Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

3.037 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, 2015, September ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

29.03.2021 um 20:53
Zitat von Glucke2Glucke2 schrieb:War vielleicht der Partner einer der angerufenen Damen eifersüchtig und fuhr bei ihnen vorbei, um es ihnen heimzuzahlen, dass sie sich vermeintlich an die Partnerin heranmachen wollten?
Das Problem ist ja nach wie vor, dass es kein wirklich überzeugendes Motiv für einen Mord gibt. Sowas wie Eifersucht taugt doch nicht für einen Doppelmord, der dann auch noch so perfekt geplant wurde, dass die Leichen und das Auto bis heute nicht gefunden wurden. Das gleiche gilt für einen Streit über die Bezahlung im Lokal usw.


1x zitiertmelden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

29.03.2021 um 23:57
Zitat von brigittschebrigittsche schrieb:Das Problem ist ja nach wie vor, dass es kein wirklich überzeugendes Motiv für einen Mord gibt. Sowas wie Eifersucht taugt doch nicht für einen Doppelmord, der dann auch noch so perfekt geplant wurde, dass die Leichen und das Auto bis heute nicht gefunden wurden. Das gleiche gilt für einen Streit über die Bezahlung im Lokal usw.
Genau. Und deshalb glaube ich an einen Autounfall.


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

30.03.2021 um 19:07
Zitat von CapitanoCapitano schrieb am 18.03.2021:Nun ja, es liegt mir fern den beiden irgendetwas negatives zu unterstellen oder vorzuwerfen aber man weiß ja dass vor allem in den ländlichen Gegenden Österreichs der Umgang mit Alkohol, auch mal in Kombination mit der Inbetriebnahme eines KfZ, etwas sorgloser gesehen wird als anderswo.
So wahnsinnig ländlich ist das auf CZ-Seite gar nicht. Da sind zahlreiche Discounter, Kosmetikstudios, Gaststätten und andere Gebäude am Straßenrand. Das ist kein reiner Wald. Dort sind zahlreiche Möglichkeiten, wo man eine Polizeistreife erwarten könnte.
Zitat von CapitanoCapitano schrieb am 24.03.2021:Man kann jetzt natürlich spekulieren was man mit diesem Wissen bzw Vermuten anfangen kann, Vyssi Brod ist neben der Vietnamesen-Mafia und der Möglichkeit sich Crystal Meth zu besorgen, vor allem für seine Rotlicht-Szene bekannt. Ist jetzt auch nichts neues.
In Vyssi Brod (mit Vorort) gibt es heute kein einziges Bordell mehr. Und es gab auch in 2014 schon keines mehr. Kann man alles in den einschlägigen Foren nachlesen. Dort gibt es zahlreiche User die von ihren Ausflügen berichten und sich austauschen. Das nächste Bordell von Weigetschlag aus ist ungefähr auf halber Strecke zwischen Vyssi Brod und Dolni Dvoriste im Wald.
Zitat von CapitanoCapitano schrieb am 24.03.2021:Ein anderes Detail aus dem Podcast hat mich auch ein wenig hellhörig gemacht. Die beiden Freunde die beim Kartenspielen dabei waren, waren lange Zeit für die Redakteure nicht auffindbar. Als sie dann nach aufwändiger Suche übers Internet kontaktiert wurden, hat einer der Beiden die Journalistin relativ schroff abgewiesen und kurz aber deutlich angemerkt dass er nichts dazu sagen wird - der zweite hat die Nachricht nie beantwortet. Das muss jetzt natürlich nichts heißen denn sogar die Redakteurin hat angegeben, dass die Beiden in den letzten Jahren wohl einfach schon "zu oft" nach diesem Abend gefragt wurden und sich deshalb nicht mehr äußern wollen.
Das hier ist schon interessanter. Kein Kumpel der aussagt: "naja werden halt in Puff gefahren sein"
Ob da nicht doch irgendwas privates dahinter steckt....
Zitat von CapitanoCapitano schrieb am 24.03.2021:Wir haben das ja alles im Prinzip schon mehrfach durchgekaut und einige Dinge die einem da in den Kopf kommen verwirft man sofort wieder, weil es sich eben eher nach einem Hollywood-Streifen als nach der Realität anhört. Vietnamesen-Mafia? "Wenn du einmal nicht zahlen kannst kommst du ohne Ohr nach Hause, beim zweiten Mal gar nicht". War da auch so ein Zitat. Sie sollen nicht die einzigen sein die in der Gegend oder in der Nähe verschwunden sind (Fall Michael Hutter zB)...
Die guten alten CZ-Horrorgeschichten...
Dealer, Zuhälter, Vietnamesen...
Warum sollten die sie denn gleich umbringen und samt Auto verschwinden lassen - doch nicht wegen ein paar Euronen
Zitat von CapitanoCapitano schrieb am 24.03.2021:Es bleiben wirklich nur mehr die richtig abenteuerlichen Sachen über. Man kann in einem Bordell schnell einmal zu wenig Geld haben. Aus eigener Erfahrung weiß ich dass du dich reinsetzt, sagen wir eben zu zweit weil es zum Thema passt, dann sind sofort 2 Damen bei dir und du wirst nach dem ersten "Piccolo" auch nicht groß gefragt, und die sind zwar sehr klein, aber auch sehr teuer, und kaum sitzt du eine Minute dort hast du in dem Fall schon 4 davon auf der Rechnung, und manchmal fragst du dich auch warum die nette junge Dame dein Getränk mit dem Strohhalm umrührt aber sie sitzt auf dir drauf, hat nur ein Höschen an von dem kaum etwas zu sehen ist und streichelt dich, Jungs sind wir uns ehrlich... Alles andere als zum Schuss zu kommen ist spätestens hier denkunmöglich und von keiner Bedeutung mehr.
Theoretisch möglich. Aber wenn die Damen im Millieu irgendwas recht gut können (außer vielleicht das eine...). Dann dass sie ihre Kunden einschätzen können. Die hätten schnell gemerkt, dass die beiden Jungs finanziell wenig drauf haben und da wenig zu holen ist. Wahrscheinlich wären sie aüßerst gelangweilt in den Barraum getakelt... mit einem leicht genervten.... was wollen ihr noch da...
Zitat von CapitanoCapitano schrieb am 24.03.2021:Es ist auch unrealistisch, wie gesagt sogar abenteuerlich - aber das ist dieser Fall im Allgemeinen wie mittlerweile jeder mitbekommen hat, hier ist nichts normales, alltägliches passiert sondern etwas außergewöhnliches und ein solches oder ähnliches Szenario würde ich nicht ganz ausschließen, es muss ja im Prinzip nicht direkt so gewesen sein dass sie einfach nur nicht zahlen konnten und deshalb umgebracht wurden, deshalb habe ich dazu aufgerufen die Fantasie etwas spielen zu lassen... Sie könnten zB auf eine dumme Idee gekommen sein um nach Inanspruchnahme besagter Dienstleistung ohne zu bezahlen der Örtlichkeit entfliehen zu können... Aber auch hier wie gesagt, ich kann nichts hier offen schreiben, was in die Richtung einer Straftat geht, sonst wird der Post gelöscht...
So läuft das nicht im Rotlicht-Millieu. Zumindest nicht in CZ. Reichlich Getränke ausgeben, dann 2 Mann aufs Zimmer und hinterher zahlen is nich. Bevor es aufs Zimmer geht wird bezahlt. Also so wahnsinnig viel Geld wird bei ein paar Getränken nun nicht herumgekommen sein. Maximal n 100er oder 2. Dafür der Mord... ich kann es mir nicht vorstellen
Zitat von brigittschebrigittsche schrieb am 24.03.2021:Ich glaube aber, dass man im "Milieu" recht gut auf einen Blick taxieren kann, wie leistungsfähig jemand in finanzieller Hinsicht ist.
Sehe ich ähnlich.
Zitat von BattistiBattisti schrieb am 24.03.2021:Ich denke, dass ein Doppelmord in VB schwierig ist, da der Ort so klein ist.
Der / Die Täter müssten davon ausgehen, dass
1. jemand womöglich weiß , wo die beiden hinwollten.
2. das Handy anzeigen würde, wo die beiden sind.
3. es Zeugen gibt, die das auffällige Auto wahrnahmen.
Niemand konnte damit rechnen dass es so wenig Spuren gibt.
Genau das denke ich auch.


1x zitiertmelden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

30.03.2021 um 19:51
Zitat von BattistiBattisti schrieb am 24.03.2021:Ich denke, dass ein Doppelmord in VB schwierig ist, da der Ort so klein ist.
mit Verlaub......das ist doch Unsinn. Dann dürfte es also nur Doppelmorde in Grossstädten geben?
Was soll denn in einem kleinen Ort so schwierig sein? Und wie ist es dann in Wald und Flur? Ganz ganz schwierig für Morde?
Zitat von teppichklopferteppichklopfer schrieb:Der / Die Täter müssten davon ausgehen, dass
1. jemand womöglich weiß , wo die beiden hinwollten.
2. das Handy anzeigen würde, wo die beiden sind.
3. es Zeugen gibt, die das auffällige Auto wahrnahmen.
Niemand konnte damit rechnen dass es so wenig Spuren gibt.
Das gilt also für kleine Orte.
Für grosse Orte und für Städte und für menschenleere Gegenden gilt das nicht? Mannomannomann


1x zitiertmelden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

30.03.2021 um 20:21
@Glucke2 ja, ich auch...immer noch!

@teppichklopfer


sehr gut!

sehe ich alles genauso, bzw. ähnlich.

da bleibt also wirklich nur ein Unfall, oder ganz verwegen gedacht, ein Suizid/Mitnahmesuizid oder eine Streitigkeit zwischen den Beiden mit tödlichem Ausgang...eher unwahrscheinlich denke ich.


🤔


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

01.04.2021 um 22:45
Hier wieder ein Beispiel für ein Auto, das völlig zufällig in einem großen Fluss gefunden wurde:

https://www.badische-zeitung.de/feuerwehr-findet-zufaellig-ein-auto-im-rhein-mit-einer-leiche .

Man weiß halt auch nicht wirklich, ob die beiden jungen Männer alkoholisiert nicht einfach doch noch ganz woanders hingefahren sind. Spontane Idee zu einem Abstecher oder falsch abgebogen, alles ist möglich..


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

02.04.2021 um 11:32
Die beiden 27-Jährigen wurden zuletzt Freitagabend, 11. September, in Zwettl gesehen. Die Freunde waren mit einem silbernen Citroen BX, Baujahr 1987, mit dem Kennzeichen UU-883DP unterwegs. Laut Landeskriminalamt (LKA) soll Baumgartner noch um 0.30 Uhr mit dem Handy telefoniert haben und war dann nicht mehr erreichbar. In Waldschlag (Oberneukirchen) soll laut LKA am Montag, 14. September, noch ein Handysignal geortet worden sein.
Quelle: https://www.tips.at/nachrichten/urfahr-umgebung/blaulicht/326953-drei-vermisste-im-bezirk-urfahr-umgebung

Da habe ich eine Frage, wenn das Handy am Montag noch ein Signal abgeben hat, haette man da nicht ueber Google Timeline herausfinden koennen, wo genau es sich in der Ortschaft befunden hat, also genauer, als nur den Bereich ( Mobilfunkzelle) den das Funksignal abdeckt ?


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

04.04.2021 um 14:48
Eigentlich kann man doch ausschließen, dass die beiden in irgend einem Gewässer gelandet sind, da ja Montag nochmal ein Handysignal registriert wurde. Sind die Grenzübergänge eigentlich nicht videoüberwacht? Vielleicht sind die ja nie rüber gefahren. Zwischen Kreisverkehr und Grenzübergang hätten die locker nochmal abbiegen können. Gibt da ja noch 2-3 Ortschaften.


1x zitiertmelden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

04.04.2021 um 21:05
Zitat von FernbedienungFernbedienung schrieb:Eigentlich kann man doch ausschließen, dass die beiden in irgend einem Gewässer gelandet sind, da ja Montag nochmal ein Handysignal registriert wurde.
Ich glaube, das Signal wurde nicht offiziell bestätigt.


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

05.04.2021 um 19:31
Zitat von HathoraHathora schrieb am 30.03.2021:Das gilt also für kleine Orte.
Für grosse Orte und für Städte und für menschenleere Gegenden gilt das nicht? Mannomannomann
Natürlich gilt das auch für große Orte/Städte

Daher glaube ich, dass wenn es einen Täter gab, sie auf dem Hof auf ihn getroffen sind. Oder sich anderweitig etwas abseits mit ihm getroffen haben.


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

08.04.2021 um 19:11
Könnte es nicht sein, dass sich der Zeuge gemeldet hat, um Druck auf die Tschechische Polizei aufzubauen. Also so auf die Art:"es gibt Zeugen, die sie da gesehen haben, jetzt müsst ihr den Fall aufnehmen."
Was denkt ihr?


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

10.04.2021 um 21:08
@Fernbedienung:
oder genau andersrum... die polizei übt druck auf den zeugen aus...


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

17.04.2021 um 20:13
auf atv gibts eine reportagereihe über mysteriöse kriminalfälle und da wird in ein paar wochen auch der leiter/baumgartner fall wieder mal präsent gemacht, wenns interessiert.


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Kriminalfälle: Vermisste Familie aus Drage
Kriminalfälle, 23.715 Beiträge, gestern um 17:57 von emz
planetzero am 27.07.2015, Seite: 1 2 3 4 ... 1215 1216 1217 1218
23.715
gestern um 17:57 »
von emz
Kriminalfälle: Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst
Kriminalfälle, 18.977 Beiträge, um 00:36 von Jillybean15
maxxb74 am 03.05.2015, Seite: 1 2 3 4 ... 993 994 995 996
18.977
um 00:36 »
Kriminalfälle: Wo ist Mandy Müller?
Kriminalfälle, 371 Beiträge, am 06.04.2021 von die.Dini
Rakete04 am 15.01.2014, Seite: 1 2 3 4 ... 17 18 19 20
371
am 06.04.2021 »
Kriminalfälle: Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen
Kriminalfälle, 7.659 Beiträge, gestern um 23:02 von xy2017
menari am 17.09.2020, Seite: 1 2 3 4 ... 401 402 403 404
7.659
gestern um 23:02 »
von xy2017
Kriminalfälle: Vermisster Adrian Lukas
Kriminalfälle, 550 Beiträge, um 01:38 von skullnerd
Laserline am 10.03.2021, Seite: 1 2 3 4 ... 26 27 28 29
550
um 01:38 »