Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Islam - Eine friedliche Religion?

7.917 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Religion, Islam
Bordo_Bereli
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

23.11.2014 um 03:02
Falls die Frage aufkommen sollte.

Ich bin Web-Developer. Sprich: Programmierer. PHP, HTML, CSS, Seo... meine Heimat. Jedoch übe ich diesen Beruf nicht mehr aus. Ich bin Selbstständig. Aktuell kämpfe ich jedoch mit mir. Denn ich möchte Medizin studieren. Dafür müsste ich aber einiges aufgeben (z.B. meine Einnahmen).


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

23.11.2014 um 03:02
@Bordo_Bereli
Nene, ich meinte jetzt eher ein extremes Paradoxon.

Indem ich behaupte, ein guter Mensch zu sein, aber eigentlich Schlechtes tue, bzw, nie etwas Gutes tue, ja auch nie vorhabe. Oder noch paradoxer: Ein guter Mensch zu sein, weil auf einem Papier steht, ich wäre es. Und das Papier existiert nur, weil ich das so haben wollte.

Ich hätte das deutlicher ausdrücken müssen, mir ging es um die Selbstwahrnehmung mancher Menschen und ihre fadenscheinigen Behauptungen die dann trotzdem oft ins Gegenteil führen


melden
Bordo_Bereli
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

23.11.2014 um 03:04
Auf dieser Welt kannst du alles und jeden täuschen, aber nicht Gott. Er weiss was "in uns" steckt. Daher sollte man auch nicht "gutes" heucheln.


melden
Irade77
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

23.11.2014 um 03:04
@cbarkyn
„Oder glaubt ihr etwa, in das Paradies einzutreten, ohne dass euch das gleiche traf wie die vor euch? Es traf sie Unglück und Not, und sie wurden so hin- und hergeschüttelt, dass der Gesandte und die Gläubigen bei ihm sprachen: "Wann kommt Allahs Hilfe (endlich)?" Doch Allahs Hilfe ist Nähe!“ (Quran, 2:214)


melden
trance3008
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

23.11.2014 um 03:04
Irade77 schrieb:Ich weiß nicht wer oder was dir eintrichtert das ich was verkenne oder es nicht anerkenne oder nach deiner Meinung Verdamme
Die wichtige wissenschaftliche Erkenntnis, dass die Erde rund ist und die damit verbundenen weiteren Erkenntnisse stempelst du jedenfalls als völlig irrelevant ab. Nur weil es in deiner kleinen Welt keine Relevanz hat, bedeutet es noch lange nicht, dass es für die ganze Welt gilt.
Irade77 schrieb:Es ist viel wahrscheinlicher das jemand etwas mit seiner Hand kontolliert als deine Annahme von Zufallsprinzip
Keine Ahnung, wie du darauf kommst, ich würde von einem Zufallsprinzip sprechen. Es ist fast so, als hättest du den Beitrag überhaupt nicht gelesen und die Aussage absolut nicht verstanden. Mit keinem Wort habe ich da den Zufall erwähnt :ask:


melden
Irade77
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

23.11.2014 um 03:04
@Bordo_Bereli
@cbarkyn
„Meinen die Menschen, sie würden in Ruhe gelassen werden, wenn sie bloß sagten: "Wir glauben", und meinen sie, sie würden nicht auf die Probe gestellt?“ [29:2]


melden
Bordo_Bereli
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

23.11.2014 um 03:05
Ich betrachte das ganze Leben als Probe.


melden
Irade77
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

23.11.2014 um 03:06
@trance3008
trance3008 schrieb:Keine Ahnung, wie du darauf kommst, ich würde von einem Zufallsprinzip sprechen. Es ist fast so, als hättest du den Beitrag überhaupt nicht gelesen und die Aussage absolut nicht verstanden. Mit keinem Wort habe ich da den Zufall erwähnt :ask:
Deine Geburt ist Zufall die Entstehung der Erde ist Zufall das Wachstum der Bäume und Tiere ist Zufall der Sinn den du bestimmen kannst ist Zufall

Davon rede ich oder glaubt die Menscheiheit an GOtt?


melden
Irade77
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

23.11.2014 um 03:08
@Bordo_Bereli
Also reicht es nicht sich einen Moslem zu nenne aber die wahren Moslems sieht man wenn ihn Erschwernis trifft wechselt er die Seite


melden
Irade77
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

23.11.2014 um 03:10
@Bordo_Bereli
Adam (as.) war im Paradies, und Allah hat ihn vom Paradies verbannt und ihn zur Erde geschickt. Was war dass für eine harte Prüfung? Im Paradies lag alles was sein Herz begehrte vor ihm, ohne dass er ein Wort dazu gesprochen hatte, und nun musste er auf die Erde zurück um selbst seine Nahrung zu suchen.
Nuh (as.) hatte 950 Jahre den Islam gepredigt, er wurde gequält, man hat ihn verspottet, und selbst sein Sohn und seine Frau waren ungläubig und gehörten zu seinen Feinden.
Ibrahim (as.) wurde von seinem eigenen Vater zuhause verbannt und anschließend wurde er ins Feuer geworfen. Er war einen Monat lang im Feuer.
Ayyub (as.) war 17 Jahre lang krank. Man konnte seine Haut mit der Hand abreißen. Obwohl er ein Prophet Gottes war, musste er viel leiden.
Yusuf(as) war 7 Jahre lang im Gefängnis ohne auch nur einen Korn von Unrecht jemanden zugefügt zu haben. Er hat diese Zeit mit Standhaftigkeit und Geduld gemeistert.
Musa (as.) hat bei dem Faraoh gelebt. Ein Luxusleben, wovon viele nur träumen. Aufeinmal wird er ihn in die Wüste geschmissen. Nun musste er als Schafhirte arbeiten und zur Religion Allahs aufrufen.
Cisa (as.) hatte nicht einmal ein Haus über den Kopf. Und die Juden haben ihn auf übelster Weise gequält und ihn versucht mit Steinen zu töten.
Jonas (as.) war im Bauch eines Waals, drei Tage und drei Nächte lang. Wer kann sich das vorstellen?

Was habt ihr für Prüfungen hinter euch außer das ihr 2 Stunden nichts zu essen hattet ?


melden
Irade77
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

23.11.2014 um 03:12
@cbarkyn
@trance3008
@Tankster
@Bordo_Bereli


Jedoch prüft Allah den Kafir ( Ungläubigen ) nicht. Ganz im Gegenteil, er gibt dem Kafir immer mehr.
Denn Allah sagt im Quran (sinngemäße Übersetzung): „Und wir geben Ihnen, damit sie in Sünden wachsen.“ Allah gibt somit den Kafir (Ungläubigen) sehr viele zahlreiche Gaben im Leben. Sowie die Gesundheit, materielle Sachen und ein schönes, problemloses und von Sorgen entferntes Leben.
Alles was er will und was sein Herz begehrt, wird ihm auf einem goldenes Tablett serviert. Warum?
Nicht weil Allah die Ungläubigen mehr liebt als uns, und auch nicht auf dem Grund, weil es gut für ihn wäre. Sondern weil Allah im Quran sagt: „Und wir geben Ihnen, damit sie in Sünden wachsen.“ Somit ist es eine Strafe für sie, die sie jedoch als Gnade empfinden. Denn hierdurch verfallen sie immer mehr in Sünden, und die Strafe im Jenseits wird immer größer, und der Tag der Abrechnung immer härter.


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

23.11.2014 um 03:12
Bordo_Berelivor einer Minute
"Ich behaupte mal ich werde ein guter Mensch sein, das wird mir aber so nichts bringen, wenn ich es nicht beweise indem ich Gutes tue."

Wieso denn nicht? Schau mal...

Du fährst in der Nacht auf einer Landstraße. An einer Bushaltestelle siehst Du eine Frau mit einem Baby auf dem Arm (ohne Kinderwagen). Das Baby ist in einer Decke gewickelt. Das Baby tut dir so schrecklich leid, dass du am liebsten sofort umdrehen willst um diese Frau zu fragen ob du sie mitnehmen kannst (wohin sie auch will). Du tust es aber nicht, aus angst und scham.

Meine Beurteilung wäre:
Alleine das Du helfen wolltest, macht dich zu einen guten Menschen. Wäre dir diese Frau und ihr Baby egal, dann wärst du ein stück scheisse auf gut deutsch.

Guter Mensch -> Islam

Das ist der einzig richtige Weg

wobei...

Der Islam lehrt das auch schlechte Menschen gute Moslems sein können, wenn sie bereuen!
Allein das Du nicht geholfen hast beweist das diese religion dir nichts bringt. Den würde sie dir tatsächlich was bringen wärst du nicht von scham und angst befangen.

Auch im bezug zum stück scheisse: ne das wärst du nicht... Es ist häuchlerisch zu denken wenn ich der helfe bin ich gut! Wenn du wirklich helfen willst, kannst du als freiwilliger in ein altersheim helfen gehen... Deine ferien aufopfern um kinder in kriesengebieten zu helfen... Das ist wahres helfen... Einer frau an einer haltestelle helfen zu wollen ist nur menschlich... Das macht ein atheist, ein christ ein hindu ein moslem...weil es richtig ist und nicht wegen der religion...

Guter Mensch -> islam
Das ist quatsch mit sauce! Wieviele ärzte gibt es die in kriesengebieten helfen unter lebensgefahr? Wieviele gibt es die ein kind adoptieren und es so vom elend bewahren? Sind das alles moslems?

Und dan: das ist der einzige richtige Weg! Nein eben nicht! Es gibt keinen richtigen weg! Man tut gutes weil man gut ist und nicht weil man sich vor jemanden rechtfertigen muss...


melden
Bordo_Bereli
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

23.11.2014 um 03:13
"Die wichtige wissenschaftliche Erkenntnis, dass die Erde rund ist und die damit verbundenen weiteren Erkenntnisse stempelst du jedenfalls als völlig irrelevant ab. Nur weil es in deiner kleinen Welt keine Relevanz hat, bedeutet es noch lange nicht, dass es für die ganze Welt gilt."

@trance3008

Genau genommen kannst Du gar nicht beurteilen ob die Welt nun wirklich rund ist. Hast Du es selbst gesehen, oder haben es andere gesehen und dir davon berichtet (Schule, Bücher, ...) haben und du hast deren "Überzeugung" übernommen? Du hast doch überhaupt nicht die "Fähigkeiten" das wirklich zu wissen.

Ich mag solche Diskussionen nicht, aber du Provozierst diese wirklich übelst.


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

23.11.2014 um 03:13
Irade77vor 12 Minuten
@Tankster
Ja und wie untescheidest du den von der Erde und dem Mond sieht man das mit den Augen ?
Diskussion zuletzt geöffnet: vor 11 Minuten
Was??? Ich versteh dich nicht sorry...


melden
Irade77
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

23.11.2014 um 03:14
@Tankster
Stell dir vor du wärst auf dem Mond siehst du die Gravitation mit den Augen ?

Du kannst es testen in dem du etwas hochwirfst und es bleibt in der Luft ist mir schon klar

Warum haben die Menschen dann solange gebraucht um so etwas festzustellen :D


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

23.11.2014 um 03:14
Bordo_Bereli schrieb:Genau genommen kannst Du gar nicht beurteilen ob die Welt nun wirklich rund ist. Hast Du es selbst gesehen, oder haben es andere gesehen und dir davon berichtet (Schule, Bücher, ...) haben und du hast deren "Überzeugung" übernommen? Du hast doch überhaupt nicht die "Fähigkeiten" das wirklich zu wissen.

Ich mag solche Diskussionen nicht, aber du Provozierst diese wirklich übelst.
Also... Du zweifelst an den Lehrbüchern, aber folgst einem Buch das nicht mal in deiner Sprache geschrieben wurde?


melden
Irade77
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

23.11.2014 um 03:15
@Tankster
Nein er spricht an das du an irgendwas glaubst ohne es gesehen zu haben aber bei Gott bist du der letzte Ungläubige wobei Ungläubig das falsche Wort ist es müsste heißen nicht Moslem

Im Lehrbuch ist die Erde schön abgebildet stimmt nur ist das ein Bild


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

23.11.2014 um 03:18
Irade77vor 20 Sekunden
@Tankster
Stell dir vor du wärst auf dem Mond siehst du die Gravitation mit den Augen ?

Du kannst es testen in dem du etwas hochwirfst und es bleibt in der Luft ist mir schon klar

Warum haben die Menschen dann solange gebraucht um so etwas festzustellen :D
Der Mond hat eine eigene Gravitation... Eine geringere wie die der Erde aber er hat eine! Es bleibt nichts in der luft schweben... Nicht mal im weltal bleibt etwas einfach stehen...

Versteh immer noch nicht auf was Du hinaus willst... Wieso haben sie so lange gebraucht für was?


melden
Bordo_Bereli
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

23.11.2014 um 03:18
@Tankster

Du verstehst mich leider überhaupt nicht. Ich sage A, du verstehst B. Das ist kein Vorwurf, vielleicht habe ich nicht das Talent mich richtig und verständlich auszudrücken. Schade.


melden
Irade77
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

23.11.2014 um 03:19
@Tankster
Um eine Gravitation festzustellen bsw zu erklären wenn es doch so einfach ist und man sieht es sofort


melden
113 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt