weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Islam - Eine friedliche Religion?

7.660 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Religion, Islam
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

28.07.2013 um 23:29
Gwyddion schrieb:Na dann geht es Dir ja wir mir... dann greift man auf die Übersetzungen zurück. Wo ist das Problem denn eigentlich?
Das habe ich doch oben mehrfach geschrieben^^.
@Turboboost
Ja natürlich. Aber es ging mir darum, dass auch das Christentum durchaus gewaltsame Zeiten in ihrer Geschichte hat und diese auch biblisch begründet wurden ;). Religion ist nicht das Buch, auf das sie sich bezieht, sondern das, was die Gläubigen daraus machen.


melden
Anzeige
Turboboost
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

28.07.2013 um 23:32
@Cricetus

Die Geschichte des Christentum ist die gleiche des Islam. Allerdings fängt das Christentum...ach, was soll ich schreiben, Sie wissen es doch selbst.
Cricetus schrieb:Religion ist nicht das Buch, auf das sie sich bezieht, sondern das, was die Gläubigen daraus machen.
Und selbst da sieht es blöd aus. Selbst die gebildeten Muslime unter uns (es gab da mal eine Umfrage) befürworten zu einem nicht unerheblichen Teil die Durchsetzung der islamischen Ansprüche mit Gewalt.
Und das mitten in Deutschland!


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

28.07.2013 um 23:33
@Turboboost
Ist ja okay. Auf der Basis solcher Zahlen finde ich Islamkritik angemessen (kann sie gerade nicht nachprüfen)^^.
Aber nicht auf der Basis subjektiver Interpretationen des Korans a la @emanon und @Gwyddion


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

28.07.2013 um 23:36
@Cricetus

Man kann immer nur subjektiv interpretieren. ^^

Und ich interpretiere nicht anhand von Zahlen, sondern anhand dessen, was ich erlebe...
Das zum einen.
Das bedeutet aber nicht, das ich dadurch alle Moslems über einen "gewaltbereiten/gewalttätigen" Kamm schere.
Immerhin kenne ich genügend die moderat und locker mit ihrem Glauben umgehen. Diese jedoch stehen auch nicht im Fokus meiner Kritik.


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

28.07.2013 um 23:37
Gwyddion schrieb:Man kann immer nur subjektiv interpretieren. ^^
Ja und wenn es um den heutigen Islam geht, geht es um die subjektiven Interpretationen der Moslems und nicht um deine.


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

28.07.2013 um 23:39
@Cricetus

Falsch. Denn so wie der Islam heute teilweise gelebt wird ( z.B. durch die Salafisten ), berührt es auch mein Umfeld .. denn immerhin lebe ich in unmittelbarer Nähe einer Salafisten-Hochburg.

Wenn ich mich als Schweinefresser, Ungläubiger oder sonstwas betiteln lassen muß.. so werde ich dahingehend Kritik üben.....


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

28.07.2013 um 23:40
Gwyddion schrieb:Falsch. Denn so wie der Islam heute teilweise gelebt wird ( z.B. durch die Salafisten ), berührt es auch mein Umfeld .. denn immerhin lebe ich in unmittelbarer Nähe einer Salafisten-Hochburg.
Dann kritisier die Auslegung der Salafisten und nicht den Koran durch deine Brille.


melden
Turboboost
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

28.07.2013 um 23:40
@Cricetus
das geht aus einer Studie im Auftrag des Bundesinnenministeriums hervor. Eine kleine Gruppe von sechs Prozent wird demnach als "gewaltaffin" eingestuft, wie die "Frankfurter Rundschau" berichtet. Immerhin 14 Prozent der Befragten, von denen knapp 40 Prozent einen deutschen Pass hatten, stünden mit der Rechtsstaatlichkeit auf Kriegsfuß und zeigten eine problematische Distanz zur Demokratie.
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/bundesinnenministeriums-studie-zahlreiche-muslime-in-deutschland-sind-gewaltbe...

Und das in einem so gebildeten Land wie Deutschland.


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

28.07.2013 um 23:42
@Cricetus

Ich kritisiere im übrigen, wie es mir gefällt.. und nicht wie es Dir gefällt. Du könntest ja auch die Streitereien mit den ZJ lassen.. tust Du nicht.

Im überübrigen.. sind es nicht gerade die Salafisten, die aus ihrer Sicht die einzig wahren Gläubigen Muslime sind? So richtig schick nach dem Koran leben? Also auch mit überschreiten der hier gültigen Gesetze?.....

Also was ist deren Fundament noch gleich? Ach ja.. Koran..


melden
Turboboost
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

28.07.2013 um 23:43
@Cricetus
Besonders anfällig für Radikalismen scheinen einmal besonders gut gebildete
Gruppen zu sein, die zwar selbst wenig Diskriminierungserfahrungen in Deutschland
gemacht haben, diese aber global für „die Muslime“ annehmen. Die zweite Gruppe der
Radikalisierungsgefährdeten stellen Menschen mit geringer Bildung und aktiven
Diskriminierungserfahrungen dar, die dritte Gruppe religiös traditionell orientierte
Menschen. Im Ergebnis ist die eigene fehlende Teilhabe an der Gesellschaft bzw. eine
Marginalisierung zwar sicher problematisch, aber nur für einen Teil Auslöser für eine
mögliche Radikalisierung (166).
Rechnet man die Gruppe der hoch Demokratiedistanten zu denjenigen hinzu, die in
hohem Maß religiös-politisch motivierte Gewalt für legitim halten, geht die Studie von
einem Anteil von insgesamt 13,9% der Muslime in Deutschland aus
http://www.islaminstitut.de/uploads/media/BMIMuslimeinD_02.pdf

Ich glaube, Sie möchten sich gar nicht ausmalen wie die prozentuale Angabe in eher typisch islamischen (ungebildeten) Ländern aussieht.
Finden Sie das nicht erschreckend?


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

28.07.2013 um 23:44
Gwyddion schrieb:Ich kritisiere im übrigen, wie es mir gefällt.. und nicht wie es Dir gefällt. Du könntest ja auch die Streitereien mit den ZJ lassen.. tust Du nicht.

Im überübrigen.. sind es nicht gerade die Salafisten, die aus ihrer Sicht die einzig wahren Gläubigen Muslime sind? So richtig schick nach dem Koran leben? Also auch mit überschreiten der hier gültigen Gesetze?.....

Also was ist deren Fundament noch gleich? Ach ja.. Koran..
Da du den Kapierschutz nicht abnehmen willst, bin jetzt raus.


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

29.07.2013 um 01:09
@Turboboost

Ich find das nicht erschreckend.
Dazu müste ich erstmal sehen, wie viele Leute von der ethnische Deutschen Bevölkerung demokratiedistant, was auch immer genau das heißen soll, sind.
Und viele Leute in Deutschland gewalt und krieg beförworten, wenn's nicht gerade vor der eigenen Haustür ist.


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

29.07.2013 um 02:14
Wow wow wow, da hast du aber ein heikles Thema angesprochen :D . Wisst ihr was ich denke? Wen interessierts? Lasst jeden einfach glauben was er möchte ^^.


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

29.07.2013 um 10:09
mulgwishin schrieb:Wow wow wow, da hast du aber ein heikles Thema angesprochen :D . Wisst ihr was ich denke? Wen interessierts? Lasst jeden einfach glauben was er möchte ^^.
Jap da geb ich Dir recht. Aber ich glaube es ist trotzdem wert und wichtig ist das man darüber diskutiert. Den die meisten Menschen habe leider eine sehr schlechte Meinung zum Isalm.
Diese ist dadurch entstanden da es einfach zu viel falsche Informationen gibt. Der Islam ist eine Religion den den Frieden proklamiert. Ganz klar und ausdrücklich. Es ist nur oft die Interpretation von der Menschen die dafür sorgt das man das übersieht/ überhört.


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

29.07.2013 um 11:10
@Gwyddion
@emanon

Das Problem ist doch immer die übergestülpte Schablone und eine Gruppierung von Erleuchteten, die das dann anderen "aufzwingen" will. Irgendwann bemerkt man dann die eigene Unzulänglichkeit und schwups, alles gerät aus den Bahnen... ;)


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

29.07.2013 um 12:47
@Hirschin
Das stimmt, leider. Vor allem durch die Medien. Auch wenn ich zwar keine Muslimin bin hab ich den Koran gelesen und recherchiert. Da ich den Medien ja generell keinen Glauben schenke, wollte ich so zu sagen für mich selbst sehen, was nun stimmt und was nicht. Und ich muss sagen ich war ziemlich überrascht. Also im Koran steht nichts davon seine Frau zu schlagen. Es heißt sogar im koran, die besten Männer unter dem Volk sind jene, welche gut zu den Frauen und Töchtern sind. Ach ja und der Prophet der Muslime hat nie die Hand gegen eine Frau erhoben.
Ich denke diese Gewalt und Unterdrückung hat nichts mit dem Islam zu tun sondern eindeutig mit der strengen Kultur. Man sollte eine Religion nicht auf Grund seiner Anhänger verurteilen. Generell sollte man nicht vorurteilen bevor man selbst den Koran bsp. gelesen hat.
Die Muslime in meiner Nachbarschaft die ich kenne sind sehr nette Menschen.
Ich finde Religionen generell sehr interessant und befasse mich oft damit.


Trotz allem bleib ich beim Buddhismus :) .
Fazit: erst lesen, dann reden.


melden
trance3008
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

29.07.2013 um 18:22
Der Islam ist eine Religion den den Frieden proklamiert.
Oh bitte, nicht schon wieder diese Lügenpropaganda... x.X
mulgwishin schrieb:Also im Koran steht nichts davon seine Frau zu schlagen. Es heißt sogar im koran, die besten Männer unter dem Volk sind jene, welche gut zu den Frauen und Töchtern sind.
Keine Ahnung, wo du deinen Quran ausgegraben hast. Ich habe diese Schrift auch gelesen und ich könnte dir reichlich Suren zitieren, die das Gegenteil belegen.
mulgwishin schrieb:Ach ja und der Prophet der Muslime hat nie die Hand gegen eine Frau erhoben.
Das stimmt. Stattdessen hat er eine Ehebrecherin steinigen lassen und "ungläubige" Frauen bei seinen Raub- und Feldzügen gefangen genommen und als Sexsklavinnen gehalten. Und dass er ein perverser Lüstling war, der sich gerne an kleinen Mädchen vergriffen hatte, ist auch bekannt. Lies auch mal Mohammeds Biografie von Ibn Ishaq.
mulgwishin schrieb:Ich denke diese Gewalt und Unterdrückung hat nichts mit dem Islam zu tun sondern eindeutig mit der strengen Kultur.
Und nun rate mal, wo diese Kultur ihre Wurzeln hat!
mulgwishin schrieb:Die Muslime in meiner Nachbarschaft die ich kenne sind sehr nette Menschen.
Das bedeutet aber nicht, dass der Islam eine "nette" Ideologie ist. Menschen gibt es immer solche und solche. Aber ein jahrtausende altes religiöses Dogma ändert sich nie. Es sei denn, die "Heilige Schrift", die diese beinhaltet, wird i-wann komplett umgeschrieben und modernisiert. Ist aber eher eine Utopie, erst recht was den Quran angeht.


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

29.07.2013 um 18:26
@trance3008

traurigerweise ist das ganze zu mohammeds zeiten aber ein ziemlicher fortchritt gewesen..


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

29.07.2013 um 18:37
@Shionoro
Das ist richtig, der Koran hat aber kein Verfallsdatum und von einem Werk, das 1 zu 1 die Worte eines allmächtgen und allwissenden Wesens wiedergibt, erwarte ich da scon ein wenig mehr.


melden
Anzeige

Islam - Eine friedliche Religion?

29.07.2013 um 18:42
@emanon

ja, klar, is ja auch richtig so.
Aber ich hab bei den meisten Muslimen das gefühl, ass sie das ganze durchaus im kontext der zeit sehen.

Ich mein, in der bibel stehen auch ganz furchtbare sachen drin, die aber einfach keiner mehr tut.
Christen haben da den vorteil, dass sie was vom 'neuen Bund' reden.

Aber ich kenn keinen Muslim der offen zugibt, dass er es richtig finde seine Frau zu schlagen weil der koran ihm das erlaubt.
Die meisten die ich kenne sagen eher: Im Koran steht, der ist am besten der seine Frau am besten behandelt, und darum tu ich das auch.

Beim islam ist das ja generell recht komplex, was da steht ist ja nie genau das, was man darunter versteht.

Ich kenne genug Muslime, die behaupten, der Islam habe die Sklaverei quasi abgeschafft.
Für mich it die frage gar nicht relevant, was davon stimmt und was nicht (weil ich ja sowieso annehme, dass es keinen Gott gibt), sondern wie Leute das ganze verstehen und interpretieren.

Die meisten Muslime aus dem Westen die ich kenne interpretieren das ganze eigentlich an sich friedlich.


melden
283 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden