weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Islam - Eine friedliche Religion?

7.546 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Religion, Islam
Irade77
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

22.11.2014 um 02:31
@trance3008
Wer ist den bitte unzufrieden wenn Sie etwas bekommt ohne auch nur einen Finger grumm zu machen
etwas zu bekommen schließt nicht aus etwas zu tun

Wenn mein Vater Milliardär wäre würde ich trotzdem einen Beruf oder Arbeit tätigen

Damit habe ich aber nicht den Text von dir Besätigt das er stimmt


melden
Anzeige
Zoelynn
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

22.11.2014 um 02:33
@Irade77
Wir können jetzt hier frei spekulieren ob die Frau freiwillig mitmacht oder nicht.
Solange die Frau nicht die gleichen Rechte wie der Mann im Staat hat ist das alles nur gerede.


melden
Irade77
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

22.11.2014 um 02:34
@Zoelynn
Ja du hast geschrieben es ist Tolerant
Aber Toleranz ist nicht gleich gut

Doch die Toleranz hat auch eine Grenze und man hat auch keine Toleranz gegenüber Mördern etc


melden
Irade77
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

22.11.2014 um 02:35
@Zoelynn
Ok andere Frage wie viele Frauen kennst du von den Muslimen die sich bei dir beschwert haben oder Umfeld?


melden
trance3008
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

22.11.2014 um 02:36
@Zoelynn

Stimmt genau. Aber wie lange wird das noch so gutgehen? Wie lange wird der traditionelle Moslem noch so blindgläubig seine Vormachtsstellung als Mann in der islamischen Gesellschaft fordern können? Der westliche Einfluß im Orient kann durch die Globalisierung und weltweite Vernetzung immer weniger geleugnet und ignoriert werden. Die Menschen kriegen auf kurz oder lang mit, wie sich eine Gesellschaft, in der Frau und Mann gleichberechtigt sind, entwickelt und wird nicht ewig all die positiven Aspekte dessen leugnen können. Wer weiß, vielleicht werden sich all die unterdrückten Frauen in islamischen Staaten so weit davon inspiriert sehen, dass sie zu tausenden auf die Straße gehen und ihre Menschenrechte einfordern, durch Revolutionen und Putschs ihre chauvinistischen Regierungen zu Fall bringen und ein Umdenken in ihrer Gesellschaft erzwingen... Sowas passiert garantiert nicht morgen, und wahrscheinlich auch nicht in 100 Jahren, aber irgendwann kommt (hoffentlich) dieser entscheidende Tag X. Ich denke, etwas in der Art wird passieren MÜSSEN, denn solange die Frauen sich unterdrücken lassen, werden sie auch unterdrückt werden. Die muslimische Männerwelt wird ihr Machtmonopol definitiv nicht einfach so aus Nächstenliebe abgeben.


melden
Irade77
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

22.11.2014 um 02:38
@trance3008
Das wird passieren wenn sich Unwissen in Massen verbreitet und Unwissende an die Macht kommen dann kommt es dazu
Die Zeit nimmt ja bekanntlich Wissen weg also eine Frage der Zeit

Wir diskutieren hier und jeder nimmt seine Position ein obwohl ich nicht mal weiß was hier verteidigt wird


melden
trance3008
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

22.11.2014 um 02:38
Irade77 schrieb:Wer ist den bitte unzufrieden wenn Sie etwas bekommt ohne auch nur einen Finger grumm zu machen
Irade77 schrieb:Wenn mein Vater Milliardär wäre würde ich trotzdem einen Beruf oder Arbeit tätigen
Ich denke, mit deiner zweiten Aussage beantwortest du dir deine oben gestellte Frage indirekt selbst.


melden
Zoelynn
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

22.11.2014 um 02:39
@Irade77
Toleranz ist nicht gleich gut sehr richtig,deshalb äussere ich mich auch nicht weiter als das was ich schrieb.
Zufälligerweise war die Schwester meiner Frau mit einem Moslem Jahrelang verheiratet und hat zwei Kinder.Ich kenne die häusliche Situation daher recht gut, wie eine Frau behandelt weird und welche Rechte man ihr zu gesteht und das was ich mitbekam wird hier keinem MNchtmoslem gefallen.


melden
Irade77
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

22.11.2014 um 02:40
@trance3008
Nein tu ich nicht

Wenn mein Vater Miilardär wäre bin ich glücklich darüber wie oben geschrieben

Und ich würde trotzdem etwas tätigen mir Wissen aneignen wäre auch im Intresse meines Vaters der keinem Dummen SOhn sein Geld geben möchte

Also wo beantworte ich mir die Frage selbst?


melden
Irade77
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

22.11.2014 um 02:41
@Zoelynn
Ok dann können wir näher drauf eingehen

Hat er gebetet und hatte er WIssen in seiner Religion nach deiner Einschätzung?
Oder eher Freizeit Moslem


melden
Zoelynn
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

22.11.2014 um 02:46
@Irade77
Er war der Sohn eines pakistanischen Artztes lebte hier in Deutschland und hatte seine "Rechte" als Moslen gegenüber der Frau gut gekannt.Von daher kann ich annehmen ,dass er sich auskannte.
Beim beten gesehen ? was sagt das schon aus,kaum etwas,nein ich sah ihn nicht beim beten,da ich nicht da war falls er betete.


melden
Irade77
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

22.11.2014 um 02:50
@Zoelynn
Beten sagt nur die Praxis aus den manche sind nur von den Lippenbekenntnis her Moslems

Man kann nicht annehmen wenn der Vater ein guter Moslem ist das der Sohn auch gleich so ist wie der Vater
Wissen über die Religion zeichnet auch keinen Moslem aus nur die Taten zeichnen einen Moslem aus

Beispielsweise wenn ich Wissen über Beten habe aber es nie anwende gibt es keinen Lohn

anders bsp. Wenn ich weiß wie ich an Reichtum komme aber es nie anwende bleibe ich arm ganz einfach

Man kann auch ein Praktzierender Moslem sein und später durch Vernachlässigung den Glauben etc verlassen oder das Gegenteil tun von dem was Geboten wird


melden
trance3008
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

22.11.2014 um 02:51
@Irade77

Du hebst selbst hervor, dass sich Wissen anzueignen in jedem Falle für dich wichtig wäre. Vermutlich würde es irgendwo auch eine Art positiver Selbstbestätigung sein, wenn du siehst, dass du auch ohne Abhängigkeit von anderen und deren Zutun etwas erreichen kannst und dir dein eigenes, unabhängiges Leben aufbauen kannst, das du selbst bestimmst. Du würdest deinen eigenen, individuellen Platz in der Gesellschaft beanspruchen und dir eine Karriere aufbauen, auf die du mit Stolz zurückblicken könntest.

Warum glaubst du also, dass die Frauen nicht das gleiche Bestreben haben können/dürfen? Warum wird ihnen im Quran diktiert, was ihre Pflichten sind ohne dass ihnen Entscheidungsfreiheit zur Bestimmung über ihr eigenes Leben und ihre Zukunft eingeräumt wird? Warum haben nur die Männer dieses Privileg, während die Frau hinter 4 Wänden quasi eingemauert wird, ohne dass sie auch nur die Möglichkeit bekommt, ihre eigenen Wünsche zu äußern? Warum meinen die muslimischen Männer, ständig den Vormund für die Muslimas spielen zu müssen und für sie bestimmen zu können, was sie zu tun und zu lassen und was sie zu wollen haben? Wohl weil die eigene Meinung der Frau im Islam keine Rolle spielt. Der einzige, der bestimmt, ist der Mann und die Frau hat dem Folge zu leisten.
Du merkst offenbar nach wie vor nicht, wie menschenverachtend dieses islamische System tatsächlich ist.


melden
Zoelynn
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

22.11.2014 um 02:54
@Irade77
das ist mir alles bekannt, darum geht es hier nicht, sondern ob der Islam der Frau die gleichen Rechte zu steht wie dem Mann und da habe ich bisher noch von keinem Moslem ein ja gehört.
Gute Nacht!


melden
Irade77
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

22.11.2014 um 02:57
@trance3008
Aber für was baust du dir so etwas auf ich könnte mir ein Schloss bauen doch werde ich nur bis zu meinen Alter von Maximal 100 drin Leben

Ich diktiere den Frauen gar nichts bin kein Kalif habe auch das Wissen nicht dafür

Eine Frau kann erstmal machen was Sie möchte oder nicht?
Wer sagt den das Sie sich nach dem Islam orientieren soll das macht Sie doch freiwillig

Sie kann auch einen Christ oder Atheist heiraten nach belieben wer sagt das Sie sich nach dem Islam richten muss?
Hier in Deutschland geht das

Ich rede mal über meine Frau
Bin nicht verheiratet aber ich würde versuchen ihr jeden Wunsch zu erfüllen

Du kannst mir aber auch keine Unglücklichen Frauen Muslime aus deiner Gegend erzählen

Ich kenne Persönlich viele und keiner ist wegen der Religion unzufrieden sondern vom Mann persönlich weil er sich eben nicht dannach hält was im Islam steht


melden
Irade77
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

22.11.2014 um 02:58
@Zoelynn
Ich sagt doch das Recht ist das Recht sich auf den Islam Recht zu berufen also nach dem Gesetzbuch im Islam


melden
trance3008
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

22.11.2014 um 03:22
Irade77 schrieb:Aber für was baust du dir so etwas auf
Für was strebst du nach Wissen, nach Bildung, nach Wohlstand im Leben? Wirst davon auch nur bis zu deinem Tod profitieren können (Logik = 0 in deiner Aussage, aber egal...)

Ist es nicht der Sinn des Lebens, sich einen Sinn im Leben zu suchen? Etwas zu erreichen, sich selbst zu verwirklichen? Warum verstehst du diese Grundelemente, wenn es die Männer und somit auch dich betrifft, aber sobald man es auch auf Frauen ausweitet, hast du plötzlich kein Verständnis mehr dafür?
Irade77 schrieb:Wer sagt den das Sie sich nach dem Islam orientieren soll das macht Sie doch freiwillig
Im Islam ist nichts freiwillig. Jeder, der in den islamischen Glauben hineingeboren wird, wird sein Leben lang indoktriniert und je nach Geschlecht zu seiner traditionellen Rolle im islamischen Gesellschaftsleben anerzogen. Somit werden muslimische Mädchen als brave, fromme Frauen erzogen, die verheiratet werden und fortan ein Leben als Hausfrau und Mutter führen werden. Das ist die Rolle, die eine Frau im Islam zu erfüllen hat, ihre PFLICHT. Und darauf wird sie von kleinauf getrimmt, sodass nur die wenigsten mit dem Gedanken spielen, erstmal ein mehrjähriges Studium nach dem Schulabschluss abzusolvieren und dann zu arbeiten, bevor sie eine Familie gründen. An die muslimischen Frauen werden bestimmte Erwartungen gestellt, und wenn die Frau diese nicht erfüllt, bringt sie Schande über ihre Familie. Und mit diesem Wissen wollen die wenigsten Frauen aufbegehren und sich anderweitig im Leben orierntieren. Sie tun das, was von ihnen verlangt wird, obs ihnen gefällt oder nicht.

Wäre im Islam alles so freiwillig, wie es so oft behauptet wird, dann gäbe es diese weit verbreiteten konservativen Gesellschaften gar nicht. Dann wäre es für die Frau gar nicht so schwierig, für ihre eigenen Interessen einzustehen und gegen die Erwartungen ihrer Familien zu handeln. Und wenn man mal in den Orient schaut, dann sieht man umso deutlicher, was ich meine. Je frommer die Gesellschaft, desto rückständiger ist sie. Und das ganze Leben eines jeden Gläubigen besteht nur aus Pflichten - Pflicht gegenüber ihrem Gott, Pflicht gegenüber ihrer Familie, Pflicht gegenüber ihrer Religion. Freiwillig passiert da gar nichts mehr, wenn bei Ungehorsam Höllenstrafen im Quran winken.
Irade77 schrieb:Sie kann auch einen Christ oder Atheist heiraten nach belieben wer sagt das Sie sich nach dem Islam richten muss?
Hier in Deutschland geht das
Ja, sofern die Muslima in einer weitestgehend westlich geprägten Familie aufwächst, die den Islam nicht stets in den Vordergrund rückt, ist das hierzulande möglich. Ansonsten wird es schwierig. Denn ob eine streng religiöse Familie in einem islamischen Gottesstaat lebt oder in einem Rechtsstaat der "Ungläubigen" - von ihren religiösen Überzeugungen werden sie dadurch nicht nachlassen. Und da sagt der Quran ganz deutlich, dass selbst simple Freundschaft zwischen Muslimen und Nicht-Muslimen strengstens untersagt ist, weil für die Muslime dadurch die Gefahr des Abfalls vom Islam zu groß ist. Da wollen wir von Heiraten gar nicht erst anfangen...
In so einem Falle wird eine streng islamische Familie ihre Tochter mindestens verstoßen, nicht selten werden aber Frauen, die ein selbstbestimmtes Leben führen, von ihren Familien verfolgt und ermordet, um die Schande, die die Frau über die Familie gebracht hat, zu beseitigen.
Mag sein, dass derart drastische Maßnahmen nicht ganz der Lehre des Islam entsprechen, da der Ehrenmord im Quran nicht legitimiert wird. Aber die Stellung der Frau ist dennoch so klein und nichtig gehalten, dass es einen nicht verwundert, wenn diese Misogynie in der Praxis bis zum Äußersten geführt wird.


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

22.11.2014 um 04:05
Wie kommst du darauf dass frauen im islam nicht arbeiten dürfen? Das ist völliger schwachsinn. Schon die Frau des Propheten Muhammed khadija war eine arbeitende frau. Sie war eine überaus erfolgreiche kauffrau.


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

22.11.2014 um 07:41
PumaDAcevor 3 Stunden
Wie kommst du darauf dass frauen im islam nicht arbeiten dürfen? Das ist völliger schwachsinn. Schon die Frau des Propheten Muhammed khadija war eine arbeitende frau. Sie war eine überaus erfolgreiche kauffrau.
Ja, sie war die erfinderin von Apple...


melden
Anzeige

Islam - Eine friedliche Religion?

22.11.2014 um 08:00
Ja sie hies "khadija Jobs"


melden
126 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden