Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

70.782 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Familie, Wahlen, Partei ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?

Wie geht es weiter mit der AfD?

04.07.2018 um 09:53
Zitat von GeisonikGeisonik schrieb:Der Thread geht teilweise in die Richtung des Bashing.

Eventuell an der AfD interessierte werden hier nicht lange lesen. Somit wird auch kaum jemand hier davon überzeugt das die AfD vielleicht doch nicht die Alternative ist.

Zeitweise gehts hier im Thread nur darum wer das dämlichste Zitat findet um sich dann gegenseitig auf die Schultern zu klopfen.


Euer selbst ernanntes Ziel, gegen die AfD zu sein und durch das Ziel bedingt der Versuch AfD Wähler von der AfD wegzuholen wird so meiner Meinung nach mit Füßen getreten.

Ein unsicherer AfD wähler, kein ideologischer, wird so kaum überzeugt werden können.
Beim Rest braucht mans nicht versuchen, da wird sich so oder so nichts tun, aber genau aus dem Grund bringt das teilweise überschnelle "ähhhh das sind alles Nazis" bei denen nichts und verschreckt offene Leser.

In meinen Augen also sogar eine kleine Hilfe für die AfD...
Mein Reden, Geisonik!
Ich finde es wirklich sehr schade, aber wir müssen es wohl so hinnehmen. Wenn das Ziel der Mehrheit hier, und das liesst man sehr schnell raus, überhaupt keine vernünftige Diskussion ist, dann ist es leider so.

Mehrere meiner kritischen Beiträge wurden gelöscht, während die "kackbraue Gülle/braune Sekte" - Beiträge offensichtlich in Ordnung sind. Und da werden ehrlich Interessierte keine Chance haben, denn der Fisch stinkt vom Kopf zuerst. Der bessere Thread-Name müsste mMn lauten: "Lästern über die AfD, bis der Arzt kommt", das würde wesentlich besser passen. "Wie geht es weiter mit der AfD" war vll tanz zu Anfang wirklich so gemeint, darum geht es aber zu großen Teilen nicht mehr. Aber auf jeden Fall klingt es seriöser.

Ich freue mich aber zu sehen, dass es doch noch andere Leute gibt, die es ähnlich sehen und die auch in der Lage sind, dies offen und in angemessenem (!!) Tonfall anzusprechen^^


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

04.07.2018 um 10:00
@MarcusWright
was ein Mist. Man soll also nicht ganz deutlich aufzeigen, was die AfD sich alles so leistet? Weil das "Bashing" sein soll? Es kann gar kein Bashing sein, da die guten AfD Politiker höchst selbst verantwortlich sind für den Mist, den sie produzieren und den kann man auch ruhig öffentlich kundtun und kommentieren.


2x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

04.07.2018 um 10:01
@Geisonik
" Wahlkampfhelfer " sind wohl eher Leute wie seehofer, Merkel ,lindner, Schulz und Co die seit Monaten null Komma null zustande bringen ausser das einzige Thema was die afd hat zu bedienen .denn wenn man mal ehrlich ist hat die afd keine sachlichen Themen zu bieten über die man ernsthaft diskutieren kann . Geht ja wohl immer nur ums "volk" und Deutschland.

Besonders lustig ist es dann wenn sich afd Politiker alla von Storch auf komplexe Themen einlassen wie zb den Klimawandel , da kommt dann sowas wie " die Sonne scheint zuviel " .

Natürlich bietet die afd einfache Antworten fürs "einfache Volk ", das sind wohl Tatsachen wo wir wieder bei null Komma null zustande bringen sind alla Bildungsreform und co


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

04.07.2018 um 10:06
@Jedimindtricks
Aber die AfD hat "Programm" und ihre Politiker tätigen Aussagen ua in Talkshow, teilweise, wenn auch selten, mit klaren Meinungen wie Probleme zu lösen wären.

Eben diese Ansätze könnte man nehmen und Diskutieren anstatt das 3000te Zitat von irgendeinem bis dahin unbekannten AfD Mitglied zu holen in dem er was von Rassen und Abendland faselt.


Eben mal Abseits vom Stimmenfängerthema Nummer 1


2x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

04.07.2018 um 10:11
@Yoshimitsu
Zitat von YoshimitsuYoshimitsu schrieb:Nun, sie ist mit 16,5% derzeit auf einem historischem Höchstwert.
Aber nicht bei Emnid. :D
Zitat von YoshimitsuYoshimitsu schrieb:Wenn ich ein Linker wär, würde mir ja jetzt langsam der Arsch auf Grundeis gehen
Computer sagt aber: Nö

Warum sagt der Computer nö?

Nun, weil bei der Insa die AfD nur um 0,5% Punkte (von 16% auf 16,5%) gestiegen ist und bei Emnid die AfD um sage und schreibe ganze 2% Punkte gefallen ist. Nämlich von 16% auf 14% Punkte.

https://www.wahlrecht.de/umfragen/emnid.htm

Und ist den Ergebnissen der Insa Studie nicht so recht zu trauen? Aber natürlich, weil sie der AfD nah ist.

https://www.deutschlandfunk.de/meinungsforschungsinstitut-insa-umfragen-fuer-die-afd.862.de.html?dram:article_id=345327

Das Meinungsforschungsinstitut INSA sieht sich mit dem Vorwurf konfrontiert, der rechtspopulistischen AfD nahe zu stehen und die Partei in Umfragen höher anzusetzen. Institutschef Hermann Binkert weist das zurück. Geschäftliche und andere Beziehungen zwischen dem Institut und der AfD in Thüringen gibt es aber.

Dann ergibt das Ganze schon ein anderes Bild, nicht wahr? ;)
Zitat von YoshimitsuYoshimitsu schrieb:und ich würde mich fragen, ob AfD-bashing tatsächlich das richtige Mittel der Wahl ist. Oder warum es das Gegenteil bewirkt.
Tut es ja nicht. Siehe Emnid Studie.
Also, immer schön den Ball flach halten. Könnte bei der Entwicklung helfen, habe ich mal gehört.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

04.07.2018 um 10:16
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:was ein Mist. Man soll also nicht ganz deutlich aufzeigen, was die AfD sich alles so leistet? Weil das "Bashing" sein soll? Es kann gar kein Bashing sein, da die guten AfD Politiker höchst selbst verantwortlich sind für den Mist, den sie produzieren und den kann man auch ruhig öffentlich kundtun und kommentieren.
Moment, vll liegt ja hier nur ein Verständigungsproblem vor: Es geht also nicht um eine Diskussion, an der sich Leute aller Partein beteiligen können?
Es geht also eher um das kundt tun und kommentieren des "AfD-Mists", ja? Das entnehme ich deinem Beitrag.

Bashing=verbaler/(physischer ) Angriff - damit haben eure Beiträge also nichts zu tun, nein?

@Tussinelda


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

04.07.2018 um 10:19
Zitat von MarcusWrightMarcusWright schrieb:Wenn das Ziel der Mehrheit hier, und das liesst man sehr schnell raus, überhaupt keine vernünftige Diskussion ist, dann ist es leider so.
Dies bessert sich aber auch nicht, wenn man den Umstand, ob herbei fantasiert oder real, einfach so mir nichts dir nichts hinnimmt.

Sei ihnen ein strahlendes Vorbild und zeig den bösen Diskutanten wie man's richtig macht!

Denn nur vom Hände in den Schoß legen allein und kräftig auf die Tränendrüse drücken, kann sich nichts nach deinen Vorstellungen ändern, oder? ;)


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

04.07.2018 um 10:22
Zitat von MarcusWrightMarcusWright schrieb:Es geht also eher um das kundt tun und kommentieren des "AfD-Mists", ja? Das entnehme ich deinem Beitrag.
na dann haste offensichtlich Probleme zu erfassen, was ich schrieb. Von Ausschliesslichkeit schrieb ich nix.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

04.07.2018 um 10:23
Zitat von GeisonikGeisonik schrieb:Aber die AfD hat "Programm"
in der Tat , Bist du da schon mal drüber gestolpert ?
Denke das kann man mit " Islam , Ausländer, Deutschland " kurz und bündig zusammenfassen .
Es gibt eben kein klar erkennbares Programm ausser die Zeit wieder zurück zu drehen .
Sobald die afd das (nach)rechnen anfängt wirds doch schon recht dünne , da ist in keinsterweise Sachverstand vorhanden .ich behaupte sogar das bekommen wir beide auch noch hin paar Stammtischparolen nieder zu schreiben .


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

04.07.2018 um 10:29
@Geisonik

Ich habe mir das jetzt mal von letztem Montag an angesehen.

Thematisiert werden mehrere Anfragen der AfD, der Parteitag, die Rentenpolitik, die angestrebte Wirtschaftpolitik der patriotischen Plattform, Reden im Bundestag etc etc

Bei den "dämlichen Zitaten" von irgendwelchen "Parteimitgliedern, die keiner kennt" und die ein bißchen was von "Rassen und Abendland faseln" handelt es sich auch unter anderem lediglich um so Kleinigkeiten wie den 2. Weltkrieg zu einem Verteidigungskrieg machen und Diskussion um die Wirksamkeit von Zyklon B....alles also nicht der Rede wert...und wer das kritisiert....ja, der hat der AfD mal wieder einen Bärendienst erwiesen.

Dass niemand über die Politik redet, kann also nur einer verzerrten Wahrnehmung geschuldet sein oder ist im schlimmsten Fall eine Lüge.

Aber so läuft die "Diskussion" halt auch schon seit Jahren ab. Selbst wenn jemand den NS relativiert oder gar verherrlicht, muss man als erstes mal "die Linken" kritisieren, die das aufgreifen...denn die bashen ja. Die Aussage an sich, können wir easy mit "Schwachsinn" oder "Ja, irgendwas mit Abendland" relativieren und wegwischen.

Es werden dann irgendwelche unsinnigen Alternativen zum Umgang mit der AfD genannt (die teilweise längst umgesetzt werden, nur verleugnet) oder prinzipiell Kritik angemahnt...irgendwas mit Sachlichkeit...blablabla.
Das Fazit ist aber immer dasselbe....die AfD wird nur noch stärker....wegen den "Linken".

Da haben wir noch gar nicht davon gesprochen, dass natürlich auch sachliche Kritik sowie Kritik an der Politik natürlich auch als Bashing aufgefasst werden.

Dieses auffällige Verzerren der Sachlage, das Leugnen von Fakten, das Relativieren und ständige Zurückführen auf eine völlig absurde Ursache, kann man auch eigentlich gar nicht logisch in Einklang bringen, wenn da nicht der rote Faden existieren würde, dass man einfach quasi fanatisch alles scheiße findet, was "Linke" machen und die deshalb schon prinzipiell Unrecht haben müssen und alles falsch machen und natürlich auch die AfD zu verantworten haben....auch wenn man dafür heute dies und morgen konträr jenes erzählen muss....völlig egal.

Die ganzen Mahner zur Sachlichkeit und Kritiker der Kritik führen ja auch auffälligerweise nie eine Diskussion mit irgendwelchen Wählern oder Sympathisanten hier oder kritisieren gar die AfD....nein, die sind immer nur da, um den "Linken" zu sagen, wie doof sie sind.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

04.07.2018 um 10:32
Zitat von JedimindtricksJedimindtricks schrieb:in der Tat , Bist du da schon mal drüber gestolpert ?
Ja ich habe mir die Seite der AfD mal angeschaut.

Ich frage mich wer das alles bezahlen soll.
Mal allgemein über alle Themen Weg: alles wird besser gemacht und Steuern werden weniger.

Ich will auch so eine Gelddruckmaschine :cry:


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

04.07.2018 um 11:01
@Fierna
Ja die letzten Seiten gingen, wenn man sie sich mal genauer anschaut. Ich muss sagen das ich diesen Thread in letzter Zeit eher nur geöffnet habe, die ersten paar Posts gelesen und dann wieder raus bin, weils mir zuviel "blabla alles Nazis" war als Inhalt.
So wirds wohl nicht nur mir gehen...

Vor allem ein bestimmter User hat den Thread zwischendurch unlesbar gemacht. Der wurde jetzt aber etwas ausgebremst, so dass man hier derzeit vielleicht wieder etwas mehr erwarten kann.

Dennoch machst du auch in deinem letzten Post wieder unterschwellig einen klaren Vorwurf:
Zitat von FiernaFierna schrieb:kann man auch eigentlich gar nicht logisch in Einklang bringen, wenn da nicht der rote Faden existieren würde
Ich sehe es für mich als eine Beleidigung unterschwellig als AfD Unterstützer oder ähnlichem betitelt zu werden.
Zitat von FiernaFierna schrieb:Die ganzen Mahner zur Sachlichkeit und Kritiker der Kritik führen ja auch auffälligerweise nie eine Diskussion mit irgendwelchen Wählern oder Sympathisanten hier oder kritisieren gar die AfD...
Eben wegen dem Umgangston der hier teilweise herrscht.

Ein Beispiel?
Gerne...

Du hast deinen Post, mit der Kritik an meinem, ausführlich formuliert, deine Sicht der Dinge dargelegt, bei mir dadurch die neugier nochmal nachzulesen angeregt usw..
Alles OK.

Aber die erste Reaktion war eine andere, die nicht von dir kam:
...und zeitweise gehts darum, sich rechtzeitig auf die Seite der AfD zu stellen, damit man beim Ausmisten nicht mit betroffen ist.
Beeilt Euch!
Und eben diese Art hier im Thread ist es die mich dazu veranlasst nur noch sporadisch teilzunehmen.

Zuletzt eben wegen weiter oben genannten User garnicht mehr wirklich.

Dieses Verhalten, eine solche Antwort zu bekommen, wenn man mal versucht ein Thema zu diskutieren, hat mich hier verdrängt. Da habe ich keine Lust zu, mir nachsagen zu lassen ein rechter zu sein, die AfD zu wählen oder schützen zu wollen, nur weil ich nicht mitmache beim "Nazi" schreien.

Auch solch einen Absatz hast du in deinem Post
Zitat von FiernaFierna schrieb:Aber so läuft die "Diskussion" halt auch schon seit Jahren ab. Selbst wenn jemand den NS relativiert oder gar verherrlicht, muss man als erstes mal "die Linken" kritisieren, die das aufgreifen...denn die bashen ja. Die Aussage an sich, können wir easy mit "Schwachsinn" oder "Ja, irgendwas mit Abendland" relativieren und wegwischen.
Hier werde ich direkt zum NS relativierer? - Nein darauf will ich keine Antwort.
Ich will nur darauf aufmerksam machen das du das in dem Absatz so darlegst, indem die es in einem Zuge mit meinem "Abendland" Post beendest.
Wenn es mit meinem Post nichts zu tun hatte trifft es natürlich nicht zu, aber mir kam es so vor.


Ggf ist ja klar geworden was mich hier stört bzw. gestört hat.


2x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

04.07.2018 um 11:04
Zitat von GeisonikGeisonik schrieb:Ich frage mich wer das alles bezahlen soll.
Mal allgemein über alle Themen Weg: alles wird besser gemacht und Steuern werden weniger.
Also etwas womit man gut Punkten kann abseits von Migranten .


Man kann ja nicht verleugnen das es Probleme gibt , aber das jeder in Deutschland wie im schlaraffenland Leben kann ist , wenn man sich mal umguckt auf der Welt , Utopie .

Der Witz ist ja das " alle zu uns wollen " grade aufgrund der Bedingungen .


Also das Resümee lautet wohl nix sachliches , weil zahlen - Daten - Fakten fehlen im Programm .


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

04.07.2018 um 11:20
Zitat von GeisonikGeisonik schrieb:Ja die letzten Seiten gingen, wenn man sie sich mal genauer anschaut. Ich muss sagen das ich diesen Thread in letzter Zeit eher nur geöffnet habe, die ersten paar Posts gelesen und dann wieder raus bin, weils mir zuviel "blabla alles Nazis" war als Inhalt.
So wirds wohl nicht nur mir gehen...
Du liest den Thread also gar nicht wirklich, "weißt" aber dennoch, dass hier gewisse Dinge nicht angesprochen werden bzw dass sich hier alle falsch verhalten usw.
Ja, das ist genau diese Kritik aus Prinzip, die ich schon ansprach...mit dem Inhalt hat das halt höchstens partiell etwas zu tun, eher mit dem vermeintlichen politischen Weltbild der kritisierten Personen.
Zitat von GeisonikGeisonik schrieb:Ich sehe es für mich als eine Beleidigung unterschwellig als AfD Unterstützer oder ähnlichem betitelt zu werden.
Gut, dass ich das nicht getan habe. Ich habe die Haltung sogar ausdrücklich auf einen ganz anderen Punkt zurückgeführt.
Zitat von GeisonikGeisonik schrieb:Eben wegen dem Umgangston der hier teilweise herrscht.
Nö, weil die Leute schlicht nicht interessieren. Es ist eben die "Gegenseite" die einem auf den Geist geht und deshalb richtet man auch nur an die seine Kritik.

Anders ist es ja überhaupt nicht zu erklären, dass hier immer wieder Leute auftauchen, die den Masterplan im Umgang mit der AfD und deren Wählern/Sympathisanten besitzen, ihn irgendwie nie mal umsetzen bzw in der Praxis erproben.
Die ganzen Leute, die hier irgendwann wegen ihrer Hetze oder ihres nicht tragbaren Verhaltens ausgeschlossen werden müssen, werden ja nun nie (jedenfalls hätte ich das nie mitbekommen) zur Sachlichkeit aufgerufen, zu Kompromissen oder Verständnis ausgefordert usw...ist eine ganz einseitige Geschichte.
Zitat von GeisonikGeisonik schrieb:Hier werde ich direkt zum NS relativierer? - Nein darauf will ich keine Antwort.
Bekommst du aber.

Wenn man solche Aussagen zum 2. Weltkrieg oder Zyklon B oder "Ach, weg mit den Menschenrechten" ein paar Seiten weiter als "dämliche Zitate", populistisch und "von irgendwelchen Parteimitgliedern, die keiner kennt" darstellt, dann verharmlost man sie, insinuiert ihre Irrelevanz, ganz einfach.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

04.07.2018 um 11:25
@Jedimindtricks
Die Umsatzsteuer soll um 7% Punkte verringert werden, das bedeutet auf 12% abgesenkt.

Alleine der Schritt (ohne weitere Folgen) würde mit den Zahlen aus 2015 eine Einbuße von ca. 60 Mrd. Euro bedeuten (wenn ich mich nicht verrechnet habe bzw falsche Zahlen zur Verfügung)

Da hilft auch kein "Reiche höher besteuern" so einfach aus um die Lücke zu schließen.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

04.07.2018 um 11:30
Zitat von FiernaFierna schrieb:Gut, dass ich das nicht getan habe
Zitat von FiernaFierna schrieb:Es ist eben die "Gegenseite" die einem auf den Geist geht und deshalb richtet man auch nur an die seine Kritik.
Merkste selbst?

Auf den restlichen Kram werde ich allein wegen des letzten Absatzes überhaupt nicht eingehen, da ich alles vorher erklärt habe warum und weshalb. Um das ganze ganz ausführlich zu machen ists mir zuviel schreibarbeit zudem es OT ist.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

04.07.2018 um 11:31
Kann mir einer erklären wieso die AfD diesen einen völkischen Typen da Philip Stein eingeladen hat :ask: Vielleicht laden sie als nächstes auch jemanden von der NPD ein zur Beratung oder wie? :X


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

04.07.2018 um 11:41
@Geisonik

Nö, merke ich nicht.

Da müsste mein Weltbild ja noch dichotomer sein, als es der gesamte politische Diskurs in Deutschland sowieso schon ist.
Selbst wenn ich nur noch eine einzige Komponente in die Sache einfließen lasse, "die Mitte", auf dir sich Halb-Deutschland beruft, sind wir schon am dem Punkt, wo man nicht mehr ableiten kann, dass ich dir den von dir bemängelten Vorwurf gemacht hätte.

Von dort aus könnte man nämlich schon eine politisches Spektrum kritisieren, ohne dem anderen zugehörig zu sein.

Und selbst dann wäre mein politisches Weltbild lediglich von der Eindimensionalität einer Linie geprägt.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

04.07.2018 um 11:41
@Venom

Stein ist ein wichtiges Bindeglied Zwischen der AfD, dem IfS und der rechtsextremen Szene auch innereuropäisch sowie mit Kontakten zur Alt Right in den USA
Näheres zu Philp Stein:

https://lsa-rechtsaussen.net/magdeburg-neues-zentrum-fuer-neonazi-burschenschafter/


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

04.07.2018 um 11:46
@tudirnix
Hmm. Nagut, ein weiterer Fehler der AfD ^^ Sollen sie halt so weitermachen und allen möglichen Feindbildern ihrerseits in die Hände spielen, inkl mir. Mit so einem Scheiß tut sich die Partei alles andere als einen Gefallen.


melden