Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

71.041 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Familie, Wahlen, Partei ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.03.2018 um 12:02
@Tussinelda
Ich glaube es geht ihr lediglich um die Änderung der Amtssprachen, aber das macht doch keiner oder? Wenn sorbisch die Amtssprache in dem Gebiet ist dann sicher nicht erst seit Kurzem und plötzlich, oder?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.03.2018 um 12:04
Zitat von VenomVenom schrieb:Hat sich denn jetzt irgendwo plötzlich die Amtssprache geändert
nein, zum Glück noch nicht.
Aber es liest sich manches so (auch in den Medien), als wäre es Manchen egal, wenn es so wäre (Kulturbereicherung...)
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:DU willst nicht mit mehr als Deiner Muttersprache konfrontiert sein........
"konfrontiert" ist das falsche Wort und eine falsche Interpretation von dir.
Ich möchte ganz schlicht nicht irgendwann gezwungen sein, eine andere Sprache sprechen zu MÜSSEN. Das ist alles.
Und deshalb würde ich auch niemals in ein anderes Land mit fremder Sprache ziehen.
Wer dies jedoch aus freien Stücken tut, derjenige MUSS natürlich sich damit abfinden, dass dort seine Muttersprache nicht gängig ist und sich demzufolge möglichst anpassen, damits nicht zu viele Schwierigkeiten bei der Kommunikation gibt.


2x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.03.2018 um 12:04
@Venom
ich weiß, ich finde es nur lustig :D

es ist nicht DIE Amtssprache......und natürlich kann man da genauso gut Deutsch nutzen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.03.2018 um 12:05
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:ja genau, es wird hier ständig lamentiert, dass man ja gar kein Deutsch mehr hört, weil menschen sich fieser Weise in ihrer Muttersprache unterhalten, aber wenn es passt, dann kann man natürlich so argumentieren, dass es irgendwie scheisse ist, mehr als die Muttersprache lernen zu sollen :D ich lache mich echt schlapp
Und ich lach mich schlapp darüber, dass dieselben Politiker, die für Immigranten Sprachkurse einfordern, deren Besuch für unabdingbar und wichtig halten, deren Nichtbesuch zT sogar sanktionieren wollen, jetzt im Bundestag sich über eine gesetzliche Festlegung der deutschen Sprache lustig machen!

Noch mehr würde ich mich darüber schlapp lachen, wenn einzelne Abgeordnete der CDU/CSU und der FDP, die anno 2009 eben dieses, was jetzt die AfD fordert, genauso gefordert haben, sogar dieselben wie vor neun Jahren waren. Aber das jetzt rauszusuchen ist mir wirklich zu blöde.

Ihre eigenen Parteien waren es jedenfalls.

PS: Ist da von der neuen, zu bildenden Regierung nicht sogar so etwas wie ein Heimatministerium im Gespräch? Das wäre doch was dafür.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.03.2018 um 12:08
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Aber es liest sich manches so (auch in den Medien), als wäre es Manchen egal, wenn es so wäre (Kulturbereicherung...)
Kulturbereicherung heißt auch neue Sprachen usw. aber deswegen wird die deutsche Sprache jetzt nicht in Ämtern ersetzt und du bist nicht gezwungen bspw serbisch oder türkisch oder welche Sprache auch immer zusätzlich zu lernen :D

Dass es manchen egal erscheint liegt wohl daran, dass sie sich um so ein Szenario keine Sorgen machen und nicht weil ihnen so ein Szenario ganz egal wäre. So sehe ich das zumindest.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.03.2018 um 12:08
Zitat von OgellaOgella schrieb:Noch mehr würde ich mich darüber schlapp lachen, wenn einzelne Abgeordnete der CDU/CSU und der FDP, die anno 2009 eben dieses, was jetzt die AfD fordert, genauso gefordert haben, sogar dieselben wie vor neun Jahren waren.
Mich würde es nicht wundern!


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.03.2018 um 12:10
@Venom
Zitat von VenomVenom schrieb:Kulturbereicherung heißt auch neue Sprachen usw. aber deswegen wird die deutsche Sprache jetzt nicht in Ämtern ersetzt und du bist nicht gezwungen bspw serbisch oder türkisch oder welche Sprache auch immer zusätzlich zu lernen :D

Dass es manchen egal erscheint liegt wohl daran, dass sie sich um so ein Szenario keine Sorgen machen und nicht weil ihnen so ein Szenario ganz egal wäre. So sehe ich das zumindest.
Mit dieser Antwort von dir kann ich was anfangen und hoffe, dass das auch immer so bleibt :)


1x verlinktmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.03.2018 um 12:11
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Ich möchte ganz schlicht nicht irgendwann gezwungen sein, eine andere Sprache sprechen zu MÜSSEN. Das ist alles.
Und Du weigest Dich strickt, diesen Zwang zu begründen? Jetzt schon über mehrere Beiträge.
Wo ist denn eine Quelle für diesen angeblich möglich werdenden Zwang? (OT spielt ja jetzt schon gar keine Rolle mehr)
eine andere Sprache sprechen zu MÜSSEN
ist ja deutlich und laut genug!


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.03.2018 um 12:12
Zitat von eckharteckhart schrieb:Und Du weigest Dich strickt, diesen Zwang zu begründen?
muss ich nicht, wenn es nur eine Befürchtung eines Szenarios ist/war.

Und lies vielleicht einfach noch mal hier: Beitrag von Optimist (Seite 2.501)


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.03.2018 um 12:18
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Aber z.B. arabisch als Amtssprache... würde ja bedeuten, dass alle Dienstleister und Staatsdiener gezwungen wären arabisch zu lernen
@Optimist
Du hast also 10:28 auf einen Post von 12:08 reagiert?

Das mit dem "andere Sprache lernen MÜSSEN" geht schon stundenlang!
Deshalb fragte ich schon ob das nach VT gehört, gemeinsam mit der angeblichen Umvolkung.

Oder gehört das beides zusammen? @Optimist ?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.03.2018 um 12:39
Die AfD und ihre Anhänger wollen doch letztendlich immer wieder dasselbe: Privilegie für "Biodeutsche" und somit die Höherstellung. (außer man ist links, versteht sich) Zudem wollen sie anscheinend die Abschaffung oder zumindest starke Dezimierung von jeglichen anderen Kulturen, Ethnien etc. auf deutschem Boden. Der ein oder andere würde dazu sagen "Deutschland den Deutschen", der andere würde es offen mit "Ausländer raus" ergänzen.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.03.2018 um 12:47
Amtssprachen sind hier nicht das Thema und ob hier irgendwann mal arabisch ( :vv: ) Amtssprache sein wird. Zurück zum Topic und das lautet nach wie vor AfD!


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.03.2018 um 12:48
@Ogella
mir ging es um die user hier, nicht um Politiker ;)

außerdem sollte man sich erst dann darüber aufregen wollen, wenn man die Begründungen, die die Parteien damals hatten und die Begründung der AfD vergleicht. Denn darum geht es ja, um die Begründung, die die AfD anführt.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.03.2018 um 14:55
@eckhart
Ich sehe das ganz einfach: CDU/CSU und FDP hatten das mal auf dem Schirm, haben sich danach damit beschäftigt und haben es aus gutem Grund sein gelassen.
Für die AfD kann nichts einfach genug sein, deshalb wollen sie es mit einem Federstrich wegwischen.
Du siehst anscheinend vieles ganz einfach.
Geht es im eigentlichen um Sinn oder Unsinn dieses Antrages? Nein!
Es geht einfach darum die AfD komplett zu blockieren. Das sieht man an jedem Redebeitrag der Alt-Parteien.
aus gutem Grund
Na da bin ich gespannt welcher Grund das ist.


3x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.03.2018 um 15:02
Zitat von GrenoxGrenox schrieb:Na da bin ich gespannt welcher Grund das ist.
Heute vormittag ist das erwähnt worden (Vor der roten OT-Warnung).


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.03.2018 um 15:08
Zitat von GrenoxGrenox schrieb:Es geht einfach darum die AfD komplett zu blockieren.
Die blockieren sich mit ihrer deutschtümelnden Symbolpolitik doch selber.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.03.2018 um 17:02
Zitat von GrenoxGrenox schrieb:Es geht einfach darum die AfD komplett zu blockieren. Das sieht man an jedem Redebeitrag der Alt-Parteien.
Lieferst du diesmal Belege für deine Behauptung oder trollst du nur weiter herum?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.03.2018 um 17:50
Zitat von VenomVenom schrieb:Die AfD und ihre Anhänger wollen doch letztendlich immer wieder dasselbe: Privilegie für "Biodeutsche" und somit die Höherstellung. (außer man ist links, versteht sich) Zudem wollen sie anscheinend die Abschaffung oder zumindest starke Dezimierung von jeglichen anderen Kulturen, Ethnien etc. auf deutschem Boden. Der ein oder andere würde dazu sagen "Deutschland den Deutschen", der andere würde es offen mit "Ausländer raus" ergänzen.
Wenn man mal deine Hassrhetorik (die der der AfD in nichts nachsteht, für die du aber alleine verantwortlich bist) rausnimmt, bleiben da nur höchst "gewöhnliche" Forderungen übrig, wie sie wohl in den meisten Staaten dieser Welt Zuspruch fänden.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.03.2018 um 17:56
[quote
Zitat von TripaneTripane schrieb:Wenn man mal deine Hassrhetorik (die der der AfD in nichts nachsteht, für die du aber alleine verantwortlich bist) rausnimmt
Und bei den Afdlern und Sonstigen sind die "Neger", "Musselmannen", Migranten allgemein und die Linksfaschisten schuld, ist klar :D
Zitat von TripaneTripane schrieb:bleiben da nur höchst "gewöhnliche" Forderungen übrig, wie sie wohl in den meisten Staaten dieser Welt Zuspruch fänden
Hm :ask:


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.03.2018 um 18:27
Anhand dieses Antrags der AfD auf die Verankerung der deutschen Sprache als Landessprache im Grundgesetz kann man ein sehr originelles Phänomen ganz gut darstellen.
In zig Interviews und Talkshows wurden Vertreter der AfD besonders kurz nach der Wahl in den Bundestag immer wieder gefragt, ob sie eine Fundamentalopposition im BT betreiben wollen würden.
Zur Erklärung: Fundamentalopposition bedeutet, dass man einfach zu allem, was die Regierungsparteien wollen, "nein" sagt, um die Arbeit der Regierung zu blockieren.
Tatsächlich hat die AfD sich nie so verhalten, auch in den Landtagen nicht. Sie hat überall als konstruktive Opposition mitgearbeitet und sinnvolle Anträge der anderen Parteien unterstützt.
Wer nun seit geraumer Zeit aber sozusagen eine Fundamentalopposition zu dieser konstruktiven Opposition darstellt, das sind die Altparteien.
Es gibt nicht den geringsten Grund, sich gegen die Verankerung der deutschen Sprache als Landessprache im Grundgesetz auszusprechen. Sie tun es nur, weil der Vorschlag von der AfD kommt, und um einem Vorschlag dieser neuen Partei Widerstand zu bieten, widersprechen die sogar ihren eigenen Anträgen aus früheren Jahren.
Und erst vor wenigen Tagen hat die Union beschlossen, jede Zusammenarbeit mit der AfD abzulehnen.
Schon merkwürdig, wie man der AfD genau dieses Verhalten unbegründet immer wieder vorgeworfen hat, aber dasselbe Verhalten bei den Altparteien niemanden stört.

Anbei der Antrag, den die AfD gestellt hat: http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/19/009/1900951.pdf
Er enthält keinerlei Abwertung anderer Sprachen, keinerlei Forderung nach Verboten, sondern ruft lediglich zu Erhalt und Pflege unserer eigenen auf.


1x zitiertmelden