Umfragen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Klassisches Familienmodell?

25 Beiträge, Schlüsselwörter: Frauen, Familie, Mütter, Konservativ, Arbeiten Gehen
ltcldg
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Klassisches Familienmodell?

14.10.2012 um 16:03
@1.21Gigawatt
Denke die meisten Männer wissen auch, dass sie damit völlig überfordert wären. Viele unterschätzen die Arbeit. Mein Mann sagt ehrlich, dass er mit mir nicht tauschen wollen würde, weil er allein schon organisatorisch nicht alles auf die Reihe bekommen würde ^^



melden

Klassisches Familienmodell?

14.10.2012 um 16:08
@sodawasser
sodawasser
schrieb:
Alleine aufgrund von Rentenansprüchen würde ich weiterhin arbeiten.
Viele Möglichkeiten bleiben einer Mutter kaum zu arbeiten.
Das ist ein Glücksfall , wenn sie wieder in den Beruf zurück kann und ihre Arbeitszeit genau in die Öffnungszeiten von Schule und Kindergarten fallen

Oft bleibt nur ein Minijob, Halbtagsjob

Das bringt später kaum Rente ein,

Dann besser vor den Kindern einige Jahre Vollzeit arbeiten und wieder wenn die Kinder älter sind , ab 15 -16 J .?



melden

Klassisches Familienmodell?

14.10.2012 um 16:16
@ltcldg
Man wächst mit seinen Aufgaben.
Ich denke nicht, dass Frauen oder Männer besser oder schlechter dafür geeignet sind. Ich glaube hier steht einfach eine gesellschaftliche Konvention im Weg.



melden

Klassisches Familienmodell?

14.10.2012 um 21:26
@Lindsey__

Mutter und Vater müssen das gleichermaßen arrangieren. Meine Mutter war alleinerziehend und musste gezwungenermaßen Vollzeit arbeiten, zu manchen Zeiten hatte sie sogar mehrere Jobs. Meine Schwester und ich mussten auf uns selbst aufpassen. Das ist nicht schön, war aber machbar.
Hier sind wir aber im Szenario einer intakten Beziehung zwischen Vater und Mutter. Das ist das eher machbar. Wenn der Staat sich ein Beispiel an der Familienpolitik in Schweden nehmen würde, dann wäre das hier in Deutschland sogar noch besser machbar, da in der heutigen Zeit der Staat eben bei der Erziehung sozusagen mitwirken muss.

Es gibt einfach einige gesellschaftliche Entwicklungen, die dazu führen, dass es schlauer ist, wenn beide arbeiten und sich auch beide gleichermaßen an der Erziehung beteiligen. Wenn es aus fremdbestimmten Gründen nicht geht, dann geht es nicht. Wenn ich aber die Wahl habe, dann arbeite ich und würde es meiner Partnerin auch empfehlen.
Gut, ich bin aber auch persönlich kein Fan vom klassischen Familienmodell.
Aber auch halbtags arbeiten ist für die Rente besser, als gar nicht zu arbeiten.



melden

Klassisches Familienmodell?

14.10.2012 um 22:32
Also ich könnte mir nicht vorstellen, die ganze Zeit zu Hause zu bleiben und nicht mehr arbeiten zu gehen - ganz egal wie viel mein Mann verdienen sollte. Ich will auch Kinder, aber sobald es möglich ist, werd ich zumindest Teilzeit arbeiten.



melden