Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Wie geht es weiter mit der AfD?

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?

Wie geht es weiter mit der AfD?

01.12.2019 um 00:24
@eckhart
eckhart schrieb:Mäßigungsaufruf "light"
passt:
da wählen die den fügelnahen Chrupalla, der seinen Kreisverband wie eine Sekte führen soll und Kritiker übelst wegnobbt
https://www.focus.de/politik/deutschland/goerlitzer-frank-grossmann-mut-zur-wahrheit-ex-kreischef-kein-wahl-slogan-passt...


melden
Anzeige

Wie geht es weiter mit der AfD?

01.12.2019 um 00:45
tudirnix schrieb:da wählen die den fügelnahen Chrupalla, der seinen Kreisverband wie eine Sekte führen soll und Kritiker übelst wegnobbt
MorgenHeute, Sonntag, dem 1.September ist auch noch ein Tag, an dem sich die "lighte"Mäßigung bewähren kann, bevor dann ab Montag wie immer die ganze Härte des Politischen Alltags auf die AfD eindrischt.

Sonntag 1.September ab 10:00 den ganzen Tag politischer Frühschoppen von der AfD !

Der sonst übliche Presseclub fällt zugunsten der AfD aus!
Sonntagsspaziergang fällt zugunsten der AfD ebenfalls aus.
Wenn die AfD mit dieser Wahlhilfe nichts anfangen kann,
ist ihr auch nicht mehr zu helfen! wovon auszugehen ist, meine ich.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

01.12.2019 um 10:10
@eckhart
War wohl schon etwas spät heute morgen ? 1. September ????????
Evtl ist der Frühschoppen incl frisch gezapftem erst heute ? First of Dezember ?

Kein Presseclub heute ? Wie ärgerlich .
Aber schau mal, vielleicht stimmt dich das versöhnlich ?


https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/niedersachsen_1800/AfD-Parteitag-Volkswagen-Schriftzug-verhuellt,ndsmag34246.html

Zumindest von außen alles political correct . Ob das innen so ist ? Ich zweifle das stark an . Mutti sagte immer: außen hui , innen pfui .


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

01.12.2019 um 12:50
Calligraphie schrieb:Kein Presseclub heute ? Wie ärgerlich .
Für deine zukünftige Lebensplanung: wenn aus unterschiedlichen Gründen kein Presseclub auf ARD kommt, läuft trotzdem der "ursprüngliche" Presseclub, d.h. der internationale Frühschoppen, auf phoenix.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

01.12.2019 um 13:17
@Calligraphie
Stell Dir vor: Es wäre der 1.September-die AfD regierungsfähig, Meuthen und Chrupalla strahlen und die Sachsenwahl steht noch bevor...
Wäre da noch was ärgerlich?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

01.12.2019 um 15:04
@bgeoweh
Läuft gerade auf Tagesschau 24 , internationaler Frühschoppen . Heute richtig gut und richtig spannend . Die gr Volksparteien ..... Journalisten aus Europa mit ihrer Sicht auf die deutsche Situation.
Sehr wohltuend da zuzuhören . Auch wie man unsere Politiker im Ausland wahrnimmt .
Und wieder merkt man, es gibt dieses Problem der schwindenden soggn gr Volksparteien nicht exklusiv für Deutschland. Sondern das ist europaweit Tatsache.
Andere Länder gehen anders damit um als wir .
Und es wurde gerade unisono festgestellt, Platz für die AFD wurde geschaffen weil SPD und CDU ihre Positionen in den letzten Jahren verrückt haben. Wo eine Lücke klafft , haben Populisten überall weltweit leichtes Spiel.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

01.12.2019 um 15:50
Lügen Meuthen (,,Wer einmal lügt den glaubt man nicht'' - trifft auf Meuthen offenbar nicht zu) wurde in seinem Amt als Bundessprecher bestätigt.
2021 würde die Partei gebraucht, um Verantwortung zu übernehmen. Sie müsse in den nächsten zwei Jahren regierungswillig und -fähig werden.
Von wegen die AfD will nicht regieren.
In seiner Bewerbungsrede kündigte Meuthen an, die Professionalisierung der AfD weiter vorantreiben zu wollen. Und er machte deutlich, dass er die Partei gegen Rechtsextremismus klar abgrenzen wolle. "Gewiss ist, dass ich mein Gesicht nicht für eine Partei hergeben werde, die schleichend in die Tolerierung extremistischer Positionen abrutscht."
Wer's glaubt wird selig.
Aber gut zu wissen, daß sie sich nur vom Rechtsextremismus, aber nicht vom Rechtsradikalismus abgrenzen wollen. Sonst müßte man sich wohl von Höcke und Konsorten trennen.

https://www.tagesschau.de/inland/afd-parteitag-241.html


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

01.12.2019 um 16:40
Calligraphie schrieb:Und es wurde gerade unisono festgestellt, Platz für die AFD wurde geschaffen weil SPD und CDU ihre Positionen in den letzten Jahren verrückt haben. Wo eine Lücke klafft , haben Populisten überall weltweit leichtes Spiel.
Warum wurde diese Lücke aber nur einseitig geschlossen und gewählt?

Klar, die Union ist (nur an der Oberfläche) deutlich mehr nach Mitte-Links gerückt und die SPD wird nicht mehr als soziale Partei für die Arbeiterklasse wahrgenommen, was zwar richtig ist, aber die Wahrnehmung trügt.
Und darüberhinaus ist die objektive Wahrheit so oder so nicht nur schwarzweiß bzw. einfach.

Aber kommen wir zum eigentlichen wieder zurück:
Warum wurde die Lücke nur einseitig geschlossen? Nur mal auf Bundesebene bezogen.
Die vermeintliche vernachlässigte konservative, rechte Lücke wurde durch die blauen Schlümpfe vereinnahmt und geschlossen. Darum wurde sie immer weiter gewählt.

Nur fehlt mir auf der anderen Seite etwas...
Die soziale Lücke wurde zwar auch vereinnahmt. Die Linken boten ständig an, wenn wir es jetzt mal so ausdrücken wollen, die soziale Lücke zu schließen. Mit vielen ihrer Wünsche/Forderungen, mit ihrem gesamten Partei- und Wahlprogramm, hätten sie eigentlich die gesamte Arbeiterklasse und untere Schichten ansprechen müssen - und trotzdem bekam und bekommt die Linke auf Bundesebene magere Ergebnisse.

Was haben wir stattdessen erlebt?
Viele Arbeiter und vermeintlich sozial Abgehängte (gibt auch Artikel dazu) sind ins blaue Lager gewechselt, obwohl sie beim roten Lager eigentlich besser aufgehoben wären bzw. dort besser ihre Interessen vertreten worden wären.
Das ist für mich nicht wirklich logisch erklärbar.
Es sei denn all diese Menschen haben zusätzlich auch eine Rechte Einstellung und/oder darüberhinaus und haben diese Rechten Positionen lediglich nur an erste Stelle gerückt und für sich das große Feld der Sozialpolitik zb. einfach nur auf untere Ränge verwiesen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

01.12.2019 um 16:52
rhapsody3004 schrieb:Viele Arbeiter und vermeintlich sozial Abgehängte (gibt auch Artikel dazu) sind ins blaue Lager gewechselt, obwohl sie beim roten Lager eigentlich besser aufgehoben wären bzw. dort besser ihre Interessen vertreten worden wären.
Das ist für mich nicht wirklich logisch erklärbar.
Es sei denn all diese Menschen haben zusätzlich auch eine Rechte Einstellung und/oder darüberhinaus und haben diese Rechten Positionen lediglich nur an erste Stelle gerückt und für sich das große Feld der Sozialpolitik zb. einfach nur auf untere Ränge verwiesen.
Etwas anderes sagen meine Erfahrungen auch nicht aus.
Die Malocher die ich so kenne,
sagen: Sie würden von der AfD abgeholt.

Sie weigern sich nur zu sagen, wohin.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

01.12.2019 um 16:54
rhapsody3004 schrieb:Viele Arbeiter und vermeintlich sozial Abgehängte (gibt auch Artikel dazu) sind ins blaue Lager gewechselt, obwohl sie beim roten Lager eigentlich besser aufgehoben wären bzw. dort besser ihre Interessen vertreten worden wären.
Das ist für mich nicht wirklich logisch erklärbar.
Ich habe mich auch lange Jahre gefragt, warum so viele Menschen CDU wählen, obwohl die Politik macht, die gegen ihre Interessen (als Arbeitnehmer bspw.) gerichtet sind.

Meine Antwort: Die wählen nicht pragmatisch die Partei, die die meisten Programmpunkte hat, die für denjenigen Wähler gut sind, sondern die wählen die Partei, die ihrem Weltbild am besten entspricht.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

01.12.2019 um 17:09
Die einzigen strittigen inhaltlichen Punkte hat die AfD von der Tagesordnung gestrichen. Dabei ging es um die sogenannte Unvereinbarkeitsliste, über die wir an dieser Stelle schon mehrfach berichtet haben. Auch der Antrag über die Haftbarkeit von Verantwortlichen der Parteifinanzen haben die Delegierten von der Tagesordnung gestrichen.
https://www.braunschweiger-zeitung.de/braunschweig/article227755707/Live-Ticker-AfD-Parteitag-und-Gegen-Demos-in-Braunsc...
Ich denke: Damit sind diese Anträge auch nicht abgelehnt sondern können jederzeit neu gestellt werden.
Wenn Meuthen beispielsweise gerade wegen Parteifinanzproblemen schwächel sollte(er hatte ja angekündigt, dass er gegen die Abschaffung der Unvereinbarkeitsliste wäre).

Und eine ungeklärte Haftbarkeit der Verantwortlichen der Parteifinanzen könnte Meuthen noch nützlich sein.

Das Lächeln Chrupallas dürfte ein Wissendes sein, drängt sich mir auf.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.12.2019 um 06:06
Rhetorisch exzellentes Interview, man merkt wie sehr sie sich medial immer weiter schulen. Die Inhalte, wie die Prophezeiung des Endes des Abendlandes, der vermeintliche staalich finanzierte Linksterrorismus etc sind dieselben, Ängste werden weiterhin geschürt... nur ist eine neoliberale, völkische Partei vom Themenschwerpunkt her nicht in der Lage, die wahren Probleme der Bevölkerung zu lösen. Sie würde sie eher verstärken.


Youtube: Björn Höcke (AfD Thüringen) im Interview beim AfD-Parteitag am 30.11.19


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.12.2019 um 19:35
Momentan läuft in Rostock eine Demo der AFD mit dem Thema: "Keine Moschee in Rostock".
Dazu gibt es einige Gegendemos unter dem Motto: "Rassismus geht uns alle an"

Lt. aktueller Berichterstattung:

Teilnehmer
AFD - ca. 40
Gegendemonstranten - ca. 750

https://www.nnn.de/lokales/rostock/Rostock-Demonstrationen-in-der-Suedstadt-id26559277.html

Vielleicht ein schöner Lichtblick für die Stadt Rostock, die eine schwere Vergangenheit (Lichtenhagen 1992) trägt.

(Übrigens hat die Stadtbevölkerung in der Europawahl 2019 grün gewählt.
S. 9 und 10
https://rathaus.rostock.de/sixcms/media.php/rostock_01.a.4984.de/datei/_EW%20KW%202019.pdf)


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.12.2019 um 20:20
jada schrieb:Vielleicht ein schöner Lichtblick für die Stadt Rostock, die eine schwere Vergangenheit (Lichtenhagen 1992) trägt.
Durchaus. Aber das ist noch ausbaufähig.
In Städten wie Regensburg kann nämlich die AfD nicht mal einen popeligen, kleinen Infostand anmelden ohne gleich mit Hunderten von friedlichen Gegendemonstranten rechnen zu müssen. :D
Hunderte demonstrieren gegen AfD-Infostand in Regensburg

Rund 400 Menschen haben am Nachmittag am Regensburger Dom gegen einen Infostand der AfD demonstriert. Die Veranstalter wollten ein Zeichen für Menschlichkeit setzen. Zwischenfälle gab es nicht.

Mehrere hundert Menschen haben sich auf dem Regensburger Domplatz an einer Demonstration gegen einen Infostand der AfD beteiligt. Initiativen und Parteien hatten unter dem Motto "Gemeinsam für Menschlichkeit" zu der Gegendemonstration aufgerufen. Mit lautstarken Sprechchören und Trillerpfeifen machten sie ihren Unmut Luft.

Absperrung der Polizei
Wie die Polizei mitteilte, nahmen rund 400 Personen an der Demonstration teil - am Infostand der AfD gab es in der Spitze rund 25 Besucher. Die Polizei hatte den AfD-Stand, an dem unter anderem auch die Fraktionsvorsitzende der Partei im Landtag, Katrin Ebner-Steiner, zu Gast war, mit einem großen Aufgebot weiträumig von den Gegendemonstranten abgeschirmt.

Unter den Rednern der Gegenveranstaltung waren Bürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer (SPD) und der suspendierte Oberbürgermeister Joachim Wolbergs (Brücke). Zu größeren Zwischenfällen kam es laut einer Polizeisprecherin nicht.
https://www.br.de/nachrichten/bayern/demonstration-gegen-afd-infostand-in-regensburg,Rgxx5JR


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.12.2019 um 21:36
@JohnDifool
JohnDifool schrieb:Durchaus. Aber das ist noch ausbaufähig.
Ausbaufähig - natürlich. Allerdings ist es schon ein klares Statement, auch die letzte Europaparlamentswahl. Vielleicht auch im Augenmerk, dass der "Osten", nicht unter einem vollumfänglichen Rechtsdruck steht.


Die Demonstrationen in Rostock sind nun aufgelöst. Es blieb diesmal weitgehend friedlich - mit Ausnahme von Blockaden der angemeldeten Demonstration der AFD.

Dazu möchte ich noch anmerken:
Das muss nicht sein. Protest geht auch anders.
Eine Demokratie sollte anderweitige Meinungen aushalten können. Auch Meinungen, die einem zutiefst zuwider sind.



Im Übrigen gibt es nicht eine Moschee in der Stadt, die sinnbildlich dem Bauwerk 'Moschee' entspricht.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.12.2019 um 00:43
@eckhart @che71 @groucho @JohnDifool @Landluft

So und nicht anders interviewt man braune Heuchler: gut vorbereitet und beharrlich sein, sich nicht irritieren und ablenken lassen. Gut gemacht Herr Koll.
Aus dem Antrittsinterview des Tino Chrupalla:

https://twitter.com/berlindirekt/status/1201200679244750849
Wie der sich windet ist schon peinlich.

Man könnte direkt vermuten, dass Herr Koll jetzt auch auf der schwarzen Liste vom Chrupalla gelandet ist: https://www.lvz.de/Region/Mitteldeutschland/Goerlitzer-AfD-Abgeordneter-Chrupalla-will-Schwarze-Listen-mit-Journalisten-...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.12.2019 um 01:43
@tudirnix

Ernsthaft? Das findest du gut? Das INterview war ziemlich dämlich, ähnlich das, was man mit Höcke durchgezogen hat.
Eigentlich müsste man mittlerweile schlau genug sein, sowas nicht zu machen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.12.2019 um 16:10
Ich dachte ja zuerst das wäre Satire aber nein die meinen das wohl ernst 191203040613380454
Ein Video der AFD zur Weihnachtszeit
Youtube: Deutsche Weihnacht (1)
wen ich das schon lese
"Die Deutsche Weihnacht ist tief in unsereren bürgerlichen Herzen verwurzelt. "
Als würde die Weihnachten oder der Christliche Glaube interessieren
Zumindestens der grossteil ihrer wähler im osten dürfte mit dem christlichen glauben mal gar
nix am hut haben


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.12.2019 um 18:04
@Lvnvs

Es gab zB in thüringen 2019 1,76 Millionen Wahlberechtigte . Dazu hier die Zahlen der Gemeinde gebundenen Gläubigen der gr Konfessionen Katholiken, Protestanten
Der Freistaat Thüringen verzeichnet derzeit 426 000 Gemeindemitglieder in der evangelischen Kirche sowie 163 600 Gemeindemitglieder der katholischen Glaubensrichtung. Dazu kommen noch alle Gläubigen, die nicht per Mitgliedsbeitrag in eine Gemeinde eingebunden sind . Das war in dieser Region sogar zu DDR Zeiten schon so.
Wenn man sich die Zahlen in proportionen betrachtet , wird wohl schon der eine Oder andere Gläubige unter den AFD Wählern gewesen sein .
Von daher wäre es hilfreich , wenn Du zu deinen Theorien zur AFD Wählerschaft und dem Glauben oder Unglauben der AFD Einzel Wähler ein paar belastbare Zahlen hättest.


melden
Anzeige

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.12.2019 um 18:15
Calligraphie schrieb:Es gab zB in thüringen 2019 1,76 Millionen Wahlberechtigte . Dazu hier die Zahlen der Gemeinde gebundenen Gläubigen der gr Konfessionen Katholiken, Protestanten
Der Freistaat Thüringen verzeichnet derzeit 426 000 Gemeindemitglieder in der evangelischen Kirche sowie 163 600 Gemeindemitglieder der katholischen Glaubensrichtung.
Das wären dann 589 600 von 1,76 Millionen, also ca, ein Drittel.
Anders herum gesagt, sind zwei Drittel der Wahlberechtigten nicht gläubig.
Calligraphie schrieb:Dazu kommen noch alle Gläubigen, die nicht per Mitgliedsbeitrag in eine Gemeinde eingebunden sind
Dann ziehen wir aber von den "Gläubigen" die wieder ab, die gar nicht gläubig sind, aber auf dem Papier noch Gemeindemitglied.

Und sind die gezählten Gemeindemitglieder alle wahlberechtigt?


melden
331 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt