Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?

Wie geht es weiter mit der AfD?

06.12.2018 um 16:34
wanagi schrieb:Es ist ein Unterschied ob man eine Partei mag oder nicht oder ob man sie vernichtet sehen will, das ist dann keine Demokratie mehr und wenn nun der Koca Kola Spruch ist ja ein Aufruf sie nicht zu wählen.
Hinter dem Plakat steckt nicht Coca-Cola, sondern eine Gruppe von AfD-Gegnern namens „Modus“. Diese bekannte sich mittlerweile zu der Aktion. Man wolle gegen den „aktuellen Rechtsruck“ ankämpfen.
https://www.merkur.de/politik/wirbel-um-coca-cola-plakat-afd-politiker-rufen-zum-boykott-getraenks-auf-zr-10806100.html
@wanagi
Du möchtest also, dass sich alle Parteien mit "Modus" an einen Tisch setzen?
Oder reicht es "Modus" in den Bundestag einzuladen?
Oder würde ein runder Tisch folgendes vermeiden?:
„Ist das ein offizielles Statement? Ich möchte gern Klarheit, ob eine Firma, dessen Produkte ich 35 Jahre lang gekauft habe, mich offiziell diskriminiert“, will ein AfD-Sympathisant wissen. „Coca Cola hat ein Demokratie-Problem“, behauptet ein anderer Twitter-Nutzer mit Sachsen-Flagge als Profilbild, woraufhin ihn ein anderer fragt: „Es ist also ein Demokratie-Problem, wenn man seine Meinung äußert?“

Aus der AfD kommen sogar Boykott-Aufrufe. Der Bundestagsabgeordnete postete den Hashtag #CocaColaNeinDanke. Er wirft dem Konzern „politische Hetze“ vor. Heidelbergs AfD-Sprecher Malte Kaufmann meint: „Zum Glück gibt es auch für jedes Getränk eine Alternative.“
https://www.merkur.de/politik/wirbel-um-coca-cola-plakat-afd-politiker-rufen-zum-boykott-getraenks-auf-zr-10806100.html


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

06.12.2018 um 16:36
@tudirnix
Na, dann wird wohl zukünftig auch auf Pepsi verzichtet werden müssen, Coca-Cola ist ja schon tabu :D
Als goode Doitsche sollten Afdler eh von döösen Migrationsgesöffen Abstand nähmen und nor goodes doitsches Bäar ond doitschen Wein ond doitschen Schnaps tränken. Dann kömmt das "Hicks heil" auch loichter öber dä Lüppen!


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

06.12.2018 um 16:38
@Realo

Liest du eig auch mal die Quellen, die du verlinkst?

Da steht:
Heute wird die These, die finanzielle Unterstützung durch Industrielle sei ein entscheidender Faktor für den Aufstieg der NSDAP zur Macht gewesen, von derLehrmeinung in der Geschichtswissenschaft abgelehnt.
Und du behauptest das Gegenteil und setzt den Link drunter...

Das wird auf 6 Millionen Mark von 1930-1933 geschätzt bei einem Jahresetat der NSDAP von 70 bis 90 Millionen Mark. Es gibt keine Partei "der Mitte" die nicht ähnliche oder weit höhere Beträge erhalten hätte.
"Was tut die deutsche Industrie für die Wiedergeburt des deutschen Volkes - nichts!"
Adolf Hitler
Joachim Fest, Hitler, S. 447


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

06.12.2018 um 16:40
@Africanus
Seit Fönfurrfönfunviertzick wirrt zoröck gesoffen !!!!!
:D
Oder die Afdler verdursten...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

06.12.2018 um 16:51
@eckhart
Diese Gruppe hat wohl jede diskussionsfähigkeit verloren, wenn sie solche Plakate macht, die in meinen Augen den politischen Frieden gefährden. Sie wollen keinen Frieden sondern die Gewalt.
Ich finde, diese Gewaltgrps müssten in den Knast, dass am Ende nurnoch die friedliebenden Politiker und Menschen übrig sind, die sich alle an die Hand nehmen und friedenslieder singen, das hört sich lächerlich an aber so ist meine Vorstellung von der Welt, wie sie hoffentlich irgendwann mal sein wird.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

06.12.2018 um 16:57
Fierna schrieb:Da steht:
Heute wird die These, die finanzielle Unterstützung durch Industrielle sei ein entscheidender Faktor für den Aufstieg der NSDAP zur Macht gewesen, von derLehrmeinung in der Geschichtswissenschaft abgelehnt.
Aber immerhin gab es diese Interessenverquickung von Großindustrie und Politik und es zeigt, auf welcher Seite die Industrie stand. Allerdings meinen zweiten Satz nehme ich dann wieder zurück.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

06.12.2018 um 16:57
tudirnix schrieb:Die Deppen von der AfD allerdings sind ja wenig kreativ und kopierten die Idee mit einem Pepsi Plakat auf welchem "Sag ja zur AfD" steht. Da wollten sie mal wieder aber sowas von schlau sein.
Seh ich das richtig, auf dem Plakat trägt der Nikolaus/Weihnachtsmann einen blauen Mantel?
Will die AfD uns jetzt also Weihnachten klauen? Den Weihnachtsmann austauschen mit einer russischen Märchenfigur? Das die schon tief in Russlands Arsch gekrochen sind ist ja kein Geheimnis
aber das geht jetzt zu weit.
Ich bin schockiert und finde es unerhört, wie diese Kulturfrevel uns unsere Kultur rauben wollen!

Kein Fußbreit den Faschisten!


Immer wieder lustig bei der blauen Runde. *hicks :vodka:


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

06.12.2018 um 17:02
wanagi schrieb:Diese Gruppe hat wohl jede diskussionsfähigkeit verloren, wenn sie solche Plakate macht, die in meinen Augen den politischen Frieden gefährden. Sie wollen keinen Frieden sondern die Gewalt.
Ich finde, diese Gewaltgrps müssten in den Knast, dass am Ende nurnoch die friedliebenden Politiker und Menschen übrig sind, die sich alle an die Hand nehmen und friedenslieder singen, das hört sich lächerlich an aber so ist meine Vorstellung von der Welt, wie sie hoffentlich irgendwann mal sein wird.
Du willst Menschen in den Knast stecken, weil sie ein Coca-Cola Fakeplakat entworfen haben um eine politische Partei, hier die AfD, auf die Schippe zu nehmen?
Die Meinungsfreiheit wird dann aber auch gleich mit verboten oder?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

06.12.2018 um 17:04
@Bone02943
Tja, bei dem Fakeplakat der AfD wird allerdings nicht dafür plädiert.
Komisch oder?
Wieso da nicht? @wanagi


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

06.12.2018 um 17:09
@Bone02943
Die Meinungsfreiheit wird dann aber auch gleich mit verboten oder?
Ich finde die Meinungsfreiheit deckt Hassbotschaften NICHT ab.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

06.12.2018 um 17:10
wanagi schrieb:Ich finde die Meinungsfreiheit deckt Hassbotschaften NICHT ab
"Nein zur AfD" ist also eine Hassbotschaft?
Auweia, das erkläre mal näher.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

06.12.2018 um 17:11
@wanagi

Wo siehst du denn eine Hassbotschaft auf dem Plakat? Ich finde nichtmal eines auf dem photoshop Ding was pro AfD geteilt wurde.

Wenn das für dich Hassbotschaften sind, dann werden wir alle im Knast landen, bis die letzten Faschisten sich zufrieden die Hand geben können, bevor sie sich am Ende gegenseitig zerlegen. Schöne neue Welt. *pfeif


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

06.12.2018 um 17:16
wanagi schrieb:Ich finde die Meinungsfreiheit deckt Hassbotschaften NICHT ab.
Tut sie auch nicht.
Behaupten ja eigentlich nur Mitläufer der AfD.

Die Frage ist allerdings: wo zum Geier soll da eine Hassbotschaft sein?

Provokant? Locker
Böse? Gewiss
Gehässig? Ein wenig.
Hassbotschaft? Wo denn?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

06.12.2018 um 17:17
wanagi schrieb:Diese Gruppe hat wohl jede diskussionsfähigkeit verloren, wenn sie solche Plakate macht, die in meinen Augen den politischen Frieden gefährden.
Das gilt dann wohl auch für die AfD? @wanagi ?
AfD Berlin teilt die gefälschte Pepsi-Werbung auf Twitter
Nun haben Rechte zurückgeschlagen und ein eigenes Fake-Plakat erstellt – allerdings stand das Plakat nicht wirklich in Berlin, sondern ist eine Montage, die vermutlich in Photoshop gebaut wurde. Statt auf rotem Cola-Rot prangert bei dem Antwort-Plakat auf Pepsi-Blau der Slogan "Für eine besinnliche Zeit: Sag ja zur AfD!". Unter dem Sprucht ist das Pepsi-Logo und links im Bild ein Weihnachtsmann, der einen blauen Sack mit AfD-Logo in der Hand hält, zu sehen. Auf Twitter wurde das Foto über den Kanal "erwacht2014" verbreitet. Die Berliner AfD, die offensichtlich Ziel des gefälschten Coca-Cola-Plakats war, ließ es sich nicht nehmen und retweetete die gefälschte Pepsi-Werbung. In Anspielung an die Reaktion des Kommunikationschefs von Coca Cola schrieben die AfD Berlin noch zu dem Foto: "Nicht jedes Fake muss falsch sein.
https://www.stern.de/neon/wilde-welt/politik/-sag-ja-zur-afd----pepsi-fake-plakat-aufgetaucht---jetzt-droht-aerger-84798...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

06.12.2018 um 17:22
eckhart schrieb:Unter dem Sprucht ist das Pepsi-Logo und links im Bild ein Weihnachtsmann, der einen blauen Sack mit AfD-Logo in der Hand hält, zu sehen.
Welche schöne Geschenke wohl so ein AfD-Weihnachtsmann bringt? Und vor allem für wen?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

06.12.2018 um 17:25
plemplem schrieb:Welche schöne Geschenke wohl so ein AfD-Weihnachtsmann bringt?
Die Farbe sagt: Blaue Wunder?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

06.12.2018 um 17:29
Pepsi unterstützt traditionell der Reps (nicht Echsenmenschen - oder vielleicht doch), Coca Cola die Demokraten.
Eigentlich eine nette Anekdote, dass der Pepsi-Nikolausi für die AfD nur die Rute bei hat.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

06.12.2018 um 17:29
@plemplem
@wuec
@Bone02943
@tudirnix
Doch es ist eine Hassbotschaft, ich als SPD Wähler kann ja sagen "Wählt bitte SPD" aber zu sagen "Sag Nein zur AFD" ist in meinen Augen eine Botschaft sie aus dem politischem Diskurs auszuschließen, ich bin eher links aber ich sage trotzdem dass wir alle respektvoll und miteinander auskommen sollten ohne eine Partei auszuschließen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

06.12.2018 um 17:32
@wanagi
wenn man nein zu etwas sagt, dann ist das keine Hassbotschaft. Es heisst einfach, dass man etwas nicht will, ablehnt.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

06.12.2018 um 17:32
@wanagi
Dann wären ja auch
- Sag nein zu Rassismus
- Nein zu Drogen
- Nein zu weiß der Kuckuck
Hassbotschaften.

Einigermaßen absurd diese Auslegung.

Und was ist mit dem Gegenteil.
Ja zu dicken Autos
Ja zu Umweltschutz
Ja zu Menschenrechten (beide Listen können unendlich fortgesetzt werden)
die müsste dann ja auch Hassbotschaften sein, da sie semitsch das gleiche besagen nur mit anderen Vorzeichen.


melden
139 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Club of Rome - 205244 Beiträge