weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Außerirdische werden nicht erkannt durch geringe Größe?

97 Beiträge, Schlüsselwörter: Leben, Mensch, Außerirdische, Weltall

Außerirdische werden nicht erkannt durch geringe Größe?

01.07.2012 um 00:38
@babucke
babucke schrieb:Ich glaube er gesagt, das Außerirdische Wesen die intelligent sein können, eine mindestgröße von 10cm haben müssen. Denn geht man davon aus das die Wesen ein Gehirn haben, muss das Wesen nunmal eine Mindestkörpergröße haben damit es das Gehirn tragen kann.
wäre es denn eine option, dass das hirn in einer proportionalen größe zu, körper stehen kann? ^^

@andreasko
andreasko schrieb:spielt die grösse eine rolle um warmblütig zu sein bzw können 5 mm wesen warmblütig sein?
schau doch einfach mal ob ameisen warmblüter sind...


melden
Anzeige

Außerirdische werden nicht erkannt durch geringe Größe?

01.07.2012 um 15:33
@Prof.nixblick
Nein, es ist nicht meine Meinung. Es ist wissenschaftlich belegt.

U.a. hier
Das Gehirnvolumen entspricht gerade einmal einem Zehntel der durchschnittlichen Größe. Seine Krankengeschichte zeigt, dass ihm bereits als Baby ein Wasserkopf drohte. Gegenwärtig nimmt das so genannte Nervenwasser den größten Platz in seinem Kopf ein.
http://www.welt.de/wissenschaft/article1042145/Franzose-fuehrt-normales-Leben-mit-Mini-Gehirn.html

http://www.shortnews.de/id/675591/Ein-44-jahriger-Franzose-uberrascht-Arzte-mit-seinem-winzigen-Gehirn


melden

Außerirdische werden nicht erkannt durch geringe Größe?

01.07.2012 um 15:36
@babucke

Da hätte ich dann doch gerne noch ein bisschen mehr Infos über den Mann... ich glaube nämlich nicht, dass das ohne einige Einschränkungen geht.


melden

Außerirdische werden nicht erkannt durch geringe Größe?

01.07.2012 um 16:23
Würdest du dir die Quellen durchgelesen haben, könntest du deine Fragen selber beantworten ;)

Es wird gesagt, das er kleine Probleme im Leben hatte,
"eine leichte intellektuelle Behinderung"
, dennoch ein normales Umfeld und Leben führt(2 Kinder, Frau).
Er hat einen IQ um die 75-80.

Ich habe ja nie gesagt, das man mit dieser geringen Gehirnmasse ein Supergenie ist, nur das man ein soweit normales Leben führen kann!

Und ich denke, das auch trotz dieser Größe, man schlauer werden kann, in dem noch mehr Verbindungen im Hirn hat.


melden

Außerirdische werden nicht erkannt durch geringe Größe?

01.07.2012 um 16:32
@babucke

Ich HABE die 'Quellen' durchgelesen. Und sie sind aussergewöhnlich informationslos.

Nur so zur Info - ein IQ unter 80 gilt doch als 'lernbehindert'. Aber es würde mich mehr interessieren, ob der Mann zum Beispiel irgendwelche motorische Störungen hat, ob er z.B. ein Instrument lernen kann, wie er sprachlich drauf ist...

'normales Umfeld und Leben' heisst genau nichts.


melden

Außerirdische werden nicht erkannt durch geringe Größe?

01.07.2012 um 17:13
IQ 75-80 ? Raumschiffe baut er damit aber nicht !


melden
zodiac68
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Außerirdische werden nicht erkannt durch geringe Größe?

01.07.2012 um 17:23
@beha
beha schrieb:Raumschiffe baut er damit aber nicht !
Höchstens ganz kleine.
SCNR


melden

Außerirdische werden nicht erkannt durch geringe Größe?

01.07.2012 um 18:06
http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/medizinischer-sonderfall-normal-leben-mit-einem-zehntel-gehirn-a-495586.html

hier ist eine andere Quelle. Aber zusagen die Quellen sind
Thawra schrieb:aussergewöhnlich informationslos
ist schwachsinn.
Denn was willst du noch wissen?
Es ist Fakt das diese Person lebt. Das sogar in einem nahezu normalen Zustand. Klar, anscheinend ist der IQ etwas unterdurchschnittlich , sein SprachIQ auch.
Aber darum geht es doch garnicht.

Er ist einfach das lebende Beispiel, das man auch mit extrem geringer Hirnmasse nicht nur leben, sondern auch die wichtigsten Sachen (Fortpflanzen, Arbeiten u.ä) bewältigen kann. Dementsprechendend könnte der Körper auch deutlich kleiner sein.

Darum das er nun Raumschiffe baut, geht es garnicht.
Des weiteren stellt euch einfach vor, er hätte ein kleineren Kopf mit 50% der Hirnmasse , und der Körper kann noch kleiner sein( siehe Kleinkinder ) wo das Verhältniss Kopf/Körper bei 1/4|3/4 des Körpergewichts liegt. Also durchaus denkbar ist es also das der Körper deutlich kleiner sein kann/darf um trotzdem genauso, wenn nicht schlauer als der Homo sapiens zu sein.


melden

Außerirdische werden nicht erkannt durch geringe Größe?

01.07.2012 um 18:10
@babucke
babucke schrieb:ist schwachsinn.
Für DEINE Ansprüche wahrscheinlich schon. Für mich nicht.


melden

Außerirdische werden nicht erkannt durch geringe Größe?

01.07.2012 um 18:13
Was erwartest du nun zu lesen über den Mann? Eine komplette Doku über den Mann?

Und dich jetzt so aufzuspielen, als wärst du was ganz besonderes ;) n/c


melden

Außerirdische werden nicht erkannt durch geringe Größe?

01.07.2012 um 18:30
@babucke

Ich hab's eben gerne, wenn ein Artikel länger als ein paar Zeilen ist. Halt mehr wie dein Spiegel-Link.



Und ja, wenn ich mich so umschaue, was andere Leute für ausreichende Information halten....


melden

Außerirdische werden nicht erkannt durch geringe Größe?

01.07.2012 um 22:59
@babucke

Ok, es las sich sich so als ob Du damit alle Franzmänner meintest....


melden

Außerirdische werden nicht erkannt durch geringe Größe?

01.07.2012 um 23:26
aus dem Artikel von der Welt ....
Ein Beamter, der mit einem winzigen Gehirn ein nahezu normales Leben führen kann, hat französische Ärzte in Erstaunen versetzt....
Ich stelle hiermit die gewagte These auf ... das wenn diese Erstaunten Französischen Ärzte nach Deutschland reisen würden, dieses Phänomen gehäuft vorfinden könnten :D


melden

Außerirdische werden nicht erkannt durch geringe Größe?

03.07.2012 um 13:51
Ein Außerirdischer ist schon seit langem da, nur ist es schwer ihn als Solchen zu erkennen.
Der Außerirdische wird Bärentierchen genannt. Es ist maximal einen Millimeter lang, hat sechs Beine und besteht aus vier Segmenten. Es kommt in 750 Arten nahezu überall auf der Erde vor, wird aber wegen seiner Größe kaum zur Kenntnis genommen. Was es jedoch in den Verdacht geraten lässt, ein Außerirdischer zu sein, sind eine Reihe merkwürdiger Eigenschaften, für die es auf der Erde kaum einen Bedarf gibt, die zum Überleben im Weltraum aber unerlässlich sind. So überlebt es Temperaturen, die knapp über den absoluten Nullpunkt bei -272 Grad liegen aber auch Temperaturen von deutlich über 100 Grad Celsius. Es überlebt im Vakuum oder bei einem Druck von 6000 Atmosphären, wie sie auf der Oberfläche größerer Himmelskörper vorkommen. Es überlebt auch die 250 fache Dosis von Gammastrahlen, die für einen Menschen tödlich wäre. Bei Kälte oder Wassermangel kann es seinen Stoffwechsel auf praktisch Null herunterschrauben, sodass es nahezu unbegrenzt lange überwintern kann. Schwedische Wissenschaftler haben Bärentierchen 2008 im Weltraum ungeschützt ausgesetzt, und konnten feststellen, dass sie diese Prozedur völlig unbeschadet durchstanden. Damit ist es in der Lage ohne Raumschiff, angetrieben vom Strahlendruck des Sternenlichtes, durch den Weltraum zu reisen.


melden

Außerirdische werden nicht erkannt durch geringe Größe?

03.07.2012 um 15:29
@trean

Das Bärtierchen (das übrigens 8 Beine hat) ist nicht nachgewiesenermaßen ein Alien. Deine Darstellung ist hier nicht vollständig.

Ich darf Dir folgenden Absatz des Wiki-Artikels nahelegen? (Hervorhebung durch mich)
Weil die Tiere bei genügend langsamem Abkühlen auch Extremtemperaturen von -272 Grad Celsius[4] überstehen können, die in ihrem natürlichen Lebensraum niemals erreicht werden, wurde vereinzelt die Vermutung geäußert, es müsse sich bei Bärtierchen um außerirdische Lebensformen handeln. Nach dieser Auffassung sind die kryobiotischen Fähigkeiten der Tiere ein Beispiel für Überadaptation und können nicht auf der Erde durch natürliche Selektion entstanden sein, weil eine Umgebung, in der solche Merkmale von Vorteil gewesen sein könnten, nie bestanden hat. Es ist denn auch unbestritten, dass die Toleranz gegenüber Extremtemperaturen adaptiv irrelevant ist.

Tardigradologen, also Biologen, die Bärtierchen studieren, weisen jedoch darauf hin, dass die angesprochenen Eigenschaften eine direkte und unvermeidliche funktionelle Folge der Fähigkeit sind, überhaupt Temperaturen unterhalb des Gefrierpunkts zu ertragen. Sobald die Tiere in der Lage waren, Wasser in ihren Geweben durch schützende Substanzen wie Trehalose zu ersetzen und den Gefrierprozess selbst zu kontrollieren, war demnach keine darüber hinausgehende Anpassung an weitere Temperaturabsenkungen mehr notwendig.
Wikipedia: Bärtierchen


melden

Außerirdische werden nicht erkannt durch geringe Größe?

03.07.2012 um 16:23
@trean

bleibt nun nur noch die frage - kommen sie vom grossen,
oder kleinen bären...

...die bärentierchen meine ich...

:-)


melden
Anzeige

Außerirdische werden nicht erkannt durch geringe Größe?

03.07.2012 um 21:37
@Alienpenis
Alienpenis schrieb:kommen sie vom grossen,
oder kleinen bären...
ein weiteres wortgebilde welches du mit dem nick nicht verwenden solltest :D


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

159 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden