Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Gottessohn im Judentum?!

58 Beiträge, Schlüsselwörter: Koran, Juden, Gottes Sohn

Gottessohn im Judentum?!

28.11.2010 um 16:10
Hare Krishna

Lieber @oxbox

Die veden beschreiben das menschliche Wesen als drei - heit.

1. Gott selbst als Oberseele
2.Die Seele das reine ich - Gottes eigens fragmentarisches Teil
3. Das falsche Ego/Ich der menschliche Geist= der Sinn - mit seinen Sinnen, der Intelligenz und seinem menschlichen Körper System.

Gott ist Geist immaterielle und persönlicher wie unpersönlicher Geist. Ewig - Bewusst Wissen-Glückselig und hat Form, die niemals egal wo Gott sich befindet materiell ist.Von ihm geht alle aus.
Die Seele ist sein Fragment ewig - wissen - glückselig und hat Form, sie verbindet sich mit dem falschem Ich/Ego, um zu erleben um so zu leben wie Gott selbst, sie lässt sich von dem falschen Ich /Ego einwickeln um dann sich selbst als Mensch zu erleben. Dazu ist die Seele mit dem ganzen Menschen System verbunden.

Das ist Gott nicht, er verhält sich neutral.

Hari Bol
lieb grüße
Bhakta Ulrich


melden
Anzeige
oxbox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gottessohn im Judentum?!

28.11.2010 um 17:06
so und jetzt FAKTEN !!!!

Der Messiahs wird zuerst in Jesaia 9,1-6
vorher gesagt und natürlich ist der Gipfel der Prophezeihung in Jesaia 9, 6 erreicht.

hier könnt ihr alle üblichen Stellen die auf den Messiahs deuten gelistet finden
Wikipedia: Messiah

Jesaia 9,1
Elberfelder Bibel (1871)
Denn ein Kind ist uns geboren, ein Sohn uns gegeben, und die Herrschaft ruht auf seiner Schulter; und man nennt seinen Namen: Wunderbarer, Berater, (O. Wunder-Rat) starker Gott, (El) Vater der Ewigkeit, (O. Ewigvater) Friedefürst.

Textbibel (1899)
Denn ein Kind wird uns geboren, ein Sohn wird uns gegeben, und die Herrschaft kommt auf seine Schulter, und er nennt ihn: Wunderrat, Gottheld, Ewiger, Friedensfürst.
ORIGINALTEXT
כִּי־יֶלֶד יֻלַּד־לָנוּ בֵּן נִתַּן־לָנוּ וַתְּהִי הַמִּשְׂרָה עַל־שִׁכְמֹו וַיִּקְרָא שְׁמֹו פֶּלֶא יֹועֵץ אֵל גִּבֹּור אֲבִיעַד שַׂר־שָׁלֹום
so und da sehe ich im letzten Teil
גִּבֹּור אֲבִיעַד שַׂר־שָׁלֹום
[/B]

גִּבֹּ֔ור
gib·bō·wr,
Mighty

אֲבִיעַ֖ד
’ă·ḇî·‘aḏ
Eternal

שַׂר־
śar-
Prince

שָׁלֹֽום׃
šā·lō·wm.
of Peace


Quelle:

http://interlinearbible.org/isaiah/9.htm


und übersetze das in

גברת אהבה ו דעַת שׁלוש


"Frauen der Liebe und des Wissen, dreimal"
oder
"Drei Frauen der Liebe und des Wissens (Da'ath)"
oder auch daraus lesbar
"Drei Frauen der Liebe und der Weisheit des Gesetzes"
und auch noch
"und dreimal eine Frau der Liebe zur Weisheit des Gesetzes"
bzw. "und dreimal eine Frau der Liebe zum Wissen"

Das Wort "Wissen" mit Da'ath דעת wäre nämlich auch umstellbar in הכמה דת
"Weisheit des Gesetzes", mit "Weisheit" hier Chokma mit He,
das ist ganz normal und gängig das He gegen Chet getauscht wird
und auf solche Weise auch auf die SIEBZIGFÄLTIGKEIT DER THORA noch mal eindeutig verwiesen wird.

aus "mein Vater" in אֲבִי wir dabei "Liebe" אהבה

Das Wort für "Frau" / "Frauen" גברת
ist schon fast so im Originaltext da in גִּבֹּור
und bedeutet auch "Herrscherin" oder "Gebieterin"

und aus "Friedensfürst" in שַׂר־שָׁלֹום wird die "drei" oder auch "dreimal" mit שׁלוש
was. wie ich vermutete. nicht nur einfach zählt, sondern auch auf die Reihenfolge als hinter einander anspielen soll.

Also mich springt das so an,
dass ich das nicht übersehen kann auch wenn ich wollte !!!


melden
AnGSt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gottessohn im Judentum?!

28.11.2010 um 17:30
@oxbox ... Geberet heisst Herrin, nicht blos Frau. Gebor heist stark, soweit ich weis.


melden
Helel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gottessohn im Judentum?!

28.11.2010 um 17:58
@AnGSt @oxbox Der Trumpf der hohen priesterin hilft zur verständnis auch noch. Außerdem wahr der stark aspekt ein guter hinweis ich sage nur sefirot. Beachtet auch das der Buchstabe Aleph immer für die umsprungs ebene steht und auch ein eigenständiges wort durch das acronym darstellen kann.


melden
Helel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gottessohn im Judentum?!

28.11.2010 um 18:02
@AnGSt @oxbox Außerdem Werden einige stellen 3 fach entziffert wärend bei einigen sogar 4 fach benutzt wird da wo es um die Namens- erweiterung geht die 4 silben des göttlichen Namen.


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gottessohn im Judentum?!

28.11.2010 um 22:56
Da ich kein Hebräisch gelernt habe, kann ich euren doch sehr kabbalististischen Betrachtungen leider nicht folgen.

@oxbox
@AnGSt
@DeArziel


Aber das hier verwundert mich aus dem Koran:

"Die Juden sagen: »Uzayr ist Gottes Sohn.« Und die Christen sagen: »Christus ist Gottes Sohn.« Das ist ihre Rede aus ihrem eigenen Munde. Damit reden sie wie die, die vorher ungläubig waren. Gott bekämpfe sie! Wie leicht lassen sie sich doch abwenden!" (9:30)


Dass die Christen sagen, Christus ist Gottes Sohn und dass es für die Christen Jesus ist, das ist mir bekannt. Dass es bei den Moslems keinen Gottessohn gibt, ist mir auch bekannt. Aber im Judentum gibt es meines Wissens auch keinen Gottessohn, von einem Uzayr hab ich jedenfalls was den jüdischen Glauben angeht, noch nie etwas gehört.

Von daher kann das ja nicht stimmen :D
Oder wie erklärt sich das?


melden
Fidaii
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gottessohn im Judentum?!

28.11.2010 um 23:55
Aber das hier verwundert mich aus dem Koran:

"Die Juden sagen: »Uzayr ist Gottes Sohn.« Und die Christen sagen: »Christus ist Gottes Sohn.« Das ist ihre Rede aus ihrem eigenen Munde. Damit reden sie wie die, die vorher ungläubig waren. Gott bekämpfe sie! Wie leicht lassen sie sich doch abwenden!" (9:30)


Dass die Christen sagen, Christus ist Gottes Sohn und dass es für die Christen Jesus ist, das ist mir bekannt. Dass es bei den Moslems keinen Gottessohn gibt, ist mir auch bekannt. Aber im Judentum gibt es meines Wissens auch keinen Gottessohn, von einem Uzayr hab ich jedenfalls was den jüdischen Glauben angeht, noch nie etwas gehört.

Von daher kann das ja nicht stimmen
Oder wie erklärt sich das?
@Fabiano

Das ist eine gute Frage, über die ich mir auch schon den Kopf zerbrochen habe.

Heutige Juden glauben jedenfalls nicht an einen "Gottessohn", wie es die Christen tun, soviel ist klar.

Wobei in der Kabbala auch vom "Sohn" die Rede ist, welcher die Sefirah 6, Tifereth, darstellt. Die Sefirah 6 schließt wiederum die sechs Sefiroth 4-9 in sich ein, und wird so auch Ze'ir Anpin ("kleines Angesicht") genannt. Die Sefirah 6, Tifereth, bezeichnet auch das W (Zahlwert = 6 - weswegen auch die sechs mittleren Sefiroth 4-9 dazu gezählt werden) des Namens YHWH, trägt aber auch den Namen YHWH als Ganzes in sich. Im Übrigen stellt der Sohn, Ze'ir Anpin, in der Kabbala auch den "Ruach" (Geist) dar, so wie auch Jesus Christus im Christentum der Geist (nicht der "Hl. Geist") ist.

Was die Christen angeht:
Ich denke, es wird im Qur'an kritisiert, weil mit der Zeit im Glauben daran übertrieben wurde, so dass viele Christen dachten, der Messias sei der wahrhaftig leiblich gezeugte Sohn Gottes, wo es doch nur eine Allegorie ist. Aus dem äußeren Blickwinkel betrachtet und den "Sohn Gottes" wörtlich genommen, haben viele Christen im Laufe der Zeit aus Unwissenheit wohl damit übertrieben.

Ich denke, dass es ursprünglich im christlichen Sinne so verstanden werden sollte, dass wie ein Vater den Sohn großzieht, so wird auch Christus, der Geist, in uns selbst großgezogen von Gott. Zumal ja auch klar und deutlich gesagt wird, dass jeder, der vom Geist Gottes geleitet wird, selbst ein "Kind Gottes" ist - aber deswegen würde ja auch keiner annehmen, dass dies bedeutet, man wäre von Gott wahrlich "gezeugt" worden.

Und Gott weiß es am Besten. :)


melden

Gottessohn im Judentum?!

29.11.2010 um 02:30
Hallo @Fabiano,
Fidaii schrieb:Dass die Christen sagen, Christus ist Gottes Sohn und dass es für die Christen Jesus ist, das ist mir bekannt. Dass es bei den Moslems keinen Gottessohn gibt, ist mir auch bekannt. Aber im Judentum gibt es meines Wissens auch keinen Gottessohn, von einem Uzayr hab ich jedenfalls was den jüdischen Glauben angeht, noch nie etwas gehört.

Von daher kann das ja nicht stimmen
Oder wie erklärt sich das?
Als "Sohn Gottes" werden im Tanach sogar gleich mehrere Personen bezeichnet, sogar das gesamte Volk Israel wird dort einmal so genannt.

Allerdings ist damit natürlich nicht das christliche Verständniss wie im Fall Jesus, ein Wort wörtlich von Gott gezeugtes Kind gemeint sondern vielmehr das dieser/diese von Gott beauftragt wurden und ganz nach seinen Vorgaben gehandelt haben.


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gottessohn im Judentum?!

29.11.2010 um 10:06
Hallo @Fidaii

Mit der Kabbalistik tue ich mir etwas schwer. Aber mit dem Geist (Ruach) kann ich schon mehr anfangen. Nur, wieso unterscheidest du da zwischen dem Geist und dem H. Geist? Ruach ist jedenfalls der Geist aus Gott (seine Schöpferkraft, Allmacht, Willenskraft) und weil es aus Gott ist, nennen wir Christen es dann Hl. Geist im Unterscheid zu unserem "menschlichen" Geist, denn das ist nicht Ruach.

Ich denke allerdings auch, dass die Kritik dahingehend gemeint ist, dass viele welche von einem Gottessohn hören, damit eine leibliche Zeugung wie beim Menschen meinen. Und das ist auch so nicht richtig. Im Judentum glaubt man so etwas ja auch nicht, woher stammt also diese Bezeichnung "Uzayr" in Bezug auf die (angeblich) jüdische Bezeichnung für einen Gottessohn?

Ich gehe aber konform mit dir, weil jeder der aus dem Geist geboren wird (und hier kann nur der Geist Gottes gemeint sein), ja auch Kind Gottes werden kann. Und was ist ein Gotteskind anderes als wie ein Sohn oder eine Tochter? Natürlich ist das eine Allegorie und keinesfalls Wörtlich im Sinne einer menschlichen Zeugung zu verstehen. Viele Muslime kreiden diesen Glauben an einen Gottessohn den Christen ja auch an als sei das eine Art Beigesellung neben Gott. Weil ja auch im Koran steht: Gott hat keinen Sohn. - Ich bin allerdings der Ansicht, dass damit lediglich dem Irrglauben an eine menschlich-fleischliche Zeugung entgegen gewirkt werden sollte, damit das nu ja nicht missverstanden würde. Man könnte sogar soweit gehen, dass es sich hierbei um ein Gleichnis handelt, dass Gott uns annimmt so "wie" ein Kind, und Gott uns dann so nahe ist "wie" ein Vater, es also in diesem Falle eigentlich nur symbolhaft gemeint ist, wie stark die Nähe zu Gott werden kann, wenn man sich durch den Geist Gottes leiten lässt, sich quasi vom Ruach neu gebären lässt und somit in Gott ein ganz neues Leben bekommt. Und das Beispiel dafür war Jesus selbst !

Das beantwortet mir allerdings nicht die Frage, was mit dem "Uzayr" bei den Juden als Gottessohn laut Koran gemeint sein könnte...


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gottessohn im Judentum?!

29.11.2010 um 10:20
Hallo @Schalom

Es ist mir durchaus bekannt, dass im AT auch andere Personen als Gottessöhne bezeichnet werden. Ja und auch das gesamte Volk Israel ist im Grunde wie ein Sohn Gottes. Nur eben ist das wie du sagst, eben nicht wortwörtlich zu verstehen. Selbst König David wurde so genannt, wie eben auch bei Jesus: Du bist mein geliebter Sohn ! Damit ist aber eben keineswegs eine menschlich-fleischliche Zeugungsart durch Gott gemeint.

Ich sehe da eine Parallele zu der Geschichte aus dem NT, in welcher Jesus durch den Geist Gottes wurde und zu der Geschichte mit Jesus und Nikodemus, wo gesagt wird: Ihr müsst von neuem Geboren werden (durch den Geist Gottes, Ruach), sonst könnt ihr nicht in das Himmelreich. Wie schon oben erwähnt, betrachte ich das als Gleichnis und verstehe es nicht wörtlich.

Das christliche Verständnis sorgt in der Tat für Missverständnisse, weil du es auch so siehst, wie du schreibst: "ein Wort wörtlich von Gott gezeugtes Kind" und das stimmt selbst nach dem christlichen Verständnis so nicht ! Aber da bist du auch nicht der einzigste. Viele verstehen es eben so, weil sie es sich nicht anders vorstellen können. Ich denke, diese Bezeichnung drückt einfach nur eine besondere Gottesnähe aus. Eben wie ich oben schon erwähnt habe. Diese haben wir aber nicht alle schon automatisch, sondern sie widerfährt uns durch die Kraft des Geistes aus Gott.

Das sind alles sehr interessante Gedankengänge, aber in Bezug auf die Frage wer denn nun dieser (angeblich) jüdische Gottessohn "Uzayr" nach dem Koran gewesen sein soll, beantwortet es meine Frage leider auch nicht...


melden
Fidaii
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gottessohn im Judentum?!

29.11.2010 um 11:03
Fabiano schrieb:Das beantwortet mir allerdings nicht die Frage, was mit dem "Uzayr" bei den Juden als Gottessohn laut Koran gemeint sein könnte...
@Fabiano

Ezra


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gottessohn im Judentum?!

29.11.2010 um 11:13
Tja, im Eingang wird auch darüber gemutmaßt, es könnte der Prophet Esra sein oder Jeremia... Aber wurden denn die Propheten als Gottessöhne bezeichnet? Wenn man das auf Jesus bezieht, warum reagierten dann die Pharisäer und Schriftgelehrten so allergisch und betrachteten dies gar als Gotteslästerung? Sie hätten dies dann ja schon von den alten Propheten her wissen müssen, dass es sich um Gottessöhne handelte. Und hat denn der Prophet Esra, Jesaja oder Jeremia eine solche herausragende Position im Judentum? Ich meine, da sind alle Propheten gleichermaßen geachtet, so wie im Islam auch. Daher kann man ja nicht einen herausgreifen und diesen einen dann als Sohn Gottes der Juden titulieren. Wie sähe das aus, wenn man von den Muslimen sagen würde: Und im Islam ist Mohammed der Gottessohn? Er spielt zwar als Prophet bei den Muslimen durchaus eine herausragende Rolle, wird aber ja deswegen auch nicht gleich als der Gottessohn betrachtet, sondern eben nur als Prophet. War das denn etwas im Judentum anders? Das glaube ich ehrlich gesagt nicht.

@Fidaii


melden
Fidaii
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gottessohn im Judentum?!

29.11.2010 um 11:29
Fabiano schrieb:Mit der Kabbalistik tue ich mir etwas schwer. Aber mit dem Geist (Ruach) kann ich schon mehr anfangen. Nur, wieso unterscheidest du da zwischen dem Geist und dem H. Geist? Ruach ist jedenfalls der Geist aus Gott (seine Schöpferkraft, Allmacht, Willenskraft) und weil es aus Gott ist, nennen wir Christen es dann Hl. Geist im Unterscheid zu unserem "menschlichen" Geist, denn das ist nicht Ruach.
rs42790,1291026548,424px-Tree of Life 28Sephiroth29.svg
Wobei in der Kabbala auch vom "Sohn" die Rede ist, welcher die Sefirah 6, Tifereth, darstellt. Die Sefirah 6 schließt wiederum die sechs Sefiroth 4-9 in sich ein, und wird so auch Ze'ir Anpin ("kleines Angesicht") genannt. Die Sefirah 6, Tifereth, bezeichnet auch das W (Zahlwert = 6 - weswegen auch die sechs mittleren Sefiroth 4-9 dazu gezählt werden) des Namens YHWH, trägt aber auch den Namen YHWH als Ganzes in sich. Im Übrigen stellt der Sohn, Ze'ir Anpin, in der Kabbala auch den "Ruach" (Geist) dar, so wie auch Jesus Christus im Christentum der Geist (nicht der "Hl. Geist") ist.
Vielleicht verstehst Du es mit der bildlichen Darstellung des Lebensbaumes besser. :)
Du fängst bei meiner Nummerierung der Sefiroth bei Kether an: Demnach ist Kether Sefirah 1, Chokhmah Sefirah 2, Binah Sefirah 3 usw.

Die Sefirah Binah (Einsicht) wird Mutter genannt, die Sefirah Chokhmah (Weisheit) Vater.

Malkhuth ist die Tochter und Braut, welche die Seele (Nefesch) ist, Tifereth (der ja auch die Sefiroth 4-9 einschließt und Ze'ir Anpin genannt wird) der Sohn und Bräutigam, welche der Geist (Ruach) ist.

Tifereth wird auch als Yaqob, also "Yisrael", bezeichnet.

Und du sollst zum Pharao sagen: So spricht YHWH: «Israel ist mein erstgeborener Sohn;
(2.Mose/Exodus 4, 22)

Die Sefirah Malkhuth wird auch "Knesset Yisrael" ("Gemeinde oder Versammlung Israels" was die "Kirche" ist), und sie ist auch die Schekhina, die im Exil ist. Ebenfalls wird sie Jerusalem genannt.

Nur mal als kleine Erläuterung dazu. :)


melden
Fidaii
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gottessohn im Judentum?!

29.11.2010 um 11:31
@Fabiano

Was den Heiligen Geist angeht:

Der Heilige Geist ist das Salböl, mit dem Jesus gesalbt wurde.

Darum tauft auch Jesus mit dem Hl. Geist:

Ich taufe euch mit Wasser zur Buße; der aber nach mir kommt, ist stärker denn ich, dem ich nicht genugsam bin, seine Schuhe zu tragen; der wird euch mit dem Heiligen Geist und mit Feuer taufen.
(Matthäus 3, 11)


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gottessohn im Judentum?!

29.11.2010 um 11:35
Ich glaub ich hab es jetzt. Mit dem koranischen Ausdruck "Uzayr" ist "Yisrael" (Israel) gemeint ! :D

Kann eigentlich auch gar nichts anderes bedeuten, fällt mir jetzt irgendwie wie Schuppen von den Augen...


@Fidaii


melden
Fidaii
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gottessohn im Judentum?!

29.11.2010 um 11:39
@Fabiano

Der Qur'an nennt aber Yisrael sonst nie "Uzayr", sondern Israil إسرائيل. :)


melden
Anzeige
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gottessohn im Judentum?!

29.11.2010 um 13:33
Mag sein. Vielleicht sind es Ungenauigkeiten, Mehrfachbedeutungen oder Übersetzungsfehler. Sowas kommt ja öfter vor. So ähnlich wie die Jungfrauen im Paradies auch als weiße Tauben gedeutet werden können :D Ich finde, es passt einfach. Eine besser Erklärung habe ich nicht. Denn Israel wird auch als Sohn Gottes bezeichnet. Und immer wieder auch besonders herausragende Persönlichkeiten des Volkes Israel werden entweder selbst mit diesem Namen betitelt (siehe Yaqob/ Jakob = Israel) gleichbedeutend mit Sohn Gottes, wie auch König David und später eben auch Jesus.

Daran ist erst einmal gar nichts blasphemisch, es ist halt immer nur die falsche Vorstellung, die der Mensch daraus macht, wenn er Sohnesschaft mit einer menschlichen Zeugung gleichsetzt. Ich habe jedenfalls festgestellt, dass man nicht sonderlich weiter kommt, wenn man sich immer nur an den Rinden und Schalen der Buchstaben wörtlich festhält, sondern erst dann, wenn man eine gewisse übergeordnete Position einnimmt und die Dinge im Sinne einer Entsprechung betrachtet. Dann erschließt sich mir auch der Sohn Gottes als Israel.

@Fidaii


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

330 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt