Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

71.057 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Familie, Wahlen, Partei ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?

Wie geht es weiter mit der AfD?

16.03.2018 um 21:01
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Verstehe ich auch wiederum (auch das hat nicht mal was mit verzeihen zu tun, wenn ich sowas verstehe :) )
ich erinnere mich, dass du dich rausreden wolltest, als ich dir mehrere Belege lieferte, was das Verstsehen betrifft, du diese wegen deiner Augen nicht lesen konntest eh wolltest, zum Thema Rechtsextremismus. Du erinnerst Dich auch!?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

16.03.2018 um 21:02
@tudirnix
ja ja, schon gut - keine Lust, mich weiter mit dir rum zu streiten
Schönen Abend noch.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

16.03.2018 um 21:08
Zitat von OptimistOptimist schrieb:solltest vielleicht mal was mich betrifft weniger denken, wenn du laufend so dermaßen falsch liegst.
Falsch liege ich höchstens bei denen, die sich vage und kryptisch ausdrücken.
Warum sollte man bei dieser sich bietenden Möglickeit nicht alle Möglichkeiten ausreizen? Irgendwann errät trifft man das Richtitige ins Schwarze.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

16.03.2018 um 21:12
@Optimist
den Link gelesen?
hast du auch dafür Verständnis parat? Würde mal gerne deine Position dazu hören und vor allem einen Kompromissvorschlag, den du ja befürwortest bei diesen besorgten Bürgern.
Hinweis für dich: Brander u.a nutzt die Plattform zur Wahlwerbung.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

16.03.2018 um 21:17
@tudirnix
Noch mal: Es ging auf der vorhergehenden Seite - BEVOR du mich dann angesprochen hattest - nicht um Verständnis oder Verzeihungen, sondern um das hier z.B.:
Zitat von paranomalparanomal schrieb:Grundsatzdiskussion heisst das Zauberwort.
Zitat von OptimistOptimist schrieb:und was, wenn jemand (kein AfD-Anhänger) zu einem bestimmten Thema ähnliche Positionen vertritt wie die AfD.
Aber nicht weil die AfD das auch sagt, sondern nur deswegen weil derjenige das zufällig eben genauso sieht, es ihm jedoch egal ist, wer das alles auch so sieht oder nicht...... er hält seine Position für richtig und vernünftig.
Wird diese Ansicht bei der Grundsatzdiskussion dann madig gemacht, WEIL die AfD das ähnlich sieht oder würde dann ganz sachlich das Für und Wider ausdiskutiert werden?
Und das wäre hier so ein Beispiel:
Zitat von neugierchenneugierchen schrieb:Siehe den AfD Antrag zur deutschen Sprache .... es geschieht.
Die Abgeordnete der anderen Fraktionen reagieren auf die Initiative mit Spott, aberBrandner erinnerte daran, dass zwei Parteitage der CDU und ebenso deren früherer Bundestagspräsident Norbert Lammert jene Forderung erhoben hatten,https://www.welt.de/politik/deutschland/article174124299/Deutsch-als-Staatsziel-Wie-die-AfD-im-Bundestag-auf-Platt-ausge...



1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

16.03.2018 um 21:20
@Optimist
Ja genau Grundsatzdiskussion und nicht Kompromiss zu der AfD Linie
Zitat von tudirnixtudirnix schrieb:völkischer Nationalismus respektive Etnopluralismus, Rassismus, Antisemitismus, Homosexuellenfeindlichkeit, Frauenfeindlichkeit, Rechtsradikalismus, Rechtsextremismus bis hin zu Neonazismus usw
Was sagst du zu dem Bericht den ich verlinkte? Da sind wir bei der Grundsatzdiskussion nämlich angelangt.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

16.03.2018 um 21:37
Poggenburg wird seinen Vorsitz bei der Enquete-Kommission wohl doch nicht aufgeben. Ist ja auch zu schön der Job, dass ausgerechnet er in den Genuss bzw in die Position kommt, die Linken demütigen zu können. Sowas nennt man wohl extreme Demokratie in Sachsen-Anhalt..!

https://www.morgenpost.de/politik/article213665977/Mit-Andre-Poggenburg-tritt-der-Scharfmacher-der-AfD-ab.html
Poggenburg erklärte am Donnerstag, er werde sich nicht komplett zurückziehen: Er will Landtagsabgeordneter und Kreisvorsitzender im Burgenlandkreis bleiben. Und: Er werde sich auf seine "neue Aufgabe als Vorsitzender der Enquete-Kommission Linksextremismus konzentrieren", schrieb er in seiner Erklärung. In Sachsen-Anhalt ist die AfD Oppositionsführerin. Die Einsetzung der Kommission zum Linksextremismus hatte für heftige Diskussionen gesorgt - vor allem deshalb, weil auch viele CDU-Abgeordnete dem AfD-Vorschlag zugestimmt hatten.



melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

16.03.2018 um 21:45
Zitat von FordFord schrieb:2013 hat sich eine neue Partei gegründet, die recht beliebt wurde. Das passiert nicht einfach so. Das bedeutet, dass diese neue Partei Ziele verfolgt, die sonst niemand vertritt.
Sie hat den Neoliberalismus der FDP übernommen,weitere Ziele überschneiden sich mit NPD,Reps und diversen weiteren Parteien und Gruppierungen am rechten Rand oder darüber hinaus.
Der Unterschied besteht darin das sie sich bürgerlich geben
Zitat von FordFord schrieb:Wir wissen alle, was in Deutschland zwischen 2013 und 2017 los war. Ein großes Thema, welches das Land ewig beschäftigt und Europa gespalten hat.
Als ob Flüchtlinge das einzige und drängendste Problem wären,gut man kann von den wirklich dringlichen Dingen prima ablenken,dann muss man sich nicht damit beschäftigen und Massnahmen einleiten die noch viel weniger populär wären.
Zitat von FordFord schrieb: Die Bürger wollen keine andere Kultur aufgezwungen bekommen.
Was denn für eine Kultur soll aufgezwungen werden??Schliesslich kamen Flüchtlinge aus den verschiedensten Kulturkreisen...


2x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

16.03.2018 um 21:56
Zitat von WarheadWarhead schrieb:Was denn für eine Kultur soll aufgezwungen werden??
Ich hab da was direkt vor der Haustür!
Petition fordert: Sachsen raus aus Deutschland, rein nach Russland
Ein Austritt Sachsens aus der Bundesrepublik dürfte den einen oder anderen Befürworter finden.

Und nun fordert eine Petition genau das.
Damit nicht genug: Der Freistaat soll stattdessen Teil der Russischen Föderation werden.
https://www.stern.de/politik/deutschland/petition-fordert--sachsen-raus-aus-deutschland--rein-nach-russland-7022824.html

Und ich dachte, nach 1989 hätte ich das überstanden!


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

16.03.2018 um 22:23
Zitat von paranomalparanomal schrieb:Ne, Grundsatzdiskussion heisst das Zauberwort.
Auch für eine Grundsatzdiskussion braucht es eine gewisse Kompromissbereitschaft.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

16.03.2018 um 22:37
@Tripane

Wo ist der Punkt der Kompromissefindung bei solchem
Zitat von tudirnixtudirnix schrieb:völkischer Nationalismus respektive Etnopluralismus, Rassismus, Antisemitismus, Homosexuellenfeindlichkeit, Frauenfeindlichkeit, Rechtsradikalismus, Rechtsextremismus bis hin zu Neonazismus usw
Gedankengut.

Die Frage hätte ich gerne unlängst beantwortet. Auch von dir, denn du warst auch angesprochen bei meiner Nachfrage diesbzgl.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

16.03.2018 um 22:56
Ich sprach ganz grundsätzlich von einer gewissen Kompromissbereitschaft als Vorbedingung für eine Diskussion(!).


3x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

16.03.2018 um 23:02
@Tripane
Zitat von TripaneTripane schrieb:Ich sprach ganz grundsätzlich von einer gewissen Kompromissbereitschaft als Vorbedingung für eine Diskussion
genauso sehe ich das auch.
Wenn die Positionen bei allen Beteiligten schon vorher feststehen braucht man auch nicht diskutieren.

Natürlich gibt's bestimmte Themen, da kann es keine Kompromissbereitschaft geben, entweder man ist dafür oder dagegen - z.B. Gleichberechtigung.
Ein Mittelding wäre dann sowas wie "halb schwanger" mMn (wie es letztendlich umgesetzt wird, ist dann wieder eine andere Frage, aber der theorethische Grundsatz ist eindeutig).


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

16.03.2018 um 23:13
Zitat von TripaneTripane schrieb:Ich sprach ganz grundsätzlich von einer gewissen Kompromissbereitschaft als Vorbedingung für eine Diskussion(!).
Wie man seit Einzug der AfD in die Parlamente beobachten kann, gibt es die AfD nicht ohne Fremdenfeindlichkeit, Antisemitismus, Homosexuellenfeindlichkeit und Verfassungsfeindlichkeit. Was für Kompromisse soll man mit diesen durch und durch verfassungsfeindlichen Positionen eingehen, ohne die freiheitlich-demokratische Grundordnung des Grundgesetzes aufzugeben?


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

16.03.2018 um 23:15
@Landluft
Die halbe Verfassung preisgeben


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

16.03.2018 um 23:17
Zitat von LandluftLandluft schrieb:Was für Kompromisse soll man mit diesen durch und durch verfassungsfeindlichen Positionen eingehen, ohne die freiheitlich-demokratische Grundordnung des Grundgesetzes aufzugeben?
Genau das herauszufinden, könnte ja Gegenstand einer solchen Diskussion sein. Ich sage nicht, dass das irgendwas mit diesem Strang zu tun haben muß. :D


2x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.03.2018 um 00:04
Zitat von TripaneTripane schrieb:Genau das herauszufinden, könnte ja Gegenstand einer solchen Diskussion sein.
Ernsthaft - was gibt es da herauszufinden? Entweder achtet man die Verfassung, dann gibt es keine Kompromisse mit Verfassungsfeinden, oder man schließt mit ihnen Kompromisse, dann gibt man die Verfassung preis. Für mich ist die Antwort klar: Ich achte die Verfassung und bekämpfe deswegen Verfassungsfeinde mit allen mir zur Verfügung stehenden Mitteln. Wenn du eine andere Position hast, sei dir das unbenommen, aber dann beklage dich bitte auch nicht über die Reaktionen.


3x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.03.2018 um 00:11
@Landluft
Zitat von TripaneTripane schrieb:Genau das herauszufinden, könnte ja Gegenstand einer solchen Diskussion sein.
Zitat von LandluftLandluft schrieb:Ernsthaft - was gibt es da herauszufinden?
was ist mit dem Beispiel der Sprache? :
Zitat von neugierchenneugierchen schrieb:Siehe den AfD Antrag zur deutschen Sprache .... es geschieht.
Die Abgeordnete der anderen Fraktionen reagieren auf die Initiative mit Spott, aber Brandner erinnerte daran, dass zwei Parteitage der CDU und ebenso deren früherer Bundestagspräsident Norbert Lammert jene Forderung erhoben hatten,https://www.welt.de/politik/deutschland/article174124299/Deutsch-als-Staatsziel-Wie-die-AfD-im-Bundestag-auf-Platt-ausge...



1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.03.2018 um 00:21
@Warhead
@Landluft
@tudirnix
@eckhart
@paranomal
@Venom
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Optimist schrieb:
und was, wenn jemand (kein AfD-Anhänger) zu einem bestimmten Thema ähnliche Positionen vertritt wie die AfD.
Aber nicht weil die AfD das auch sagt, sondern nur deswegen weil derjenige das zufällig eben genauso sieht, es ihm jedoch egal ist, wer das alles auch so sieht oder nicht...... er hält seine Position für richtig und vernünftig.
Wird diese Ansicht bei der Grundsatzdiskussion dann madig gemacht, WEIL die AfD das ähnlich sieht oder würde dann ganz sachlich das Für und Wider ausdiskutiert werden?
Du meinst dich mit dem "kein AFD-Anhänger" ?!

Was für eine Grundsatzdiskussion soll mit Leuten wie Poggenburg, Höcke oder ähnliche Gestalten möglich sein ?
Mehr oder weniger Antisemitismus, Fremdenfeindlichkeit, Homophobie usw. ?!
Zitat von TripaneTripane schrieb:Ich sprach ganz grundsätzlich von einer gewissen Kompromissbereitschaft als Vorbedingung für eine Diskussion(!).
Chamberlain hat auch geglaubt das man mit Hitler "Kompromisse" schließen könnte, die Geschichte hat da etwas anderes gezeigt !

Man macht mit Personen aus der AFD keine Kompromisse, das verbietet sich schon wegen diverser Äußerungen verschiedener Personen aus der Partei.
Zitat von OptimistOptimist schrieb:was ist mit dem Beispiel der Sprache? :
Das ist dümmste Deutschtümelei ! Deutsch ist die Amtssprache in Deutschland, da braucht man keine Grundgesetzänderung.


2x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.03.2018 um 00:30
Zitat von che71che71 schrieb:Du meinst dich mit dem "kein AFD-Anhänger" ?!
nein, ich spreche nicht immer für meine Person, sondern betrachte die Ereignisse in der Welt zuweilen auch einfach nur aus der Vogelperspektive ;) (und ja, bin trotzdem kein AfD-Anhänger)
Zitat von che71che71 schrieb:Was für eine Grundsatzdiskussion soll mit Leuten wie Poggenburg, Höcke oder ähnliche Gestalten möglich sein ? Mehr oder weniger Antisemitismus, Fremdenfeindlichkeit, Homophobie usw. ?!
DARUM gings aber NICHT in meinem Beispiel.
Zitat von che71che71 schrieb:Man macht mit Personen aus der AFD keine Kompromisse
man braucht ja auch nicht mit Personen Kompromisse machen, sondern bei Sachfragen, wie z.B. das Sprachenthema.
Zitat von che71che71 schrieb:Das ist dümmste Deutschtümelei
Deine Meinung.
Wenn Deutsch in der Praxis z.B. immer mehr verenglischt wird, dann ists halt kein Deutsch mehr - hat für mich nichts mit Deutschtümelei zu tun.
Wir haben nun mal die deutsche und nicht die englische Sprache als Amtssprache.


2x zitiertmelden