Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Auftriebskraftwerk

Auftriebskraftwerk

29.12.2018 um 20:49
@RobertReich

Bei den Gaiern scheint wieder einmal maximale Konfusion zu herrschen. Ich habe mir erlaubt, den Zeitplan für das nobelpreisträchtige Projekt in eine halbwegs vernünftige Reihenfolge zu bringen und belanglose Nebenprojekte zu streichen. Wie man mit dieser Planungskompetenz jemals mehr erreichen will als Punkt 1 auf der originalen Liste, das bleibt mir ein Rätsel.
kasmichl schrieb:Q1 2019:
Building the test-room

Q2 2019:
Finishing test-room
Transport and test preparations GBI
Verification of GBI by certified body (SGS/German. Lloyd/TÜV)
Prototype test HHO-cell
Public test of GBI

Q3 2019:
Inspection of a new device in Russia
Inspection of Container-production
Receiving more distribution-rights for GBI

Q4 2019:
On-going token sale
Starting production
Announcing sales


melden
Anzeige

Auftriebskraftwerk

29.12.2018 um 23:35
@Mr.Stielz: "On-going token sale" dürfte wahrscheinlich funktionieren. Zweifellos brauchen viele GAIA-Zahlschafe noch die Lektion, dass aus "Coins irgendeiner bedeutungslosen Cyberwährung kaufen" nahezu immer "Geld weg und dumm aus der Wäsche gucken" folgt.


melden

Auftriebskraftwerk

29.12.2018 um 23:57
uatu schrieb:Geld weg und dumm aus der Wäsche gucken
a190c64303ad t3d9eae surprised-monkey

Wie jetzt? Der ganze Token-Coins-Kram ist nix wert? Aber Robert hat doch gesagt...


melden

Auftriebskraftwerk

30.12.2018 um 00:00
uatu schrieb: "On-going token sale" dürfte wahrscheinlich funktionieren. Zweifellos brauchen viele GAIA-Zahlschafe noch die Lektion, dass aus "Coins irgendeiner bedeutungslosen Cyberwährung kaufen" nahezu immer "Geld weg und dumm aus der Wäsche gucken" folgt.
Wie muss man sich das eigentlich vorstellen? Werden die "Investitionen" einfach von Gaia umgewandelt, oder bestimmt der Investor (oder Vorbesteller?) selbst ob die das in Token umwandeln sollen?


melden

Auftriebskraftwerk

30.12.2018 um 00:53
Peter0167 schrieb:Wie jetzt? Der ganze Token-Coins-Kram ist nix wert? Aber Robert hat doch gesagt...
Das Bild war jetzt fies....
Alle um mich herum schlafen und ich muss jetzt
in mein Kissen kichern.

Schäm dich.


melden

Auftriebskraftwerk

30.12.2018 um 01:16
skagerak schrieb:Wie muss man sich das eigentlich vorstellen? Werden die "Investitionen" einfach von Gaia umgewandelt, oder bestimmt der Investor (oder Vorbesteller?) selbst ob die das in Token umwandeln sollen?
Also ich habe das folgendermaßen verstanden :

Szenario 1 :
Der Vorbesteller wandelt seine Anzahlung von normalerweise 2400€ in Tokens um
Effekt :
Verlorenes Geld wird in wertlose Tokens umgewandelt, mit denen nichtexistente Wunder
erworben werden können.

Szenario 2 :
Der Vorbesteller läßt alles beim Alten und behält seine Ansprüche,
verklagt die Bande und kriegt aus der Insolvenzmasse seine Anzahlung zurück.
Effekt :
Der Vorbesteller hat eine Chance, sein Geld unter der Hand den
kassierenden Mitgliedern aus den Klauen zu reissen.

Szenario 3 :
Der Vorbesteller macht gar nichts.
Effekt :
Er wartet bis er schwarz wird auf sein Geld und fühlt
sich gut dabei, als Energiepionier hat man schliesslich
mal etwas riskiert.

Jedes dieser Szenarien hätte vermutlich recht unterschiedliche
Quoten im Wettbüro.....


melden

Auftriebskraftwerk

30.12.2018 um 02:23
Pflaume schrieb:Szenario 1 :
Der Vorbesteller wandelt seine Anzahlung von normalerweise 2400€ in Tokens um
Soweit ICH es verstanden habe, dann darf jeder 2014/2015 beschissen wordene AuKW-Anzahler auf freiwilliger Basis die HÄLFTE seiner Anzahlung in wertlose Token umwandeln. Sogar mit 15% Sonderdeppen-Rabatt.
Pflaume schrieb:Szenario 2 :
Der Vorbesteller läßt alles beim Alten und behält seine Ansprüche,
verklagt die Bande und kriegt aus der Insolvenzmasse seine Anzahlung zurück.
Die erste Zeile stimmt. ABER verklagen kostet Geld (und nebenbei erwähnt: Wer seit 2015 = 3,5 Jahre so deppert war, nichts zurückzufordern macht es auch jetzt nicht, geschweige denn Klage erheben) aus der Insolvenzmasse gibt es garantiert kein Geld zurück. Also nichtmal eine mickrige Quote von ein paar Prozent (1 % = 25 Euro, das führt ohnehin jeden Aufwand ins Lächerliche).

Denn der juristische Terminus des Gerichts dazu lautet "Insolvenzverfahren wegen Masseunzulänglichkeit abgewiesen." Das bedeutet real, dass sich GAIA nicht entschulden kann, die Gäubier die vollen Forderungen in 100% Höhe aufrechterhalten. ABER im Wissen, dass kein einziger Cent zu holen ist bei Robert und Roberto.

Wobei ein gevifter Kläger (mit finanziellem Background) sehr wohl den Hebel bei fahrlässiger Krida bzw. persönlichem versagen des Vereinsvorstands ansetzen könnte. Dann wäre aufgrnd persönlicher Haftung der Vereinsorgane zumindest bei Horst B. ein Einfamilienhaus in Kärnten zu holen, und bei anderen Vorstandsmitgliedern auch etwas aus dem Privatvermögen zu holen wäre zur Schadenlinderung. Lediglich der damalige Hauptakteur und jetzige Vereinsobmann und Mehrfach-Geschäftsführer Roberto R. könnte sich ins Fäustchen lachen. Denn der hat kein wertvolles Eigenheim, sondern wechselt seit Jahren seine (Miet-)Wohnsitze fast so oft wie ein Penner die Unterhose.

@roberto R.: Das ZMR ist öffentlich einsehbar und die paar Euro dafür war es wert über die Jahre. Deine Hauptwohnsitzwechsel kreuz und quer in Wien und Umland sind verhaltensauffällig.


melden

Auftriebskraftwerk

30.12.2018 um 02:59
Kurzer Schwenk auf eine andere Bühne: Die Helden von Renew Joule, durch deren Perpetuum-Mobile-Technologie bekanntlich zukünftige Kuchenback-Krisen in Indien verhindert werden sollen, haben eine nette Animation bei YouTube veröffentlicht:



Man legt sich auch -- wieder mal -- auf einen konkreten Termin fest:
First commercial production of 120 megawatts will be start in June 2019.
Falls das Video irgendwann verschwinden sollte, möchte ich das Funktionsprinzip hier auch anhand eines Screenshots festhalten:

1e9c617b4fac Renew Joule Animation

Es handelt sich um ein klassisches Einschleusungs-Auftriebs-Perpetuum-Mobile. Davon dürften in den vergangenen Jahrhunderten weltweit tausende von Varianten "erfunden" worden sein. Deutliche Ähnlichkeit besteht z.B. zu diesem Modell von 1865:

Rosch Mech Devices 955

Egal, wie clever man den Einschleusungs-Mechanismus konzipiert: Der Einschleusungs-Vorgang wird immer -- idealisiert, d.h. ohne Berücksichtigung von Verlusten -- exakt genau so viel Energieaufwand erfordern, wie sich hinterher durch den Auftrieb gewinnen lässt.


melden

Auftriebskraftwerk

30.12.2018 um 13:37
Mich fasziniert bei solchen Computeranimationen immer wieder die außerordentliche Blödheit der "Konstrukteure".

Vom Thema "Energieüberschuss" mal völlig abgesehen müssten diese Dummköpfe doch trotzdem stutzig werden:
* Die abgebildete Glasröhre hat eine Wassersäule von 70 Meter (entsprechend dem Kugeldurchmesser von 5 m)
* Wie kommt die unterste fallende Kugel ins Wasser rein bzw warum spritzt das nicht raus - es steht an der "Schiebeplatte" immerhin ein Wasserdruck entsprechend 60 m Tiefe an.
* Selbst wenn die Kugel wie durch ein Wunder durch die Klappe käme: Warum fällt die Kugel dort auf ein Förderband und steigt erst ein paar Meter links plötzlich senkrecht nach oben?

Für nur fallweise Mitleser: Bitte KEINE Überlegungen anstellen, wie man das mit der Schiebeplatte technisch lösen könnte. Ich will damit nur darstellen, wie technisch unbeleckt man sein muss, um selbst im Falle der Akzeptanz der prinzipiellen Möglichkeit eines PM so gar keine Ahnung von dynamischen Abläufen zu haben.

Bei dem von @uatu dargestellten Auftriebskraftwerk ist es wie bei vielen derarten betrügerischen Darstellungen: Eine Computeranimation wird gestaltet, dazu ein paar Powerpoint-Einblendungen mit Exaktheit vortäuschenden Zahlenwerten und ganz am Ende wird um Geld für Lizenzen gebettelt.

Kaum einer dieser Gauner kommt auf die Idee, so ein Gerät einmal real zu bauen, bevor er es bewirbt. Denn da würde er rasch draufkommen, dass es doch nicht läuft. Da ist Rosch eine Ausnahme, die bauten das Gerät wenigstens und haben noch Dümmeren dann per Fake eine reale Funktion suggeriert. Und Leute wie Christoph B. verbrennen sich löblicherweise die eigenen Pfoten, weil sie allen Ernstes an der mechanischen Umsetzbarkeit jahrelang herumbasteln.


melden

Auftriebskraftwerk

30.12.2018 um 13:48
kasmichl schrieb:Wie kommt die unterste fallende Kugel ins Wasser rein bzw warum spritzt das nicht raus
An der Stelle haben die indischen Ingenieure mitgedacht...zu dem Zeitpunkt ist die linke Klappe unter der Säule geschlossen.


melden

Auftriebskraftwerk

30.12.2018 um 13:50
kasmichl schrieb:* Selbst wenn die Kugel wie durch ein Wunder durch die Klappe käme: Warum fällt die Kugel dort auf ein Förderband und steigt erst ein paar Meter links plötzlich senkrecht nach oben?
Naja die Kugel hat ja eine Beschleunigung von ~10 m/s drauf, die fängst du mit der Feder unterm Förderband auf und das Förderband gibt den Impuls das die Kugel nach links driftet um dann wieder aufzusteigen. Also für mich ist das ganze vollkommen logisch, kann man da Geld investieren in so eine überragende Technik? :)

Wobei mir einfällt das man ja die Energie der Feder auch noch nutzen könnte, also ein Doppel-PM draus bauen könnte. :D Interessant finde ich auch den Stahl der nur eine 0,8 fache Dichte von Wasser besitzt.


melden

Auftriebskraftwerk

30.12.2018 um 13:51
Thorsteen schrieb: den Stahl der nur eine 0,8 fache Dichte von Wasser besitzt
Sind Hohlkugeln.


melden

Auftriebskraftwerk

30.12.2018 um 14:20
Eine nagelneue Domain wurde am 29.12. angemeldet:
www.infinitysavitalia.it
Noch ein Fisch im Netz. Aber Distributoren sind immer noch nicht assigned.


melden

Auftriebskraftwerk

30.12.2018 um 14:33
Für Archivzwecke sei erwähnt, dass die ca. 22.11.2018 abgeschaltete Domain infinitysav.eu der polnischen Lizenznehmer nie wieder online gegangen ist.

Beitrag von Dblickstrudel, Seite 2.651

Sicherlich nur ein Serverproblem, zu dessen Behebung aufgrund der intensiven Waschtrommelproduktion momentan keine Zeit bleibt ;)


melden

Auftriebskraftwerk

30.12.2018 um 14:55
Warum machen wir uns hier Gedanken darum, wie die "Kraftwerke" funktionieren? Das Prinzip ist doch ganz einfach und immer wieder gleich: Einem gutgläubigen Trottel wird vorgemacht, er könne als "Investor" reich werden, indem er Geld in eine ganz neue "revolutionäre" Technologie investiert. Jemand mit Ahnung von Physik wird da sowieso nicht drauf reinfallen, also kommt es auf die Details auch nicht an, so lange es für Laien glaubhaft erscheint. Die Zahlung muss am Ende funktionieren, mehr nicht.

Und da zum neuen Jahr ja auch gute Wünsche gehören, wünsche ich allen Vertreibern der "Freien Energie", welche gutgläubige Mitbürger betrügen, die Bekanntschaft mit den Strafermittlungsbehörden, einen möglichst unangenehmen Prozess mit einem harten Urteil und eine lange Zeit im Knast, damit die Herrschaften einmal darüber nachdenken können, wie man sein Geld auf redliche Art verdient.


melden

Auftriebskraftwerk

30.12.2018 um 16:17
califix schrieb:mit einem harten Urteil und eine lange Zeit im Knast
Man kann es auch anders betrachten, Scammer sind durchaus auch ein Teil des Bildungssystems. Im Normalfall lernen die Kinder die Sache mit der Energie ja bereits in der Schule. Aber bekanntlich verstehen es dort noch nicht alle, gibt ja schließlich auch dumme Kinder, auch wenn die Eltern da gern was anderes erzählen.

Und diese dummen Kinder werden irgendwann auf die Welt losgelassen, schaffen es auch irgendwie klarzukommen, bleiben aber in der Regel dumm, weil es allen egal ist. Und hier kommen die Scammer ins Spiel, und die sagen sich, wir bringen denen was bei, natürlich gegen Bezahlung. Und je mehr bezahlt wird, desto größer der Lerneffekt.

Okay, es wird dann immer noch welche geben, die weder was in der Schule gelernt haben, noch im realen Leben, ... denen bleibt dann nur noch eins, in den Verein Gaia eintreten, vielleicht lernt es sich ja in der Gruppe einfacher :D


melden

Auftriebskraftwerk

30.12.2018 um 16:25
Peter0167 schrieb:Und je mehr bezahlt wird, desto größer der Lerneffekt.
Die Erwähnung des Verein Gaia ist in diesem Zusammenhang sehr unpassend. Die haben schon verdammt viel bezahlt, aber ein Lerneffekt ist nicht erkennbar.


melden

Auftriebskraftwerk

30.12.2018 um 16:30
kasmichl schrieb:Die Erwähnung des Verein Gaia ist in diesem Zusammenhang sehr unpassend. Die haben schon verdammt viel bezahlt, aber ein Lerneffekt ist nicht erkennbar.
Dennoch glauben sie, dass sie schon eine Sache gelernt haben, s. Beitrag von Dblickstrudel, Seite 2.640 :
Gaiageschwurbel schrieb:Im Rahmen unserer kostenintensiven Suche nach glaubwürdigen Technologieansätzen haben wir eines gelernt: Emanzipierte Erfinder stehen immer “gebrannten” Investoren gegenüber.

Interessantes Phänomen: Es scheint bei Gaia negatives Lernen stattzufinden.


melden

Auftriebskraftwerk

30.12.2018 um 16:30
Peter0167 schrieb:Okay, es wird dann immer noch welche geben, die weder was in der Schule gelernt haben, noch im realen Leben, ... denen bleibt dann nur noch eins, in den Verein Gaia eintreten, vielleicht lernt es sich ja in der Gruppe einfacher :D
Die brauchen sich um sich in der Gruppe gegenseitig zu bestätigen das sie nicht wirklich doof sind, sondern nur eine alternative Weltsicht haben.
uatu schrieb:Es handelt sich um ein klassisches Einschleusungs-Auftriebs-Perpetuum-Mobile. Davon dürften in den vergangenen Jahrhunderten weltweit tausende von Varianten "erfunden" worden sein. Deutliche Ähnlichkeit besteht z.B. zu diesem Modell von 1865:
Ich glaube ich habe den Vorläufer dafür gefunden. ;)



melden
Anzeige

Auftriebskraftwerk

30.12.2018 um 16:32
@kasmichl

Der Lerneffekt gilt ja auch nur für Stufe 2 ... also der individuelle Scam. Gaia ist Stufe 3 ... also organisierte Dummheit, für Stufe 3 ist ein möglicher Lerneffekt auch nur zaghaft angedeutet :D

Es gilt nach wie vor: Bei dem einen ist Bildung kostenlos, beim anderen umsonst!


melden
124 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden