Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Vögel

4.764 Beiträge, Schlüsselwörter: Verschwunden, Vögel, Singvögel, Ausgestorben Greifvogel
bennamucki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vögel

27.05.2015 um 19:52
@NONsmoker
@peggy_m

In solchen Fällen sofort das Ordnungsamt informieren.

Solche Fälle werden geahndet. Am Besten Fotos oder Video machen, die beweisen, daß bei der Aktion Jungvögel betroffen sind.


melden
Anzeige
peggy_m
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vögel

28.05.2015 um 09:52
bennamucki schrieb:In solchen Fällen sofort das Ordnungsamt informieren.
Das kann man wahrscheinlich nicht oft genug sagen. Die Anwohnerin hat das richtig gemacht. Aber es erfordert manchmal viel Mut, einen Ordnungsdienst einzuschalten, zumal man damit rechnen muss, dass man bei Hauswirt und Nachbarn als Buhmann oder Petzer dasteht mit Folgen für die Zukunft. Man sieht ja an den Kommentaren, wie manche Zeitgenossen das sehen...

Ich bin in der letzten Zeit häufiger in Naturschutzgebieten bzw. LSGen. Neulich kam mir so eine Rad fahrende Polizeistreife in schicker blauer Uniform entgegen. Wie ich mir noch so dachte: ´man, der hat den idealen Job, WSP wär auch noch toll`, hielt er eine Seniorin mit drei Dackeln an und belehrte sie, dass im LSG Leinenpflicht bestünde. Die winzigen Dackel tobten nämlich unangeleint auf dem Weg herum. Das fand ich schon fast übertrieben, da sie wirklich nur auf dem Weg waren. Aber irgendwo muss man wohl anfangen, die Ordnung durchzusetzen, und auch Dackel sind unberechenbar, wenn ihr Jagdinstinkt geweckt wird.

Ich seh in einem anderen LSG, wo sich offenbar keine Hüter blicken lassen, regelmäßig auch größere Hunde frei herumlaufen. Die springen bellend in die Tümpel und jagen Wasservögel, auch jetzt in der Brutzeit. Oder auch auf den Feuchtwiesen. Praktisch überall, und wenn man Pech hat, steht einem auch so ein Unbändiger knurrend auf dem Pfad gegenüber.

Was macht man in solchen Fällen??? Die Hundebesitzer sind nicht zugänglich für vernünftige Argumente, sofern man sich überhaupt traut, was zu sagen, wenn man dermaßen angeknurrt wird. Ich selbst kann solche Gegenden ja meiden, was ich auch tue, aber es geht hier um die Natur in Schutzgebieten, spez. um die Vögel, und noch spezieller in der Brutzeit...

Und auch, wenn der letzte Feldhase durch die Gegend gejagd wird, ist das nur bedingt lustig...

Was würdet ihr denn da machen?

@klausbaerbel
@NONsmoker
@Ornis
and @all


melden
bennamucki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vögel

28.05.2015 um 18:46
peggy_m schrieb:Aber es erfordert manchmal viel Mut, einen Ordnungsdienst einzuschalten
Wieso?

Das erfährt ja Niemand, wer das Ordnungamt informiert hat.

Ich habe bereits 2 Mal Schnittarbeiten in der Brutsaison stoppen lassen.
peggy_m schrieb:Was würdet ihr denn da machen?
Gute Frage. Zunächst würde ich die Polizei anrufen und um Rat fragen.
Eventuell wird man an den zuständigen Förster oder Jäger weitergeleitet.


melden

Vögel

28.05.2015 um 19:08
@klausbaerbel
@peggy_m
@NONsmoker
@Ornis
@caitriona
@rooky

Könnt ihr euch noch an den Efeu am Nachbarhaus erinnern, von dem ich geschrieben habe und in dem "Legionen" von Spatzen, Drosseln, alle möglichen Singvögel usw gelebt und genistet haben?
Den Efeu hat man vorige Woche radikal abgerissen und weggemacht - jetzt, zur Hauptbrutzeit :( .
Wann genau, weiß ich nicht!


melden
bennamucki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vögel

28.05.2015 um 19:18
@Thalassa

Ich würde das dem Ordnungsamt melden.

Wichtig dabei sind Fotos. Insbesondere, wenn Vögel betroffen sind.


melden

Vögel

28.05.2015 um 19:44
@klausbaerbel

:) Ich weiß doch nichtmal wer das wann gemacht hat - ich denke mal, da haben sich neue Mieter beschwert, weil ihnen der Efeu schon in die Fenster und Balkone gewachsen ist!
Ich hab nichts davon mitgekriegt.


melden

Vögel

28.05.2015 um 21:17
@Thalassa

Denke nicht das da viel gemacht werden kann. Weder von dir noch von Polizei oder i.eine andere Behörde. Wenn jemand was gegen diesen "Wucher" hat dann hat er halt was dagegen. Und als Vermieter? hat man dann auch nicht zu sagen :"aber denk doch am die Tiere" ...Schließlich will man ja auch vermieten ;)
Ich finde sowieso das die Menschen (gerade in dem von dir beschriebenem Fall) zu egoistisch sind und mal wieder nur an sich denken. Wir hatten auch Efeu am Haus und haetten niemals dran gedacht abzureißen. Gestutzt bzw gekürzt haben wir ihn, klar aber ganz ab ?
In meinen Augen einfach nicht sozial ;)


melden

Vögel

29.05.2015 um 06:47
@rooky

Naja, das Gezwitscher von den Spatzen morgens und abends haben wir bis zu uns gehört, ich kann mir also lebhaft vorstellen, wie laut das bei den Leuten war, die neben dem Efeu ihr Wohnzimmer haben :D . Die Ausläufer vom Efeu, die mir da in Fenster und Balkon gewachsen wären, hätte ich auch ganz brutal abgehackt - schon wegen dem ganzen Ungeziefer, Vogelnester sind meist total verflöht und voller Milben. Ich kenne das noch aus Zeiten, als meine Eltern ein Häuschen hatten, auf unserem Dachboden haben auch Vögel genistet ...
Aber, das ist nun alles "Senf nach Tisch"! Weg ist weg ;) .


melden

Vögel

29.05.2015 um 07:50
Das Ordnungsamt zu informieren hat bei uns wenig Sinn, zumal wenn sofort gehandelt werden müsste.
Zuwenig Personal, zu schwerfällig.
Ich rufe in solchen Fällen die Polizei, obwohl ich da auch schon auf Unverständnis gestoßen bin.
Auf jeden Fall ist die Polizei doch meist schnell vor Ort und kann eingreifen.

Wenn ich in anderen Orten bin, kenn ich nichtmal die Nummer des jeweiligen Ordnungsamtes.


melden
peggy_m
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vögel

29.05.2015 um 11:00
bennamucki schrieb:Gute Frage. Zunächst würde ich die Polizei anrufen und um Rat fragen.
Eventuell wird man an den zuständigen Förster oder Jäger weitergeleitet.
Das Problem ist wahrscheinlich, dass die Kommunen i. d. R. zu wenig Geld haben, um Gesetze und Vorschriften durchzusetzen, wozu man mehr Personal brauchen würde. Andererseits lassen sich einige Menschen heutzutage sowieso nichts mehr sagen, wie man öfter beobachten kann.

In manchen Gegenden wäre so eine Art Vopo mit Spitzeln angebracht, die konnten sich damals wohl besser durchsetzen. ;) :D Sozialstunden für Erwischte wäre dann vielleicht auch nicht schlecht bzw. könnte man vielleicht in besagten Gegenden die Bevölkerung generell einbinden und an einigen WEen ´freiwillige`Putztage einführen. In manchen Straßen hier in Berlin funktioniert das schon. Da organisieren sich Bürgerinitiativen. Vielleicht könnte es in LSGs auch funktionieren. Dann würde man nicht so viel fordern und jammern, sondern mal selbst anpacken...


melden
peggy_m
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vögel

29.05.2015 um 11:15
Thalassa schrieb: in dem "Legionen" von Spatzen, Drosseln, alle möglichen Singvögel usw gelebt und genistet haben?
Den Efeu hat man vorige Woche radikal abgerissen und weggemacht - jetzt, zur Hauptbrutzeit :( .
Tja, Menschen haben verschiedene Ansichten vom Leben in der Natur. Die Einen finden Efeu am Haus und Feuerdorn vorm Balkon wunderschön und sehen darin Rückzugsgebiete für Vögel, Insekten, Igel und sonst was, die Anderen sehen in Letzteren nur Lärmterroristen und Ungeziefer im `Gestrüpp`, ;) :D

Wobei es auch immer noch ein Unterschied ist, ob die Legionen von "Lärmterroristen" direkt neben dem Schlafzimmer singen, wobei man den Schlaf eigentlich dringend bräuchte, um arbeitsfähig zu bleiben oder ob man die süßen Vögelchen aus sicherem Abstand beobachten kann und sich freut, wenn ab und zu so ein Spätzchen einen auch mal auf dem Balkon besucht, um sich ein Sonnenblumenkernchen abzuholen. Guck mal wie niedlich. :D

Ist eine zwiespältige Angelegenheit... Ich z. B. finde Vogelgezwitscher wunderschön, auch die Nachtigall hier, die jede Nacht ´herumlärmt`, dafür nerven mich Subwoofer in Miethäusern total. Bei anderen Zeitgenossen ist es umgekehrt.


melden

Vögel

29.05.2015 um 11:47
Nun Efeu ist alles andere als Pflegeleicht.

Nur sollte man es nicht zur Brutzeit entfernen. Sondern Herbst/Winter


melden

Vögel

29.05.2015 um 12:08
@Thalassa

Stimmt, wenn das direkt neben meinem Schlafzimmer wäre würde ich auch genervt sein. Habe ja von der Nachtigall erzählt, die tagelang im Garten zwitscherte. Selbst das fand ich schon extrem nerv raubend...Da haben nur noch Ohrenstoepsel geholfen. Trotz geschlossenem Fenster halt.
Also nachvollziehbar ist es schon ein wenig. Nun ja...

@NONsmoker

Was erzählst du der Polizei denn in solch Fällen?!


melden

Vögel

29.05.2015 um 12:20
@rooky

:) So herrlich Nachtigallen sich anhören - ich habe mal auf einer Bank gesessen und im Busch dahinter "brüllte" so ein Winzling :D . Man hat sein eigenes Wort nicht mehr verstanden :D .

Ich hab ja schon etliche Baumfällaktionen verhindert, auch schon zu "Ostzeiten" - meine geliebte Balsapappel hier auf dem Hof konnte ich aber auch nicht mehr retten - aber das mit dem Efeu habe ich garnicht richtig mitgekriegt, noch verbringen wir ja die Abende nicht auf dem Balkon, deswegen hat mir das Gezwitscher nicht wirklich gefehlt ;) .
Naja, nichts mehr zu machen, weg ist weg. Die werden sich alle schon ein neues Zuhause gesucht haben.


melden

Vögel

29.05.2015 um 15:56
rooky schrieb:Was erzählst du der Polizei denn in solch Fällen?!
Das worum es geht.
Manchmal muß man ein wenig nachhelfen.

Ein Beispiel: "Hier werden Bäume gefällt, der LKW hat keinerlei Aufschrift (Firma)."
In dem Fall war die Baumfällaktion schnell vorbei.
Man schaue mal in Wochenendblätter, wieviele Leute ihre Dienste anbieten. Offenbar reicht heute schon der Besitz einer Baumarkt-Kettensäge.


melden

Vögel

31.05.2015 um 23:20
Hab noch ein Bild gefunden von der Mauer
NONsmoker schrieb am 27.05.2015:bewachsen mit langen Efeufahnen
me WITeba03a.JPG
NONsmoker schrieb am 27.05.2015:Wurde irgenwann radikal ´gesäubert´
und sieht jetzt viel schöner aus, oder?

me WITeba05.JPG


melden

Vögel

01.06.2015 um 07:49
Wieder was neues von ´unseren´ Flussregenpfeifern.
Die Ruhr-Nachrichten schreiben:

http://www.ruhrnachrichten.de/staedte/dortmund/44263-H%F6rde~/Vogelschuetzer-alarmiert-Flussregenpfeifer-Nachwuchs-folgt...

Wollen wir hoffen, daß möglichst viele Jungvögel überleben.


melden
peggy_m
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vögel

01.06.2015 um 14:49
NONsmoker schrieb:Wollen wir hoffen, daß möglichst viele Jungvögel überleben.
Dem möchte ich mich mal anschließen. Zum Glück gibt es ja inzwischen viele Menschen, denen der Naturschutz nicht gleichgültig ist und die etwas unternehmen. Weiter so!

Ich hadere ja immer noch aus gegebenem Anlass mit den freilaufenden Hunden in den Schutzgebieten bzw. eher mit deren Besitzern. Und so warme Wochenenden sind bestens geeignet, mal wieder die Galle hochkochen zu lassen. ;) :D

Es werden ja übrigens nicht nur Enten gejagt, was das Zeug hält, und Bodenbrüter gestört, sondern ein großes Problem ist es auch, wenn während der Laichzeit große Teile der Laichschnüre der Amphibien zerstört werden durch badende und herumtollende Hunde in den Teichen und Weihern.


melden

Vögel

02.06.2015 um 23:45
@NONsmoker
@peggy_m
Das ist ja ein Drama mit dem Efeu! So hübsch ... und ja, er macht Mauern kaputt usw., aber ... gerade in der Stadt haben Tiere eh so wenig Unterschlupf.
Könnte eine denkmalgeschützte Mauer sein, wie sie aussieht und deshalb die Reinigung?
Hier brüten Stare und Spatzen im wilden Wein und im Efeu, herrlich.

Und Flußregenpfeiffer! Oh ... na, das ist ja was.

Da bin ich ja langweilig ... und so gut wurden die Bilder auch nicht heute, bei dem Wind, aber ...

P1570478 cr cr cr


melden
Anzeige

Vögel

02.06.2015 um 23:51
Diese Windfrisur :)

P1570334 cr
Torpedo im Wasser ...


Und nicht gelungen, aber getroffen :)
P1570443 cr
Könnte ein Rohrsänger sein und was habe ich auf die schon gelauert!


melden
310 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Tiefseewesen3.674 Beiträge
Anzeigen ausblenden