weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Vögel

4.748 Beiträge, Schlüsselwörter: Verschwunden, Vögel, Ausgestorben Greifvogel, Singvögel

Vögel

12.07.2015 um 03:15
Müritz und zu zivilisiert:
P1710590 cr

Eine Schöne:
schoene
... und ein Poser:
poser


melden
Anzeige

Vögel

12.07.2015 um 05:43
@Resi_n
Resi_n schrieb:was selten ist, meine ich.
Hab' ich so auch noch nicht gesehen, aber:
In manchen Jahren treten gescheckte Tiere örtlich gehäuft auf. Die dabei entstehenden symmetrischen oder auch asymmetrischen Muster sind äußerst unterschiedlich. Einerseits kann diese Weißfärbung offenbar eine erblich bedingte oder bleibende Störung während der Anlage oder Entwicklung der Follikel sein. Andererseits wurde experimentell nachgewiesen, dass die weißen Federn im Gefieder von der Zusammensetzung der Nahrung abhängen können, vor allem während der Mauser. Eiweißarme Nahrung scheint Albinismus zu begünstigen.
Wikipedia: Amsel#Abweichende_F.C3.

Und der Schwan brauchte den Rettungsring? :D


melden

Vögel

14.07.2015 um 00:03
@Ornis
Der wollte sich einen besorgen, ja, schon richtig :D

Das ist interessant, mit den Gründen für die Flecken, auch dass es gefleckte Amseln scheinbar schon ewig gibt.
... und ich hatte lange kein Rotkehlchen mehr.
rotkehl 2


melden

Vögel

14.07.2015 um 07:26
Heute mal was aus der Rubrik "Wir machen uns nützlich und bauen eine Nisthilfe für Greifvögel". Zuerst einmal braucht man eine Kirche. Meist stehen davon wenigstens ein bis zwei im Ort rum. Dann noch das Baumaterial - in diesem Fall Holz und natürlich lange Leitern.

Die Ausgangslage war folgende: In "meinem" Kirchturm ist auf der vorletzten Plattform eine Nisthilfe für die dort offensichtlich schon sehr lange brütenden Turmfalken gebaut worden. Dieses Jahr kam dem Turmfalkenpaar ein Waldkauz in die Quere. Tagelanges Gezeter und ein noch unbekannter Ausgang des Bruterfolges waren die unmittelbaren Folgen. Also habe ich erst den Pfarrer der Kirche um Erlaubnis und anschließend den Zimmermann meines Vertrauens gefragt, ob er mir helfen würde - er sagte sofort zu.

Sofort haben wir uns die Sache mal angesehen: eine Plattform tiefer fanden wir die Gegebenheiten ein weiteren Nistkasten zu bauen. Das Problem war nur, daß man in irgend einem Krieg wohl mal die Glocken "gebraucht" und zu diesem Zweck die Plattformen unterhalb der Aufhängung quasi halbiert hat, um die Glocken abzuseilen. Wir mußten also eine Art Steg zum Fenster - das später die Einflugschneise werden sollte - bauen und das langlebig und sicher.

Hier mal ein paar Bilder vom Bau und dem Ergebnis:

IMG 1005

Hier sieht man sehr schön einen Überhang im Gemäuer. Entstanden sind diese "Überhänge" wohl durch die Erbauer des Turms. Auf jedem dieser Überhänge wurde eine Platform gebaut, von der aus dann wieder höher gemauert wurde.

IMG 1006

Das ist der Blick nach unten. Der Überhang befindet sich in 7,50 Meter Höhe.

IMG 1008

Die Träger für den Steg zum Fenster hin sind gelegt - ab jetzt ging es schnell.

IMG 1010

Eine Querlattung wurde verschraubt und Dielenbretter erst einmal locker darauf gelegt: Ab da habe ich dann auch aktiv auf dem Steg mitgearbeitet. Zuvor war ich "nur" Handlanger.

IMG 1011

Ein Blick vom Boden des Turms. Die Dielen sind ausgerichtet und verschraubt und die ersten Steher samt Versteifung für das Geländer angebracht.

IMG 1012

Gleicher Baufortschritt - andere Perspektive.

IMG 1013

Das Geländer ist fertig. Man beachte die beiden senkrechten Bretter zwischen der darüber liegenden Plattform und unserem ersten Balken.

IMG 1014

Hier ist das Fenster verschlossen und die dafür geschaffene Bretterwand bereit zur Aufnahme des Nistkastens. Das Eingangsloch ist auch schon ausgeklinkt. Nachdem wir noch zusätzlich durch Verstrebungen an allen möglichen Stellen für mehr Sicherheit gesorgt hatten und alle überstehenden Enden ab gelängt waren, verließ mich der Zimmermann und mein Nachbar (ein hervorragender Allrounder) half mir beim Rest.

IMG 1016

Der Rohbau des Kastens ist fertig. Beim Design und der Funktionalität haben wir uns weitestgehend an die Vorlage (eine Plattform höher) gehalten.Der Windfang im Inneren sowie die die Anpassung an die äußeren Gegebenheiten (Unebenheiten) des Fensters sind ausgeglichen sowie eventuelle Spalten mit Steinen verfüllt.

IMG 1017

Der Kasten ist fertig - so sieht er verschlossen aus...

IMG 1018

...und so geöffnet.

IMG 1019

Hier noch mal ein Blick von der alten Plattform aus auf unser "Machwerk".


melden

Vögel

14.07.2015 um 07:27
@Resi_n

Ein wirklich schöne Studie eines Rotkehlchens hast Du da gemacht. :)


melden

Vögel

14.07.2015 um 08:23
Noch ein paar Bilder vom Malchiner See - der obligatorische Fischadler:

IMG 0584

Der Seeadler:

IMG 1638

IMG 2641

Der Schwarzmilan:

IMG 2431

Rot- und Schwarzmilan beim "Whirling":

IMG 2738

Ein Mäusebussard:

IMG 2227

Nicht schön (das Bild) aber selten - die Rohrdommel:

IMG 0798

Das Braunkehlchen. Ein Männchen:

IMG 2022

Ein Weibchen:

IMG 2009

Ein junges Schwarzkehlchen:

IMG 1847

Ein Schilfrohrsänger:

IMG 2120

Der Rohrammer:

IMG 2155

Die Schwanzmeise:

IMG 1967

Der Buntspecht:

IMG 0866

Und, wenn auch etwas verdeckt, der Eisvogel:

IMG 1079


melden

Vögel

14.07.2015 um 09:14
@Ornis
Dein Baubericht liest sich sehr spannend und die Fotos sind sehr informativ.
Das gesamte Vorhaben ist sehr löblich und man darf auf spätere Fotos gespannt sein.

Hätt ich doch auch so einen Kirchturm :D
Aber nein, der Blick in diese Tiefe lässt mich gruseln.


melden

Vögel

14.07.2015 um 09:24
@NONsmoker

Hat schon Spaß gemacht. Natürlich auch wieder viel gelernt und gemerkt, daß mir noch Werkzeug fehlte. :D


melden

Vögel

14.07.2015 um 12:19
EISvooogel <3

@Ornis
Danke, und traumhafte Bilder hast du gemacht, wie immer. Ich bin mir nur unschlüssig, was ich mehr bewundern soll - die traumhaften Adlerfotos, den schnuffigen Eisvogel, schwärm, oder diese unglaubliche Aktion.

Ihr habt ja in der Kirche eine Zwischendecke, oder diesen Steg eingezogen - und das ist wirklich was. Klang ja nicht so hoch, aber huh ... das wäre mir auch so nichts. Finde ich toll, auch wie der Kasten konstruiert ist. Ich sah neulich in ner Doku (einer guten), dass gerade Käuzchennester auch von Bussarden ausgeraubt werden, und wie ich es sehe, kommt da keiner an die Jungen ran, wenn sie im linken Bereich bleiben.


Beeindruckende Aktion, alle Achtung, und vermutlich werden die Jungtiere, die sich hoffentlich einfinden, auch beringt?
Ähm, ne Webcam fehlt aber noch :)


melden

Vögel

14.07.2015 um 13:05
@Resi_n
Resi_n schrieb:Ähm, ne Webcam fehlt aber noch
Hatte der Pfarrer auch schon dran gedacht. Aber die Wände sind aus 2,5 m dickem Feldstein - da ist nichts mit WLAN und Internet reinlegen lassen wollte er auch nicht.

Ich werde im Spätherbst mal in beiden Kästen nachsehen ob Hinweise für einer erfolgreiche Brut gefunden werden können. Außerdem haben beide Kästen eine Süd-Ausrichtung. Ein von der gerade genutzten Plattform erreichbares Fenster geht nach Westen. Auch hier wollte ich dann noch einen Kasten bauen.

Die Vorgeschichte wurde schon einmal hier kund getan:

Beitrag von Ornis, Seite 177


melden

Vögel

18.07.2015 um 18:29
Hier sind ja wieder viele schöne und auch sehr seltene Vögel zu sehen.

Einige habe ich hier noch nie gesehen.

Manchmal sehe ich dann aber doch mal einen mir bisher unbekannten Vogel.

Gestern war es mal wieder so weit.

Ich stehe auf dem Balkon und höre einen Vogel singen, dessen Gesang mir absolut unbekannt war. Beim Blick in die Tanne sah ich dann auch ein rotes Etwas sitzen und trällern.

Leider war meine Kamera falsch bestückt, aber Frauchens Zoni lag da griffbereit in der Gegend.

So auf die Schnelle die ganzen Knöppe gesucht (Sony ist Canon zum Glück relativ ähnlich) und dann voll draufgehalten.

dsc9515vw3mb8n

dsc9552vwq4yjl

Mein erster Bluthänfling.


melden

Vögel

18.07.2015 um 22:39
@klausbaerbel

Schöne Bilder. Der Gesang ist so wunderbar melodisch - und viel leiser, als man bei so einem relativ großen Vogel erwarten würde.


melden

Vögel

19.07.2015 um 21:34
Wat ne Aufregung.

Ich war vorhin am Essen, als es an der Tür klingelte.

Der Nachbar mit einem gerade befiederten Küken in der Hand. Es saß unter seinem Auto.
Schnell in den Transportkäfig und genau angeschaut. Der Kleine sah soweit gut und kräftig aus.

Dann mit dem Nachbarn mit und schauen wo das Nest ist, um ihn ggf zurück zu setzen.
Es kam nur die riesige Konifere in Betracht. Nur kein Nest zu erkennen.

Da kamen auch schon die Altvögel und trauten sich nicht zum Nest. Ich konnte die Beiden nicht wirklich identifizieren. Aber Bluthänflinge passten soweit recht gut.

Wir haben uns etwas zurückgezogen, um die Alten ans Nest zu lassen. Und tatsächlich war das Nest ganz oben in der Mitte der Konifere.
Da war kein rankommen, ohne sich selbst oder die anderen, die ich hören konnte, zu gefährden.

Um sicher zu gehen erstmal die Kamera geholt um die Altvögel genauer ansehen zu können. Bis dahin waren die natürlich weg und kamen eine halbe Stunde nicht wieder.

Derweil dann Auffangstation gesucht (Ein Hoch auf das Internet) und immer wieder mal zur Konifere geschaut. Nach einer Weile waren die Alten wieder da. Laut Foto definitiv Bluthänflinge.
Wie schön.

Nur was mit dem Kleinen machen?

Selber füttern? Und was dann? Auch keine Zeit regelmäßig zu füttern. Und wie wieder auswildern?

Also alle Auffangstationen angerufen, die im Umkreis sind. Natürlich am Sonntag schwierig.

Dann endlich eine erreicht und den Kleinen umgehend dorthin gebracht.

Dienstag rufe ich dort mal an, wie es ihm geht und dann können wir besprechen, ob es Sinn macht, wenn die Geschwister ausfliegen den Kleinen dazu zu setzen.


melden
peggy_m
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vögel

19.07.2015 um 21:49
bennamucki schrieb:Manchmal sehe ich dann aber doch mal einen mir bisher unbekannten Vogel.

Gestern war es mal wieder so weit.
So ist das manchmal. Da hat man sein Leben lang mit irgendetwas nichts zu tun - und dann, irgendwann, überstürzen sich die Ereignisse...

Gut, dass du dir zu helfen weißt (und anderen...). Hoffen wir, dass der Kleine das gut übersteht. Du wirst uns doch auf dem Laufenden halten?


melden

Vögel

19.07.2015 um 21:57
@peggy_m

Das großziehen ist weniger ein Problem als das Auswildern. Ich habe mal einen Spatz aufgezogen. Der war noch ganz nackelig, als ich ihn fand. Und eine Krähe. Die war schon etwas weiter, aber saß immer ganz schief und konnte noch nicht stehen.

Ich werde da am Dienstag anrufen und mal nachfragen.

Ich habe eben mal nachgelesen. Geschätzt werden die Geschwister in 5-7 Tagen ausfliegen.


melden

Vögel

20.07.2015 um 17:44
@klausbaerbel

Ich denke mal, da Du schon über einige Erfahrung in der Jungenaufzucht verfügst, daß Dir dieser Ratgeber des NABU bekannt ist:

https://www.nabu.de/tiere-und-pflanzen/voegel/helfen/01945.html


melden

Vögel

20.07.2015 um 19:34
@Ornis

Ja. Aber gut daß Du es nochmal verlinkst.

Der Kleine war noch eine ganze Ecke vom aus dem Nest klettern entfernt.

Er hatte auch noch keinen Greifreflex.

Weiterhin saß er unter Nachbars Auto und dort sind mehrere Katzen ständig Unterwegs, der Nachbar hat einen Hund und Marder sehe ich dort öfters.

Am Besten wäre gewesen ihn wieder in das Nest zu setzen.
Nur war mir die Gefahr für Mensch und die Geschwister zu groß undes hätte eines Fuchs oder Drehleiter bedurft.

Wäre er etwas größer gewesen und hätte greifen können, hätte ich ihn weiter oben in die Konifere gesetzt.


melden

Vögel

20.07.2015 um 20:33
@klausbaerbel

Also alles richtig gemacht. :D


melden

Vögel

21.07.2015 um 11:45
@Ornis
@peggy_m

Ich habe eben in der Auffangstation angerufen.

Die Frau hatte den Kleinen Gestern gesehen und da sah er gut aus. Heute noch nicht, weil er bei einem Pfleger ist, der gerade Frei und Zeit hat.

Nun habe ich folgendes beobachtet.

Die beiden Alten fliegen nicht mehr oben in die Konifere, sondern weiter unten rein und auch zu anderen Büschen und Pflanzen im Nachbargarten.
Deutlich habe ich gehört wie mindestens ein Küken gefüttert wurde.

Ich habe der Frau gesagt, ob es ggf sinnvoll ist den Kleinen auch dorthin zu setzen und beobchten ob er von den Alten gefüttert wird. Sie will mit dem Pfleger darüber sprechen und mich dann zurück rufen.

Problematisch bei der Sache ist, daß Hund, Katzen und Marder natürlich nicht weg sind und daß man genau beobachten muß.
Beobachten muß man aber aus größerer Entfernung, weil die Alten sonst nicht hin fliegen.
Der Garten bietet aber keine Versteckmöglichkeit und ich denke, die Nachbarn finden es nicht angenehm, wenn sich da 2 Fremde verstecken und eine Stunde oder länger da rumhocken.

Die Frau von der Auffangstation sah es erstmal so wie ich, daß der Kleine schon greifen können sollte, bevor man das macht.

Erschwerend kommt hinzu, daß ich ab Morgen für ein paar Tage nicht hier bin.


melden
Anzeige

Vögel

21.07.2015 um 13:18
@Ornis
@peggy_m
@Resi_n

So, die Frau von der Auffangstation hat eben zurück gerufen.

Dem Kleinen Bluthänfling geht es gut. Er kann aber noch immer nicht auf einem Zweig sitzen.
Von daher wäre ein Zurücksetzen im Moment noch zu früh.

Wir sind so verblieben, daß ich mich, wenn ich zurück bin, wieder melde und auch mit den Nachbarn rede, ob wir den Kleinen in deren Garten aussetzen dürfen.
Derweil beobachte ich weiter, ob die Alten weiterhin in dem Garten unterwegs sind.


melden
215 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden