Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Mönch/Nonne oder Vergleichbares werden - wäre das was für euch?

Mönch/Nonne oder Vergleichbares werden - wäre das was für euch?

18.05.2017 um 10:51
CountDracula schrieb am 06.02.2017:inklusive Schläge mit einem Stock, wenn Du falsch sitzt
Und das schreckt dich nicht ab? Du wärest tatsächlich bereit, dich prügeln zu lassen, nur weil dich das Lächeln eines Mönches glauben lässt, durch solche Praktiken würde eine besondere Weisheit gelehrt? Mich regt schon allein der Gedanke daran auf, dass es noch heute religiöse Praktiken gibt, die Gewalt gegenüber anderen Personen erlauben. Und sei es auch mit der Begründung, das diene diesem nur zur Unterstützung; ja gerade dann, wenn behauptet wird, das wäre zum Besten des Betroffenen.

Und wie du weißt, hat sich ja auch in Asien (ähnlich wie bei den Katholiken im Mittelalter) nicht jeder Mönch sein Mönchssein selbst ausgesucht, sondern viele wurden von ihren Eltern als Kinder dorthin abgegeben. Schon deswegen kann auch in einem buddhistischen Kloster nicht alles super sein.


Ich kann deine Gedanken nicht nachvollziehen. Ich wurde neulich von Zeugen Jehovas an der Haustür auch sehr lieb und freundlich, scheinbar sogar einfühlsam angelächelt. Obwohl sie mich gar nicht kannten, also muss das wohl Teil der Missionierung sein. Und deren Lehren lehne ich ab.


Doch selbst, wenn ich extrem fromm wäre, würde ich mich in einem Kloster (auch ohne Stockschläge) nicht wohl fühlen. Zum einen würde ich mich automatisch bedrängt fühlen, wenn ich ständig mit den gleichen Menschen in einer Art WG zusammen leben müsste, ohne die Sicherheit, dass ich jederzeit wieder ausziehen könnte. Zum zweiten wäre ich für soziale Aufgaben wie Krankenschwester oder Religionslehrerin vollkommen ungeeignet. Ich kann einfach nicht gut mit anderen Menschen umgehen und würde zutiefst unglücklich. Wobei ich nicht weiß, wie das mit sozialen Aufgaben in buddhistischen Klöstern ist. 

Vor allem aber könnte ich es nicht leiden, wenn andere mir Vorschriften machen. Erst recht nicht, wenn diese Vorschriften sogar meinen Alltag betreffen. Dass andere Leute, gar Leute, die ihr ganzes Leben lang im Kloster gewohnt haben, besser wissen, was gut für mich ist als ich, und dass ich das nur lernen muss, wenn ich ihnen nicht glaube, glaube ich nicht. Für mich ist weder der Papst noch der Dalai Lama weiser als mein Opa oder irgend jemand anders. Das eigene Leben, warum man so ist, wie man ist, und was gut für einen ist, kennt man nur selbst - und auch das nur im besten aller Fälle.

Für mich persönlich wäre ein Klosterleben also nichts. 


Aber wenn du meinst, dass ein solches Klosterleben das Richtige für dich ist, dann mag das so sein. Das kannst nur du selber wissen. Solange du nicht minderjährige Kinder hast; dann solltest du eine solche Entscheidung auf später verschieben, wenn sie dich nicht mehr so dringend brauchen. 

Aber auch ohne Familie, also wenn du ungebunden bist, würde ich eine solche Entscheidung nicht überstürzen. Aber du schreibst ja, dass es solche Klöster auch in Deutschland gibt. Ein Wieder-Austritt wäre also nicht so extrem aufwendig, als wenn du wirklich nach Asien umziehen müsstest. Denn dass das so sein könnte, musst du zumindest in Betracht ziehen.


melden
Anzeige
aero
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mönch/Nonne oder Vergleichbares werden - wäre das was für euch?

18.05.2017 um 10:55
Ja gerne,^^

Aber nur in einem gemeinsamen kloster...*gläuig schau* :}


melden

Mönch/Nonne oder Vergleichbares werden - wäre das was für euch?

18.05.2017 um 19:20
@AlteTante
Mich schreckt das nicht ab. Ich glaube, in meinem Karatekurs stecke ich schlimmere Schläge ein


melden

Mönch/Nonne oder Vergleichbares werden - wäre das was für euch?

18.05.2017 um 20:28
Nein! Aus dem einfachen Grund das ich nicht an Gott oder so glaube. Und ich es generell nicht verstehe, wieso man sein Leben so stark an etwas binden kann, wo man doch gar nicht weiß ob Gott wirklich existiert.


melden
Venom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mönch/Nonne oder Vergleichbares werden - wäre das was für euch?

19.05.2017 um 00:10
Leider nicht, für sowas muss man meiner Meinung nach schon von klein auf lernen auf diese Weise zu leben und nicht wenn man bis zum erwachsenen Alter von Technologie etc. abhängig ist, dann ist es halt nur noch sehr schwer sein Leben so "radikal" zu verändern.


melden
Balthasar70
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mönch/Nonne oder Vergleichbares werden - wäre das was für euch?

19.05.2017 um 00:20
Ich finde den Gedanken spannend, es funktioniert nur leider nicht ohne an Gott zu glauben.


melden

Mönch/Nonne oder Vergleichbares werden - wäre das was für euch?

19.05.2017 um 11:20
CountDracula schrieb:Ich glaube, in meinem Karatekurs stecke ich schlimmere Schläge ein
Der Unterschied ist, dass die Schläge beim Karate von gleichberechtigten Gegnern stammen und du dich bemühen kannst (darfst und solltest) sie zu vermeiden, ja sogar (im sportlichen Rahmen) zurückschlagen darfst.
Die Schläge in deinem Meditationskurs musst du dagegen ohne Gegenwehr (vielleicht sogar "dankbar") entgegennehmen, und sie stammen dann von jemandem, der in der Hierarchie über dir steht und den du für weiser (als dich selbst) halten und den du verehren sollst (und vielleicht sogar verehren willst). Also so ähnlich wie in früheren Jahrzehten von den Eltern oder noch früher sogar von den Lehrern (zu denen du wahrscheinlich keine persönliche Bindung gehabt hättest).

Ich bin froh, dass die Prügelstrafe bei uns verboten ist, und bei mir würde sich alles dagegen sträuben, so etwas zu akzeptieren. Das mag dir nichts ausmachen, aber mich würde allein das abschrecken.

Die anderen Punkte, die ich genannt habe, gelten wohl für jedes Kloster. Zumindest in Europa.
Venom schrieb:wenn man bis zum erwachsenen Alter von Technologie etc. abhängig ist,
Das wäre für mich weniger das Problem. An Technologie reichen mir: eine funktionierende Heizung (müsste keine Zentralheizung sein), elektrisches Licht und eine zeitnahe medizinische Versorgung nach modernem Stand, wenn es notwendig sein sollte.


Wenn ich in Panik aus einem Alptraum hochschrecken würde und die einzige Möglichkeit, Licht zu machen, wäre eine Kerze, würde ich noch unsicherer, weil ich erstens fürchten würde, dass das Licht der Kerze nicht ausreichen würde, um mich zu beruhigen (zu viel Raum würde im Dunkeln bleiben) und zweitens Angst hätte, vor Müdigkeit und Panik so ungeschickt zu sein, dass ich mit der Kerze das ganze Zimmer in Brand stecken würde.

Wenn ich frieren müsste, weil es keine Heizung gibt oder nur eine ungenügende (zum Beispiel nur in bestimmten Räumen), würde ich unleidlich. ;)

Und was eine mangelhafte medizinische Versorgung angeht, kann sich jeder ausmalen, wie schlimm es ist, wenn man nur Zahnschmerzen hat und der nächste Arzt nur in 50 km Entfernung mit dem Ochsenkarren zu erreichen ist und sich keine Betäubungsmittel leisten kann.


melden
Rao
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mönch/Nonne oder Vergleichbares werden - wäre das was für euch?

19.05.2017 um 12:46
Nö, wäre absolut nichts für mich. Einmal weil ich nichts glaube, was in irgendeinem Kloster relevant wäre, zweitens weil ich wie ein Drache gern Schätze horte (Bücher und was mir sonst gefällt) und das ginge in einem Kloster gar nicht (nicht mal in der Klosterbibliothek, sind ja nicht nur Bücher), und drittens weil ich mir meine Wege gern offenhalten will, auch mal kurzentschlossen wo hingehen oder -fahren, wo was für mich interessantes los ist. Sprich fürs Klosterleben wäre ich viel zu unstet. Viertens bringt mir ein Klosterleben nichts was ich nicht auch im Alltag haben könnte wenn ich will. Mit einem Schweigegebot käme ich zurecht, bin eh meistens ziemlich maulfaul und Sprache ist zum Informationsaustausch da, nicht für sinnfreies Smalltalk, aber wenn ich allein zuhause bin muß ich ja auch nicht ständig gackern.
In Kurzfassung, so ein Dasein würde mich einschränken, nicht (von was auch immer) befreien.  


melden

Mönch/Nonne oder Vergleichbares werden - wäre das was für euch?

19.05.2017 um 13:36
Nein das wäre überhaupt nichts für mich.Naja da ich sowieso nicht an Gott glaube u.es wären mir auch zuviele Regeln im Kloster u.wenn ich ehrlich bin ich scheiße auf die Kirche,Kloster u.generell auf Religion.


melden
Anzeige

Mönch/Nonne oder Vergleichbares werden - wäre das was für euch?

30.06.2017 um 05:26
@hessenBoa
An Gott glaube ich auch nicht ;)


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

354 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt