Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Guter Gott - Böser Gott

Aus den Beiträgen in dieser Diskussion lässt sich automatisch ein Radio generieren (Radio starten).

Guter Gott - Böser Gott

28.05.2018 um 18:04
@Niselprim

Hallo!
Niselprim schrieb:Weißt du noch? @Amanon Diskussion: Zeichen der Zeit (Beitrag von Niselprim)
1 weiteres Horn kommt hervor gewachsen.
- dieses Horn hat Menschenaugen und ein Maul mit großen Reden,
es ist furchterregender als die anderen Hörner.
... das könnte der Vatikan sein.
Das kleine Horn mit Augen.....der Vatikan? Das kleine Horn mit Augen wächst aus dem 4. TIER hervor das in der Vision furchteinflößend und schrecklich war...und es hatte zehn Hörner!

Der Engel erklärte dem Daniel, dass die vier Tiere in der Vision 4 Königreiche darstellen, offensichtlich vier aufeinanderfolgende Weltmächte ab der Weltmacht Babylon, dann Medo- Persien, dann Griechenland und das vierte furchteinflössende schreckliche Tier die Weltmacht Rom!

Im Gegensatz zu den anderen vorherigen WELTMÄCHTEN, wurde ROM als Weltmacht nie erobert, sondern es zerfiel im Laufe der Zeit in viele kleinere Königreiche und Nationen, sehr gut dargestellt in der VISION durch die zehn HÖRNER auf dem Kopf des fürchterlichen Tieres, das Rom darstellen sollte!

Das Kleinen Horn mit Augen kam hervor und erniedrigte 3 andere Hörner/ Könige und kam offensichtlich zu einer Vormachtstellung! In der Geschichte stellt dieses Horn, das 3 andere Hörner/ Reiche erniedrigte,übrigens alles Mächte die offensichtlich einst Teil des mächtigen römischen Reiches waren. So erwies sich in der Erfüllung das kleine Horn mit Augen als Britannien und es erniedrigte als aufstrebende neue Weltmacht Grossbritannien aus dem Herrschaftsgebiet des einstigen Roms die drei Königreiche Spanien, Niederlande und zuletzt Frankreich!



Inwiefern hatte dieses aufstrebende kleine Horn ein Maul das grosstönend redete und Augen?

Als sich im späteren Verlauf der Geschichte die einst britischen Kolonien Amerikas mit Grossbritannien verbündeten und im 2. Weltkrieg und danach gemeinsam mit Grossbritannien zur vorherrschenden Weltmacht Anglo- Amerika emporstiegen, bewies dieses einstige kleine Horn, dargestellt durch die "Augen" grosse Weitsicht und begann der ganzen Welt durch ihr grosses Maul ihre Form von Politik aufzudoktrinieren!

Das einst kleine Horn Britannien , das einst Teil des mächtigen römischen Reiches war und daraus erwuchs wurde zur letzten grossen Weltmacht der biblischen Prophetie!

Das kleine Horn kann nicht den Vatikan darstellen, da es in der Vision Daniels um Königreiche ging und nicht um Religionsorganisationen!


Gruss, Tommy


melden
Anzeige

Guter Gott - Böser Gott

28.05.2018 um 18:36
Tommy57 schrieb:Das kleine Horn kann nicht den Vatikan darstellen, da es in der Vision Daniels um Königreiche ging und nicht um Religionsorganisationen!
Sehr interessante Argumentation muss ich sagen.. ja das war mehr symbolisch gemeint ohne jetzt auf den genaueren Sachverhalt einzugehen, es sol halt verdeutlichen was der Vatikan bzw die institutionalisierte Kirche darstellt ^^


melden

Guter Gott - Böser Gott

30.05.2018 um 22:37
Tommy57 schrieb:Als Jesus als Mensch auf die Erde kam, kam er in erster Linie als Retter!
Das stimmt!

Doch wie wird es sein wenn er wieder kommt?

Zum Gericht:

Johannes 5:22 (Elberfelder)

"Denn der Vater richtet auch niemand, sondern das ganze Gericht hat er dem Sohn gegeben,..."
@Tommy57 Er kommt nicht als Richter, denn die Vollmacht über das Gericht bedeutet,
dass Er die Gerichtbarkeit aufheben kann -> für die Erlösten.
Die Anderen gehen natürlich ins Gericht :( aber nicht zu Gott sondern zu Satan :}

Ganz nebenbei kommt Er als Bräutigam :lv: aber Er ist Erlöser und König ;)
Youtube: Der Löwe und das Lamm - Cover "Lion And The Lamb" / Urban Life Worship

Ähhmm... dir sollte klar sein, dass Das Wort Gottes jetzt gerade auch hier Ist @Tommy57
Also gilt jedenfalls für mich jetzt im Hier und Jetzt:
3,14 Und wie Mose in der Wüste die Schlange erhöhte, so muß der Sohn des Menschen erhöht werden, 3,15 damit jeder, der an ihn glaubt, ewiges Leben habe. 3,16 Denn so hat Gott die Welt geliebt, daß er seinen eingeborenen Sohn gab, damit jeder, der an ihn glaubt, nicht verloren gehe, sondern ewiges Leben habe. 3,17 Denn Gott hat seinen Sohn nicht in die Welt gesandt, daß er die Welt richte, sondern daß die Welt durch ihn errettet werde. 3,18 Wer an ihn glaubt, wird nicht gerichtet; wer aber nicht glaubt, ist schon gerichtet, weil er nicht geglaubt hat an den Namen des eingeborenen Sohnes Gottes. 3,19 Dies aber ist das Gericht, daß das Licht in die Welt gekommen ist, und die Menschen haben die Finsternis mehr geliebt als das Licht, denn ihre Werke waren böse. 3,20 Denn jeder, der Arges tut, haßt das Licht und kommt nicht zu dem Licht, damit seine Werke nicht bloßgestellt werden; 3,21 wer aber die Wahrheit tut, kommt zu dem Licht, damit seine Werke offenbar werden, daß sie in Gott gewirkt sind.
Tommy57 schrieb:Adam und Eva waren vollkommene Menschen und entschieden sich nicht aus Schwachheit u und auch nicht als Opfer für die Seite Satans!

Die Frau wurde zwar betrogen, erklärt die Bibel, doch Adam offensichtlich nicht!
Meiner Meinung nach sind alle Menschen betrogen,
wenn sie annehmen, die Erkenntnis von Gut und Böse sei Sünde.
Hat Gott wirklich gesagt: Von allen Bäumen des Gartens dürft ihr nicht essen?
Nein, hat Er nicht.
Siehe, ich habe euch alles samentragende Kraut gegeben, das auf der Fläche der ganzen Erde ist, und jeden Baum, an dem samentragende Baumfrucht ist: es soll euch zur Nahrung dienen;
Ach ja - noch was...
Und nun, daß er nicht etwa seine Hand ausstrecke und auch [noch] von dem Baum des Lebens nehme und esse und ewig lebe!
...noch so ein Widerspruch...
Denn ich habe nicht aus mir selbst geredet, sondern der Vater, der mich gesandt hat, er hat mir ein Gebot gegeben, was ich sagen und was ich reden soll; und ich weiß, daß sein Gebot ewiges Leben ist. Was ich nun rede, rede ich so, wie mir der Vater gesagt hat.

Warum also
sollte Der Wahre Gott den Menschen das ewige Leben verwehren - wann auch immer? @Tommy57
Tommy57 schrieb:Warum nicht? Gott verfügte, dem Menschen eine Grenze aufzuzeigen um Gehorsam Gott gegenüber zum Ausdruck bringen zu können!
Dadurch hatte er Gelegenheit erhalten, Gottes Oberhohheit anzuerkennen!
Pff***
Tommy57 schrieb:Der Baum, von dem gemäss göttlichen Gebot nicht gegessen werden sollte, wurde für Eva nicht wegen der Früchte interessant, sondern weil Satan ihr sagte, sie könne wie Gott sein, wenn sie von der FRUCHT esse!
Halloho :cool: Die waren doch schon wie Gott :)
Und außerdem sollen wir doch gut sein und das Böse meiden - wie willst denn das bewerkstelligen, wennst die Erkenntnis von Gut und Böse nicht hast? @Tommy57
Sonnenlicht333 schrieb:Du bringst hier vieles durcheinander, jeder Mensch ohne Ausnahme ist sündig, als sündiger Mensch habe ich keine Chance bei Gott zu wohnen, ich muss durch Jesus Christus mich reinwaschen lassen und das geht nur wenn ich meine Sünden eingestehen , sie bereue und um Vergebung bitte.

Sobald Jesus Christus mir meine Sünden vergeben hat und ich nicht weiter sündige, habe ich
laut seiner Versprechung das ewige Leben.
Schön für dich :)
Amanon schrieb:Der Antichrist ist kein Wesen oder Keine Person.. er entsteht durch menschliches Verhalten, das nicht kongruent mit dem Christus Bewusstsein ist..
Absolut richtig - ja sehe ich auch so @Amanon
Definierst du bitte noch "Christusbewußtsein"?
Tommy57 schrieb:Das einst kleine Horn Britannien , das einst Teil des mächtigen römischen Reiches war und daraus erwuchs wurde zur letzten grossen Weltmacht der biblischen Prophetie!

Das kleine Horn kann nicht den Vatikan darstellen, da es in der Vision Daniels um Königreiche ging und nicht um Religionsorganisationen!
Kann schon sein @Tommy57
Dennoch gehe ich davon aus, dass dieses Horn als Staatskirche bzw. Papstkirche im Römischen Reich gewachsen ist, hatte 1798 die tödliche Wunde (Ende der Inquisition) und 1929 wurde der Vatikanstaat wiederhergestellt.


melden

Guter Gott - Böser Gott

30.05.2018 um 22:58
Niselprim schrieb:Du bringst hier vieles durcheinander, jeder Mensch ohne Ausnahme ist sündig, als sündiger Mensch habe ich keine Chance bei Gott zu wohnen, ich muss durch Jesus Christus mich reinwaschen lassen und das geht nur wenn ich meine Sünden eingestehen , sie bereue und um Vergebung bitte.

Sobald Jesus Christus mir meine Sünden vergeben hat und ich nicht weiter sündige, habe ich
laut seiner Versprechung das ewige Leben.
Totalet schwachsin.. das kommt alles noch von der religiösen Angstfabrik


melden

Guter Gott - Böser Gott

30.05.2018 um 23:04
Niselprim schrieb:Absolut richtig - ja sehe ich auch so @Amanon
Definierst du bitte noch "Christusbewußtsein"?
Das Christusbewusstsein ist eine hohe Energie die "vom Vater" aso von All-das-was-ist kommt.. er hat sich verkörpert um eben bestimmte Sachen hier zu erreichen..

Das Christusbewusstsein erreicht uA dasd es alles als das durchschaut was es ist.. Spalte ein stück Holz und ich bin da, hebe einen stei nicht auf und ich bin da.. Christus ( icht Jesus christus also der Körper, sondern das innenwohnende) ist überall wie der Vater, wir sind "in IHM"


melden

Guter Gott - Böser Gott

30.05.2018 um 23:26
@Niselprim


Hallo!
Niselprim schrieb:Meiner Meinung nach sind alle Menschen betrogen,
wenn sie annehmen, die Erkenntnis von Gut und Böse sei Sünde.
Darum ging es nicht, denn Eva wusste, dass sie von diesem Baum, gemäss dem Gebot Gottes, nicht essen dürfte!
Also hatte sie bereits vor dem Essen der Frucht vom Baum der Erkenntnis von Gut und Böse ein Verständnis von Gut und Böse!

Der Baum der Erkenntnis von Gut und Böse versinnbildete in Wirklichkeit das Recht, zu bestimmen, was Gut und was Böse ist.....und dieses Recht beanspruchte Gott als höchste Autorität im Universum für sich allein!

Das es darum ging, zeigt Gottes Reaktion, nach dem Sündenfall.....denn Gott sagte dann:

1. Mose 3:22-24 (Elberfelder)

"Und Gott, der HERR, sprach: Siehe, der Mensch ist geworden wie einer von uns, zu erkennen Gutes und Böses. Und nun, dass er nicht etwa seine Hand ausstrecke und auch noch von dem Baum des Lebens nehme und esse und ewig lebe! 23 Und Gott, der HERR, schickte ihn aus dem Garten Eden hinaus, den Erdboden zu bebauen, von dem er genommen war. 24 Und er trieb den Menschen aus und ließ östlich vom Garten Eden die Cherubim sich lagern und die Flamme des zuckenden Schwertes, den Weg zum Baum des Lebens zu bewachen."

Gott sagte: "Der Mensch ist geworden wie einer von uns, zu erkennen Gutes und Böses....

Hier geht es offensichtlich darum, dass der Mensch nun wie Gott selbst bestimnen wollte, was Gut und was Böse ist!

Übrigens hat der Satan bei seiner Versuchung genau das zur Eva gesagt....woraufhin für Eva die Frucht erst interessant wurde:

1. Mose 3: 5, 6 (Elberfelder)

"5 Sondern Gott weiß, dass an dem Tag, da ihr davon esst, eure Augen aufgetan werden und ihr sein werdet wie Gott, erkennend Gutes und Böses. 6 Und die Frau sah, dass der Baum gut zur Speise und dass er eine Lust für die Augen und dass der Baum begehrenswert war, Einsicht zu geben; und sie nahm von seiner Frucht und aß, und sie gab auch ihrem Mann bei ihr, und er aß. "

" sein werdet wie Gott, erkennend Gutes und und Böses ...."

Satan empfahl somit der Eva sittliche Autonomie....so wie Gott sein, in dem Sinne stets für sich selbst entscheiden was Gut und was Böse ist!
Das war offenkundige Rebellion gegen Gottes Oberhoheit!
Niselprim schrieb:Warum also
sollte Der Wahre Gott den Menschen das ewige Leben verwehren - wann auch immer? @Tommy57
Weil Gott das ewige Leben vom Gehorsam abhängig macht.....unter Gottes Herrschaft kann nicht jeder machen was er will, das ist lieblos und führt zu Chaos!
Das wollte der wahre Gott von Anbeginn verhindern, weil er weiss, dass eine menschliche Gesellschaft nur in Frieden und Glück Leben kann, wenn jeder die eine Autorität und das eine Gesetz anerkennt und befolgt!


Gruss, Tommy


melden

Guter Gott - Böser Gott

31.05.2018 um 18:35
Amanon schrieb: Niselprim schrieb:Du bringst hier vieles durcheinander, jeder Mensch ohne Ausnahme ist sündig, als sündiger Mensch habe ich keine Chance bei Gott zu wohnen, ich muss durch Jesus Christus mich reinwaschen lassen und das geht nur wenn ich meine Sünden eingestehen , sie bereue und um Vergebung bitte.

Sobald Jesus Christus mir meine Sünden vergeben hat und ich nicht weiter sündige, habe ich
laut seiner Versprechung das ewige Leben.

Totalet schwachsin.. das kommt alles noch von der religiösen Angstfabrik
Das hab ich nicht geschrieben - da hast wohl einen Formatierungsfehler drinne @Amanon
Schau, weil des hat andere(r) UserIn geschrieben:
Sonnenlicht333 schrieb am 27.05.2018:Du bringst hier vieles durcheinander, jeder Mensch ohne Ausnahme ist sündig, als sündiger Mensch habe ich keine Chance bei Gott zu wohnen, ich muss durch Jesus Christus mich reinwaschen lassen und das geht nur wenn ich meine Sünden eingestehen , sie bereue und um Vergebung bitte.

Sobald Jesus Christus mir meine Sünden vergeben hat und ich nicht weiter sündige, habe ich
laut seiner Versprechung das ewige Leben.
Beitrag von Sonnenlicht333, Seite 905

Meine Antwort war darauf:
Niselprim schrieb:Schön für dich :)
Amanon schrieb:Das Christusbewusstsein ist eine hohe Energie die "vom Vater" aso von All-das-was-ist kommt.. er hat sich verkörpert um eben bestimmte Sachen hier zu erreichen..

Das Christusbewusstsein erreicht uA dasd es alles als das durchschaut was es ist.. Spalte ein stück Holz und ich bin da, hebe einen stei nicht auf und ich bin da.. Christus ( icht Jesus christus also der Körper, sondern das innenwohnende) ist überall wie der Vater, wir sind "in IHM"
Hmm... - ich weiß nicht so recht, ob ich das so stehen lassen würde @Amanon

"Curistusbewußtsein" ist für mich einfach nur, Den Willen Gottes, Des Himmlischen Vaters, zu tun.
Tommy57 schrieb:Darum ging es nicht, denn Eva wusste, dass sie von diesem Baum, gemäss dem Gebot Gottes, nicht essen dürfte!
Also hatte sie bereits vor dem Essen der Frucht vom Baum der Erkenntnis von Gut und Böse ein Verständnis von Gut und Böse!
Meinte ich doch damit, dass die Sünde nicht ist oder halt, dass die Erbsünde eine Lüge ist.
Tommy57 schrieb:Der Baum der Erkenntnis von Gut und Böse versinnbildete in Wirklichkeit das Recht, zu bestimmen, was Gut und was Böse ist.....und dieses Recht beanspruchte Gott als höchste Autorität im Universum für sich allein!
Das halte ich jetzt einfach mal für fadenscheinigen Unfug, denn Erkenntnis und Bestimmung sind in meinen Augen dann schon noch ziemlich anders, und eigentlich kann es hierzu keine Verwechslung geben, also ist demnach die Erklärung ein Versuch zur Irreführung.
Tommy57 schrieb:Hier geht es offensichtlich darum, dass der Mensch nun wie Gott selbst bestimnen wollte, was Gut und was Böse ist!
Ganz so offensichtlich ist deine falsche Behauptung nicht, denn Einsicht zu geben...
3,6 Und die Frau sah, daß der Baum gut zur Speise und daß er eine Lust für die Augen und daß der Baum begehrenswert war, Einsicht zu geben; und sie nahm von seiner Frucht und aß, und sie gab auch ihrem Mann bei ihr, und er aß.
... denn Einsicht zu geben oder zu erhalten, hat nichts mit Bestimmung zu tun.

Meiner Meinung nach sind hier in der ganzen Geschichte zwei Wege aufgezeigt.
der Weg gegen bzw. ohne Gott oder halt der Weg mit Gott.
Tommy57 schrieb:Weil Gott das ewige Leben vom Gehorsam abhängig macht
Was du nur immer nur mit dem Gehorsam willst @Tommy57
Schau doch selbst, warum hier angeblich von Gott das ewige Leben vorenthalten wird:
3,22 Und Gott, der HERR, sprach: Siehe, der Mensch ist geworden wie einer von uns, zu erkennen Gutes und Böses. Und nun, daß er nicht etwa seine Hand ausstrecke und auch [noch] von dem Baum des Lebens nehme und esse und ewig lebe!

Das passt nicht zusammen, dass Gott den Menschen schuf wie Gott und jetzt, wo er geworden ist wie Gott, soll das Sünde sein. Nee - das widerspricht sich.
Tommy57 schrieb:unter Gottes Herrschaft kann nicht jeder machen was er will, das ist lieblos und führt zu Chaos!
Das wollte der wahre Gott von Anbeginn verhindern, weil er weiss, dass eine menschliche Gesellschaft nur in Frieden und Glück Leben kann, wenn jeder die eine Autorität und das eine Gesetz anerkennt und befolgt!
... und unter der Herrschaft von einem bestimmten falschen Gott entsteht Chaos und Tod.


melden

Guter Gott - Böser Gott

31.05.2018 um 18:48
Niselprim schrieb:Das hab ich nicht geschrieben - da hast wohl einen Formatierungsfehler drinne @Amanon
Schau, weil des hat andere(r) UserIn geschrieben:
Oh das seh ich jetzt erst sorry ^^ dasbwar wohl irnegdein technischer Fehler.
Niselprim schrieb:Curistusbewußtsein" ist für mich einfach nur, Den Willen Gottes, Des Himmlischen Vaters, zu tun.
Da gehört für mich viel mehr dazu bzw habe geschaut was das auch ist eigentlich..


melden

Guter Gott - Böser Gott

31.05.2018 um 18:57
Amanon schrieb:Da gehört für mich viel mehr dazu bzw habe geschaut was das auch ist eigentlich..
Du hast doch aber erklärt:
Amanon schrieb:Das Christusbewusstsein ist eine hohe Energie die "vom Vater" aso von All-das-was-ist kommt.. er hat sich verkörpert um eben bestimmte Sachen hier zu erreichen..

Das Christusbewusstsein erreicht uA dasd es alles als das durchschaut was es ist.. Spalte ein stück Holz und ich bin da, hebe einen stei nicht auf und ich bin da.. Christus ( icht Jesus christus also der Körper, sondern das innenwohnende) ist überall wie der Vater, wir sind "in IHM"
Jesus Christus aber war oder ist doch auch "in IHM" und als Wort Gottes hat Er uns Den Willen Gottes dargelegt und Er hat selbst Den Willen Gottes, Des Vaters, vollbracht.
Also, einfach betrachtet, ist das sogenannte "Christusbewußtsein" Der Wille Gottes,
und "Christusbewußtsein" zu haben, wäre doch dann auch, den Willen Gottes zu tun.
Was also daran ist kompliziert? @Amanon


melden

Guter Gott - Böser Gott

31.05.2018 um 19:47
sagt der böse zu den guten,
geh bei seite ,ich muss pupen

sagt der gute zu den bösen
pupe ruhig, mein licht wirds lösen. :)


melden

Guter Gott - Böser Gott

31.05.2018 um 20:27
Niselprim schrieb:Jesus Christus aber war oder ist doch auch "in IHM" und als Wort Gottes hat Er uns Den Willen Gottes dargelegt und Er hat selbst Den Willen Gottes, Des Vaters, vollbracht.
Also, einfach betrachtet, ist das sogenannte "Christusbewußtsein" Der Wille Gottes,
und "Christusbewußtsein" zu haben, wäre doch dann auch, den Willen Gottes zu tun.
Was also daran ist kompliziert? @Amanon
Ja er war und ist in IHM..
Ja nur was der Wille Gottes ist lässt sich mit den geistigen Gesetzen nachenpfinden.. Dein Wille geschehe, denn es ist mein Wille. Die Willensabsichten müssen zwangsläufig kongruieren da etwas was All-das-was-ist nicht geschaffen hat nicht eingeschlagen werden kann weil es nichg existiert.. ob es förderlich ist ist dann eine andere Sache.. das freue Erfahrungsfeld muss gewährleistet sein


melden

Guter Gott - Böser Gott

31.05.2018 um 22:08
@Niselprim


Hallo!
Niselprim schrieb:Tommy57 schrieb:
Weil Gott das ewige Leben vom Gehorsam abhängig macht

Was du nur immer nur mit dem Gehorsam willst @Tommy57
Schau doch selbst, warum hier angeblich von Gott das ewige Leben vorenthalten wird:
3,22 Und Gott, der HERR, sprach: Siehe, der Mensch ist geworden wie einer von uns, zu erkennen Gutes und Böses. Und nun, daß er nicht etwa seine Hand ausstrecke und auch [noch] von dem Baum des Lebens nehme und esse und ewig lebe!
Der Apostel Paulus schrieb unter Inspiration, dass der Sündenfall in Eden ein "Akt des Ungehorsams"war, somit war das Essen der verbotenen FRUCHT eine Rebellion gegen Gottes Autorität!

Römer 5:19 (Elberfelder)

"Denn wie durch des einen Menschen Ungehorsam die vielen in die Stellung von Sündern versetzt worden sind, so werden auch durch den Gehorsam des einen die vielen in die Stellung von Gerechten versetzt werden."

Gruss, Tommy


melden

Guter Gott - Böser Gott

01.06.2018 um 12:37
@RitterCumallot
RitterCumallot schrieb am 26.05.2018:Wenn wir nach menschlichen Maßstäben richten, ja. Willst du Gott richten, so musst du alle Vorstellungen der Menschen über Gott richten. Ein ewiger Kampf, wenn du ihn führen willst.
Welche anderen Massstäbe willst du denn anwenden als Menschliche?
Wenn ich jemand töte gelte ich wohl als böse, wenn Gott das gleiche tut, na ja kann man halt nicht nach dem gleichen Massstab messen.
Das ergibt keinen Sinn, ausser das Gott mal wieder eine Ausnahme ist, was dann ein Fehlschluss wäre, genannt Special Pleading.

Kurz gesagt, ich verstehen nicht ganz was du mir sagen willst und auch was das mit meiner Antwort an dich zu tun hatte.

Ist man nun in der Verantwortung wenn man jeden Mord und jede Krankheit verhindern könnte es aber nicht tut oder nicht?


melden

Guter Gott - Böser Gott

01.06.2018 um 18:52
Amanon schrieb:Ja er war und ist in IHM..
Ja nur was der Wille Gottes ist lässt sich mit den geistigen Gesetzen nachenpfinden.. Dein Wille geschehe, denn es ist mein Wille. Die Willensabsichten müssen zwangsläufig kongruieren da etwas was All-das-was-ist nicht geschaffen hat nicht eingeschlagen werden kann weil es nichg existiert.. ob es förderlich ist ist dann eine andere Sache.. das freue Erfahrungsfeld muss gewährleistet sein
Ein tödlicher Gehirntumor ist sicherlich auch nicht im Wille dessen, wer ihn hat @Amanon
Also ist es durchaus möglich, dass Dinge in sich entstehen, ohne dass man es will.
Tommy57 schrieb:Der Apostel Paulus schrieb unter Inspiration, dass der Sündenfall in Eden ein "Akt des Ungehorsams"war, somit war das Essen der verbotenen FRUCHT eine Rebellion gegen Gottes Autorität!
Ja @Tommy57 Paulus...

Ich aber folge Dem Herrn, Jesus Christus :ok:
Meiner Überzeugung nach macht Der Einzig Wahre Gott Den Weg frei zum ewigen Leben.
Das Resultat aber aus Eden ist die Vorenthaltung des ewigen Lebens -> das ist Unterschlagung
---> und genau genommen ist das Menschenmord
-----> und was sagt Der Herr, Jesus Christus, wer der Menschenmörder von Anfang an ist :ask:
Sollte also Satan dieser Menschenmörder sein,
dann ist er es auch, der die Menschen mit dem Tod betrügt.
Die Rolle Des Herrn, Des Einzig Wahren Gottes, also ist Das Licht, Die Wahrheit und Das Leben.
Snowman_one schrieb:Wenn ich jemand töte gelte ich wohl als böse, wenn Gott das gleiche tut, na ja kann man halt nicht nach dem gleichen Massstab messen.
Gott tötet nicht :ok: @Snowman_one


melden

Guter Gott - Böser Gott

01.06.2018 um 19:05
Niselprim schrieb:Gott tötet nicht
Es ist doch so, das er im eigentlichen Sinn fast nichts Anderes macht. :)


Und Jahwe redete zu Mose
also: Nimm an den Midianitern für die
Israeliten Rache [...]. So zogen sie gegen Midian, wie Jahwe Mose
geboten hatte, und machten alle männlichen Personen nieder. [...]
Dann führten die Israeliten die Frauen und die Kinder Midians
gefangen fort, schleppten all ihr Vieh, ihre sämtlichen Habe als
Beute mit, steckten alle ihre Städte in ihren Wohngebieten und alle
ihre Zeltlager in Brand [...]. Mose fuhr sie an: „Habt ihr wirklich
alle Weiber am Leben gelassen? [...] Tötet sofort alle männlichen
Kinder, ebenso tötet jedes Weib, das bereits mit einem Manne ge
-
schlechtlich verkehrt hat! Alle jungen Mädchen aber, die mit einem
Mann noch nicht geschlechtlich zu tun hatten, laßt für euch am Le
-
ben. (Num 31, 1–2,7–10,15–18)
Religiöse Helden wie Mose und Josua entpuppen sich n


http://www.jesuswahn.de/Jesuswahn-Jahwe-Gott%20der%20Gewalt.pdf


melden

Guter Gott - Böser Gott

01.06.2018 um 19:11
KL21 schrieb:Es ist doch so, das er im eigentlichen Sinn fast nichts Anderes macht. :)
Wenn du das glaubst, dann ist dann deine Sache @KL21 aber fürchte dich nicht ;)
Youtube: Liebesbrief von Gott an Dich


melden

Guter Gott - Böser Gott

01.06.2018 um 19:32
Niselprim schrieb:aber fürchte dich nicht
Danke für das Video, geschrieben von Menschen, welche nicht begriffen haben, das sich die Wahrheit aus negativ und positiv zusammensetzt. Reine Liebe ohne Bedingungen zu stellen ist Illusion, denn nur wenn ich ihn als Vater anerkenne, dann möchte er mich lieben ? Liebe ist und zwar ohne Bedingungen zu stellen, bedingungslos.


melden

Guter Gott - Böser Gott

01.06.2018 um 19:40
KL21 schrieb:Danke für das Video, geschrieben von Menschen, welche nicht begriffen haben, das sich die Wahrheit aus negativ und positiv zusammensetzt. Reine Liebe ohne Bedingungen zu stellen ist Illusion, denn nur wenn ich ihn als Vater anerkenne, dann möchte er mich lieben ? Liebe ist und zwar ohne Bedingungen zu stellen, bedingungslos.
Du hast die Aussage nicht verstanden @KL21 weil du nicht weißt,
was hierzu in der Bibel geschrieben steht. Und ansonsten beruht Liebe auf Gegenseitigkeit ;)


melden

Guter Gott - Böser Gott

01.06.2018 um 19:47
Niselprim schrieb:Und ansonsten beruht Liebe auf Gegenseitigkeit
Nein, falsch sie beruht auf Selbstlosigkeit. Ein Gott, der diese Selbstlosigkeit nicht besitzt ist unglaubwürdig. Ich persönlich finde es ekelhaft, wie Christus gelitten hat und wie uns das als Liebe Gottes verkauft wird, was in Wirklichkeit eines der brutalsten und gewalttätigsten Strafen überhaupt war. Damit wird den Christen auch noch ein schlechtes Gewissen eingeredet. Das war nicht Gott, das waren brutale und blutrünstige Zeitgenossen ohne Gewissen.


melden
Anzeige

Guter Gott - Böser Gott

01.06.2018 um 19:53
KL21 schrieb:Nein, falsch sie beruht auf Selbstlosigkeit.
Wahre Liebe hat mit Treue, Vertrauen und Geborgenheit zu tun - also Gegenseitigkeit ;) @KL21
KL21 schrieb:Ein Gott, der diese Selbstlosigkeit nicht besitzt iist unglaubwürdig. Ich persönlich finde es ekelhaft, wie Christus gelitten hat und wie uns das als Liebe Gottes verkauft wird, was in Wirklichkeit eines der brutalsten und gewalttäigsten Strafen überhaupt war. Damit wird den Christen auch noch ein schlechtes Gewissen eingeredet. Das war nicht Gott, das waren brutale und blutrünstige Zeitgenossen ohne Gewissen.
Echt schlimm für all jene, welche nicht verstehen - verstehst - man kann es so oder so betrachten.
Youtube: Evangelium vom Reich Gottes


melden
269 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Meine Wahrheit22 Beiträge