Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Dejavu

62 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Universum, Urknall, Astronomie ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Dejavu

24.11.2012 um 23:59
@Pantha
Zitat von PanthaPantha schrieb:Auch sollte man über die Bildung anderer nicht spekulieren, solange man Worte wie "aksebtieren" verwendet.
ROFL!
Zitat von PanthaPantha schrieb:Da ganze ist einfach ein Mythos, der sich hartnäckig hält. So wie die Biene, die angeblich zu schwer zum fliegen ist.
Das war, meines Wissens, die Hummel. /klugscheißermodus
Ansonsten stimme ich vollumfänglich zu.


Ach ja, übrigens verdienen Ärzte und Psychologen gar nichts an Medikamenten.
@Engelsgesicht


melden

Dejavu

26.03.2014 um 18:20
Hallo zusammen,

ich bin mir sehr sicher, das ein Déjà-vu ein bekannter Zeitpunkt ist, was einem das Gefühl geben soll, dass das Leben genau gleich geblieben ist. Das heißt, dass es vor dem Urknall schonmal ein Leben gegeben hat, das sich genau gleich entwickelt hat, wie das auf dieser Welt. Und man durchlebt das Leben nochmal, weil es beim letzten Mal auch wieder ein Ende gegeben hat. Das Ende vom letzten Leben (auf der letzten Welt) hat das Universum wieder neu erschaffen, und zwar mit dem Urknall. Der Urknall ist also nicht nur der Anfang vom Universum, sondern auch immer das Ende. Ausgelöst wird er immer auf dieser Welt, immer von dem letzten Menschen, der auf der Welt lebt oder leben kann. Ein Mensch dem bewusst ist, das er wiedergeboren wurde in der Zeit in der er lebt (nicht zum 'ersten' Mal und auch nicht zum 'letzten' Mal). Ich glaube, dass es eine bestimmte Zeit in der Zukunft geben wird, in der jedem Menschen bewusst ist, das er wiedergeboren wurde und das es ein Ende auf der Welt geben wird (da es zeitlich immer näher kommt). Das gehört mit zur modernen Bewusstseinsveränderung von den Menschen. Der Urknall und das Leben sind immer was Gleichgültiges, etwas was immer gleich bleibt. Man kann den Urknall auch als eine Erfindung von den Menschen ansehen, da immer nur mithilfe der Wissenschaft klar wird, wie er überhaupt ausgelöst wird.

Was meint ihr dazu?


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Wissenschaft: Alles besteht aus nur 2 Dingen
Wissenschaft, 112 Beiträge, am 15.09.2018 von awpTilla
ghostfear1983 am 13.11.2009, Seite: 1 2 3 4 5 6
112
am 15.09.2018 »
Wissenschaft: Raumexpansion oder Verlangsamung der Zeit
Wissenschaft, 146 Beiträge, am 27.05.2021 von eich-hörnchen
rene.eichler am 13.01.2019, Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8
146
am 27.05.2021 »
Wissenschaft: Rotierendes Universum?
Wissenschaft, 20 Beiträge, am 20.02.2020 von Tutschi
Alteiche am 08.02.2020
20
am 20.02.2020 »
Wissenschaft: Was war zuerst - Raum oder Zeit?
Wissenschaft, 2.363 Beiträge, am 26.08.2020 von delta.m
CodeOne am 14.02.2011, Seite: 1 2 3 4 ... 117 118 119 120
2.363
am 26.08.2020 »
Wissenschaft: Ausdehnung des Universums?
Wissenschaft, 138 Beiträge, am 25.05.2016 von Z.
rueso am 12.08.2013, Seite: 1 2 3 4 5 6 7
138
am 25.05.2016 »
von Z.