weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Täuschungen...inwiefern?

7 Beiträge, Schlüsselwörter: Realität, Wahrnehmung, Täuschung
Seite 1 von 1

Täuschungen...inwiefern?

09.06.2006 um 16:45
Wenn wir die Realität in Frage stellen, inwiefern kann man dann von Täuschungen aufWahrnehmungsebene sprechen?
Ich meine...kann man dann eine optische Täuschung z.B.noch als Täuschung bezeichnen oder nur als eine andere Interpretation der Welt?


melden
Anzeige

Täuschungen...inwiefern?

09.06.2006 um 16:47
Wir können die Realität anerkennen als solche und trotzdem sagen, alle Täuschungen sindebenso Realität. Darin liegt kein Widerspruch.


melden

Täuschungen...inwiefern?

09.06.2006 um 16:51
gebe manjatu recht


melden

Täuschungen...inwiefern?

09.06.2006 um 16:52
@manjatu:

Okay, dann eben:
"Wenn wir die Realität, welche als allgemeinanerkannt gilt, in Frage stellen..."

:) :) :)


melden
anonymus88
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Täuschungen...inwiefern?

09.06.2006 um 16:53
eine wirklich gute frage, aber ich denke, eine täuschung setzt eine tatsache voraus unddeshalb würde ich es eher als andere interpretation bezeichnen


melden
geraldo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Täuschungen...inwiefern?

09.06.2006 um 16:59
Wenn wir die Realität in Frage stellen, inwiefern kann man dann von Täuschungen aufWahrnehmungsebene sprechen?

Täuschung ist aus meiner Sicht ein Werturteilaus dem Vergleich zwei verschiedener Wahrnehmungen einer Sache in Verbindung mit Zeit,von der eine bevorzugt wird. So gesehen gibt es keine Täuschung.

Wenn wirdie Realität, welche als allgemein anerkannt gilt, in Frage stellen...

...so kann das immense Freiheit ermöglichen, seine Realität frei zu wählen.


melden

Täuschungen...inwiefern?

09.06.2006 um 16:59
Vielleicht wäre hier die Interpretation der Welt einfach unser nachdenken und auslegeneiner Täuschung. Also nicht die Wahrnehmung der Täuschung sondern unsere Interpretationder Täuschung.

Weil ich von einer gemeinsamen Realität ausgehe, würde ich dannsagen, die Täuschung ist Realität aber unsere Auslegung oder unsere Deutung istInterpretation und dann auch, dass wir die ganze Welt mit unseren Gedanken undVorstellungen Interpretieren.

Die Konsequenz wäre herrlich dahingehend, wenn wiraufhören würden zu interpretieren, wir teilhaben könnten an der einen Wirklichkeit.


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

117 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden