Text http://www.bpb.de/politik/extremismus/rechtsextremismus/173908/glossar?p=17
für einigermaßen hilf- und wertlos halte.
Warum triffst Du solche Aussagenn über die Bundeszentrale für politische Bildung? Und was empfiehlst Du stattdessen als Alternative?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

13.02.2018 um 23:43
@Bone02943
Im Osten gibt es viele Wechselwähler und die wirtschaftliche Situation ist schlechter, sowie Fremdenfeindlichkeit etwas weiter verbreitet.
Die haben vorher schon zuhauf NPD in LP gewählt, jetzt kommt die dreifache Menge an Protestwählern noch drauf.

@tudirnix
Es bringt wenig, die Situation heute mit 1930 zu vergleichen.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

13.02.2018 um 23:43
Zitat von Moses77Moses77 schrieb:Kaum einer interessiert sich so leidenschaftlich für Politik wie wir hier.
Das wage ich zu bezweifeln. es gibt auch Menschen außerhalb des Forums. Und zwar jede menge. Wo lebst du?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

13.02.2018 um 23:43
Zitat von Moses77Moses77 schrieb:Oder Menschen wie ich, die ganz bewusst das Risiko eingehen, um der CDU eins auszuwischen.
Und wieso kann man das nicht tun in dem man eine ungefährliche Partei wählt?


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

13.02.2018 um 23:44
Zitat von TripaneTripane schrieb:Ist doch völlig egal wie man es nun nennt.
Ist es nicht. Mit Protest reden sich die Wähler raus man hätte angeblich ja gar nich diese Rechtspopulisten, Faschisten, Nazis, Göbbelsvereherer,.... gewählt. Aber man hat eben genau diese gewählt und zwar nicht aus Protest sondern aus überzeugung.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

13.02.2018 um 23:44
Zitat von Moses77Moses77 schrieb:Bevor die AfD mit nationalsozialistischer Politik und Wahlversprechen Furore macht, finde ich es gut, dass Spahn sich dagegen wehren möchte, auch wenn man dazu wieder etwas populistischer werden muss.
Ich glaube Dir auch, dass Du es möchtest, dass wir alle auf Spahn vertrauen. Erwartet habe ich es geradezu von Dir!
Scheiß auf die 40%Abgehängten.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

13.02.2018 um 23:46
Zitat von Moses77Moses77 schrieb:Die haben vorher schon zuhauf NPD in LP gewählt, jetzt kommt die dreifache Menge an Protestwählern noch drauf.
Das is kein Protest, der Rassismus ist nur wieder salonfähig ohne das man sich schämen muss, anders als damals wenn jemand sagte er hätte NPD gewählt.


melden