weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der neue Rundfunkbeitrag

330 Beiträge, Schlüsselwörter: TV, Gesetz, Neu, Radio, Rundfunkbeitrag, Fernsehlose

Der neue Rundfunkbeitrag

26.11.2015 um 16:57
Einen Ausweis muss ich haben, die Öffentlich-Rechtlichen schauen muss ich nicht.
In beiden Fällen wirst Du aber zu einer Zahlung gezwungen - ob Du nun willst oder nicht.
Und das ist das Problem. Bei einem Beitrag werde ich gezwungen ohne eine konkrete Gegenleistung zu erhalten. Ich könnte eine Gegenleistung erhalten, wenn ich halt die Glotze anmach.


Damit wir uns nicht falsch verstehen. Ich bin nicht dafür, den ÖRR abzuschaffen. Es soll ihn ruhig weiter geben, ich finde ihn wichtig.
Nur sollte er sich auf seine Kernaufgaben konzentrieren: Gewährleistung einer unabhängigen Grundversorgung mit Information, Bildung, Kultur und Unterhaltung. Und das sehe ich die letzten Jahre immer weniger.
Ich brauch keine - sorry, ich weiß nicht wieviele es sind - 10 dritten Programme. Ich brauch auch keine 3 ersten und zweiten Programme, auf denen größtenteils Wiederholungen laufen.

Ich möchte Nachrichten und eben diese Art von Kultur, die sich die Privaten nicht leisten wollen, weils halt einfach keine Quoten bringt. Von mir aus kann das auch das Musikantenstadl und dergleichen sein.

Was ich nicht brauche, sind sündhaft teure Sportevents. Fußball, Olympia, etc. können die Privaten oder eben Bezahlsender haben. Da ists mir egal, wie die ihr Geld verpulvern.
Im ÖR möchte ich dann lieber das sehen, was ich sonst nicht bekomm, weils sich einfach nicht verkaufen lässt.

Sofern der ÖR das aber so haben möchte, dann bitte indem sie eine Gebühr dafür fordern. Ich zahle und ich schaue. Quasi wie VoD.


Ich zahle gerne einen (viel geringeren als jetzt) Beitrag für die Grundversorgung und Gebühren für alles, was darüber hinaus geht.


melden
Anzeige

Der neue Rundfunkbeitrag

26.11.2015 um 17:04
@SergeyFärlich
Im Grunde läuft es doch auf folgendes Problem hinaus:

Wenn ich als Staat ein von wirtschaftlichen Zwängen entkoppeltes Fernsehen bereit stellen möchte, dann muss ich das Geld dafür irgend wo her bekommen.

Ich könnte es aus meinen Einnahmen finanzieren, hätte dann aber ein Staatsfernsehen und Probleme, dessen redaktionelle Unabhängigkeit glaubhaft zu machen.

Wenn ich Gebühren verlange, und diese Gebühren zu hoch werden, werden die Zahler in einer Kosten-nutzen-Rechnung immer weniger. Mein Vorhaben, ein solches Fernsehen zu haben, scheitert.

Dir dritte Möglichkeit ist es eben, alle ins Boot zu holen, egal ob nun im Einzelfall ein unmittelbarer Nutzen entsteht oder nicht. Der mittelbare Nutzen ergibt sich aus dem Umstand, dass es ein solches Fernsehen gibt.
SergeyFärlich schrieb: Ich könnte eine Gegenleistung erhalten, wenn ich halt die Glotze anmach.
Du kannst es aber auch so sehen, dass die Gegenleistung in der bloßen Existenz einer solchen Institution liegt. Im Bereitstellen der Möglichkeit.
SergeyFärlich schrieb:Sofern der ÖR das aber so haben möchte, dann bitte indem sie eine Gebühr dafür fordern. Ich zahle und ich schaue. Quasi wie VoD.
Quasi eine Trennung von Grundversorgung und reiner Bespaßung.
Kann man diskutieren.
Ich denke, die grenzziehug dürfte schwierig werden. Z.B. kann man Fußball durchaus als deutsches Kulturgut betrachten. Aber das wäre in der Tat eine Frage der Abwägung


melden

Der neue Rundfunkbeitrag

26.11.2015 um 17:25
@kleinundgrün
kleinundgrün schrieb:Wenn ich als Staat ein von wirtschaftlichen Zwängen entkoppeltes Fernsehen bereit stellen möchte, dann muss ich das Geld dafür irgend wo her bekommen.
Das ist absolut richtig. Nur, und da bin ich wieder beim Umfang des Angebotes, besteht der Großteil des angebotenen Programmes als Konkurrenz zu den Privaten. Der ÖR hechelt genau so, wenn nicht noch schlimmer den Quoten hinterher.
Was war das für eine riesen Sensation als die den Jauch verpflichtet haben? Und da frage ich mich: wozu?
Kann nicht jemand anderes die Talkshow moderieren, der nicht so viel kostet? Wenn ich als interessierter Bürger mir Politiker A, B und C mit dem Gewerkschaftsvorsitzenden X anschauen möchte, tu ich das auch, wenn das ein unbekannter moderiert.

Nur, solange der ÖRR es als Aufgabe sieht, den Privaten die Zuschauer wegzuschnappen, anstatt sich auf die eigentliche Kernaufgabe zu konzentrieren, fühle ich meine Beiträge nicht gut angelegt.


Hinzu kommt noch die - gefühlte - Arroganz. War doch neulich Thema, dass die sieben Milliarden nicht reichen würden und daher der Beitrag erhöht werden solle.
In der ganzen Debatte darum habe ich nicht vernommen, dass gespart werden soll.

Und das ist auch das Problem, das beim "Kunden" ankommt: Wenn mein Geld nicht reicht, muss ich entweder weniger ausgeben oder mehr einnehmen.
Nur, ich kann niemanden "zwingen", mir mehr Geld zu geben und muss daher sparsamer sein. Der ÖRR muss das nicht.
Und bei so einem Gebaren ist die Akzeptanz ganz schnell auf dem Nullpunkt.


melden

Der neue Rundfunkbeitrag

26.11.2015 um 17:44
@SergeyFärlich
Also ich denke, da haben wir Konsens.

Dem Grunde nach ist es richtig. Über die Ausgestaltung kann man geteilter Ansicht sein. Und auch ich denke an dieser Stelle, dass das Angebot nicht im vollen Umfang dem Auftrag entspricht.
Ich halte es allerdings für schwierig, die Grenzen zu ziehen. Ein bekannter Moderator kann durchaus Zuschauer anlocken.

Mir ging es - wie Dir - hier nur darum, dass man über das "wie" durchaus streiten kann, dass aber das "ob" kaum zur Debatte stehen kann, wenn ich die Chance auf ein Fernsehen haben möchte, dass sich nicht vollständig wirtschaftlichen Zwängen beugen muss.


melden
Warhead
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Der neue Rundfunkbeitrag

26.11.2015 um 17:47
@kleinundgrün
Was,Fussball,dieses englische Rowdyspiel,das ist nicht deutsch...Fingerhakeln ist deutsch und bosseln
Der ORF hat doch geile Sachen gemacht



melden

Der neue Rundfunkbeitrag

26.11.2015 um 17:48
@kleinundgrün
Da bin ich bei dir.

Und bei der Grenze wird niemals Einigkeit herrschen. Daher bleibt wohl alles so, wies grade ist ;-)


melden

Der neue Rundfunkbeitrag

26.11.2015 um 17:50
Warhead schrieb:Was,Fussball,dieses englische Rowdyspiel,das ist nicht deutsch
Es wurde adoptiert. Und solange in diesem Sport die Engländer üblicherweise verlieren, ist es urdeutsch !!!!!!


melden

Der neue Rundfunkbeitrag

18.03.2016 um 11:33
Das Bundesverwaltungsgericht (BVerwG) hat den Rundfunkbeitrag für verfassungsgemäß erklärt. Dabei spielt es keine Rolle, ob der Gebührenzahler tatsächlich im Besitz eines Rundfunkgerätes ist oder nicht. Auch in den Vorinstanzen waren sämtliche Klagen gescheitert.
http://www.n-tv.de/ratgeber/Rundfunkbeitrag-ist-rechtens-article17254196.html


melden

Der neue Rundfunkbeitrag

18.03.2016 um 20:22
ich zahle keine GEZ, wohne seit 2012 ca. alleine in einer Kellerwohnung.
Briefe wurden gekonnt ignoriert, erste Mahnungen per Email gekontert.
Seit ca. 4 Monaten nichts mehr gehört, obwohl die mit Besuch gedroht hatten.
Sollen sie doch wen vorbeischicken, bezahlen werde ich es eh nicht, hab noch Kredite abzuzahlen etc. da kann ich Gez nicht (nach)zahlen.
Sollen sie mich doch in den Knast stecken, hab ich kein Problem mit, wird nichts an meiner Weigerung ändern.


melden
Anzeige

Der neue Rundfunkbeitrag

26.03.2016 um 18:22
@koberhymt

1)
Oh man wenn man schon sowas abzieht dann schreit man das doch nicht in ein Forum , denn so kann man das nicht mehr als irrtum aus legen sonder als vorsatz. man man man.... Amateur !

Und

2)
Es kommt irgend wann eine Fette nachzahlung und wenn du dann pech hat Kanst + fette nachzahlung.
Gut du hast gesagt du hast kein Problem mit kanst aber du musst dann aber auch die fette nachzahlung Zahlen.


4621b7c290

Wobei da mit nicht zu dolle treiben kann du ja vergessen du hast es ja hir hinaus geplaudert

HöHö


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

100 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden