Ufologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Sind die Aliens echt so doof, oder seid ihr/sind wir das?

51 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: UFO, Aliens, Alien ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Sind die Aliens echt so doof, oder seid ihr/sind wir das?

20.11.2005 um 23:47
@ groomlake und Atlan2010

Atlan2010, schöne Zeichnung eins Raumschiffes, auch wenn es an die Orion aus Raumpatrollie erinnert. ;-)

Thema Glauben:
Jeder kann glauben, an was oder wen er will. Jedoch hat sich in der Vergangenheit gezeigt, dass wenn Menschen fest an etwas Glauben, Sie das auch Beweisen wollen. Siehe hierzu Gallileo Gallile (die Erde Dreht sich) oder an Kolumbus, der einen Seeweg nach Indien finden wollte. Auf diesem Wege fand er Amerika (vielleicht nicht als erster, aber als erster richtiger Wegbereiter für die Kolonisierung Amerikas).

Deshalb sollen die Menschen ruhig an Ufos glauben. Dann werden Thesen aufgestellt und versucht, diese auch zu beweisen. Und vielleicht bekommen wir dadurch mal einen Beweis, ob Ufos existieren oder nicht.



Es gibt mehr Dinge zwischen Himmel und Erde, als die uns unsere Schulweisheit träumen ließe (frei nach Goethe)


melden

Sind die Aliens echt so doof, oder seid ihr/sind wir das?

24.11.2005 um 12:54
@enterprise2

Danke das dir das fake eines raumschiffs gefällt, mich hats genauso an Raumpatrollie Orion erinnert.

Zum Thema Glauben bin ich einer Meinung mit dir!lg Atlan

Hab nur den Mut, die Meinung frei zu sagen und ungestört!
Es wird den Zweifel in die Seele tragen dem, der es hört.
Und vor der Luft des Zweifels flieht der Wahn.
Du glaubst nicht, was ein Wort oft wirken kann! J.W.G.



melden

Sind die Aliens echt so doof, oder seid ihr/sind wir das?

28.11.2005 um 21:07
Es gibt mehr Dinge zwischen Himmel und Erde, als die uns unsere Schulweisheit träumen ließe (frei nach Goethe)


melden

Sind die Aliens echt so doof, oder seid ihr/sind wir das?

28.08.2021 um 18:48
Zitat von groomlakegroomlake schrieb am 04.11.2005:habt ihr auch eigentlich schon mal gefragt, warum die lieben aliens ein haufen looser bzw. versagertypen die eh schon im leben nichts zu melden haben als eingeweihte verwenden bzw. entführen!?
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb am 04.11.2005:hast recht groom, die suchen immer nur die Freaks aus die meistens zu wenig sex haben und sonst auch nichts könnnen
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb am 04.11.2005:Interesante Feststellung ist mir so noch gar nicht aufgefallen
Das stimmt aber alles so nicht.

Sie haben sogar Diego Maradona entführt.

https://www.heute.at/s/ikone-maradona-ich-wurde-von-aliens-entfuhrt--49873811

Und Sammy Hagar.
Hagar, who is promoting his new memoir “Red: My Uncensored Life in Rock,” says he did not delve too deeply into his alien abduction experience in the book because his writing partner, Joel Selvin, advised him against it.
Quelle: https://www.washingtonpost.com/blogs/celebritology/post/sammy-hagar-alien-abductee/2011/03/21/ABydVn6_blog.html

Zayn Malik von One Direction sagte, ein Alien sprach zu ihm in einem Traum.

An Kim Wilde waren sie auch nahe dran.

Und was ist mit David Bowie und John Lennon?


1x zitiertmelden

Sind die Aliens echt so doof, oder seid ihr/sind wir das?

28.08.2021 um 19:23
Zitat von FellatixFellatix schrieb:Und was ist mit David Bowie und John Lennon?
Elvis?
Michael Jackson?
Helene Fischer?


1x zitiertmelden

Sind die Aliens echt so doof, oder seid ihr/sind wir das?

28.08.2021 um 19:24
Zitat von NemonNemon schrieb:Michael Jackson?
Den auch? Wusste ich nicht :)
Zitat von NemonNemon schrieb:Helene Fischer?
Ist mir nicht bekannt. Helene bleibt hier! :)


1x zitiertmelden

Sind die Aliens echt so doof, oder seid ihr/sind wir das?

28.08.2021 um 20:18
Zitat von FellatixFellatix schrieb:Ist mir nicht bekannt. Helene bleibt hier! :)
Die war doch zwischenzeitlich weg.


melden

Sind die Aliens echt so doof, oder seid ihr/sind wir das?

23.04.2022 um 11:45
Humanoide Aliens sind mMn nicht nur unbewiesen, sondern eben wegen jener Fragestellung, warum sie sich nicht zeigten, zu menschlich in ihrer Projektionsfläche. Sicher ist die Annahme nicht ungestreut geblieben, um Ähnlichkeiten des Lebens zu unterstreichen aber ich halte es da persönlich mit Carl Sagan, der schon relativ frühzeitig in den Raum warf, dass wir platt formuliert keinen blassen Schimmer haben zu was eine außerirdische Intelligenz theoretisch in der Lage ist oder was ihre Motivationen betrifft. Wenn es alleine darum ginge das Phänomen zu konstatieren - von dem ich denke, dass es grundsätzlich real ist-, müsste ich sagen, es übersteigt meine Vorstellungskraft mir Dinge vorzustellen, die sich deshalb nicht für mich vorstellen lassen, weil sie zu ungewöhnlich sind um in Worte/Schemen/Physik gepresst zu werden wie die Frage danach was vor dem Urknall war. Es ergibt sich kein klares Muster, keine handfesten Beweislast. Nur vage, unscharfe Umstände, die sich mMn in der Menge auf die unzureichende Nachvollziehbarkeit des menschlichen Verstandes stützen.

Unter dem Strich bleibt mir da nur zu sagen: Ja, ich bin zu doof. Aber das ist auch kein Problem. Ich muss nich alles verstehen, was mir deshalb zu hoch ist, weil es wortwörtlich zu hoch oben steht, um daraus schlau werden zu können. Um Ärger und Konflikt scheint es dem/denen/der whatsoever zumindest nicht zu gehen, so viel steht für mich fest. Derartige Ungreifbarkeit mit natürlichen Prozessen zu verketten hätte für mich etwas von einem naturalistischen Fehlschluss von Sein/Nichtsein, Gut/Böse, Siegen/Verlieren. Eine Skalierung, die bei entsprechender Substanzlosigkeit eines Beweises bedeutungslos wäre wie Hoffnung, Glaube oder Fiktion.


melden

Sind die Aliens echt so doof, oder seid ihr/sind wir das?

23.04.2022 um 12:27
@Inv3rt

Humanoide Aliens ist ja schon die Schwierigkeit in sich. Humanoid ist aus meiner Sicht schlichtweg nur eine von vielen, individuellen Körperformen? Keine Ahnung wie man es eigentlich nennt: Phänotyp? Es gibt ja mehrere, verschiedene Lebensformen, die humanoid aufgebaut sind, aber es gibt eben auch so Lebensformen wie Kraken, Quallen, Oktopoden, die einen Kopf und lange Arme haben.
Ok, Wasserlebewesen sind eh nochmal ne Klasse für sich, aber auch auf dem Land wurden die verschiedensten Phänotypen hervorgebracht.(Man, ich hoffe das ist der richtige Begriff! :D ) Wir haben Vierbeiner, sehr viele verschiedene, Vögel sind so gesehen auch Zweibeiner, oder? Aber eben nicht humanoid. Ich denke, eine außerirische Spezies wird ihren planetaren Bedingungen und ihrer Evolution entsprechend auch aufgebaut sein. Wenn sie von einem Planeten kommt, auf dem man viel klettern MUSS, macht es ja demnach Sinn, wenn sie körperlich robuster und stärker ist. Mal als doofes Beispiel. Bei meinem Fachwissen und dieses so klar darzulegen, kannst du dir noch ne Scheibe abschneiden... :troll: :cry:


1x zitiertmelden

Sind die Aliens echt so doof, oder seid ihr/sind wir das?

23.04.2022 um 15:36
Huhu @Demiurg
Zitat von DemiurgDemiurg schrieb:Keine Ahnung wie man es eigentlich nennt: Phänotyp?
Mjoar. Oder Morphologie.
Kannst es aber auch einfach Aussehen oder Körperbau nennen - versteh ich auch :)
Zitat von DemiurgDemiurg schrieb:Es gibt ja mehrere, verschiedene Lebensformen, die humanoid aufgebaut sind
Hoppala :)
Das ist so nicht ganz korrekt, Mr. President. (Filmzitat)
Tatsächlich ist die Bezeichnung "menschenähnlich" nicht ohne weiteres auf andere Lebensformen der Erde übertragbar und ziemlich, öhm einzigartig - an dir selbst wie bei jedem anderen Menschen. Diese Unterscheidung ist ziemlich wichtig, um zu verstehen warum die Idee dahinter mMn eine Projektion ist.

Man möge mich in kleinlicher Weise korrigieren, wenn ich falsch liege aber humanoid hieße mWn vereinfacht ein Kopf, ein (mittlerweile oft adipöser) Rumpf, 4 Extremitäten (wovon wenigstens 2 Arme mit sogenannte Manipulatoren - sprich sowas wie Hände, mit jeweils vllt. einem Daumen haben dürfen, der sich den anderen Fingerchen gegenüberstellen lassen kann - für den Pinzettengriff) und einem aufrechten Gang. Die müssen per definitonem auf ihren beiden Beinen stehen und den Rumpf im Gleichgewicht halten können. Dauerhaft. Nicht nur um sich kurz aufzurichten. Zudem wäre es auch ganz ok für die Begrifflichkeit, wenn sie komplexe Kommunikation beherrschen - ob per Sprache, Telepathie oder Klingeltönen ist dabei Jacke wie Hose, wenn es nur um die Semantik bzw. Bedeutung der Syntax geht. Die Zeichen- oder Ruffolge darf sich nicht beliebig ändern, sondern muss verbindlich bleiben können. Das war jetzt viel Blabla, sry.

Warum handelt es sich denn dann mMn um eine Projektion?
Weil die Idee von humanoiden Aliens (wie gefragt wurde) - die also wirklich wie wir sind, unweigerlich dazu verleitet ähnliche Motivationen zu unterstellen. Das ist eine Gewohnheitssache, die sich aus der engmaschigkeit des Begriffes selbst ergibt oder ableitet. Kann sich ein menschenähnliches Alien denn wirklich anders verhalten als, nunja, menschenähnlich? Doch wohl kaum. Deswegen wurde in der Kunst nicht selten mit Absicht zu anderen Formen gegriffen, damit der Zusehende auch nicht in diese Denkmuster bricht, vonwegen, "Mnee, Kollegas also aufrecht stehen und gleichzeitig auf Schneckensohlen kriechen? Dit schmier dir mal in die Haare wie Salatmayo - mit Beinen geht man RICHTIG, so wie es sich gehört".

Und das Verhaltensmuster trifft dann auch auf die Spekulation über die Motivation zu:
Wer so aussieht wie wir, der versteckt sich aus aus den gleichen Gründen vor uns, weshalb wir es täten.
Dass das nicht stimmen muss und schon von Mensch zu Mensch unterschiedlich sein kann - Fehlinterpretationen en masse INCOMING!!!
Zitat von DemiurgDemiurg schrieb:Ich denke, eine außerirische Spezies wird ihren planetaren Bedingungen und ihrer Evolution entsprechend auch aufgebaut sein.
Davon sollte ausgegangen werden. Es geht eben nicht anders als es jeweils notwendig war sich anzupassen.
Zitat von DemiurgDemiurg schrieb:Bei meinem Fachwissen und dieses so klar darzulegen, kannst du dir noch ne Scheibe abschneiden...
Achwat. Allet juti. Ich versteh deinen Punkt schon.
Geht auch ohne Macadamischen-Ehrendoktortitel.
---

Worauf ich jedoch ursprünglich hinauswollte oder immernoch will:
Wenn es sich um Wesen handelte, die uns recht ähnlich sind - dann hätten wir die genau deshalb bereits gestellt.
Weil es bekannte, übertragbare Muster ergäbe. Das tutET es mMn aber nicht. Nicht im geringsten.
Deshalb die Referenz auf Carl Sagan in Anlehnung an Fermi Paradoxon.

Wenn eine Spezies hundertausende, millionen oder gar milliarden Jahre länger Zeit hatte sich zu entwickeln:
Was wollen wir da noch über Motive philosophieren, warum diese keinen Wert darauf legen sich als wtf auch immer offen zu präsentieren, wenn wir uns schon zu doof anstellen, die footprints als solche zu erkennen.

Das klappt schon beim eigenen Nachbar nicht richtig.
Und der hat nichtmal unterschiedliche "Technologie" (wenn es der Begriff langfristig überhaupt noch trifft - statt selbst die/zur Technologie zu werden), sondern nur 20, 30, 40, 50 Jahre ein bisschen anders gelebt als Hintz und Kuntz, um sich drastisch zu unterscheiden.

Die Antizipation von Motiven funktioniert einfach nicht, wenn wir schon Probleme haben es überhaupt als Problemstellung zu erkennen.


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Ufologie: Sendet das Arecibo-Observatorium seit 1974 ständig Signale
Ufologie, 44 Beiträge, am 10.12.2020 von Cpt_Void
Sascha81 am 26.06.2012, Seite: 1 2 3
44
am 10.12.2020 »
Ufologie: Traum von Entführung...
Ufologie, 66 Beiträge, am 13.04.2016 von legat
cybele am 31.05.2006, Seite: 1 2 3 4
66
am 13.04.2016 »
von legat
Ufologie: Area 51
Ufologie, 88 Beiträge, am 15.02.2015 von Narrenschiffer
plaayer am 25.02.2003, Seite: 1 2 3 4 5
88
am 15.02.2015 »
Ufologie: Aktuelle Meldung: Eisenhower & UFOs
Ufologie, 157 Beiträge, am 16.02.2012 von Amsivarier
x-loengard am 05.03.2009, Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8
157
am 16.02.2012 »
Ufologie: Warum die USA und die Mächtigen dieser Welt UFOs verschweigen!
Ufologie, 1.017 Beiträge, am 22.02.2012 von CthulhusPrison
shuuk am 12.06.2011, Seite: 1 2 3 4 ... 49 50 51 52
1.017
am 22.02.2012 »