Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Archäologie

88 Beiträge, Schlüsselwörter: Archäologie, Archäologe, Fundstätte, Ausgrabungsstätte

Archäologie

27.12.2013 um 10:40
@perttivalkonen
Die Nonnenkinder und Unwürdigen, wie zB Selbstmordopfer usw wurden eigentlich traditionell heimlich an der hinteren Kirchenwand bestattet das nennt man offensichtlich jetzt Traufbestattungen. Die Idee dahinter war angeblich, dass wenn der Priester in der Kirche das Wasser segnet auch der Regen der vom Dach tropft gesegnet wird und damit der letzte Seegen auch auf diese tropft.

Ich hab jetzt zwar jetzt den Artikel von dem Professor Capelle, Programmatisches zu einer Untersuchung frühgeschichtlicher Bauopfer. in Frühmittelalterliche Studien. Jahrbuch des Instituts für Frühmittelalterforschung der Universität Münster. 19.1985 Ich bin mir aber nicht sicher, dass er das da drin auch hat. Das ganz stammt aus seiner Vorlesung, die er wohl jedes zweite Semester hielt. Opfer und Opferfunde der Frühgeschichte.
Ich habe aber ein eigenen Abschnitt im Inhaltsverzeichnis http://www.vml.de/d/inhalt.php?ISBN=978-3-89646-514-6 hier gefunden.
Menschliche Bauopfer besonders bei Kirchenbauten ist ein eigenes Kapitel.
Ich habe das ganze nicht wirklich überprüft, aber es wurden bei der Vorlesung mehrere Kirchenbauten genannt wo Kinder eingemauert wurden. Es wurde sogar untersucht wie diese Kinder gestorben waren, dass es fast immer behinderte Kinder waren und dass der Brauch sich immer mehr zu Tieropfern hin verschob.


melden
Anzeige

Archäologie

27.12.2013 um 11:49
@Spöckenkieke
Spöckenkieke schrieb:Die Nonnenkinder und Unwürdigen, wie zB Selbstmordopfer usw wurden eigentlich traditionell heimlich an der hinteren Kirchenwand bestattet
Das mußt Du nicht mir sagen, ich hab da nur nen Gesprächsbeitrag aufgegriffen.
Spöckenkieke schrieb:Menschliche Bauopfer besonders bei Kirchenbauten ist ein eigenes Kapitel.
Das hilft mir nicht. Ich weiß von einer solchen Debatte, aber nicht von irgendwelchen Belegen. Die "sichersten Belege" sind Sagen, Legenden und Lieder, in denen das vorkommt, aber da sage ich: Übertragung.
Spöckenkieke schrieb:Ich habe das ganze nicht wirklich überprüft, aber es wurden bei der Vorlesung mehrere Kirchenbauten genannt wo Kinder eingemauert wurden. Es wurde sogar untersucht wie diese Kinder gestorben waren, dass es fast immer behinderte Kinder waren und dass der Brauch sich immer mehr zu Tieropfern hin verschob.
Ja, das kenne ich auch, auch aus christlicher Zeit - aber nicht von Kirchenbauten. Und daher auch meine Frage: wo kann man das finden. Tote in, bei, unter Sakralbauten, ja; aber Bauopfer? Wenn das ne Tatsache ist, dann sollte die auch belegt werden können. Legenden mögen einen historischen Anhalt haben, können diesen aber auch in neue Zusammenhänge einbetten, auch in andere Zeiten.

So kenne ich zwei Dörfer ganz in der Nähe von Suhl, die liegen innerhalb des größten zusammenhängenden Waldgebietes Thüringens. Dort erzählen sich die Leute, daß jene beiden Dörfer die Hunde aus dem je anderen Dorf einfangen und verspeisen. Das mag vielleicht mal passiert sein, aber es wird seit Generationen weitererzählt und in die Gegenwart übertragen. Und es ist nicht mal sicher, ob es nur einmal passiert ist, sodaß nur ein Dorf einen Täter stellte und das andere das Opfer. Und nachher war das Historische daran nur, daß ein Hund verschwand und der Vorwurf des Aufessens erhoben wurde. Aber diese Legende hält sich, und der Kumpel, der mir das erzählte, der aus Schleusingen am Rand dieses Waldgebietes stammt, mittlerweile selbst in nem Dorf inmitten jenes Waldes lebt, der erzählte es mir voll Überzeugung.

Pertti


melden

Archäologie

27.12.2013 um 14:55
@perttivalkonen naja, das nächste mal wenn ich in der Uni bin, mach ich nen paar Kopien. Die Fotos da und Untersuchungen der Überreste werden wohl kaum auf Legenden beruhen.


melden

Archäologie

27.12.2013 um 16:07
Ja, danke.


melden
Timless
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Archäologie

06.12.2017 um 19:12
@-Petros-

Archäologie ist toll und extrem wichtig. Achäologie ist ein Fenster in die Zeit, unsere Geschichte, die der Erde oder die biologische evuloztions Geschichte und so coole Dinger...


melden

Archäologie

07.12.2017 um 15:20
Timless schrieb: Achäologie ist ein Fenster in die Zeit, unsere Geschichte, die der Erde oder die biologische evuloztions Geschichte und so coole Dinger...
An der Stelle würde schon der Artikel bei Wikipedia genügen, um die Zehennägel aufrollen zu lassen.
Wikipedia: Archäologie

Auszug:
"Die Archäologie (altgriechisch ἀρχαῖος archaios, deutsch ‚alt‘ und λόγος lógos ‚Lehre‘; wörtlich also „Lehre von den Altertümern“) ist eine Wissenschaft, die mit naturwissenschaftlichen und geisteswissenschaftlichen Methoden die kulturelle Entwicklung der Menschheit erforscht. Sie hat sich weltweit zu einem Verbund unterschiedlichster theoretischer und praktischer Fachrichtungen entwickelt.
Die Archäologie interessiert sich ausschließlich für den Menschen und seine materiellen Hinterlassenschaften, wie etwa Gebäude, Werkzeuge und Kunstwerke. Sie umfasst einen Zeitraum von den ersten Steinwerkzeugen vor etwa 2,5 Millionen Jahren bis in die nähere Gegenwart. "

Fett von mir.
Dein Enthusiasmus in allen Ehren, aber Erdgeschichte und Evolution sind etwas ganz anderes. Hat zwar auch was mit "früher" zu tun, aber das war es auch schon.

Lieber @Timless , was spricht denn dagegen, wenn Du Deinen ganz offenkundig vorhandenen Enthusiamus zum Anlass nimmst, wenigstens grundlegende Dinge Deines Interessengebietes zu erfahren?
Du bist gerade wie jemand, der gerne an Autos herum schraubt, aber nicht die leiseste Ahnung hat, was ein Auto überhaupt ist, ganz zu schweigen, wie ein Auto funktioniert. Das mag Dir trotzdem Spaß machen, aber Du wirst nichts damit erreichen. Außer, dass Menschen, die sich damit auskennen und Dir was beibringen könnten, Dich kopfschüttelnd links liegen lassen.
Dann hast Du einen Zeitvertreib, der völlig sinnlos ist. Das kann doch nicht Dein Ziel sein.

Gerade wenn Du so viel Interesse an vergangenen Zeiten hegst, muss es Dir doch ein Bedürfnis sein, etwas darüber zu erfahren.


melden

Archäologie

08.12.2017 um 11:26
@Timless
Auch, wenn ich gerade sehe, dass du ausgeschlossen bist: Das was du meinst, ist eher Paläontologie.


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

289 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt