Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Totes Baby in Knesebeck: In der Plastiktüte auf den Müll

8 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Kind, Baby, Müll, Plastiktüte, Babyleiche, Müllkippe
Seite 1 von 1
BratwurstMax
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Totes Baby in Knesebeck: In der Plastiktüte auf den Müll

10.03.2017 um 11:08
Es war ein schockierender Fund: In einer Plastiktüte wurde eine Babyleiche versteckt. Mit Flugblättern sucht die Polizei nach Zeugen, um den Fall zu klären.
k
Die Männer räumten eine wilde Müllkippe vor einem kleinen Waldstück bei Knesebeck in Niedersachsen auf. „Da wird immer mal wieder illegal entsorgt. Manchmal stehen alte Fernseher da, manchmal werden alte Autoreifen abgeladen“, sagte der Polizeisprecher. Diesmal fanden die Männer auf dem Platz direkt an einem Feldweg die Supermarktplastiktüte mit dem grausigen Inhalt. „Was für eine Tüte das genau war, sagen wir aus ermittlungstaktischen Gründe nicht“, sagte Reuter.


2w993qhighc0.bild2w993qhighc0.bild
2.bild

Warum wirft man ein Baby auf den Müll?
Wenn es vielleicht eine Totgeburt war, warum dann eine solche Entsorgung?
Wenn es keine Totgeburt war, dann ist es Mord.
Vielleicht hilft dieser Thread ja weiter, um die Täter zu finden.


melden
Anzeige

Totes Baby in Knesebeck: In der Plastiktüte auf den Müll

10.03.2017 um 11:58
Schrecklich, immer wieder diese Fälle. Aber nicht unbekannt, Antwort auf deine gestellten Frage findest du hier:
Wikipedia: Neonatizid

Solche Frauen sind meistens in einem psychischen Ausnahmezustand, nicht nur bei der Geburt sondern schon davor. Viele verheimlichen die Schwangerschaft vor ihrem Umfeld, verleugnen und verdrängen sie sogar vor sich selbst, bis das Kind kommt, dann haben sie Panik und töten es und schaffen es weg. Dass oft nicht mal der eigene Partner was mitbekommen haben will, ist unfassbar und auch wenig logisch erklärbar, zeigt eher, dass das direkte Umfeld so einer Frau meist auch nicht ganz gesund ist/war. Unverständlich finde ich immer Fälle von Frauen, die sowas wieder und wieder tun, das kann man nicht mehr mit Ausnahmezustand erklären, da liegt wohl eine generelle psychische Störung dann vor.


melden

Totes Baby in Knesebeck: In der Plastiktüte auf den Müll

10.03.2017 um 12:55
Ich finde es schon merkwürdig, dass gerade diese illegale Müllkippe gewählt wurde und das Baby einfach in eine Plastiktüte gepackt wurde. Wenn man nicht möchte, dass jemand etwas davon erfährt, wählt man doch eher einen Ort, an dem das Baby nicht auffallen würde. 
Müll, der illegal irgendwo abgelegt wurde, wird ja in der Regel auch irgendwann weggeräumt. Es müsste der Person doch klar gewesen sein, dass man das Kind dort früher oder später finden würde. Da wäre es unauffälliger, es einfach über den Hausmüll zu "entsorgen" :-/
So oder so finde ich das alles unverständlich. Ein Baby wie Abfall zu behandeln... das ist einfach nur traurig. 


melden
BratwurstMax
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Totes Baby in Knesebeck: In der Plastiktüte auf den Müll

10.03.2017 um 13:03
@palapa
Vielleicht doch ein "Schuldeingeständnis" der Mutter oder des Vaters? Vielleicht wollten sie unbewusst, dass es gefunden und beerdigt wird


melden

Totes Baby in Knesebeck: In der Plastiktüte auf den Müll

10.03.2017 um 13:07
Ich weiß nicht. Für ein Schuldeingeständnis oder den Wunsch nach einer Beerdigung ist diese Müllkippe dann doch viel zu niveaulos. Für mich sieht es eher danach aus, dass es einfach nicht gut durchdacht war. Vielleicht war man sich sicherer, wenn man das Baby nicht unmittelbar am Wohnort entsorgt, sondern dafür weiter weg fährt und hat nicht daran gedacht, dass es gerade dort, auf dieser Müllkippe eher auffällt. 


melden

Totes Baby in Knesebeck: In der Plastiktüte auf den Müll

11.03.2017 um 22:08
Wenn die Mutter in einer Ausnahmesituation war, wird sie nur im Affekt gehandelt haben, das angstmachende und störende "Ding" muss weg. Da wird sie keinen Plan und keine Idee gehabt haben, einfach nur gemacht.


melden

Totes Baby in Knesebeck: In der Plastiktüte auf den Müll

11.03.2017 um 22:33
Man könnte bei demjenigen, der die Leiche dort abgelegt hat, eine gewisse Ortskundigkeit vermuten. Solche illegalen Müllkippen sind in der Regel nicht so weitläufig bekannt, daß irgendjemand von außerhalb oder weiter weg sie als Ablageort hätte nutzen können. Dazu scheint diese illegale Abladestelle auch etwas abseits der Straße zu liegen und zwar gut zugänglich, aber für unkundige nicht gut erkennbar zu sein.

Woher auch immer diese eventuell vorhandene Ortskenntnis kommt, sei dahingestellt.


melden
BratwurstMax
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Totes Baby in Knesebeck: In der Plastiktüte auf den Müll

12.03.2017 um 16:31
http://m.waz-online.de/Gifhorn/Wesendorf/Knesebeck-Wuerdige-Gedenkfeier-fuer-das-tote-Baby


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

285 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden