Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Islam - Eine friedliche Religion?

7.917 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Religion, Islam

Islam - Eine friedliche Religion?

21.11.2014 um 21:37
@Bordo_Bereli
@Zoelynn
@AnnJuJutsu
@cbarkyn
n welcher Hinsicht, dass jede beliebige Sekte durch gewisse Rituale Anhänger gewinnen kann?
Das ist leider bekannt! Sind zuviele gurus und zuviele Anhänger unterwegs, von was auch immer!


Denke Islam an und für sich trägt wie Judentum und Christentum etc. auch,
eine gute gesunde Botschaft in sich,
und irgendwelche Sekten sind überflüssig und obsolet.

Dem Islam rechne ich Schiiten dazu,
und
der Gott monotheistischer Religionen sollte doch der Gleiche sein.


melden
AnnJuJutsu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

21.11.2014 um 21:38
@lilit
lilit schrieb:Wenn ich Muslim wäre, würde ich kein Schweinefleisch wollen,
Warum?

Du wurdest wohl zu stark von jenen Muslimen beeinflusst, die sich nach den Altvorderen richten; jenen, die Muhammed "am Nächsten" standen.

Scheinabr reisst du diese Verse einfach aus dem Kontext.



„Verboten hat Er euch nur (den Genuss von) natürlich Verendetem, Blut, Schweinefleisch und dem, worüber etwas anderes als Allah angerufen worden ist. Wenn aber jemand (dazu) gezwungen ist, ohne (es) zu begehren und ohne das Maß zu überschreiten, so trifft ihn keine Schuld; wahrlich, Allah ist allverzeihend, barmherzig.“
– Koran 2, 173


Die Ahmadiyaa interpretiert diese Aya (2, 173) so...
Aus dem Kontext und der dazugehörigen koranischen Metaphysik ist dieser Vers so auszulegen, dass der Verzerr von Schweinefleisch erlaubt ist.




„Wenn eine Frau und ein Mann Unzucht begehen, dann verabreicht jedem von ihnen hundert Peitschenhiebe! Und lasst euch im Hinblick darauf, dass es (bei dieser Strafverordnung) um die Religion Gottes geht, nicht von Mitleid mit ihnen erfassen, wenn (anders) ihr an Gott und den jüngsten Tag glaubt! Und bei ihrer Bestrafung soll eine Gruppe der Gläubigen (als Zeugen) anwesend sein.“ - Koran 24,2


Diese Aya ist methaphorisch auszulegen. Allah legt uns ans Herz, Unzuchtreibende mit 100 Streicheleinheiten zu behandeln.


melden
Bordo_Bereli
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

21.11.2014 um 21:40
Kannst Du mal bitte aufhören alle gleichzeitig anzusprechen? Deine Beiträge interessieren mich Null. Bin nur zu Faul die Ignorierfunktion für dich zu suchen... Also ermögliche es mir bitte, dich einfach auszublenden. Danke.


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

21.11.2014 um 21:42
@AnnJuJutsu
Einfach weil es mich ekeln würde.

Da ich arreligiös, gläubig aber nicht auf eine Religion festgesetzt aufgewachsen bin,
mag ich Speck und den Geruch und macht mir Hunger.
aber respektiere jüdische Freundin und muslmische Kolleg/innen,
wenn sie kein Schweinefleich essen.


melden
Zoelynn
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

21.11.2014 um 21:45
@AnnJuJutsu
Der Ausleger soll mal genau lesen
Da steht ,Schweinefleisch ist verboten zu essen ,ausser wenn er dazu gezwungen ist, zB wenn er am verhungern ist und nichts anderes da ist,selbst dann nur in Maßen das heisst ,vorübergenhend um den nötigsten Hunger zu stillen.
Die Anweisungen sind ganz klar formuliert.
Sonst nicht.


melden
AnnJuJutsu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

21.11.2014 um 21:46
@Zoelynn

Du scheinst doch wohl keine Salafistin zu sein, die den Koran wortwörtlich auslegt. O.O


melden
Zoelynn
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

21.11.2014 um 21:47
@AnnJuJutsu
Nein, ich bin nur Koranapologet im Moment ^^


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

21.11.2014 um 21:49
@Bordo_Bereli
Bordo_Bereli schrieb:Kannst Du mal bitte aufhören alle gleichzeitig anzusprechen? Deine Beiträge interessieren mich Null. Bin nur zu Faul die Ignorierfunktion für dich zu suchen... Also ermögliche es mir bitte, dich einfach auszublenden. Danke.
Werde mir nie mehr anmassen, deine Muslimigkeit zu ätten, und halte mich dementsprechend verhaltensgemäss zurück!
Nur wenn du wirklich Toleranz offen hälst solltest du Sympatisanten wie mich mögen,
anstatt anzugreifen.


melden
AnnJuJutsu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

21.11.2014 um 21:50
@Zoelynn
Deine Hermeneutik kann vermutlich zu Gedankenverbrechen führen!


melden
AnnJuJutsu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

21.11.2014 um 21:52
@lilit

Hmm, wohl möglich tut @Bordo_Bereli als Muslim nur seine Pflicht.

Viele Muslime reden nicht mit einer Kafira.


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

21.11.2014 um 21:57
Zoelynn schrieb:Da steht ,Schweinefleisch ist verboten zu essen ,ausser wenn er dazu gezwungen ist, zB wenn er am verhungern ist und nichts anderes da ist,selbst dann nur in Maßen das heisst ,vorübergenhend um den nötigsten Hunger zu stillen.
Wer weiss, zu was wir im Fall von wirklichem Hunger fähig wären.

Glücklich , wer genug Bauer und genug pflanzliche Nahrungsmittel zu Verfügung hat, um nicht den nachbar essen zu müssen.


melden
Zoelynn
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

21.11.2014 um 22:26
@AnnJuJutsu
AnnJuJutsu schrieb: Deine Hermeneutik kann vermutlich zu Gedankenverbrechen führen!
Bei Unverständigen .
Nach Platon sind die zwei Seiten des Seins, die es zu verstehen gilt, die sinnlich wahrnehmbare Beschaffenheit und das nicht sinnlich wahrnehmbare wesenhafte Sein. Die Seele strebe nicht nach der sinnlich wahrnehmbaren Beschaffenheit, sondern nach dem wesenhaften Sein.[11] Bei jedem der Dinge komme die vollständige geistige Erkenntnis in fünf Schritten zustande:
der Name (den wir laut aussprechen),
die sprachlich ausgedrückte Begriffsbestimmung (aus Nenn- und Aussagewörtern zusammengesetzt, z. B. „der Kreis ist das von seinem Mittelpunkt überall gleich weit Entfernte“),
das durch die fünf Sinne Wahrnehmbare (z. B. vom Zeichner oder vom Drechsler angefertigt),
die begriffliche Erkenntnis (Begreifen durch den vernünftig denkenden Geist, kognitive Vorstellung von solchen Dingen),
dasjenige, was sich nur durch Vertiefung in der Vernunft erkennen lässt und das wahre Urbild, die Idee des Dinges ist (ideelle oder intelligible Realität oder Wesenheit, die reine, nicht sinnliche Wahrheit, das ursprünglich vollkommen Wesenhafte).[12]
Die Annäherung an das innere Wesen der Dinge könne nur frei von verfälschenden Leidenschaften erfolgen:
„Erst wenn durch fleißige gegenseitige Vergleichung Namen, definierende Beschreibungen mittels der Sprache, sinnliche Anschauungen und Wahrnehmungen in Beziehung auf ihre Aussagen vom Wesen der Dinge in leidenschaftslosen Belehrungen berichtigt werden, und wenn wir hierbei ohne leidenschaftliche Rechthabereien die rechte dialektische Methode anwenden, dann erst geht uns das Licht der rein geistigen Wahrnehmung und der reinen Vernunftauffassung des inneren Wesens der Dinge auf.“
– Platon: Siebter Brief[13]


melden
AnnJuJutsu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

21.11.2014 um 22:52
@Zoelynn

Nun ich als Ahmidyaa Muslima lehne grundsätzlich Kelam - vorallem - von Kuffar ab, auch wenn wir esoterisch angehaucht sind, sind wir strenggläubige Islam-metaphysische-Monisten-Rationalisten.
Zoelynn schrieb:Die Seele strebe nicht nach der sinnlich wahrnehmbaren Beschaffenheit, sondern nach dem wesenhaften Sein.[
Wie lässt sich dieses Konzept auf den "Islam" übertragen?


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

21.11.2014 um 22:58
AnnJuJutsu schrieb:Nun ich als Ahmidyaa Muslima lehne grundsätzlich Kelam - vorallem - von Kuffar ab, auch wenn wir esoterisch angehaucht sind, sind wir strenggläubige Islam-metaphysische-Monisten-Rationalisten.
Was heist das genau?


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

21.11.2014 um 23:04
@AnnJuJutsu

Wow, es gibt sie tatsächlich. Menschen, die das Gegenteil des Geschriebenen herauslesen und dies auch noch als richtig empfinden. Das wird dann halt mit einer Worthülse verpackt („metaphysisch“). Was ist nur los mit den Monotheisten?


melden
Zoelynn
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

21.11.2014 um 23:08
@AnnJuJutsu
AnnJuJutsu schrieb:un ich als Ahmidyaa Muslima lehne grundsätzlich Kelam - vorallem - von Kuffar ab,
Ja sicher,ich habe den Eindruck, Moslem lehnen im allgemeinen freidenkerisches Wesen ab.
Einen offen Dialog wird man auch nicht führen können.Ich bin aber nach wie vor davon überzeugt,dass dies nicht das Produkt des Koran ist ,sondern von der Kultur und Traditon herrührt.
Zoelynn schrieb:
Die Seele strebe nicht nach der sinnlich wahrnehmbaren Beschaffenheit, sondern nach dem wesenhaften Sein.
AnnJuJutsu schrieb: Wie lässt sich dieses Konzept auf den "Islam" übertragen?
Eigentlich sollte es selbsverständich sein Platon 5 Punkte in der Untersuchung einer Sache zu berücksichtigen.
Die Religion des Islam besteht ,wie alle Religionen aus sinnlich wahrnehmbaren und sinnlich nicht wahrnehmbaren zB Gott selber.Wichtig ist dabei ein Bezug zu Beidem herzustellen bei einer Textbetrachtung.


melden
Zoelynn
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

21.11.2014 um 23:17
@AnnJuJutsu
Kann es sein dass man dich hier einordnen sollte und deine Wurzeln in Indien liegen.
Wikipedia: Ahmadiyya


melden
Irade77
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

21.11.2014 um 23:19
@Zoelynn
Gibt schon einen im Forum

@lilit
Der Prophet hat nicht behauptet er gehört zu den Sunniten aber wir gehen den Weg des Propheten deswegen heißt es Sunnite weil man sich von ihm abschauen tut wie er gehandelt hat etc und der Koran gehört mit dazu


Ein Alevite und ein Shia macht etwas anderes also eine Erneuerung

Der Gesandte Allahs (sallallaahu aleyhi wasallam) sagte: “Jede Erneuerung ist
Irrleitung und geht in die Irre.“ Überliefert von Abu Dawud (Nr. 4607), at-Tirmizi (Nr. 2676)
dieser ist Sahih

Und in seinen Fußstapfen finden wir die noblen Gefährten und die Tabi´in, indem
Sie gewarnt haben vor der Gefahr der Erneuerung für die Umma, den Leuten und der
Gemeinschaft. Weil diese Erneuerungen die Umma geteilt und auseinander gerissen
haben.

Ibn Abbas (gest. 68 H.) sagte: “Wahrlich die meist verabscheulichsten Sachen für
Allah sind die Erneuerungen.“ Überliefert von al-Bayhaqi in as-Sunan al-Kubraa (4/316)
Ibn Umar (gest. 84 H.) sagte: “Jede Erneurung ist Irrleitung, sogar wenn die Leute
es als etwas gutes empfinden.“ Überliefert von Abu Shaamah (Nr.39)


melden
Irade77
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

21.11.2014 um 23:21
@lilit
Al-Fudayl bin ´Iyaad sagte: “Wenn eine Person zu einer anderen Person kommt, um
Rat zu fragen, und er führt ihn zu einem Erneuerer (Mubtadi´), dann hat er den
Islam versucht zu täuschen. Haltet euch in Acht davor, zu einem Ahlu-Bidah zu
gehen, weil sie euch von der Wahrheit abbringen.“


melden
Zoelynn
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

21.11.2014 um 23:21
@Irade77
Also schon 2 Apostaten hier,interessant.
Kannst du mal sagen was ein Mubtadi genau ist bzw seine Lehre ist


melden
84 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt