weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Islam - Eine friedliche Religion?

7.658 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Religion, Islam

Islam - Eine friedliche Religion?

09.10.2014 um 00:35
Die Ägypter hatten keine Naturgötter. Du erzählst wie immer Blödsinn. Der Islam wird noch sein blaues Wunder erleben, der IS ist erst der Anfang.
Was waren sie denn dann? Die Götter waren für sie eine Erklärung des Kosmos, der mystischen und auch weltlichen Prinzipien. Sie war eine gewachsene Religion und unterlag den frühzeitlichen Erkenntnisprozessen der damaligen Menschen. Diese Religion basierte auf den Grundprinzipien des elementaren Aufbaus der Welt und des Kosmos, bestehend aus Sonne, Himmel, Erde und Kosmos. In vielen Punkten sind sich da alle polytheistischen Religionen ähnlich wenn sie auch unterschiedlich komplexe Grundstrukturen haben.

Wikipedia: Liste_ägyptischer_Götter

Der Polytheismus ist eine Religion die die Spiritualität verkompliziert, der Islam ist da schlichter und verständlicher. Außerdem geht es da mehr um die Ganzheitlichkeit allen Seins, weniger um einzelne Teilrealitäten die durch einzelne Gottheiten symbolisiert wird.

Aus heutiger Sicht sind im Prinzip alle Religionen antiquiert wenn man sie wörtlich nimmt. Doch Religion dient nicht allein dem Verstand und Glauben, sondern eben auch dem Herzen und der Intuition. Der Islam ist eine Weiterentwicklung des Judentums und Christentums und eine Vereinfachung dieser, da textliche Abweichungen im Koran nicht existieren, es gibt ihn nur in einer einzigen Fassung.

IS hat mit dem Islam soviel gemeinsam wie das Christentum zur Zeit der Kreuzzüge mit der Christlichkeit. Leider stehen beide im Widerspruch zu ihren Grundprinzipien. Aber da wir uns im Kreis hier drehen euch auch eine angenehme Nacht.


melden
Anzeige

Islam - Eine friedliche Religion?

09.10.2014 um 00:36
@cRAwler23
cRAwler23 schrieb:Der Islam selbst hat nichts mit Wundern zutun, man spricht auch innerhalb des Islams nie von übernatürlichen Wundern.
Bedauerlicherweise ist das nicht der Fall
Mir haben schon Muslime erzählt dass Mohammed den Mond geteilt hat
Mir haben schon Muslimer erzählt dass Mohammed auf einem fliegenden Pferd in den Himmel geritten ist
Mir haben schon Muslime erzählt dass der Koran ein Wunder ist

Ich konnte mich bis heute nicht entscheiden was davon die lächerlichste Behauptung ist


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

09.10.2014 um 00:39
@JPhys2 das sind Menschen die nicht zwischen Metaphern und angeblichen Wundern unterscheiden können, mit etwas blühender Fantasie wachsen aus alltäglichen Geschichten am Lagerfeuer ganze Legenden und Mythen. Der reine Islam hat dies nicht zum Inhalt, leider kann dies gewisse Märchen einiger Menschen nicht verhindern.

Diese blumigen Metaphern aus Zeiten wo Menschen wissenschaftlich noch nicht gereift waren was die Erkenntnisse betrifft, da ist es nicht verwunderlich das solche Geschichten die Runde machen.


melden
Irade77
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

09.10.2014 um 00:41
@cRAwler23
Euer Verständniss vom Islam geht mir nicht im Kopf jegliche Logik wird eliminiert und ausradiert :D


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

09.10.2014 um 00:42
@cRAwler23

Irgendwie habe ich das Gefühl dass selbst Mohammed ungemein erstaunt wäre würde er erfahren was du unter reinem Islam verstehst...


melden
Irade77
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

09.10.2014 um 00:42
@JPhys2
Sagt genau der richtige :D
Wo alles anzweifelt


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

09.10.2014 um 00:55
@Irade77
Irade77 schrieb:Sagt genau der richtige :D
So?
Habe ich deiner Meinung nach irgendeine der AUssagen des Islams falsch verstanden? wenn ja welche

Verstehe bitte dass "Ich finde sie lächerlich" nicht "Ich habe sie nicht verstanden impliziert"


melden
Irade77
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

09.10.2014 um 01:00
@JPhys2
Keine Ahnung was du verstanden aber hast die Falsche Position eingenommen :D


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

09.10.2014 um 01:04
@JPhys2 Propheten unterliegen immer ihrem Zeitgeist. Ich denke im Prinzip wird jeder automatisch zu einer Art Propheten der zur Selbsterkanntnis gelangt ist. Leider unterliegen alle Propheten immer auch den Gegebenheiten ihrer gesellschaftlichen Entwicklungsphasen.

Daher denke ich das man den Islam selbst im Hinblick auf den Koran als antiquiert betrachten kann, in der Hinsicht habe ich nicht ohne Grund auf die Ahmadiyya, welche in ihrem Denken moderner und weltoffner ist, mit anderen Worten sie haben die Zeichen der Zeit erkannt und wissen das Reformen nötig sind wenn etwas in die Jahre kommt und nicht mehr den Gegebenheiten entspricht. So denke ich übrigens über jede Religion und gesellschaftliche Philosophie und politischen Weltsicht.

Mohammed kann sich wundern wie er will über das was ich heute einige Jahrhunderte nach im denke, mich interessiert weniger die Vergangenheit und die Dogmen vergangener Zeiten, mich interessiert das Hier und Jetzt. Daher sollten sich beide Seiten einfach füreinander öffnen und einen Wandel im Denken zulassen.
„Wenn der Wind des Wandels weht, bauen die einen Mauern, die anderen Windmühlen“
Dem Islam würde ein Wandel gut tun, so aber auch den Kritikern. Das kann aber nur über Dialoge gehen und man sollte nichts erzwingen.


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

09.10.2014 um 01:04
@Irade77
Irade77 schrieb:Keine Ahnung was du verstanden aber hast die Falsche Position eingenommen
Die falsche Position?
Selbst wenn du annimmst das deine Position richtig ist, und andere Positionen dann falsch solltest du zur kenntnis nehmen dass es nicht eine andere Position gibt sonder sehr viele.


melden
Irade77
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

09.10.2014 um 01:09
@JPhys2
Wie auch immer sollte nicht zu ernst genommen werden


melden
Irade77
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

09.10.2014 um 01:14
@cRAwler23
Die Verganenheit soll für uns ein Beispiel sein wo man sich was abschauen kann
Der Prophet hat gesagt das ist mein gerader Weg der Weg der Mitte
Was ihr macht ist Fehlintepretieren ein Spiel des Teufels nehmt ihr den Koran überhaupt als Gottes Buch an ?


melden
Irade77
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

09.10.2014 um 01:18
@cRAwler23
Mein Vater sagte mir zu viel Wissen kann nicht schaden doch mittlerweile bin ich Erwachsen und Weise
Bei dir hat das viele Wissen mehr geschadet als gebracht


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

09.10.2014 um 01:32
Irade77 schrieb:Die Verganenheit soll für uns ein Beispiel sein wo man sich was abschauen kann
Der Prophet hat gesagt das ist mein gerader Weg der Weg der Mitte
Man kann aus der Vergangenheit lernen und in die Zukunft blicken aber man wird immer nur in der Gegenwart des Momentes leben, im Hier und Jetzt. Ja schon einige haben den Weg der Mitte erkannt, leider gab und gibt es schon immer Menschen die zu Extremen neigen. Das Judentum, der Islam, der Buddhismus und auch das frühe Christentum haben dies gleichermaßen erkannt.
„Spannst du eine Saite zu stark, wird sie reißen. Spannst du sie zu schwach, kannst du nicht auf ihr spielen.“ ~Buddha
Irade77 schrieb:Was ihr macht ist Fehlintepretieren ein Spiel des Teufels nehmt ihr den Koran überhaupt als Gottes Buch an ?
Wo hab ich denn etwas fehlinterpretiert? Ich habe den Koran anfangs unbefangen gelesen, doch nun sehe ich ihn als Werk das sich der Ganzheitlichkeit allen Seins widmet. Ich bin nur etwas abgeneigt von der Benennung als Gott/Allah/JHWH. Das Personifizieren, die Namen und auch die Sinnbilder sind eines der größten Probleme an so ziemlich jeder Religion, auch wenn man die Dinge ja irgendwie beim Namen nenne muss. Ob jedoch ein Gott durch einen Menschen gesprochen und geschrieben hat ist natürlich der Spekulation überlassen.

Ja der "Teufel" als Wesen der Verwirrung und Verführung ist da natürlich interessant, besonders wenn es um das Ego des Menschen geht ;)


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

09.10.2014 um 01:36
Irade77 schrieb:Mein Vater sagte mir zu viel Wissen kann nicht schaden doch mittlerweile bin ich Erwachsen und Weise
Bei dir hat das viele Wissen mehr geschadet als gebracht
Warum sollte Wissen schaden? Der Wissenserwerb ist Pflicht im Islam:

http://www.muslime-in-niederkassel.de/Der-wissenserwerb-ist-pflicht-im-islam.pdf

Ignoranz gegenüber dem Wissen ist sogar Ḥarām.

Ich selbst bin auch schon erwachsen und reif, so würde ich sogar von mir behaupten eine gewisse Weisheit gewonnen zu haben über die Jahre, Selbstfindung und Selbsterkenntnis sind schon prägende Prozesse im Leben.


melden
Irade77
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

09.10.2014 um 01:39
@cRAwler23
Ihr versucht immer wieder was neues einzubauen und vom Weg abzukommen klar muss man sich vom Extremen fernhalten es gab mal einen der 1 Jahr Lang fasten wollte und der Prophet hat gemeint wer das macht ist nicht von uns

Man sollte auch nicht alles auf den Teufel schieben doch das ist eins seiner Wege von daher

Dein Beispiel von den Wundern und noch andere sachen lasse mich draus deuten deuten

Vieles haben wir dennoch gemeinsam

... jemanden den man liebt einfach so aufgeben lassen ?


Wenn man so sehrjemanden liebt und nicht loslassen kann und will und dabei vergisst das die oder derandere sehr großes Leid ertragen muss und nicht mehr leben möchte ...

Waswürdet ihr in solch einer Situation denken ?

Ich selbst kann nicht loslassenund jemanden sterben lassen den oder die ich liebe .

Aber ich denke auch überdie Gründe nach warum jemand so denkt und hinterfrage und mache mir Sorgen und versucheauf meine Weise so gut es geht zu helfen . Aber wenn ein Mensch an einen Punkt gelangt woman nicht mehr weiter weiß und dann davor steht loslassen zu müssen ...

... wasgeht da euch durch den Kopf ?

Würdet ihr den Wunsch akzeptieren oder würdet ihrbis zur letzten Sekunde kämpfen um das Leben der Liebe auch wenn diese sich den Todwünschen würde aus ihren eigenen persönlichen Leid heraus weil es ihr sehr sehr schwerfallen würde weiter zu kämpfen (auch wenn es etwas gäbe für das es sich zu leben lohnenwürde)

Auch mit der Natürlichkeit usw


melden
Irade77
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

09.10.2014 um 01:41
@cRAwler23
Wir sind wahrscheinlich im selben Alter was ich hier nicht posten werde
Wissen ist alles was wir haben doch falsches Wissen kann man nicht mehr einfach so vergessen oder davon ablassen


melden
Anzeige
Irade77
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

09.10.2014 um 01:54
@cRAwler23
Wenn ich du wäre würde ich alles so beschreiben

wer Du wirklich bist
In Deinem höheren Sein bist Du kein Wesen aus Fleisch - Du bist eine unsichtbare Wesenheit, eine Ansammlung von Gedanken, Gefühlen und Einstellungen, die zusammen Dein einzigartiges persönliches Selbst ausmachen. Du bist in jedem Augenblick die Summe Deiner Gedanken und Gefühle - Du bist Deine Hoffnungen und Träume, Deine Ängste und Sehnsüchte, Dein Stolz und Deine Leidenschaften.

In Wirklichkeit bist Du Geist und Seele - Lichtwesen und Gefühlswesen in einem. Dein Geist, Brennpunkt flammender, intelligenter Licht-Energie, umhüllt alle molekularen Strukturen Deines Körpers und gibt ihm erst die Lebenskraft. Dieses unsichtbare Sein, Deine Lebenskraft aus Gedanken, aus Energie, gibt Deiner körperlichen Hülle Wert, Vitalität, Charakter. Es macht, daß Deine Augen sehen, Dein Mund spricht, Deine Glieder sich bewegen - und nichts kann jemals diese Energie zerstören, darum ist Deine Seele, Deine Lebensenergie unsterblich.

Ohne all das Unsichtbare an Dir - Deine überragende Intelligenz, Deine schöpferischen Gedanken und Denkprozesse und das tiefe Gefühl Deiner Seele - wärst Du ein Nichts. Was könnte der Grund sein für das Leben und die Schönheit einer Blume, wenn da niemand wäre, sie zu bewundern. Dein Sein ist der Grund - Deine Gedanken und Gefühle machen Dich zum Mitschöpfer - Du bist weit großartiger als die Menschen wissen und Dir erlauben zu sein.

der Körper
Dein Körper ist in seiner Form die Summe Deiner Gedanken - er ist eine wunderbare hochkomplizierte Maschine - aber ohne das, was ihn zum Leben erweckt, ohne Dich, ist er nur tote Materie, die in kurzer Zeit zerfällt. Dein Körper wurde so geschaffen, daß er das höchst komplexe, elektrische System von Licht-Variablen in sich aufnehmen kann, aus dem das wahre Wesen des Selbst besteht - ein flammendes Licht-Prinzip aus reiner Energie, das in Deinem Körper lebt, um den Lohn schöpferischen Lebens zu erlangen, die Fähigkeit zu fühlen.

die Seele
Die ALL-Seele des ewigen Vaters kann wegen ihrer Unendlichkeit kein Energie-Zentrum besitzen. Die Individual-Seele, als Teil der unendlichen ALL-Seele, besitzt aber im Unterschied zur ALL-Seele ein Energie-Zentrum, einen Wirbel- oder Kristallisations-Punkt (beachte die alternative Scheibweise : CHRIST.ALL.isat.ION).

Sitz dieses Energie-Zentrums der Individual-Seele ist ein Knochen-Hohlraum nahe dem Herzen, in dem es nur elektrische Energie gibt. Skandiere in Gedanken oder Worten ICH BIN, verfolge es zum Ursprung zurück und Du wirst diesen Punkt nahe dem Herzen leicht finden.

Deine Seele speichert jeden Gedanken, den Du je gedacht hast in Form von Gefühlen. Durch die einzigartige Zusammenstellung von Gefühlen, die in Deiner Seele gespeichert sind, hast Du eine einzigartige Ich-Identität - an Deinen Empfindungen bist Du unverwechselbar erkennbar.

Die Seele tut dies deshalb für Dich, weil du potentiell unsterblich bist. Aber erst, wenn Du Dich endgültig, bewußt und aus freiem Willen entschieden hast, Dein Leben und Handeln am Willen des ewigen Vaters auszurichten, ist Deine Unsterblichkeit endgültig gesichert. Deine Seele wird dann nach dem irdischen Tod das Zentrum Deiner persönlichen Erinnerung.

Da Du freien Willen hast, kannst Du Dich aber auch weigern, an den ewigen Vater zu glauben und seinen Willen ignorieren (nämlich streben nach Liebe und Vollkommenheit). Dann nimmt der ewige Vater nach Deinem irdischen Tod das Geschenk Deiner Persönlichkeit und Individualität zurück, um es anderweitig zu vergeben und die in Deiner Seele gespeicherte Erinnerung geht zur ALL-Seele zurück.

Schöpfer Deiner Welt
Du selbst bist in jedem Augenblick der Schöpfer Deiner Welt - Du allein erschaffst Dein Leben durch Deine eigenen Denkprozesse, durch das, was Du denkst. Alles was Du denkst, wirst Du auch fühlen - und alles was Du fühlst, wird wirklich und schafft die Umstände Deines Lebens. Du bist derjenige, der vollständig verantwortlich ist für alles, was Du je gewesen bist, getan oder erfahren hast. Du hast jeden Augenblick und jeden Umstand Deines Lebens geschaffen. Du hast gewählt, der zu sein, der Du bist. Du selbst hast Dein Äußeres erschaffen und Du hast die Art, wie Du lebst, voll und ganz geplant und vorherbestimmt.

Du hast die Macht, die Erhabenheit der Sterne zu erschaffen, durch die Macht Deiner Gedanken und Gefühle - nur Du selbst begrenzt diese ehrfurchtgebietende Macht durch Deine Unwissenheit, Deine Zweifel, Deine Ängste, Deine Anerkennung des gesellschaftlichen Bewußtseins. Die erhabene Macht der aufgestiegenen Meister ist nur eine Bewußtseins-Einstellung, einen Gedanken weit von Dir entfernt - Du bist nicht geringer, nur unwissend.


melden
117 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden