Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

AfD

71.560 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Familie, Wahlen, Partei ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: AfD

AfD

15.01.2016 um 13:06
Zitat von che71che71 schrieb:Es würde mich auch nicht wundern, wenn sich Sarrazin auch auf Rushton bezieht !
Oh nein. Damit tust du Sarrazin unrecht. Das hat er gar nicht nötig. Der ist noch ekelhafter, noch direkter aber gleichzeitig auch viel cleverer unterwegs.
Er knüpfte nahtlos an Eugenik, Rassenlehre und Entartung an - ohne diese auch nur ein einziges mal zu erwähnen (jedoch lassen seine Quellen keinen Zweifel)
Begriffe, deren Bedeutung und Ursprung man wohl nicht näher erläutern muss. Aber damit nicht genug. Neben diesen unsäglichen Aussagen, sprach er im übrigen auch gleich allen Deutschen "Unter- und Mittelschichtlern" sämtliche Hoffnung ab. Sarrazin zufolge ist man nicht zufällig "da unten" (und er nicht zufällig "oben"). Das liegt an den Genen und die kann man bekanntlich nicht wie ne Tapete erneuern, woraus folgt, dass die "da unten" erstens zu recht dort sind und zweitens für immer dort bleiben werden.
Sarrazin vertritt ein "elitistisches Weltbild", allerdings nicht den bekannten konservativen Elitismus (wie ihn zB mancher Blaublüter und Möchtegernfürst vertritt). Sein Elitismus kommt ideologisch eher einer Nahrungskette gleich, derzufolge aus der (sarrazinschen) "natürlichen Ordnung" sich eine gesellschaftliche ableitet, bei der durch Ausschluss und Ablehnung jeder Nichtelitäre auf ewig in seine Rolle verdammt ist und gefälligst denen da oben das (wohl nicht allzu harte) Leben versüssen soll.
Der hat nicht nur was gegen Andersfarbige und Andersdenkende und Sonstwogeborene, der lehnt zudem Jeden und Alles ab, der sich in der Karriereleiter unterhalb von ihm befindet.
Damit hat er zwar einen Großteil seiner Groupies mitten aufs M..l geschlagen, doch das merken die eh nicht, ist daher nicht weiter schlimm.

Auch wenn S literarischer Auswurf einfach nur widerlich ist, so gibt es dennoch Grund ihm zu danken, auch wenn es zunächst paradox klingen mag. Betrachtet man sich nämlich seine Groupies, die idR gar nicht mitbekommen haben, wie sie von S beleidigt und vorgeführt wurden, muss man sich keine weiteren Gedanken um deren Wahrnehmungsvermögen machen. Danken muss man ihm deshalb, weil er Blödheit sichtbar machte.


4x zitiertmelden

AfD

15.01.2016 um 13:09
Zitat von wuecwuec schrieb:Sarrazin zufolge ist man nicht zufällig "da unten" (und er nicht zufällig "oben"). Das liegt an den Genen und die kann man bekanntlich nicht wie ne Tapete erneuern, woraus folgt, dass die "da unten" erstens zu recht dort sind und zweitens für immer dort bleiben werden.
Intelligenz ist zu einem gewissen Anteil erblich. D.h, dass es nicht ganz zufällig ist, stimmt schon. Das man ans "unten sein" gebunden ist, folgt daraus aber nicht. Erstens können auch dumme Eltern ein schlaues Kind bekommen und zweitens gibt es viele andere Faktoren, die für Erfolg wichtig sind.


melden

AfD

15.01.2016 um 13:14
@Durchfall
Ihm ging es nicht wirklich um Intellekt sondern um Zugehörigkeit zu Klassen. In die wird man reingeboren oder eben nicht. Nirgens bestreitet er, dass sich ein "Unterprivilegierter" bilden und hochwuseln kann. Aber in die Spitze der Pyramide kommt man so nicht, das ist (ihm Zufolge) ein Club ohne Eingangstür.


1x zitiertmelden

AfD

15.01.2016 um 13:15
@Durchfall
und die da oben auch dumme Kinder...

@wuec
hast du gut beschrieben
Zitat von wuecwuec schrieb:weil er Blödheit sichtbar machte.
:D


melden

AfD

15.01.2016 um 13:18
@froulein
Ja aber es ist unwahrscheinlicher. Aus einem REalschüler mit reichen Eltern wird normalerweise auch mehr als aus einem mit eher armen Eltern.
Irgendwo unfair, aber irgendwo auch verständlich.

@wuec
Hat er das so geschrieben? Weil es gibt ja immer wieder Beispiele von Menschen, die es schaffen. Selten halt.


melden

AfD

15.01.2016 um 13:18
@wuec
Zitat von wuecwuec schrieb:Zugehörigkeit zu Klassen. In die wird man reingeboren oder eben nicht.
Das Kommt Mir Indisch vor

naja das ganze macht Höckes Rede auch nicht besser


melden

AfD

15.01.2016 um 13:36
Streng genommen ist die in die Diskussion eingebrachte Obergrenze sogar absurd. Das Grundgesetz stellt in Artikel 16a, Absatz 2, Satz 1 eindeutig fest, dass niemand einen Anspruch auf Asyl hat, der über einen sicheren Drittstaat nach Deutschland einreist. Dies ist jedoch bei fast allen der über eine Million Migranten der Fall, die im letzten Jahr in Deutschland um Asyl ersucht haben. Deutschland ist schließlich von sicheren Drittstaaten umgeben.
Abgesehen davon, dass es von Björn Höcke ist, ist an der Aussage etwas falsch?


melden

AfD

15.01.2016 um 14:20
@allmotlEY
Falsch nicht, aber ein bisschen spät dass er es gemerkt hat.

Viele Jahre konnte sich Deutschland auf diese Weise Flüchtlinge vom Hals halten,
als dann immer mehr Flüchtlinge kamen, wurde es zu auffällig,
dass daduch die Länder an den EU- Aussengrenzen überlastet wurden.

Das ist ja die Ursache dessen, dass sich die Bundeskanzlerin schließlich genötigt sah,
zur Abwendung einer humanitären Katastrophe die Grenzen für Flüchtlinge zu öffnen.

Und was hat Höcke jetzt für eine Idee?


1x zitiertmelden

AfD

15.01.2016 um 14:24
Offener Rassismus - die unaufhaltsame Radikalisierung der AfD

Seit ihrem Parteitag im Juli, als der nationalliberale Flügel um Bernd Lucke die Partei verließ, gilt die AfD hierzulande als rechtspopulistische Partei. Doch mit Blick auf parteiinterne Vorgänge ist das eine verharmlosende Beschreibung. MONITOR-Recherchen zeigen: Völkisch-nationale und rassistische Äußerungen scheinen bei AfD-Veranstaltungen inzwischen kein Tabu mehr zu sein. Längst hat das äußerst rechte Lager Schlüsselpositionen innerhalb der Partei besetzt. Experten sehen die AfD heute als in Teilen rechtsextreme Partei, die sich in einem unaufhaltsamen Prozess der Radikalisierung befindet.
http://www1.wdr.de/daserste/monitor/videos/videooffenerrassismusdieunaufhaltsameradikalisierungderafd100.html


1x zitiertmelden

AfD

15.01.2016 um 14:28
@eckhart

Er hatte es schon früher bemerkt und auch gesagt. Wenn man bestimmte Menschen oder Quellen grundsätzlich ablehnt, entgeht einem manchmal etwas.

Sein Lösungsansatz:
Es muss eine Komplettwende in der deutschen Asylpolitik geben. Was wir brauchen ist ein negativer Asylsaldo. Illegale Immigranten müssen zur Erfüllung ihrer Ausreisepflicht veranlasst werden. Minus 200.000 Asylbewerber pro Jahr muss das mittelfristige Ziel deutscher Politik sein. Wirklich Schutzbedürftige, die legal einreisen, erhalten natürlich weiterhin Asyl, dafür müssen jedoch umso mehr abgelehnte Asylbewerber abgeschoben werden.



3x zitiertmelden

AfD

15.01.2016 um 14:29
@Bone02943
Das gibt es jetzt schon auf YT.

https://www.youtube.com/watch?v=vo3ZBsQyWiw


melden

AfD

15.01.2016 um 14:31
@bit

Hey nimm denen doch nicht die "klick-Einnahmen" weg. :D

Aber danke, da kann es sich gleich jeder hier angucken.


1x zitiertmelden

AfD

15.01.2016 um 14:35
Zitat von allmotlEYallmotlEY schrieb:Minus 200.000 Asylbewerber pro Jahr muss das mittelfristige Ziel deutscher Politik sein.
Geil.
Da es keine Minusmenschen gibt, sind es null.


1x zitiertmelden

AfD

15.01.2016 um 14:53
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:Hey nimm denen doch nicht die "klick-Einnahmen" weg. :D
@Bone02943
Das Video ist vom ARD YT-Kanal. Die Klicks bleiben also im Hause.


melden

AfD

15.01.2016 um 15:02
Zitat von eckharteckhart schrieb:Da es keine Minusmenschen gibt, sind es null.
Das ist genau die gleiche Argumentation, mit der man positive Begriffe ins Negative umleitet. Ehre wird mit der Mafia in Verbindung gebracht, und das Minus-Argument wird bewusst falsch interpretiert.


1x zitiertmelden

AfD

15.01.2016 um 15:10
Zitat von allmotlEYallmotlEY schrieb:Das ist genau die gleiche Argumentation, mit der man positive Begriffe ins Negative umleitet. Ehre wird mit der Mafia in Verbindung gebracht, und das Minus-Argument wird bewusst falsch interpretiert.
Minus von was?
Wie ist die richtige Interpretation?


melden

AfD

15.01.2016 um 15:21
@eckhart

Ich verstehe es so, dass man nicht Berechtigte ausweist und damit Deutschland eine Chance gibt, denen, die berechtigt hier sind, helfen zu können.

Deutschland ist schon lange an der Grenze angelangt, Flüchtlingen eine einigermaßen lebenswerte Unterkunft bieten zu können.

Es muss eine Rückwärtsbewegung stattfinden. Sonst verkraftet Deutschland das nicht.


1x zitiertmelden

AfD

15.01.2016 um 15:24
@allmotlEY
Zur Beantwortung der Frage hilft vielleicht:
http://www.caritas.de/neue-caritas/heftarchiv/jahrgang2015/artikel/einwanderung-und-asyl-in-deutschland ?
Ich weiß trotzdem nicht, was Höcke mit
Zitat von allmotlEYallmotlEY schrieb:Was wir brauchen ist ein negativer Asylsaldo. Illegale Immigranten müssen zur Erfüllung ihrer Ausreisepflicht veranlasst werden. Minus 200.000 Asylbewerber pro Jahr muss das mittelfristige Ziel deutscher Politik sein.
meint.


melden

AfD

15.01.2016 um 15:29
Zitat von allmotlEYallmotlEY schrieb:Ich verstehe es so, dass man nicht Berechtigte ausweist und damit Deutschland eine Chance gibt, denen, die berechtigt hier sind, helfen zu können.

Deutschland ist schon lange an der Grenze angelangt, Flüchtlingen eine einigermaßen lebenswerte Unterkunft bieten zu können.

Es muss eine Rückwärtsbewegung stattfinden. Sonst verkraftet Deutschland das nicht.
Sagt er.
Moment mal, Höcke verwendet die konkrete Zahl Minus 200.000 .
Wie leitet er die her?
Kann er das als ehemaliger Oberstudienrat nicht?
Muss man rätseln?


melden

AfD

15.01.2016 um 15:30
@eckhart

Ich verstehe es so, dass nicht 200000 mehr rein kommen dürfen, sondern dass es strenger gehandhabt wird.
Deutschland ist von sicheren Staaten umgeben. Normalerweise dürfte so ohne Weiteres niemand einfach nach Deutschland rein.

Das Minus soll wohl heißen, dass eine große Anzahl der nicht berechtigt eingereisten Flüchtlinge ausgewiesen werden muss.


1x zitiertmelden