weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

05.09.2014 um 14:41
Vielleicht wurde dieser Artikel ja schon mal verlinkt?! Falls nicht, liest sich sehr nett.

http://scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2012/09/05/die-keshe-foundation-wissenschaftliche-revolution-oder-unsinn/


melden
Anzeige

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

05.09.2014 um 15:01
@liezzy: Ich glaub' das ist jetzt das 23. Mal, dass der hier verlinkt wurde. ;) Es waren insbesondere die Kommentare von Mike (den ich herzlich grüssen möchte, falls er hier mitliest :)) zu diesem Artikel, die mich überhaupt dazu gebracht haben, mich als Freie-Energie-Kritiker zu betätigen. Ohne diesen Artikel wäre ich sehr wahrscheinlich auch hier nie aufgetaucht.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

05.09.2014 um 15:07
@uatu
uatu schrieb:Ich glaub' das ist jetzt das 23. Mal, dass der hier verlinkt wurde. ;)
Auch wenn es in diesem Thread glaube ich kaum Cashewgläubige gibt...

So ganz grundsätzlich wäre es bei den meisten längeren Threads hier im Forum ganz nützlich wenn es innerhalb des Threads fixierte Beiträge gäbe, die auf jeder Seite oben erscheinen. Einen Thread auch nur zu überfliegen ob ein bestimmtes Märchen* schon durchgekauft wurde ist ist erfahrungsgemäß nicht üblich.

* ohne eine echte Statistik zu führen, gefühlt sind es zu 99% die Verwender von Argumentum ad Youtubum die für die Verwendung der Suchfunktion zu faul sind


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

05.09.2014 um 15:08
Jaja, sorry, das hätte ich mir ja denken können. Aber ich geb zu, mir war es zu mühselig die Kommentare der letzten 2 Jahre und 200 Seiten nachzulesen. Asche auf mein Haupt.

Dann wurde vermutlich auch diese Seite:

http://www.minotech.de/forschung/innovative-technologien/keshe-reaktor/

die die Keshe-Physik in allerhöchsten Tönen lobt schon mal verlinkt und diskutiert?!


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

05.09.2014 um 15:13
@liezzy: Kennst Du die Thread-Suchfunktion (über den Seiten-Links oben)? Damit geht das ziemlich gut: http://www.allmystery.de/fcgi/?q=minotech&am=suchen&thread=90507


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

05.09.2014 um 15:16
uatu schrieb:Kennst Du die Thread-Suchfunktion (über den Seiten-Links oben)?
Siehste, schon ein halbes Jahr hier und trotzdem ist mir das nciht aufgefallen. Man lernt halt jeden Tag dazu...


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

05.09.2014 um 15:59
Zu minotech.de: Ich hatte, kurz nachdem Anfang 2013 die Keshe-Seite dort erschien, eine Nachricht an den Betreiber Arnd Koslowski geschickt. Irgendeinen Einfluss hat sie jedoch nicht gehabt. Bei dieser Gelegenheit könnte ich die Nachricht hier mal veröffentlichen:
Hallo Herr Koslowski,

mit Interesse habe ich Ihren formal gut gemachten Keshe-Artikel gelesen. Ihr Artikel erweckt den Eindruck, dass Sie Ihre Informationen zu diesem Thema weitgehend aus den offiziellen Keshe-Quellen und der Interpretation des Ehepaars Schröder gewonnen haben. Ich habe mich ebenfalls sehr eingehend mit dem Thema Keshe beschäftigt, bin jedoch zu fundamental entgegengesetzten Schlussfolgerungen gelangt. Möglicherweise sind Sie nicht mit allen zu diesem Thema wichtigen Fakten vertraut. Ich möchte Ihnen in diesem Zusammenhang nahelegen, sich zunächst folgende Zusammenfassung durchzulesen:

http://board.gulli.com/thread/1720691-keshe-technology-revolutionaere-erfindung-oder-ein-riesen-betrug/?p=14690014#post1...

Noch erheblich weitergehende Faktensammlungen finden sich u.a. auf diesen beiden Webseiten:

[Die verlinkte Webseite existiert inzwischen nicht mehr]

Informationen zu aktuelleren Entwicklungen finden sich u.a. in diesen beiden Foren (am besten mit den aktuellsten Beiträgen beginnen):

Diskussion: Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

http://www.energiederzukunft.org/forum/5-allgemeines-forum/241-aw-ankuendigung-der-keshe-foundation

Sind Sie danach sicher, dass Sie Keshe weiter in der Form unterstützen wollen, in der Sie dies gegenwärtig tun?

Ich bitte um Verständnis, dass eine Antwort an die hier verwendete Absenderadresse nicht möglich ist. Ich bin aber ggf. über die beiden genannten Foren leicht erreichbar.

Mit freundlichen Grüssen

Uatu

(Uatu am 04.03.2013)
Kurze Erläuterung bzgl. der Absenderadresse: Ich führe aus grundsätzlichen Überlegungen keinerlei nicht-öffentliche konträre Diskussionen zu Freie-Energie-Themen.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

05.09.2014 um 16:12
@rambaldi:
rambaldi schrieb:Argumentum ad Youtubum
Kannte ich noch nicht. :D Muss ich mir merken ...


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

05.09.2014 um 18:35
Der ehemalige Knowledge Seeker Marek Istvanek hat auf der tschechisch-/slovakischen Keshe-Facebookseite eine Erläuterung zu seiner Entscheidung gepostet, das SSI Ende Mai zu verlassen. Er bietet allen, die ihn in diesem Zusammenhang finanziell unterstützt haben (insgesamt 36.374 CZK = 1318 EUR) an, den entsprechenden Betrag auf Wunsch zu erstatten. Ingesamt macht er einen ziemlich desillusionierten Eindruck. Ein Angebot Keshe's im September/Oktober gegen Bezahlung als Lehrer für die Keshe Foundation zu arbeiten, hat er ausgeschlagen.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

06.09.2014 um 18:34
@uatu
istvanek schreibt hier, dass cashe insgesamt knapp 200000 euro (zweihundertausend) von den 'knowledge seekers' eingenommen hat. recht beachtlich wie ich finde.. es scheint so als wolle er diese überaus erfolgreiche schema jetzt ausweiten und die kuh melken solange es geht. Istvanek sollte an der neu eröffneten 'Keshe-Universität' lehren, von der ich bei ihm zum ersten mal lese..

klingt für mich wie ISS reloded..
schon mal etwas von der 'keshe-universität' gehört?


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

06.09.2014 um 19:22
@allfather: Da hat Dir vermutlich die automatische Übersetzung einen Streich gespielt. Es handelt sich um 200.000 Tschechische Kronen (im Originaltext: "200 000 Kč") = ca. 7245 EUR, was vermutlich Marek Istvanek's eigene Ausgaben (einschliesslich der Studiengebühr) während seiner Zeit am SSI sind.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

06.09.2014 um 20:06
@uatu
da hast du wohl recht.. 200k wäre auch sehr heftig gewesen..
7k für 12 stunden arbeit pro tag in einem kellerloch an einem haufen elektroschrott mit 7 anderen verwirrten und einem messias reicht auch schon :)

bleibt noch die frag offen, was es mit der 'keshe-universität' auf sich hat..


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

07.09.2014 um 03:48
@allfather: Keshe hatte beim SSI ursprünglich die Vorstellung, dass sich seine Ideen dadurch exponentiell verbreiten: Er bildet 25..50 Leute selbst aus, die dann online jeweils hunderte andere unterrichten, die dann ihrerseits Kurse abhalten ... und schwuppdiwupp gibt's Millionen von begeisterten Keshe-Anhängern. In einem Interview um den Jahreswechsel 2013/2014 herum hat er das ganz enthusiastisch beschrieben, vielleicht kann ich das nochmal raussuchen.

In der Realität wurden aus den 25..50 Leuten (und den damit verbundenen Studiengebühren) nur 7, und inzwischen sogar nur noch 4. Das widerspricht Keshe's Vorstellungen diametral. Deshalb macht er allerlei Pläne, wie er seine unsinnigen Ideen verstärkt unter's Volk bringen kann. Das verkompliziert sich dadurch, dass er inzwischen ganz offensichtlich finanzielle Probleme hat. Der allergrösste Teil des Publikums wird kaum bereit sein, für seine Workshops, etc. zu bezahlen.

Ich vermute, dass "Keshe-University" ein Angebot von Präsenz-Kursen für Leute sein soll, die sich nicht in dem Ausmass an die Keshe Foundation binden wollen, wie das bei den Knowledge Seekern der Fall ist. So interpretiere ich die entsprechenden Aussagen von Marek Istvanek, und verschiedene Aussagen von Keshe, an die ich mich allerdings nicht im Detail erinnere. Marek Istvanek scheint -- wahrscheinlich mit Recht -- sehr skeptisch zu sein, ob aus der ganzen Sache überhaupt etwas wird.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

08.09.2014 um 04:42
Aus der Reihe "Blasts from the past":
So, automatically we are teaching 10,000 people in the first week of the opening of the institute: what is happening in the institute, what has been learned today, this week. So, automatically every month we are teaching one, two million people around the world. And ... This is a mass teaching!

(Keshe am ca. 12.12.2013 -- im Audio @01:15:38)


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

08.09.2014 um 07:40
@uatu
Denkst Du eigentlich, dass er glaubt, was er von sich gibt, respektive dass seine Maschinchen funktionieren oder weiß er, dass er Unsinn redet?


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

08.09.2014 um 12:26
@liezzy:
liezzy schrieb:Denkst Du eigentlich, dass er glaubt, was er von sich gibt, respektive dass seine Maschinchen funktionieren oder weiß er, dass er Unsinn redet?
Ich zitiere mich dazu mal selbst ("Prophet" kann man inzwischen durch "Messias" ersetzen):
Lange Zeit war ich mir über dieses Thema unschlüssig, aber Keshe's "Propheten-Aussage" brachte mich zur Schlussfolgerung, dass er tatsächlich seine eigenen Geschichten (von einigen bewussten Lügen abgesehen, die er wahrscheinlich unter akzeptable Kollateralschäden verbucht) glaubt.

Nach meiner Einschätzung hat er sich eine Art übermenschliches Selbstbild zusammengezimmert, das im Laufe der Zeit zur Grundlage seines gesamten Weltmodells geworden ist. Dieses Selbstbild beruht jedoch im wesentlichen auf seinen Theorien, denn er kann sonst nichts nennenswertes vorweisen, was ihn über seine Mitmenschen hinausheben würde. Deshalb ist jedes grundsätzliche Infragestellen seiner Theorien für ihn undenkbar, weil es sein fundamentales Selbstbild und in Folge sein gesamtes Weltmodell tiefgehend erschüttern würde. Deshalb verdrängt und ignoriert er alles, was seinen Theorien widerspricht.

(Uatu am 08.09.2013)


melden
ShortVisit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

08.09.2014 um 13:11
@uatu

Ich hab mir jetzt das PDF vom Fukushima - Experiment gesaugt und da sind im Anhang die Messprotokole drin (leider in Japanisch, daher hat es mich schon einen ganzen Vormittag gekostet, aus den ersten drei Messungen eine Excel - Tabelle zu machen und einmal auf die schnelle zu überprüfen.)

Selbst beim querlesen der Daten fallen schon eine Menge Fehler auf. Für mich sieht das so aus, als hätte jemand ein original - Protokoll genommen und bloss Daten darin manipuliert. Sieh's Dir mal an, vielleicht hab ich was total missverstanden. Ich habe Bemerkungen hinzugefügt und dubiose Daten farbig markiert.

KesheFukushimaExperiment

Tatsächlich gibt es 31 solcher Protokolle, also wird es einige Tage dauern, bis ich alle gefunden und überprüft habe


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

08.09.2014 um 13:56
@ShortVisit
man merkt das du in pension bist... :D

aber ist sicher eine gute hilfe damit man geistig fit bleibt ^^

respekt :Y:


melden
ShortVisit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

08.09.2014 um 14:01
@interrobang
interrobang schrieb:man merkt das du in pension bist... :D

aber ist sicher eine gute hilfe damit man geistig fit bleibt ^^

respekt :Y:
Gut, dass Du das "respekt" hinzugefügt hast - ohne das würdest Du mir ein sixpack schulden, aber mit hast eins gut bei mir :D


melden
Anzeige
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

08.09.2014 um 14:02
@ShortVisit
ne ich hab da nen riesen respekt davor wen sich jemand im ruhestand so ne arbeit antut. muss sehr zeitintensiv sein.


melden
266 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden