weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

ShortVisit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

10.09.2015 um 16:02
@Kai-Uwe

Aber natürlich, schau mal hier rein:

Analyse des Fukushima - Experiments von M. T. Keshe Teil 1(Blog von ShortVisit)

Dazu erlaube ich mir anzumerken, dass ich jahrelang mit einem Gerät, wie es bei dem Experiment verwendet wurde, gearbeitet habe, inklusive Kalibrierung


melden
Anzeige

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

10.09.2015 um 16:20
War das Experiment nicht zu dekontaminieren Wasser, aber nicht der Schlamm?


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

10.09.2015 um 16:33
@Kai-Uwe:
Kai-Uwe schrieb:Ich bin diesen Thread durchgegangen
Dein Auftreten hier lässt diese Aussage, wie cs89 erwähnte, sehr fragwürdig erscheinen.

Für einen ernstzunehmenden Physiker sind Keshe's Theorien so lächerlich, dass es den meisten zu albern ist, sich überhaupt dazu zu äussern. Einer der besonders skurrilen Aspekte ist die völlige Abwesenheit von Mathematik (von einigen äusserst wenigen, aus Lehrbüchern abgeschriebenen simplen Formeln abgesehen). Diejenigen, die sich intensiver mit Keshe beschäftigt haben, wissen auch, warum das so ist: Keshe fehlen schlicht die Kenntnisse dazu. Es ist jedoch unmöglich, ohne Mathematik mehr als extrem oberflächliche Physik zu betreiben.

Zwei renommierte Physiker haben sich tatsächlich die Mühe gemacht, sich zu Keshe zu äussern: Gianni Comoretto und Florian Freistetter. Nahezu jeder andere Physiker würde eine ähnliche Beurteilung abgeben.

Ganz allgemein ist es nicht die Aufgabe der Wissenschaft, irgendwelche Crackpot-Theorien zu widerlegen. Extraordinary claims require extraordinary evidence. Diese Evidenz kann Keshe aber seit 10 Jahren nicht liefern. Statt dessen liefert er Lügen, Fehlmessungen und Fehlinterpretationen von Messungen. Ein besonders krasses Beispiel ist sein lächerliches "Weight Reduction"-Experiment vom August 2013.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

10.09.2015 um 16:39
Kai-Uwe schrieb:Ich bin diesen Thread durchgegangen um genau die Glaubwürdigkeit von der Keshe Theorie zu überprüfen und bisher gibt es hier keine wirklichen sachlichen Argumente.
Haha


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

10.09.2015 um 16:47
ROFL, ist da ein Vertreter von Ca$he hier eingetroffen?


melden
Croco
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

10.09.2015 um 16:51
Hallo Leute!

Hab den Thread jetzt eine Weile verfolgt, ebenso wie die Fäden über die Neutrino-Batterie und das Auftriebskraftwerk.

Ich finde es echt toll, dass sich einige hier so viel Mühe machen, um für Aufklärung zu sorgen. Respekt!

Ich fürchte nur, dass die Opfer dieser Betrüger (Schubart kann man ja durchaus im selben Level wie Keshe sehen, vielleicht sogar noch schlimmer) derart beratungsresistent sind, dass sie sich von dieser Eurer Arbeit kaum beeinflussen lassen werden. Schließlich seid Ihr ja nur Handlanger der Energeimafia und Eure Argumente dienen ja nur der Verschleierung... ;-)

Nein, ehrlich, Daumen hoch, vor allem an @uatu, @ShortVisit und wohl noch einige andere.

Das musste ja mal gesagt werden, war auch der Grund, warum ich mich jetzt mal angemeldet habe...

Im Übrigen frage ich mich, ob nicht schon diverse Staatsanwälte unsere "Freunde" auf der Liste haben. Ich meine, durch diese Gauner können Existenzen vernichtet werden, das sollte man nicht unterschätzen (und selbst wenn die Opfer dieser Machenschaften nur einfach pleite gehen, wäre schon schlimm genug, bei "Heilsversprechen" kann es ja aber auch zu Toten kommen).

Na, wie auch immer...

Croco

P.S.: betreffend Kai-Uwe: Don't feed the troll...


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

10.09.2015 um 16:55
@Croco: Hey, Danke! :) Nachdem ich nach knapp 2 Stunden Schlaf heute Nacht etwas genervt bin, war so eine Aufmunterung genau das, was ich brauchte.


melden
Croco
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

10.09.2015 um 17:04
Gern geschehen und redlich verdient!


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

10.09.2015 um 17:19
@uatu

Danke für die Zusammenfassung.
Der Bericht von Florian Freistetter hat mich überzeugt.

@ShortVisit
Du hast eine ausführliche Analyse angefertigt - Hut ab !

Das war nach dem ich gesucht habe.

Vielen Dank !!


Glaubt Ihr das Herr Keshe sich dieser Sache voll bewusst ist?
Er hat ja schliesslich eine fundierte Ausbildung.

"I can confirm that Mehran Tavakoli Keshe did graduate from Queen Mary, University of London in June 1981 with a BSc (Eng) in Nuclear Engineering.

[…]

Steve B.
Academic Registry
Queen Mary, University of London"


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

10.09.2015 um 17:23
@Kai-Uwe: Zum Thema Studium siehe hier: Beitrag von uatu, Seite 160


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

10.09.2015 um 18:19
Der "noch neuere", heute morgen eingerichtete Keshe Livestream-Kanal ist inzwischen auch weg: https://livestream.com/accounts/15089890


melden
ShortVisit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

10.09.2015 um 18:53
@uatu

Einziger Wermutstropfen - es kann durchaus sein, dass er diese Sperren in eine Ausrede einbaut, warum er was auch immer erst später liefern kann.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

10.09.2015 um 18:56
@ShortVisit: Wieso sollten seine Möglichkeiten, Videos zu streamen, etwas mit der Produktion der Magrav Power Dinger zu tun haben?


melden
ShortVisit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

10.09.2015 um 18:57
@Kai-Uwe

Herzlichen Glückwunsch und ich nehm' die etwas rauen Aussprüche gerne zurück :)

Für weitere Fragen kannst Du Dich gern an einen von uns wenden, die meisten (eigentlich alle) hier sind ziemlich gut auf dem Laufenden und verfügen auch über recht fundierte Kenntnisse. Und für berechtigte Zweifel oder Kritik sind wir auch offen, es sollte nur was konkretes dahinterstehen :)


melden
ShortVisit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

10.09.2015 um 19:08
@uatu
uatu schrieb:Wieso sollten seine Möglichkeiten, Videos zu streamen, etwas mit der Produktion der Magrav Power Dinger zu tun haben?
Das kann nur der Messias selbst beantworten. Nach den bisherigen Erfahrungen schafft er es doch, alles was passiert zu seinen Gunsten zu verwenden. Die gekippten Channels sind doch ein Beweis dafür, dass "die da oben" ein Kesseltreiben gegen ihn veranstalten und unter diesem Titel kann er denen, die naiv genug waren, sin MAGRAV - System zu bestellen und im Voraus per Banktransfer zu bezahlen (!!) so ziemlich alles auf's Auge drücken, wie ja der Handel mit den vorherigen angeblichen Reaktoren gezeigt hat.

Bei normalen Kunden säße er nach solchen Manövern wohl schon hinter Gittern.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

10.09.2015 um 19:52
Danke dann kann ich dieses Keshe Gespenst erstmal ruhen lassen.


Was sehr interessant ist, viele werden durch dieses Thema inspiriert und motiviert
neues zu entdecken.

Ich weiss es gehört hier nicht her, aber dieser Versuch klingt für mich genau so absurd:


The Primer Fields Part 1



Dann gibt es noch die noch diese Erfindung die 100% funktioniert und unsere Motoren erheblich Schadstoff ärmer machen könnte.
http://peswiki.com/index.php/Directory:GEET_Reactor_by_Paul_Pantone


melden
ShortVisit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

10.09.2015 um 20:02
@Kai-Uwe

Das mit den Motoren können die Keshe - Jünger auch, nur einfacher: Sie wickeln einen "nanocoated wire" um die Zündkabel und sparen damit unheimlich Treibstoff :D

Tja, die Mutter aller Idioten ist immer schwanger :)


melden
ShortVisit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

10.09.2015 um 20:42
@Kai-Uwe
Kai-Uwe schrieb:Glaubt Ihr das Herr Keshe sich dieser Sache voll bewusst ist?
Er hat ja schliesslich eine fundierte Ausbildung.

"I can confirm that Mehran Tavakoli Keshe did graduate from Queen Mary, University of London in June 1981 with a BSc (Eng) in Nuclear Engineering.
Ich war lange Zeit in Zweifel ob er ein besonders bescheuerter Betrüger oder einfach verrückt ist. Gerade das Fukushia - Experiment hat gezeigt, dass er sehr wohl weiß was er tut. denn um ein Gamma - Spektrometer gezielt so auszutricksen wie er es getan hat muss man ziemlich genau wissen, wie das Ding funktioniert. Außerdem sind bei allen Experimenten und Demonstrationen die Fehler, welche er dabei gemacht hat immer so gewesen, dass sie das Ergebnis zu seinen Gunsten verfälscht haben.

Der Magnetismus - Weltrekord ist da auch ein ziemliches Extrem - Beispiel. Abgesehen davon, dass ein solches Magnetfeld sein Küchen - Labor in Trümmer gelegt hätte hat er die 129 Tesla mit einem Hall - Sensor "gemessen", der bei rund 25 Tesla in die Sättigung geht und dann keine sinnvollen Daten mehr liefert. Ich hatte einen Mail - Austausch mit Metrolab - dem Hersteller bei dem er das Magnetometer gekauft hat, und die haben bestätigt, dass er ein bis 3 (!) Tesla geeichtes Standard - Gerät bestellt und erhalten hat. Einzig vernünftig möglicher Schluss: das an den Sensor angeschlossene PDA war manipuliert (Ich hab schon mal ein ziemlich aufwändiges Programm für so ein Ding geschrieben, bei so einem Gerät eine Anzeige zu programmieren wie sie bei Keshes Messungen herausgekommen ist dauert für einen halbwegs geübten Programmierer bloss ein paar Stunden).


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

10.09.2015 um 20:47
@Kai-Uwe:
Kai-Uwe schrieb:Was sehr interessant ist, viele werden durch dieses Thema inspiriert und motiviert neues zu entdecken.
Das wäre an sich nicht schlecht. Nur sehe ich die gerade die Keshe-Anhänger dabei fast immer auf Abwege geraten. Z.B. ist das meiste, was dort im Zusammenhang mit "GANS" veranstaltet wird, simple Elektrochemie auf einem Prä-1900-Stand (was Keshe zu verschleiern versucht, indem er eine eigene, frei erfundene Terminologie verwendet). Damit ist nichts praktisch sinnvolles zu erreichen.


melden
Anzeige

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

10.09.2015 um 20:56
@ShortVisit: Bei der Korrespondenz zwischen Marek Istvanek und Metrolab (Link habe ich auf die Schnelle nicht zur Hand) vermutet der Metrolab-Mitarbeiter einen ganz bestimmten Softwarefehler. Ich halte das für wahrscheinlicher als einen Fake. Ich kann mir eigentlich nicht vorstellen, dass bei einem Fake niemand daran gedacht hätte, auch den Bges-Wert anzupassen. Dadurch, dass der Bges-Wert drastisch kleiner ist als der "Weltrekord"-Bz-Wert, ist die Messung eigentlich für jeden, der etwas vom Thema versteht, als Unsinn zu erkennen.


melden
294 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden