weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Islam - Eine friedliche Religion?

7.546 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Religion, Islam
trance3008
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

23.11.2014 um 03:39
Bordo_Bereli schrieb:Gute Menschen müssen ja keine Moslems sein. Sie können ja auch ungläubig sein und trotzdem gute Taten begehen wie andere Menschen auch und wären gute Menschen.
Dies wäre aber irrelevant, solange sie nicht zum Islam konvertieren und sich nicht Allah unterwerfen, nicht wahr? Das hast du ja selbst bestätigt, dass jene, die ungläubig sterben, in die Hölle wandern werden. Somit sind die guten Taten eines "Ungläubigen" völlig irrelevant, es können auch genauso gut schlechte Taten sein - das Ende wird in beiden Fällen dasselbe sein. Und es will mir einfach nicht in die Hirse, wo da die Gerechtigkeit sein soll...


melden
Anzeige
Irade77
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

23.11.2014 um 03:41
@trance3008
Gerechtigkeit ist eigentlich das du selber wählen kannst ob du in die Hölle oder ins Paradies gehst oder geht das nicht ?


melden
Irade77
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

23.11.2014 um 03:43
@Tankster
Experten widerspricht man nicht!
Besser man wartet bis sie es selber tun.


melden
Bordo_Bereli
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

23.11.2014 um 03:45
Richtig. Man kann es selbst wählen. Jeder wie er möchte. Ganz ohne Zwang.

Bevor die Frage auftaucht: NEIN, dass macht dich FÜR MICH nicht zu einem schlechteren Menschen. Denn es steht mir nicht zu darüber ("abschließend") zu urteilen. Du darfst tun und lassen was Du willst.


melden
trance3008
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

23.11.2014 um 03:46
@Irade77

Nein, es ist keine Gerechtigkeit, wenn man mit Höllendrohungen erpresst wird und somit keine wirkliche Wahl hat. Der einzige Weg ins islamische Paradies führt durch die Unterwerfung unter Allah und blinden Gehorsam. So stelle ich mir keine gerechte Wahl vor. Gerecht wäre es, wenn nicht alles an einer "einzig wahren Religion" festgemacht werden würde, sondern an den Taten des Menschen - völlig unabhängig vom Glauben. Nur ein egozentrischer Gott setzt sich ständig in den Vordergrund, aber ein gerechter Gott würde erkennen, dass jene, die gute Taten vollbringen, bereits nach seinen Kriterien leben - auch wenn sie sich nicht explizit zu ihm bekennen. Also wo zum Henker ist da das Problem, jene Menschen im Jenseits auch ihren verdienten Lohn zu geben? Ein rechtschaffener "Ungläubiger" wandert in die gleiche "Abteilung" wie ein Mörder und Vergewaltiger und wird genauso gequält und gefoltert - warum? Weil er sich dem falschen oder keinem Gott unterworfen hatte. Großartig! Und sowas nennt ihr gerecht?!


melden
Irade77
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

23.11.2014 um 03:51
@trance3008
Es ist doch viel Ungerechter wenn du jeden Tag Essen und Trinken von Allah bekommst und Undankbar bist
Die Luft zum Atmen von ihm bekommst
Auf seiner Erde lebst
Er dir den Körper den du hast gegeben hat
Er dir Augen zum Sehen Ohren zum hören und eine Nase um die Schönheit zu riechen

Du hast all das und leugnest ihn auch noch (Wenn es ihn geben würde)
Wärst du nicht der Undankbarste Geschöpf auf der Welt und dann erwartest du auch noch mehr
er will nicht mal etwas zurück sondern nur das du Dankbar bist

Du kannst ihm sowieso nichts geben den er hat schon alles. Die nicht Muslime glauben er bräuchte die Menschen für was auch immer


melden
Bordo_Bereli
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

23.11.2014 um 03:51
trance, bevor ich dich völlig abschreibe, bitte lies das: http://www.alrahman.de/die-eigenschaften-der-unglaeubigen/ und erzähl mir später davon.


melden
Bordo_Bereli
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

23.11.2014 um 03:54
Ich kann dir diese Webseite übrigens allgemein empfehlen. Die Jungs und Mädels dort machen sich nähmlich wirklich gedanken...


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

23.11.2014 um 03:55
Bordo_Bereli schrieb:Ein Anhänger der ISIS KANN KEIN guter Mensch sein und folglich auch kein Moslem.
Ich glaube die sehen es anders... Aber he, ich kanns nicht entscheiden und du auch nicht... Nur dein gott kann dir sagen wie es steht... Vieleicht haben sie ja tatsächlich recht...

Damit will nur sagen wieviele wiedersprüche diese religion hat. Für dich ist dein weg der richtige für isis ihrer... Du sagst sie sind keine moslems, sie sagen du bist kein moslem...


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

23.11.2014 um 03:57
Irade77 schrieb:Experten widerspricht man nicht!
Besser man wartet bis sie es selber tun.
Welchen experten den? Du bist ein experte?


melden
Irade77
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

23.11.2014 um 03:59
@Tankster
Die Gehirnzelle, die das wusste, ist alkoholbedingt verstorben!


melden
Bordo_Bereli
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

23.11.2014 um 04:01
@Tankster Wenn Du den Koran und nur den Koran wirklich kennen würdest, hättest Du das nicht geschrieben.


melden
Irade77
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

23.11.2014 um 04:02
@Bordo_Bereli
Wer die Wahrheit hören will, den sollte man vorher fragen, ob er sie ertragen kann.


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

23.11.2014 um 04:04
Bordo_Berelivor einer Minute
@Tankster Wenn Du den Koran und nur den Koran wirklich kennen würdest, hättest Du das nicht geschrieben.
Die kennen den Koran genau so gut wie du...


melden
trance3008
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

23.11.2014 um 04:04
Irade77 schrieb:Es ist doch viel Ungerechter wenn du jeden Tag Essen und Trinken von Allah bekommst und Undankbar bist
Die Luft zum Atmen von ihm bekommst
Auf seiner Erde lebst
Er dir den Körper den du hast gegeben hat
Er dir Augen zum Sehen Ohren zum hören und eine Nase um die Schönheit zu riechen
Nein, ungerecht ist, wenn man sich milliarden von Menschen weltweit anschaut, die nicht jeden Tag Essen und Trinken von Allah bekommen; die in die Armut hineingeboren und jeden Tag ums Überleben kämpfen müssen. Menschen, die mit tödlichen Krankheiten geboren werden und keine Chance haben, ihr Leben zu genießen oder irgendwas davon sonderlich mitzubekommen; Geistig oder körperlich Behinderte; die entweder nicht sehen, nicht hören, nicht adäquat denken, sich nicht bewegen oder nicht sprechen können. Wo ist da die Gerechtigkeit? Wofür soll so ein Mensch Allah danken?

Im übrigen schätze ich es sehr wohl, einen gesunden Körper und Geist zu haben und ein weitestgehend sorgenfreies Leben leben zu dürfen. Nur weil ich nicht gläubig bin, heißt es noch lange nicht, dass ich alles, was ich habe, als selbstverständlich betrachte. Ich betrachte es jedoch als schwachsinnig, mich irgendeinem imaginären Wesen zu unterwerfen, denn solange es keine konkreten Beweise für seine Existenz gibt, gehe ich schlicht davon aus, dass Kausalität oder eben der Zufall - oder auch ich selbst - für das verantwortlich ist/bin, was in meinem Leben passiert. Das ist nun mal Plausibler als einem Wesen zu huldigen, von dem mir irgendeine antike Schrift berichtet, die offensichtlich Menschenwerk ist. Warum sollte ich mich einem Hirngespinnst eines Wüstenbeduinen unterwerfen? Weil er das so sagt?! Nein, danke. Da bevorzuge ich lieber meinen gesunden Menschenverstand...


melden
trance3008
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

23.11.2014 um 04:06
Irade77 schrieb:Du kannst ihm sowieso nichts geben den er hat schon alles.
Na großartig, dann sind wir ja quitt und dann soll er mich halt auch künftig gefälligst in Frieden lassen und sich mitsamt seinem himmlischen Puff (Paradies) und seinem Folterkeller (Hölle) aus meinem Leben raushalten :Y:


melden
Bordo_Bereli
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

23.11.2014 um 04:09
@Tankster

Vielleicht. Vielleicht auch nicht. Vielleicht viel besser. ABER sie befolgen ihn nicht.


melden
Bordo_Bereli
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

23.11.2014 um 04:10
himmlischen Puff (Paradies)

Du meinst die 72 Jungfrauen?

http://www.alrahman.de/ueber-die-72-jungfrauen-und-sexualitaet-im-paradies/


melden
Irade77
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

23.11.2014 um 04:11
@trance3008
trance3008 schrieb:Nein, ungerecht ist, wenn man sich milliarden von Menschen weltweit anschaut, die nicht jeden Tag Essen und Trinken von Allah bekommen; die in die Armut hineingeboren und jeden Tag ums Überleben kämpfen müssen. Menschen, die mit tödlichen Krankheiten geboren werden und keine Chance haben, ihr Leben zu genießen oder irgendwas davon sonderlich mitzubekommen; Geistig oder körperlich Behinderte; die entweder nicht sehen, nicht hören, nicht adäquat denken, sich nicht bewegen oder nicht sprechen können. Wo ist da die Gerechtigkeit? Wofür soll so ein Mensch Allah danken?
Allah stellt die Menschen immer wieder auf die Probe ob es nur ein Lippenbekenntnis ist oder nicht denn wer wahrhaftig an Allah glaubt weiß das er auch an schlechten Tagen an Allah glaubt nicht nur an den schönen Tagen wo er in seinem Schloss sitzt

Du kennst doch die Propheten was Sie alles durchgemacht haben und das waren die besten Menschen unter allen hatte schon gepostet darüber
trance3008 schrieb:Im übrigen schätze ich es sehr wohl, einen gesunden Körper und Geist zu haben und ein weitestgehend sorgenfreies Leben leben zu dürfen. Nur weil ich nicht gläubig bin, heißt es noch lange nicht, dass ich alles, was ich habe, als selbstverständlich betrachte. Ich betrachte es jedoch als schwachsinnig, mich irgendeinem imaginären Wesen zu unterwerfen, denn solange es keine konkreten Beweise für seine Existenz gibt, gehe ich schlicht davon aus, dass Kausalität oder eben der Zufall - oder auch ich selbst - für das verantwortlich ist/bin, was in meinem Leben passiert. Das ist nun mal Plausibler als einem Wesen zu huldigen, von dem mir irgendeine antike Schrift berichtet, die offensichtlich Menschenwerk ist. Warum sollte ich mich einem Hirngespinnst eines Wüstenbeduinen unterwerfen? Weil er das so sagt?! Nein, danke. Da bevorzuge ich lieber meinen gesunden Menschenverstand...
Ist mir schon klar das du es schätzt mehr zu haben als andere aber du bist anderen Dankbar dafür obwohl er dich ernährt und dir alles gegeben hat

Das ist wie wenn ich dir jeden Tag etwas zu Essen gebe und du sagst mir dannach du hättest selber dafür gearbeitet obwohl es mein Essen war


melden
Anzeige
Irade77
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

23.11.2014 um 04:12
@trance3008
trance3008 schrieb:Na großartig, dann sind wir ja quitt und dann soll er mich halt auch künftig gefälligst in Frieden lassen und sich mitsamt seinem himmlischen Puff (Paradies) und seinem Folterkeller (Hölle) aus meinem Leben raushalten :Y:
Wenn er das machen würde hättest du gar nichts mehr von deinem Leben er würde dir alles wegnehmen denn es gehört auch alles ihm


melden
288 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Seele reinigen ?!51 Beiträge
Anzeigen ausblenden