Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Giftbeseitigung durch Tabakindustrie

21 Beiträge, Schlüsselwörter: Gift, Beseitigung, Tabakindustrie, Giftbeseitigung
Seite 1 von 1

Giftbeseitigung durch Tabakindustrie

21.08.2009 um 22:43
Moin.


EINLEITUNG

Habe in der Allmy-Suche nichts entsprechendes gefunden. Kann sein, dass jemand in der Vergangenheit bereits einst auf die Idee kam, dieses Thema zu posten. Dann löschen, falls nicht sinnvoll. Ansonsten viel Spaß beim Diskutieren.


THEMA

1. Guten Tag. Ich bin ein Tabakkonzern. Und wenn ich Tabak herstelle, liefere ich die Ware quasi immer zu mehr oder weniger totgeweihten Endverbrauchern.

2. Meine Freunde arbeiten in der Atom- und Chemieindustrie. Sie haben Abfälle, die nicht nur schwer, sondern auch teuer zu beseitigen sind.

=D

3. Eines Abends haben wir eine tolle Idee: Wenn die Konsumenten meiner Produkte also ohnehin gewillt sind, durch den Konsum meiner Produkte zu sterben, können die Körper der Konsumenten auch dafür benutzt werden, bei der Beseitigung der Industrieabfälle zu helfen. (Also eine gute Sache.) Dazu werden die Abfälle bis an die Grenzen der Grenzwerte für Gifte und Gefahrenstoffe in meine Produkte integriert.

4. Meine Freundin arbeitet beim Staat und kann die Grenzwerte und deren Einbeziehung in die Genehmigung von Produkten beeinflussen.

Mein Statement: Nachhaltige, zukunftsorientierte soziale Verantwortung.


ENDBEWERTUNG

Das Szenario ist ein wenig albern, u.U. nicht ganz so leicht umsetzbar und könnte von Paranoia zeugen, wenn man daran glaubt. Ich glaube nicht so recht daran. Aber es wäre möglich.


ALLMY

Habt ihr jemals von Fällen der jungen Neuzeit gehört, in denen oben beschriebene Vorgehensweisen u.ä. stattfinden? (Möglicherweise in anderen Szenarien verpackt.) Vielleicht die Verheizung von Uran in Munition. Genehmigungen für radioaktive Abwässermengen von Kraftwerken. (Ich finde Kraftwerke toll, das war nur ein Beispiel.) usw.


melden
Anzeige
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Giftbeseitigung durch Tabakindustrie

21.08.2009 um 23:10
Plutonium im Tabak,Furane ins Brot,Halone in die Coke...fällt ja nicht auf...heimlich Blei und Cadmium in den Kaffee,Batteriesäure in die Chilipaste,so wird Daves Insanity erst richtig scharf,und Dünnsäure ins katzenfutter


melden

Giftbeseitigung durch Tabakindustrie

21.08.2009 um 23:37
ich denke es ist einfacher und billiger Giftstoffe Tonnenweise in den Ozean kippen zu lassen als sie winzig klein Portioniert in Zigaretten oder anderen Sachen zu verstecken.

Sowas bringt nur was wenn man damit noch ein bischen dazuverdienen kann.

Soweit ich weiß hat man mit der radioaktiven Milch nach Tschernobyl es in westlichen Ländern so gemacht, das man sie solange mit normaler Milch verdünnt hat, bis sie unterhalb der Grenzwerte war (wodurch man die ganze Milch verkaufen konnte).

Einige Fluoridierungs-Gegner in den USA behaupten das Fluorid im Trinkwasser nur beigemischt werden, damit die Industrie ihre Abfälle zu Geld machen kann. Aber die verwechseln auch regelmäßig Fluor mit Fluorid.

Das ist aber denke ich alles andere als eine Nachhaltige Methode um die Umwelt zu schützen, denn die Giftstoffe die nicht zersetzt werden landen mit den Ausscheiden fein verteilt in der Umwelt.

Ich denke es ist besser einen Ort zu haben den man total verseucht, als die ganze Umwelt mit mehr zu belasten, als sie vertragen kann.


melden
Lost-Hope
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Giftbeseitigung durch Tabakindustrie

21.08.2009 um 23:53
Müll in den Ozean tippen, nein der Ozean stirbt durch die Überfischung schon aus das würde ich mal lieber bleiben lassen.
Was nun die Sache mit dem Tabak ist, Rauchen = jünger sterben, das ist wohlbekannt und doch tun es viele, wenn es den Leuten so egal ist warum also nicht ein paar Giftstoffe mehr einmischen ? Besser für die Umwelt und den Rauchern kümmert es ohnehin nichts ein Jahr jünger zu sterben, schließlich ist die Zigarette eine einziger Giftstab...


melden
JackBauer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Giftbeseitigung durch Tabakindustrie

23.08.2009 um 21:22
Zum Thema Uran in Munition

http://www.nuoviso.tv/krieg-und-frieden/kriegsversprechen.html

Ungefähr bei 00:50:00. glaube ich Oder den ganzen Film mal anschauen.

JB


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Giftbeseitigung durch Tabakindustrie

23.08.2009 um 21:44
@JackBauer
Und schon wieder ein Scheissvideo von Infokriechern...von Infokriechern die sich überall als Trittbrettfahrer anschleimen,egal welches Thema,ihr versucht altes als neu und exklusiv zu verkaufen

http://squat.net/gib/uran/doku.html


melden
Lost-Hope
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Giftbeseitigung durch Tabakindustrie

23.08.2009 um 21:46
ist ja echt schlimm mit den Uranwaffen aber kann man das ganze Uran nicht in ene Rakete packen und in die Sonne schicken ? aber das glaube ich, gehört wohl eher in einem anderen Thread ;)


melden

Giftbeseitigung durch Tabakindustrie

23.08.2009 um 22:12
sonne braucht ja noch nicht mal,einfach ins all und von der erde wegschiessen..ist halt wieder ein kostenproblem


melden

Giftbeseitigung durch Tabakindustrie

23.08.2009 um 22:20
Energiesparlampen,
damit zwingt man uns das Giftige Quecksilber per Gesetz auf.

Ab September nächsten Jahres wird der Verkauf stufenweise abgebaut, so dass bis zum 1. September 2012 keine Glühbirnen in den Regalen der Läden zu kaufen geben wird.
Ab dem 3. April 2009 ist das Inverkehrbringen von quecksilberhaltigen Fieberthermometern, Barometern und Blutdruckmessgeräten innerhalb der EU verboten, ausgenommen hiervon sind Messgeräte für den wissenschaftlichen oder medizinischen Gebrauch[11].

Quecksilber ist ein giftiges Schwermetall. Metallisches Quecksilber, das schon bei Raumtemperatur und normalen Druckverhältnissen flüssig ist, ist in diesem Aggregatzustand noch relativ ungefährlich. Es verdunstet jedoch bereits bei Raumtemperatur und bildet giftige Dämpfe. Besonders toxisch sind organische Verbindungen des Quecksilbers, zum Beispiel Methylquecksilber.

Quecksilbervergiftung
Es sollte sofort ein Arzt aufgesucht oder eine Giftnotrufstelle kontaktiert werden, da die Schäden meist irreparabel sind, wenn nicht sofort Gegenmaßnahmen ergriffen werden. Als tödlich wird eine Menge von 150–300 mg angesehen. Langzeitschäden sind oft Nieren- und Leberschäden.

Wesentlich häufiger sind chronische Vergiftungen durch geringe Dosen Quecksilber, das über die Nahrung aufgenommen wird (Minamata-Krankheit). Wird Quecksilber in einem geschlossenen Raum verschüttet, so kann es versickern und noch lange giftige Dämpfe bilden.
wiki

Fieberthermometer werden verboten wegen dem Quecksilber aber Quecksilberhaltige Glühbirnen sind in Ordnung?

Müssen wir uns wirklich dieses Gift aufzwingen lassen?


melden
Lost-Hope
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Giftbeseitigung durch Tabakindustrie

23.08.2009 um 22:25
@andreasko

eben doch, bedenke wenn wir weitere Raumfahrten unternehmen wollen ist sicherer wenn weniger Müll in unserem Weltall rumfliegt , schließlich habe wir schon genug Müll rumliegen ;)


melden

Giftbeseitigung durch Tabakindustrie

23.08.2009 um 22:35
@Lost-Hope
nicht auf unseren umlaufbahnen,in den weiten des alls driften lassen...ein zusammenstoss mit bemannte raumschiffe wäre damit sehr unwahrscheinlich


melden
Lost-Hope
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Giftbeseitigung durch Tabakindustrie

23.08.2009 um 22:41
@andreasko

in dem Punkt hast du recht obwohl...
ich glaube es wird dann eher ein neuer Mond vom Jupiter :D


melden
MajorNeese
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Giftbeseitigung durch Tabakindustrie

23.08.2009 um 22:46
Ach...Leider... Gibt es das Meer...
Der Müllschlucker der so schnell nicht voll wird...

Wir rauchen Industrieabfall??? Haha...Grins...

Nee, das ist nicht nötig^^
Das globale Müllproblem ist bekannt. Dass die Ozeane als Müllkippe missbraucht werden, weiß man auch. Was das inzwischen für Ausmaße angenommen hat, lässt einen schaudern: Zwischen Hawaii und dem amerikanischen Festland treibt eine Plastikinsel so groß wie Mitteleuropa. Sie wiegt drei Millionen Tonnen.
Quelle: http://reset.to/wissen/plastikinsel

Und, nur allein wieviele Satelliten umkreisen mittlerweile die Erde?
Wieviele sind davon schon längst deaktiviert? Weltraumschrott???

Die Industrie hat genug "Abfalleimer die nicht so schnell voll werden*...
Aber Zigaretten werden höchstens mit Perfümabfall besprüht.
Industrie ist gewinnorientiert, Reste kann man immer irgendwo *verbrauchen* oder abschreiben...


melden

Giftbeseitigung durch Tabakindustrie

23.08.2009 um 22:47
ich denke eher,jupiter wird sich den einverleiben ;)


melden
knolle
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Giftbeseitigung durch Tabakindustrie

23.08.2009 um 23:41
ich wäre dafür. allen müll der welt nach texas zu verfrachten. da gibts doch so ne farm von bush.........


melden

Giftbeseitigung durch Tabakindustrie

24.08.2009 um 00:16
"ist ja echt schlimm mit den Uranwaffen aber kann man das ganze Uran nicht in ene Rakete packen und in die Sonne schicken ? "

1. ist es unnötig, weil Uran-238 ein alpha-Strahler ist, d.h. man sich mit nem Blatt Papier dagegen abschirmen kann. Solange man das Zeug nicht isst oder einatmet ist es völlig harmlos.
2. wenn es so gefährlich wäre, ist es dann wirklich eine gute Idee es in eine Rakete zu packen, welche es bei einer kleinen Fehlfunktion über die nächste Ortschaft verteilt?

"Fieberthermometer werden verboten wegen dem Quecksilber aber Quecksilberhaltige Glühbirnen sind in Ordnung?

Müssen wir uns wirklich dieses Gift aufzwingen lassen? "

Schonmal was von LEDs gehört?

Ich finds komisch, das Leute den leuchtenden Heizdrähten hinterhertrauern.


melden

Giftbeseitigung durch Tabakindustrie

24.08.2009 um 23:36
@JackBauer

Den Film von NuoViso zu Uranmunition habe ich gesehen. Die gesprochenen Informationen in dem von dir angegebenen Teil des Filmes kommen alle aus dem Interview mit dem Regisseur des Filmes "Todesstaub". (Hier das Interview: "http://www.nuoviso.tv/todesstaub.html") Das Interview ist sehr informativ finde ich.

@JackBauer

So schlimm ist NuoViso nicht. Einzig dieser blonde HansWurst mit dem Sprachfehler (lispeln) nervt mich ein wenig. Er arbeitet an der Seite mit und scheint ein intelligenter Jung zu sein, aber es ist nervtötend ihm zu zu hören. Jedenfalls birgt der Link hier oben ein tolles Interview zu Uranmunition. Bestimmt auch was für dich.

@knolle

Nach Nevada sollte man den Mist verfrachten. Da ist doch ehe nix. Und die Amis sollen mal nicht so herumheulen. Dann können die neu gebauten und erprobten AirForce UFOs gleich mal was sinnvolles machen und zwecks Bewachung über den Endlagern herumgurken.



Übrigens fallen mir keine anderen Beispiele für das Thread Thema ein. Vielleicht Sägemehl in Brötchen? So ungesund kann das ja nicht sein. ^^


melden
MajorNeese
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Giftbeseitigung durch Tabakindustrie

25.08.2009 um 01:40
@neurotikus
Lost-Hope schrieb:"ist ja echt schlimm mit den Uranwaffen aber kann man das ganze Uran nicht in ene Rakete packen und in die Sonne schicken ? "
Das war auch schon immer meine Idee :)

Aber was würde passieren, wenn bei diesem Raketenstart ein *Unfall* passiert?
Menschliches Versagen? Darauf würde ich nie *rumhacken*, da dies auch mir/JEDEM in einer *Paniksituation* passieren kann...

Aber das Risiko ist leider zu gross... Unvorstellbar wenn eine Rakete mit Atommüll einen *Unfall* hat...

Aber unvorstellbar sind auch die Atom...Restlager...Lange verschwiegen...
Wiederlich wie damit *Geld gespart* wird...

Aber es liegt im Kapitalismus alles nur im *Geldwert* zu sehen... :/

Grosse Waldbrände... Man sieht EINEN Helikopter der Wasser abwirft...
Könnten dort nicht mehr eingesetzt werden? Ah, alles eine Frage der Kosten... :/

Giftbeseitigung durch Tabakindustrie war das Thema...?

Wollte grade schreiben, dass die Tabakindustrie eigendlich den Abbau des Giftstoffes Nikotin fördert... Aber Nein!!! Wer kauft/baut denn die Tabakplantagen an???

Aber die Menschen sind doch eh schon bereit sich mit einer Zigarette zu schädigen...
Warum sollte man dann nicht Industrieabfall als "ANGEBOT" benutzen???

Schaut euch Leberwurst bzw. Mc Doof an... Reste ergeben ein *neues* Produkt... ;P
-OK, übertrieben aber ihr wisst was ich meine...-


melden

Giftbeseitigung durch Tabakindustrie

25.08.2009 um 03:11
@MajorNeese
"Aber es liegt im Kapitalismus alles nur im *Geldwert* zu sehen... :/"

Das Prinzip ist wesentlich älter als der Kapitalismus, es nennt sich Eigennutz und man kann es durch praktisch alle Epoche, mal mehr mal weniger offen verfolgen.


"Schaut euch Leberwurst bzw. Mc Doof an... Reste ergeben ein *neues* Produkt... ;P"

Naja, manche Leute sagen, wenn man eine Stulle wegwirft, dass das nicht in Ordnung sei, weil es ja Menschen gäbe die hungerten.
Da wäre Reste verarbeiten und an Bedürftige verteilen (günstig verkaufen) sogar ein Recht humaner Akt (lieber schlechtes Essen, als gar kein Essen).

Reste gewinnbringend zu verarbeiten ist jedenfalls meist besser, als es auf deponien zu verbringen oder im Meer zu versenken. Sowas nennt sich Recycling.


melden

Giftbeseitigung durch Tabakindustrie

25.08.2009 um 11:11
@MajorNeese
MajorNeese schrieb:Aber was würde passieren, wenn bei diesem Raketenstart ein *Unfall* passiert?
Jops... Weltweiter radioaktiver Niederschlag.. Freudi Herz und gump.


melden
Anzeige
MajorNeese
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Giftbeseitigung durch Tabakindustrie

25.08.2009 um 13:09
@neurotikus
neurotikus schrieb:Das Prinzip ist wesentlich älter als der Kapitalismus, es nennt sich Eigennutz und man kann es durch praktisch alle Epoche, mal mehr mal weniger offen verfolgen.
Präzise ;) Aber deshalb funktioniert Geld auch sogut... Es spricht unsere Instinkte/Bedürfnisse an... Das haben natürlich die *Leute* die das Geld(Zentralbank)system entworfen haben genau berücksichtigt!!!

Sie nutzen menschliche Bedürfnisse bzw. den Egoismus aus...

Natürlich ist Recycling gut bzw. Resteverbarbeitung. Aber an die Bedürftigen wird dabei leider nur selten gedacht...


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

264 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden