Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das Universum ist lebendig! Es stirbt, und gebärt!

33 Beiträge, Schlüsselwörter: Universum, Urknall
yo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Universum ist lebendig! Es stirbt, und gebärt!

11.03.2005 um 18:11
ich denke endlos/unendlich gibt es überhaupt nicht. denken und wissen sind am allerwenigsten endlos. wenn sie das wären, gäbe es keine fragen mehr...


melden
Anzeige

Das Universum ist lebendig! Es stirbt, und gebärt!

11.03.2005 um 18:15
@yo
<"denken und wissen sind am allerwenigsten endlos. wenn sie das wären, gäbe es keine fragen mehr...">

Bei "allmy" schon!! HIER wird endlos gedacht, gewußt und dennoch gibt es immer wieder Fragen! -gg*

Das kybernetische Äquivalent von Logik ist Oszillation.
Ganz unten auf dem Grunde des Lebendigseins treffen wir auf die Metapher. (Gregory Bateson)


melden
yo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Universum ist lebendig! Es stirbt, und gebärt!

11.03.2005 um 18:17
tja, wo sich so viele schlauberger rumtreiben... :)


melden
jayco
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Universum ist lebendig! Es stirbt, und gebärt!

14.03.2005 um 09:28
Ich habe mir letztens ein paar Gedanken gemacht ...

Folgendes:

Wie können wir Lebewesen denn davon ausgehen, dass nur wir eine "Treibende Kraft" brauchen, dass wir leben können (Treibende Kraft = ist bei uns Menschen das Glück).

Also wie und warum sollten wir von allem, dass nicht lebendig ist,
behaupten das es keine Treibende Kraft bräuchte um lebendig zu "SEIN", -
denn das Universum "IST" - also was ist die Absicht, - was ist der Sinn für das alles, - was hat das Chaos dazu bewegt, – Existenz zu schaffen.

Wollte das Chaos damit bewirken, dass alle die chanze auf Glücksempfinden bekommen, - oder ist da etwas, dass wir niemals begreifen können, - weil es Größer ist als Glück.

Ich gehe davon aus, dass es beim Universum nicht endet, - denn woher soll man den wissen, ob unser Universum vielleicht nicht auch wieder ein kleiner Teil eines noch größeren Wesens ist.

Also warum, - warum sollte jemand sich dass recht ergreifen, - sich z.B. einfach dass Leben zu nehmen.
Es würden damit auch Tausende anderer Wesen sterben, - also nicht nur unsere Körperzellen sondern auch die Welten die dahinter liegen, - die kleiner sind als die Zelle, weil die Zelle erst durch diese kleineren Welten zusammen gehalten werden.

Denn wenn man davon ausgeht, dass alles was existiert, auch eine Treibende Kraft benötigt, um zu "sein", dann darf man nicht behaupten dass nur wir Organismen eine Treibende Kraft brauchen.

Also ärgert euch nicht, wenn sich unsere Erde, bzw. (grich.) Gaia
dazu entschließt, uns Menschen los zu werden,
um anderen eine chanze zu geben.

Denn ein Wesen, dass die Neigung zum Selbstmord entwickeln kann, ist in meinen Augen kein Intelligentes Wesen, - und kann wieder durch neues besseres Leben - ersetzt werden.

Aber ich werde jetzt trotz dieser Einsicht (die sich vielleicht wieder ändern kann), noch immer ein Glückliches Leben führen (ich versuche es).

Und ich habe da meinen Weg gefunden, um glücklich zu sein:

· "Ich habe meinem Leben ein großes Ziel gegeben", - wobei ich dieses natürlich niemals ereichen darf, - da dieses Ziel so etwas wie die Vorfreude auf ein bestimmtes Ereignis ist.

· "Ich häufe den Berg des großen Ziels für jeden Tag in kleine Tagesziele ein", - damit ich diese Vorfreude auch für jeden einzelnen Tag habe.

· "Ich häufe die Tagesziele in kleine Momentziele ein, - in drei Sekunden Ziele", - damit ich für jeden Moment einen positiven Ausgang ereichen kann, ohne dabei an mein Tagesziel denken zu müssen.

Man müsste seinem Leben ein großes Ziel geben, um glücklich zu sein!


Der Sinn des Lebens ist,
dass glückliche Leben.
Zitat von meiner einer!


melden
jayco
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Universum ist lebendig! Es stirbt, und gebärt!

18.03.2005 um 23:58
Ich hatte mir heute das neue P.M. - Magazin gekauf.

Das Titelthema befasste sich mit Organspenden.

Es steht dort geschrieben, dass das Phänomen der Selenübertragung kein einzelfall ist.

Es gibt sehr viele die plötzlich neue Iteressen hatten, nach dem sie ihr neues Herz implantiert bekommen hatten.

Es wurde sogar berichtet, dass ein 10 jähriges Mädchen das Herz eines ermordeten 8 jährigen Mädchens implantiert bekommen hatte.

Darauf hin hatte das 10 jährige Mädchen einen immer wieder kehrenden Traum, in dem sie Ermordet wird.

Die Ärtzte die Sie deshalb behandelten gingen darauf ein, und erkundigten sich zusammen mit der Polizei über die Tatumstände des damaligen Mordes an der Spenderin, da der Mordfall nie aufgegklärt worden war.

Und voilla, mit den Angaben von den Traum, den das 10 jährige hatte,
konnte die Polizei die Tat zurückverfolgen und den Täter zu guter Letzt - fest nehmen!

Nit schlecht - oder?

Und das ist eine wahre Story!

;)

Der Sinn (das Ziel) des Lebens ist, dass glückliche Leben.
Zitat von Jayco!


melden
jayco
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Universum ist lebendig! Es stirbt, und gebärt!

20.03.2005 um 20:10
Link: www.freenet.de (extern)

Die Zellen organisieren sich neu!

Im Internet Link könnt ihr etwas über die Metamorphose unserer Art lesen:

Nicht nur unser Universum ist lebendig, - auch unsere gesamte Art entwickelt gerade ein eigenes Bewustsein!

Das INTERNET ist der Schlüssel!

Der Sinn (das Ziel) des Lebens ist, dass glückliche Leben.
Zitat von Jayco!


melden
jayco
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Universum ist lebendig! Es stirbt, und gebärt!

20.03.2005 um 20:14
Link: www.freenet.de (extern)

Sorry der Link funzt nit.

Dieser sollte funzen.

Ihr müsst den Beitrag: "Die Zukunft der Menschheit" lesen!

Der Sinn (das Ziel) des Lebens ist, dass glückliche Leben.
Zitat von Jayco!


melden
tunkel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Universum ist lebendig! Es stirbt, und gebärt!

20.03.2005 um 20:27
Es ist eine überaus abgelutschte Tatsache, dass nicht das Individuum an sich im Vordergrund steht, sondern die Gruppe, im entferntesten Sinne die Art.

Der Grund dafür liegt im eigenen gesteigerten Ego, wenn man mit der Gruppe auf der vermeintlichen Siegerseite steht. Das wusste auch schon der Adolf und hat den Arier erfunden. Und plumps, fanden sich sogleich verdammt viele Trottel, die dem Gedanken einer elitären Gesellschaftsgruppe was abringen konnten.

Nur Fakt ist auch, dass letztlich das Ego die Triebkraft ist! Und das wars dann auch mit deinem "Bewusstsein" von Planetensystem, Galaxien, oder dem Universum insgesamt.

PS: Der Link ist trotzdem gut, stell ihn ruhig hier rein :)



"Spam am laufenden Band"

"tunkel lass bitte das gespamme, das passt nicht zu dir"


melden
jayco
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Universum ist lebendig! Es stirbt, und gebärt!

20.03.2005 um 20:58
Im prinzip gibt es aber trotz dem kein grosses Ganzes, da selbst eine Zelle ein Individium ist.

Aber die Organissation macht uns stärke!

Deshalb haben die Zellen ja angefangen, eine Organisation einzugehen, - also einen Organismus zu bilden, - denn zusammen sind wir stärker.

Und der Homo Sapiens Sapiens ist noch längst nicht der höhepunkt der Evolution, - er geht immer weiter, der kampf um die Vorherrschaft!



Der Sinn (das Ziel) des Lebens ist, dass glückliche Leben.
Zitat von Jayco!


melden
flowers
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Universum ist lebendig! Es stirbt, und gebärt!

20.03.2005 um 21:01
Ayumi
Darum ja auch Unendlichkeit und nicht endlichkeit.....
Flowers
Hast natürlich völlig Recht!

Wer die Wahrheit sagt, braucht ein schnelles Pferd (Chinesische Weltweisheit).


melden
tunkel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Universum ist lebendig! Es stirbt, und gebärt!

20.03.2005 um 21:55
Du kannst Zellen nicht mit Planeten, Staub oder Gas vergleichen, weil Leben dadurch definiert ist, sich replizieren zu können/müssen. Allein der Selektionsdruck, sich vermehren zu müssen, führt zu Evolution.

Heißt: Leben ist energieverbrauchend - es zehrt von Energiequellen, um die eigene Entropieerhöhung durchsetzen zu können. Das geschieht entweder auf autotrophem oder heterotrophem Wege. Das Planeten, Staub oder Gas weder das eine (autotroph) , noch das andere (herterotroph) sind, hat sich das mit "Leben", also Entropieerhöhung, auch sogleich erledigt.

Basta.



"Spam am laufenden Band"

"tunkel lass bitte das gespamme, das passt nicht zu dir"


melden
Anzeige

Das Universum ist lebendig! Es stirbt, und gebärt!

20.03.2005 um 23:12
I have seen the Tao and travelled the middle way

I have heard the word and spoken the word

I have lived in the flesh and I have eaten the flesh

I have been blinded by the light...

and now I believe in the supreme and mystic darkness of nothing, in the deepest reaches of the immaculate void, in infinite nothing, in the unremitting realms of nothing, in the abundance of nothing, in the incomprehensible infinity of untold nothing, in absolute nothing...

(aus The Hawkwind Log)


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

77 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden