Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Sonderbare Begegnung

18 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Jesus, Bibel, Frau ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Seite 1 von 1

Sonderbare Begegnung

17.11.2020 um 22:50
Hallo Leute

Ich bin zugegeben mit einem Anliegen hier her gekommen, weil ich nach Anschluss suche, wegen meines unglaublichen Erlebnisses, was mich ehrlich gesagt umgehauen hat, vielleicht stoss ich hier ja irgendwo auf Resonanz.

Ich hatte als Kind einen Unfall, wurde vom Auto überfahren, bzw. über das Auto geschleudert.

Davon war ich zutiefst traumatisiert, obwohl ich keine Knochenbrüche hatte (sehr verwunderlich), fühlte ich trotz allem, das irgendetwas damals in mir gestorben war, eine Art Lebendigkeit war nicht mehr da, was ich nicht anders beschreiben kann.

Später als ich erwachsen war, fing ich an gezielt nach Antworten zu suchen, was mir fehlen würde.

Bis ich nach langer Zeit in meinem Bekanntenkreis auf jemanden gestossen bin, die mich mit ihrer unglaublichen Präsenz vollkommen umgehauen hat.

Ich kam mit ihr ins Gespräch und erzählte beiläufig, dass ich Hilfe suche, wegen meines Traumas aus der Kindheit.

Einige Tage später trafen wir uns bei ihr zuhause, weil sie mir helfen wollte.

Wir hatten erst ein langes Gespräch, wo ich über meine Kindheit erzählt habe bzw. wollte, und sie mir die Worte aus dem Mund nahm, als würde sie Gedanken lesen oder auch spüren können, und ich nur noch staunte, weil sie mir meine ganze Kindheit wie als wär sie hellsichtig wieder gespiegelt hat.

Immer sprach sie in einem sehr alten Altdeutsch, so wie wir das aus der Bibel kennen, sogar einzelne authente Zitate aus der Bibel, und ich sie in unserem Gespräch fragte, ob sie die Bibel kennt und Jesus.

Sie antwortete darauf hin; „NEIN, das kenne ich nicht“ und erzählte mir, dass sie ohne Bibel aufgewachsen sei.

Sie sagte im Laufe des Gespräches, das ich mich jetzt auf den Boden legen und mich ruhig verhalten sollte, und ich keine Angst haben muss.

Danach sah ich dünne Leinentücher in ihren Händen, mit denen sie mich bedeckte über und unter den ganzen Körper.

Zirka 20 min. war ich mit diesen Leinentüchern bedeckt, und es zeigten sich miteinmal meine ganzen Erinnerungen seit des Unfalls, welche ich scheinbar verdrängt hatte, ich spürte erst ab diesen Zeitpunkt wieder meine Lebendigkeit, die ich so lange vermisst hatte.

Desweiteren sah ich einen leichten dunklen Schatten, der im gleichen Moment aus mir heraustrat und verschwand.

Als sie fertig war und mich ein wenig erholt hatte vom Erlebnis, fragte ich sie, ob sie mit Spiritualität, Esoterik, Schamanismus oder sonst welchem Okkultismus zu tun hat, weil ich überfordert und überfragt war.

Sie sagte mir, dass sie davon nichts hält, sondern sie sah es selbst als Gabe an, seit ihrer Geburt, so ihre Worte.

Als ich sie näher kennenlernte nach dieser Zeit, bekam ich mit, dass sie keinerlei Anbindung zu irgendwas hat, ausser das sie immer wieder bis heute in Bibelversen redet, und das sie mir öfters erzählte, das sie seit ihrer Kindheit immer wieder dieselben Träume plagen, wo sie sich selbst am Kreuz hängen sieht, das immer und immer wieder, auch in abscheuliche Art und Weise, wie zum Beispiel, wo sie mir erzählte, das man ihr symbolisch am Kreuz die Wirbelsäule rausgerissen hat.

Ich erklärte ihr darauf hin, das man das nur von Jesus behauptet, also das er am Kreuz hing.

Ich kann nur eins sagen, ich bin ihr sehr dankbar, für alles was sie für mich getan hat, und was mir so unsagbar geholfen hat.

Was sagt Euer Gefühl dazu?

Gruss Unigarde


4x zitiertmelden

Sonderbare Begegnung

18.11.2020 um 04:10
Zitat von UnigardeUnigarde schrieb:Ich hatte als Kind einen Unfall, wurde vom Auto überfahren, bzw. über das Auto geschleudert.
Mein Beileid. Wie alt warst du damals?
Zitat von UnigardeUnigarde schrieb:Bis ich nach langer Zeit in meinem Bekanntenkreis auf jemanden gestossen bin, die mich mit ihrer unglaublichen Präsenz vollkommen umgehauen hat.
Welcher Natur ist diese Präsenz? Charisma? Erotische Anziehungskraft? Natürliche Schönheit? Wirkt das nur auf dich so oder auf viele/alle?
Zitat von UnigardeUnigarde schrieb:Wir hatten erst ein langes Gespräch, wo ich über meine Kindheit erzählt habe bzw. wollte, und sie mir die Worte aus dem Mund nahm, als würde sie Gedanken lesen oder auch spüren können, und ich nur noch staunte, weil sie mir meine ganze Kindheit wie als wär sie hellsichtig wieder gespiegelt hat.
Das ist deutlich einfacher als du eventuell annimmst. Dahinter steckt keine Hellsichtigkeit, zumindest würde ich das nicht vermuten.
Zitat von UnigardeUnigarde schrieb:mmer sprach sie in einem sehr alten Altdeutsch
Spricht sie grundsätzlich so? Als eine Art Marotte oder Spleen? Oder ist das nur in Ausnahmen der Fall?
Zitat von UnigardeUnigarde schrieb:Sie sagte im Laufe des Gespräches, das ich mich jetzt auf den Boden legen und mich ruhig verhalten sollte, und ich keine Angst haben muss.
Danach sah ich dünne Leinentücher in ihren Händen, mit denen sie mich bedeckte über und unter den ganzen Körper.
Ein seltsame Prozedur, erinnert mich an einige sicher nicht christliche Bräuche. Wie kam sie darauf? Wo und von wem hat sie das gelernt? Man kauft sich doch nicht einfach mal einen Satz Leinentücher um traumatisierte Menschen einzuwickeln und zu schauen was dann wohl passieren könnte.
Zitat von UnigardeUnigarde schrieb:Sie sagte mir, dass sie davon nichts hält, sondern sie sah es selbst als Gabe an, seit ihrer Geburt, so ihre Worte.
Sie sieht ein derartig ritualisiertes Verhalten als Gabe an? Interessant. Frag Sie bitte bei Gelegenheit, woher sie die Idee mit den Leinentüchern hatte.
Zitat von UnigardeUnigarde schrieb:Ich erklärte ihr darauf hin, das man das nur von Jesus behauptet, also das er am Kreuz hing.
Das Kreuzigen war eine recht übliche Methode der Hinrichtung. Die ist nicht exklusiv bei Jesus angewandt worden. Selbst wenn wir annehmen, dass dies irgendwelche Erinnerungen eines früheren Lebens sein sollten (was ich nicht tue), wäre das kein Indiz für einen christlichen Kontext.
Grundsätzlich würde ich solche Träume symbolisch werten.
Zitat von UnigardeUnigarde schrieb:Ich kann nur eins sagen, ich bin ihr sehr dankbar, für alles was sie für mich getan hat, und was mir so unsagbar geholfen hat.
Wunderbar!
Zitat von UnigardeUnigarde schrieb:Was sagt Euer Gefühl dazu?
Ich bezweifle, dass die Frau vollkommen ehrlich zu dir war. Auch wenn du durch Kreuzigungsträume und Bibelzitate versuchst einen christlichen Kontext aufzubauen, ist die Art und Weise dieses merkwürdigen Rituals alles andere als christlich.
Es passt auch nicht dazu, dass die Frau angibt sich nur für begabt zu halten, spätestens wenn ich anfange in Bibelversen zu sprechen ohne die Bibel zu kennen, würde ich mich intensiv mit dem Thema auseinander setzen.
Aber solange es dir bei deiner Problematik geholfen hat, ist es eine gute Sache.


1x zitiertmelden

Sonderbare Begegnung

18.11.2020 um 06:41
Zitat von paxitopaxito schrieb:spätestens wenn ich anfange in Bibelversen zu sprechen ohne die Bibel zu kennen
Deshalb ist das Ganze leider sehr zweifelhaft, wie ich finde.
@Unigarde
Wenn es wirklich so, oder so ähnlich passiert ist, freut es mich für dich, dass es dir geholfen hat.
Zitat von UnigardeUnigarde schrieb:sondern sie sah es selbst als Gabe an
Was sieht sie als Gabe an? Traumatisierten Menschen zu helfen oder was genau?

Darf ich fragen in welcher Beziehung du bis zu diesem Punkt zu der Dame standest?


melden

Sonderbare Begegnung

18.11.2020 um 07:21
Zitat von UnigardeUnigarde schrieb:das aus der Bibel kennen, sogar einzelne authente Zitate aus der Bibel
das wäre Althebräisch und Altgriechisch.
falls es deutsch war, dann schummelt sie


melden

Sonderbare Begegnung

18.11.2020 um 11:57
Solange diese Frau ihre Fähigkeiten nicht dazu nutzt, Leichtgläubige übern Tisch zu ziehen und auszunehmen und sie dem TE geholfen hat, ist nichts dagegen einzuwenden.
Was das "Altdeutsche" ohne Bibelkenntnis betrifft, wissen wir ja nichts über die Frau, vielleicht stammt sie aus einer Flüchtlingsfamilie aus Ostpreußen oder Russland oder einem anderen ehemals deutsch besiedelten Gebiet, wo man einen altmodisch klingenden deutschen Dialekt sprach. Sogar in USA gibt es bis heute frühere deutsche Kolonien, in denen ein für unsere Ohren sehr seltsam klingendes Altdeutsch gesprochen wird. Bibelsprüche findet man heute auch überall, auch ohne daß sie extra als aus der Bibel stammend bezeichnet sind, wer weiß von wem oder aus welchen Schriften sie sie her hatte.
Was mich interessieren täte, wie hat die Frau den "schwarzen Schatten" interpretiert?


melden

Sonderbare Begegnung

18.11.2020 um 12:44
Zitat von UnigardeUnigarde schrieb:Was sagt Euer Gefühl dazu?
Klingt mir zu reißerisch, zu einseitig, ohne vorhandenen Zweifel welcher auch eine etwas weniger unglaublichere Sichtweise zulassen würde. Daher für mich eher als erfundene Geschichte (wäre mit Sicherheit nicht die Erste und auch nicht die Letzte hier auf Allmy), oder als stark subjektiv überzogene Begebenheit mit einem zumindest kleinen wahren Kern einzuordnen. Gefühlsmäßig ausgedrückt, lässt es mich kalt.


melden

Sonderbare Begegnung

18.11.2020 um 14:14
@paxito

Auf deine 1. Frage

Ich war damals 8, Jahre alt, und die Frau raste mit 75- 80 kmh mich übern Haufen.

Auf deine 2. Frage

Ihr erklärt mich jetzt sowieso alle für blöd, nur weil man solche Dinge nicht mit dem Kopf erfassen kann.

Zu ihrer Präsenz, ich habe sie buchstäblich leuchten sehen, aus dem Körper heraus, aus jeder ihrer Körperpore, als ich sie das erste mal sah.

Nein wir stehen uns nicht nah, als Liebespaar, nein ich bin glücklich vergeben.

Zu Frage/ Antwort 3

Naja sie hat nicht nur meine Kindheit gesehen, alles was ich für Blödsinn angestellt habe, in meiner ganzen Jugend bzw. in meinem ganzen Leben, und Geheimnisse von mir die wirklich niemand wissen kann oder kennt.

Aber das betrifft ja nicht nur mich, die sieht ja bei jeden anderen auch alles, auch von Leuten die sie nicht kennt, sondern auf Strasse einfach sieht.

Deswegen habe ich Hellsicht geschrieben, weil ich das anders nicht erklären in meinen Worten.


Zu Frage 4

Nein im Normalfall, spricht sie ganz normal deutsch, sie ist auch eine Ostdeutsche, kommt nicht aus dem Ausland.

Ich habe sie mal gefragt früher, warum sie das spricht, und da sagte sie mir, sie kontrolliert das nicht, das kommt einfach zur gegebener Zeit aus ihr raus.


Zu Frage 5

Sie hat mir erklärt, Leute ich habe die Fragen ja schon selber gestellt, weil ich überfragt war.

Nein sie hatte sie sich mal irgendwann gekauft, und sie sagte mir, dass sie sie eigentlich für sich selbst nutze, also sie ist jetzt keine Heilerin die damit Geld verdient, sie will das nicht, sie legt kein wert darauf.

Ich war der erste und bislang auch der einzige, den sie bislang so geholfen hat.


Zu Frage 6

Nein als Gabe sieht sie ihre Hellsicht an, beziehungsweise ehrlich gesagt sieht sie es als Bürde, aber sie ist damit für sich selbst in Frieden gegangen, also dass es so ist.

Die Idee mit den Leintüchern kam aus ihr selbst, die hat keine Ausbildung, die liest noch nicht mal Bücher, weil sie immer denkt, das sie keine Fremdenergien ausleben will, also sich nicht vorprogrammieren, sondern sich vollkommen selbst spüren will.

Zu Antwort 7

Da bin ich absolut deiner Meinung, das sagte sie mir nämlich auch, das dies damals gängige Methoden waren.

Achse, sie bezieht sich auch sehr auf Träume, die nicht nur symbolisch sind, sondern sie sieht teilweise ihre eigene Zukunft voraus, ist auch so eine Sache die ich kaum verstehe.

Zu Antwort 8

Jeder darf Zweifel haben, ich verstehe das man das nicht annehmen kann, wenn man das selbst nicht durchgemacht hat.

Ich bin mir sicher, dass sie ehrlich zu mir war und ist.

Ich hab es selbst auch nicht als christliches Ritual angesehen, sondern sie hat mir immer gesagt, dass sie weder ne Christin noch ne Heidin ist, noch irgendwas anderes. Sie glaubt an ein Universum, an Allmutter und Allvater, aber nicht in diesen Religionen, wie wir das kennen, jeglicher Art.

Sie ist absolut friedlich in ihrem ganzen Dasein, und wenn sie redet, und etwas sieht, dann redet sie gestochen scharf ehrlich. Und sie bezieht sich immer auf die Werke von anderen.


Danke Patio, für deine Fragen und Antworten.

Gruss Unigarde


1x zitiertmelden

Sonderbare Begegnung

18.11.2020 um 14:16
@Ben1990

Sie kennt keine Bibel, sie kennt kein einziges religiöses Werk, weder das noch das.

Dennoch sprich sie öfters eindeutig wie aus Bibelversen, vielleicht interpretiere ich das selbst auch nur hinein, weil ich selbst diese Verse kenne?

Daher vielleicht meine Vergleiche.

Ja sie hat mir geholfen, sogar sehr geholfen.

Das mit ihrer Gabe, sieht sie eher als Bürde an. Sie sieht halt alles, aber wirklich alles, und das meine ich so, wie ich es hier schreibe.

Die Beziehung zu ihr ist rein Freundschaftlich, sie hat ihr eigenes Leben und ich ebenso.

Sie hat mir nur geholfen, als es mir sehr schlecht ging, warum wieso? Ich habe es damals als göttliche Fügung gesehen.


Danke Ben1990 für deine Fragen und Antworten

Gruss Unigarde


melden

Sonderbare Begegnung

18.11.2020 um 14:17
@Kybela

Nein, sie sagt ja nicht das es aus der Bibel kommt, ich bin der Schussel, ich interpretiere das da rein, also ich sage das es bibelähnlich ist, weil ich die altdeutschen Bibelverse kenne.

Und das mit den altgriechisch und althebräisch mag sein, aber ich reden von der übersetzten altdeutschen Schrift in der Bibel.


Danke Kybela für deine Antwort

Gruss Unigarde


1x zitiertmelden

Sonderbare Begegnung

18.11.2020 um 14:18
@T.Rick

Sie ist eine Deutsche aus dem Osten, geboren in Sachsen- Anhalt, beide deutsche Eltern und keine Christen, also sie ist nicht bei Christen aufgewachsen.


Der schwarze Schatten, den habe ich selber gesehen, sie hat mir versucht zu erklären, unter Vorsicht, was ich da hineininterpretiere.

Ich bin ja gleich auf eine Art Dämon gekommen, doch sie beschrieb das anders, da sie nicht an solche Sachen glaubt, für sie gibt es nur das Jenseits und das Diesseits.

Sie redete von alten Ablagerungen, womit ich jahrelang meinen Körper selbst geschädigt hatte, mit wie zum Beispiel Zigaretten, Medikamente, Alkohol und andere Völlerei ähnliche Dinge.

Ich rauchte damals noch 1,5 Schachteln am Tag, nach dieser Behandlung konnte ich keine einzige Zigarette mehr rauchen, Alkohol vertrage ich auch nicht mehr, es hat sich einfach vieles verändert, seitdem ist meine Frau sehr glücklich mit mir.

Danke T.Rick für deine Antwort und Frage.

Gruss Unigarde


melden

Sonderbare Begegnung

18.11.2020 um 14:19
@Flitzschnitzel

Ist nicht erfunden, aber das ist deine Meinung, weil du es selbst nicht miterlebt hast, ich verstehe das.

Es muss dich auch nicht erwärmen!

Jedem das seine.



Danke für deine Antwort Flitzschnitzel


1x zitiertmelden

Sonderbare Begegnung

18.11.2020 um 14:56
Zitat von UnigardeUnigarde schrieb:ich reden von der übersetzten altdeutschen Schrift in der Bibel.
es gab damals einige (unterschiedliche) Übersetzungen.

wie dem auch sei, Bibelsprüche kann man kennen, ohne zu wissen, dass sie aus der Bibel stammen:


Wer sucht, der findet.

Das schreit zum Himmel!

Hochmut kommt vor dem Fall.

Der Geist zwar ist willig, das Fleisch aber schwach.

So werden die Letzten die Ersten und die Ersten die Letzten sein



Das kennen auch Atheisten :)


melden

Sonderbare Begegnung

18.11.2020 um 14:57
Zitat von UnigardeUnigarde schrieb:Ist nicht erfunden, aber das ist deine Meinung, weil du es selbst nicht miterlebt hast, ich verstehe das.

Es muss dich auch nicht erwärmen!
Ja sorry, ist eben meine ehrliche Gefühlsausgabe. Kann mich natürlich auch täuschen und du hast tatsächlich jemanden getroffen der mal leuchten und auch heilen kann. Aus meiner Erfahrung kommen solche Geschichten aber leider nur von Menschen, welche eine Vergangenheit mit Drogen besitzen (dadurch auch mal unter Flashbacks leiden), ein Ego haben welches nach Aufmerksamkeit lechzt, oder einfach nur sehr leicht reinzulegen sind. Deswegen kannst du es vielleicht verstehen wenn meine Euphorie dementsprechend so feurig ist, wie der Schnee in der Arktis.

Auch wenn ich gerne mal solche Spektakel wie in den Geschichten sehen würde.


melden

Sonderbare Begegnung

18.11.2020 um 15:35
Zitat von UnigardeUnigarde schrieb:Ihr erklärt mich jetzt sowieso alle für blöd, nur weil man solche Dinge nicht mit dem Kopf erfassen kann.
Zumindest von meiner Seite aus ist das nicht der Fall.
Zitat von UnigardeUnigarde schrieb:Zu ihrer Präsenz, ich habe sie buchstäblich leuchten sehen, aus dem Körper heraus, aus jeder ihrer Körperpore, als ich sie das erste mal sah.
Okay, trat dieses Leuchten öfter auf? Hast nur du dieses Leuchten gesehen? Hatte es eine Farbe oder war es rein weiss?
Zitat von UnigardeUnigarde schrieb:Deswegen habe ich Hellsicht geschrieben, weil ich das anders nicht erklären in meinen Worten.
Ja, verstehe ich, es ist aber tatsächlich einfacher als man denkt solche Informationen über Menschen nur durch vorurteilsfreie Aufmerksamkeit zu erhalten. Dass sie das als Gabe/Bürde beschreibt ergibt Sinn, ich kenne mehrere Menschen denen das ähnlich geht.
Zitat von UnigardeUnigarde schrieb:Ich habe sie mal gefragt früher, warum sie das spricht, und da sagte sie mir, sie kontrolliert das nicht, das kommt einfach zur gegebener Zeit aus ihr raus.
Zitat von UnigardeUnigarde schrieb:Die Idee mit den Leintüchern kam aus ihr selbst
Zitat von UnigardeUnigarde schrieb:Achse, sie bezieht sich auch sehr auf Träume, die nicht nur symbolisch sind, sondern sie sieht teilweise ihre eigene Zukunft voraus, ist auch so eine Sache die ich kaum verstehe.
Okay, jetzt habe ich zumindest eine Idee worum es sich handeln könnte.
Die Sache mit den Leinentüchern klingt nach einem Blot, einem Opferritual das der Heilung diente. Es wäre sicher interessant sich die Familiengeschichte dieser Frau anzusehen, zumindest wenn das möglich ist. Sie scheint ja leider selbst nicht zu wissen, was sie da eigentlich macht.
Ich kann aber absolut verstehen, dass dich das Zusammentreffen und dieses Ritual so sehr beeindruckt hat, das ginge sicher den meisten so.


melden

Sonderbare Begegnung

18.11.2020 um 17:47
@Kybela

Atheist bedeutet ja „Gottlos“ zu sein, das ist sie aber keinesfalls.

Sie sagt selber, sie schöpft und ist verbunden mit Allmutter und Allvater, sie glaubt an etwas Höheres, was sie jedoch als das Universum beschreibt.

Warum muss man immer etwas in irgendeine Schublade tun, wenn man etwas nicht versteht.

Als ich zu ihr sagte, das ich denke, dass sie eine Heidin ist, verneinte sie und sagte wortwörtlich, das ist jetzt ein mündliches Zitat, was in etwa lautete.


„Kein Christ ist besser als jeder Heide!
Kein Heide ist besser als jeder Christ!

Ich bin kein Christ!
Ich bin kein Heide!
Ich bin kein Moslem!
Ich bin kein Jude!
Ich bin kein Buddhist!
Ich bin kein Hinduist!
Ich bin kein Atheist!“

Und dann fragte sie.

„Was bin ich dann?“ und sagte, „Ich bin frei von allem.“


Sie mag keine kollektiven Glaubens Schubladen und Darstellungen, dass diese über ihr haften.


Gruss
Unigarde



@Flitzschnitzel

Ich verstehe dich vollkommen. Ich kann es dir nicht verdenken.


Gruss
Unigarde



@paxito

Ja das Leuchten trat öfter auf, dass wir sogar von einer Frau angesprochen wurden, die das selbst manifetiv gesehen hat, und darauf hin uns ansprechen wollte, wo wir gerade spazieren waren, mitten am Tag.

Sie wollte jedoch nicht mit ihr reden, sie hatte Angst, weil sie darüber erschrocken war, das diese Frau es auch sah.

Sie will im Allgemeinen nicht gesehen werden, sie will auf der Strasse keine Aufmerksamkeit erregen.

Sie war total geschockt, wo sie mitbekam, dass das auch noch andere manifestiv sehen.

Dieses komische Leuchten, das ist nicht immer da, ich weiss nicht warum und woran das liegt, es ist ein sehr grosses Leuchten, als würde man ihr lebendiges Seelenfeld leuchten sehen, komplett weisssilberschimmernd, wie eine Sonne, so würde ich das beschreiben.

Also das strahlt aus dem Körper heraus und scheint um sie herum.

Ich hab ein Beispiel, das erklärte sie mir mal, was die Sehung betrifft.

Sie hinterfragt ja wirklich alles, und meinte das sie glaubt, dass wenn Seelenfelder sich berühren, zum Beispiel, wenn man beieinander sitzt, dass es dann sehr wohl sein kann, das man sich gegenseitig empfängt, der eine nimmt es wahr der andere nicht.

Nur wie erklärt man das, zum Beispiel jemand denkt an sie, der aber kilometerweit entfernt ist, ob positiv oder negativ, spielt keine Rolle, sie empfängt das 1 zu 1.

Dann empfängt sie Gefühle und Gedanken, auf wem man sich besser nicht einlassen sollte, und mit wem man unbedenklich in Kontakt treten kann. Sie hat eine Intuition und Feinfühligkeit, was meine Grenzen über alles sprengt.


Vorsicht wird noch „verrückter“

Sie kommuniziert mit Tieren, und wir waren mal zu viert essen und sind danach Richtung Heimweg gefahren, und sind durch eine Gebirgsstrasse durch einen dichten Wald gefahren, und mussten immer wieder anhalten, weil sich uns etliche Tiere in den Weg gestellt haben, ohne Scheu, als ob sie uns begrüsst haben. Zwei grosse Hirsche mit Familie, Wildschweine, Falke, eine weisse Eule verfolgte uns die ganze Zeit, richtig mit Tiefflug. Dann war da ein Igel, ein Fuchs, ein Waschbär, ein Eichhörnchen, ein Hase, es waren insgesamt über 30 Wildtiere verschiedener Art.

Das war auch so eine Sache, wofür ich keine Erklärung hatte. Wie gesagt, wir mussten mit dem Auto mehrmals anhalten, sind sowieso vorsichtig gefahren, aber die Tiere kamen langsam bewusst auf uns zu, direkt auf die Strasse ohne jegliche Scheu. Das hab ich so noch nie erlebt, obwohl ich oft durchs Gebirge fahre.

Sie meinte hinterher, das dies ein netter Gruss der Allmutter war, sprich Mutter Natur, und das wir dafür dankbar sein sollen.

Einige Wochen später, erzählte sie mir, dass sie immer weisse Wölfe sieht in Träumen, an dem Tag, als sie mir das sagte, begegnete mir selbst ein grosser weisser manifester Wolf, der zirka 5m entfernt stand, einfach so, der schaute mich nur an, ich traute meinen Augen nicht, dort in der Region, wo ich damals zugegen war, gibt und gab es nie Wölfe!

Sie sieht alle Taten und Werke von Menschen, ehrlich gesagt versteh ich, warum sie das Bürde nennt.

Dieses Blot Ritual der Heilung, was du erwähnst, sie benennt ihr Handeln und Tun nicht, soweit ich weiss hat sie auch nichts mit heidnischen Ritualen zu tun, aber danke für den Hinweis.

Sie macht das ja auch nicht jeden Tag, es ist nur einmal passiert.

Gruss
Unigarde


2x zitiertmelden

Sonderbare Begegnung

18.11.2020 um 18:04
Zitat von UnigardeUnigarde schrieb:Atheist bedeutet ja „Gottlos“ zu sein, das ist sie aber keinesfalls.
Nein. Ich meinte damit, dass auch Atheisten solche Bibelsprüche kennen können. Oder Buddhisten/Muslime in Deutschland.
Man kann so etwas kennen, ohne jemals eine Bibel gesehen zu haben. Viele werden die oben genannten Sprüche nicht mal als biblisch erkennen.


melden

Sonderbare Begegnung

19.11.2020 um 07:02
Zitat von UnigardeUnigarde schrieb:Zwei grosse Hirsche mit Familie, Wildschweine, Falke, eine weisse Eule verfolgte uns die ganze Zeit, richtig mit Tiefflug. Dann war da ein Igel, ein Fuchs, ein Waschbär, ein Eichhörnchen, ein Hase, es waren insgesamt über 30 Wildtiere verschiedener Art.
Erinnert mich an meine Kindheit, da gabs die Zeichentrickserie " Als die Tiere den Wald verließen" ;)
Ne sorry Spaß bei Seite, will hier über niemanden urteilen, aber an der Stelle bin ich raus.
@Unigarde
Wünsch dir, dass du glücklich bist mit der Story, aber für mich einfach zwei Etagen drüber.
Viele Grüße


melden

Sonderbare Begegnung

19.11.2020 um 18:02
In welchem Land soll das mit den Tieren gewesen sein? Weiße Eulen gibt es in Deutschland nicht, außer im Zoo oder in Harry-Potter-Filmen. Weiße Wölfe genausowenig. Aber wenn die Dame schon so eine intensive Aura hat, daß sie sogar für Nicht-Aurasichtige wahrnehmbar ist, würde es mich nicht wundern wenn sie "Totems" anlockt, Familiares oder Geistertiere, von denen jeder Schamane zu berichten weiß, und die auch in vielen deutschen Sagen auftauchen. Das heißt von den gesichteten Tieren dürfte nur ein Teil überhaupt real gewesen sein.


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Spiritualität: Welche Rabbis hat Jesus explizit verteufelt?
Spiritualität, 156 Beiträge, am 26.08.2013 von Cricetus
verwirrt am 20.08.2013, Seite: 1 2 3 4 5 6 7
156
am 26.08.2013 »
Spiritualität: Beziehung zwischen Gott u. Jesus Christus - Betrachtung anhand der Bibel
Spiritualität, 5.250 Beiträge, am 14.10.2020 von Optimist
Optimist am 30.12.2012, Seite: 1 2 3 4 ... 258 259 260 261
5.250
am 14.10.2020 »
Spiritualität: Wie entstand die weiße Hautfarbe laut Bibel?
Spiritualität, 124 Beiträge, am 06.04.2020 von off-peak
mam am 06.01.2020, Seite: 1 2 3 4 5 6 7
124
am 06.04.2020 »
Spiritualität: Sollte man die Akte Jesus nicht als verjährt schließen?
Spiritualität, 8 Beiträge, am 11.01.2020 von Fedaykin
LordLukan am 11.01.2020
8
am 11.01.2020 »
Spiritualität: Frage an alle Bibelgegner
Spiritualität, 70 Beiträge, am 18.12.2019 von LordLukan
John_Gotti am 26.08.2019, Seite: 1 2 3 4
70
am 18.12.2019 »