Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kriminalfall Kim Wall

28.889 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2017, Dänemark, U-boot ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Kriminalfall Kim Wall

Kriminalfall Kim Wall

12.02.2018 um 14:22
Zitat von TrimalchioTrimalchio schrieb:Fast von Beginn des threads an wird hier versucht, eine neutrale Haltung als Killerkuscheln und Victimblaming zu diskreditieren
Neutrale Haltung wem gegenüber? Ganz sicher nicht dem SA gegenüber. Sobald von der Anklage etwas an die Öffentlichkeit gebracht wird, wird kritisiert was das Zeug hält. Zeitweise hat man den Eindruck, er ist manch einem hier höchstpersönlich auf den Schlips getreten.


melden

Kriminalfall Kim Wall

12.02.2018 um 14:25
Zitat von TrimalchioTrimalchio schrieb:Das stand in der Klatschpresse in der Bildunterschrift. Man sollte da stets kritisch bleiben, sehr richtig. Aber es gibt keinen Hinweis darauf, dass das Bild untergeschoben wurde.
Das ist mir einfach zu "billig".

Das ist das doch im Grunde das Spiel "Wer sich zuerst bewegt, hat verloren".

Auf der einen Seite die Ermittler, die ein Teil ihrer Arbeit in der Öffentlichkeit erledigen mussten. Dabei wurden sie beobachtet, gefilmt und fotografiert.
Leute, die sich für den Fall interessieren, von kriminalistischer Spurensuche aber keine Ahnung haben, bemängeln, dass hier die Handschuhe fehlten und dort war das nicht richtig.

Wenn tatsächlich nachlässig gearbeitet worden wäre, hätte man das aus seriösen Quellen längst gehört.


melden

Kriminalfall Kim Wall

12.02.2018 um 14:49
Zitat von AndanteAndante schrieb am 07.02.2018:Aus meiner Sicht ist es in gewisser Weise widersprüchlich, wenn einerseits inständig gehofft wird, dass STA/GM weitere Beweise für sadistische Handlungen durch PM finden mögen, dieselben Leute aber ihre Hoffnung zum Ausdruck bringen, dass KW vor ihrem Tod möglichst wenig gelitten haben mäge.

Sprich: die Leute, die auf Seiten von KW sind, müssten doch geradezu froh sein, wenn es WENIG Spuren für ausufernde Folterungen, Fesselungen etc. gibt.
Scheinbar wird hier in zwei Seiten unterteilt, die die auf Seiten von KW sind und die anderen, die irgendwo anders stehen, keine Ahnung wo.

Es ist aber auch so, dass die Personen auf Seiten der KW ggf. langsam müde werden hier alle Seiten lang gegen Windmühlen zu kämpfen, da jede Aussage der Staatsanwaltschaft und der übermittelnden Presse als Verschwörung, falsch oder Klatsch dargestellt werden. Auch das alles der Anklage nur Bluff wäre und man wahrscheinlich kaum was beweisen kann, haben wir nun zur Kenntnis genommen, genauso das andere vollumfänglich von PMs Schuld überzeugt sind.

Man mag hier ja kaum noch was zitieren oder kommentieren, ohne das einem gleich über den "Mund gefahren" wird und man in irgendwelche Kategorien eingeteilt wird. Das ist hier kein produktiver Austausch mehr und es geht auch nicht mehr um den Fall, sondern nur noch um die Befindlichkeiten mancher User hier.


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

12.02.2018 um 14:57
@Klee8

Auszug aus der hier verlinkten Timeline:

Montag 21. August
• 09:30 - Die Polizei teilt mit das PM vor dem Haftrichter einen Unfall mit Todesfolge und die 'Bestattung von KW auf See' vor dem Haftrichter eingeräumt hat. Die Vorwürfe von vorsätzlicher bzw. fahrlässiger Tötung streitet er ab (Die Staatsanwaltschaft und PMs Verteidigung haben diese teilweise Aufhebung des Nachrichten Embargos vereinbart)
• 09:56 - Pressemitteilung der Polizei dass die dänischen und schwedische Schiffahrtsbehören die genaue Route des Uboots inzwischen rekonstruiert haben. Sie befinde sich ausschliesslich in dänischen Gewässern und umfasse den südliche Øresund mit dem nördlichen und westlichen Teil der Køgebucht
• 15:41 - ein weiblicher Torso (ohne Gliedmaßen und Kopf) wird in Klydesøen (West Amager) durch einen Radfahrer entdeckt.

Dienstag 22. August
• 10:00-22:00 "sehr sehr lange und komplizierte" Obduktion des Torsos

Mittwoch 23. August
• 6:55 Kurze Twittermeldung der Polizei: "DNA-Treffer zwischen Torso und Kim Wall."
• 9:30 PK Polizei: Die DNA des Torsos, sowie gefundenes Blut im U-Boot stammen beide eindeutig von Kim Wall, die Todesursache steht noch nicht eindeutig fest.



melden

Kriminalfall Kim Wall

12.02.2018 um 15:08
Zitat von Ebba11Ebba11 schrieb:Das ist hier kein produktiver Austausch mehr und es geht auch nicht mehr um den Fall, sondern nur noch um die Befindlichkeiten mancher User hier.
Sehe ich auch so. Andererseits: wer gegenteilige Meinungen nicht erträgt, sollte sich nicht in ein Diskussionsforum begeben.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

12.02.2018 um 15:22
@Klee8
Kann deiner ganzen Herleitung nicht folgen, hast du noch etwas zum aktuellen Stand der Dinge?


melden

Kriminalfall Kim Wall

12.02.2018 um 15:27
Zitat von Ebba11Ebba11 schrieb:auf Seiten von KW sind
Auf einer Seite stehen klingt nach einem Kampf. Und in gewisser Weise ist es das hier auch.
KW hat den Kampf leider schon verloren. Wenn man denn hier für jemanden noch Hoffnungen auf eine positive Zukunft haben will, dann nur für Peter Madsen. Entweder ist man dann
1.
Zitat von Sector7Sector7 schrieb:krampfhaft meinungslos
oder

2. hofft -trotz der inneren Überzeugung von Madsens Schuld-, dass ihm die gravierenderen Anklagepunkt nicht nachgewiesen werden. (?)

Das unbeirrte Pochen auf Neutralität und die Unschuldsvermutung (als Forenmitglied) blendet in diesem Fall komplett den gesunden Menschenverstand aus.

Meine Frage an die faktenresistenten Unschuldsvermuter wäre: 1. oder 2.?


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

12.02.2018 um 15:27
Klee8 schrieb (Beitrag gelöscht):Kaum 24 std vergangen kam schon eine Pressekonferenz von STA unglaubwürdig! So und das ist meine Meinung!
Deine Meinung darfst Du auch gerne haben!
Die Pressekonferenz wurde abgehalten, als die DNA des Torsos eindeutig festgestellt wurde und das war nun mal nach 24 Stunden.

Timeline:

Dienstag 22. August
• 10:00-22:00 "sehr sehr lange und komplizierte" Obduktion des Torsos

Mittwoch 23. August
• 6:55 Kurze Twittermeldung der Polizei: "DNA-Treffer zwischen Torso und Kim Wall."
• 9:30 PK Polizei: Die DNA des Torsos, sowie gefundenes Blut im U-Boot stammen beide eindeutig von Kim Wall, die Todesursache steht noch nicht eindeutig fest.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

12.02.2018 um 15:36
@Mr.Moe
Zitat von marisa2marisa2 schrieb:Nun, ob sie Lust hat ihn zu treffen, bezweufel ich. Vielleicht will er deshalb jemand sehen, der ihn nimmt wie er ist. Ich tippe auf Deidre.
Zitat von IndinaIndina schrieb:Denke mir, diese ominöse Person die für den Fall so unwichtig ist, wird irgendein Geldgeber sein.
Kann mir nicht vorstellen, dass Herr Madsen im Geld schwimmt..
Und was ist das mehr als irgend eine Vermutung von Dir?
Vielleicht möchte Madsen auch nur mit einem guten Freund sprechen, nachdem einige Menschen sich von ihm distanziert haben.
Zitat von IndinaIndina schrieb:Damit hast Du natürlich Recht, aber wie will er seine Anwältin bezahlen
Wie und von wem eine Anwältin bezahlt wird, ob sie sogar für umsonst arbeitet, ob sie den vollen Satz oder nur den für die Pflichtverteidigung nimmt, .... geht niemanden etwas an.
Es ist auch möglich, dass die Familie die Anwältin bezahlt, auch wenn sie nicht von Madsen Unschuld überzeugt sind. Einen Anwalt braucht nunmal jeder.
Zitat von FadingScreamsFadingScreams schrieb:der geheimnisvolle Besucher soll ein Geldgeber sein - verstehe ich das richtig?
Nein, es gibt wieder mal eine Idee, die auf keinerlei Fakten oder Wissen basiert.
Zitat von Seps13Seps13 schrieb:Also da wüsste ich jetzt auch kein Beispiel, wo Monsieur Madsen nicht ordentlich mitgewirkt hätte an der Aufklärung dieses rätselhaften Todesfalls.
Er hat bislang überhaupt nichts aufgeklärt, sondern immer nur im Nachhinein Erklärungen gefunden für das, was man ihm jeweils nachweisen konnte.
Zitat von Seps13Seps13 schrieb:Nein, hier kann man nur den schlampigen Behörden Vorwürfe machen.
Du meinst die, die monatelang nach den Teilen der Leiche und den Handys suchten?
Die Madsen gezwungen haben, seine anfänglichen Aussagen nach und nach zurückzunehmen und zu ändern?
Interessante Einschätzung.
Zitat von FadingScreamsFadingScreams schrieb:was soll sie aussagen? von seinen sex Geliebten und dass sie, laut Djursing, die Beziehung genauso offen lebte?

sie war ja nicht dabei auf der Nautilus..
Sie könnte zu seiner Wesensveränderung aussagen, zu seinen Phantasien und Neigungen, zu Vorbereitungen oder Handlungen, die als solche gedeutet werden können, zu seinen Plänen, zu einer womöglich einsetzenden Frustration/Aggression/Kontrollverlust...
Zitat von AndanteAndante schrieb:.Als Ehefrau hat sie ein Aussageverweigerungsrecht. Ich kann mir vorstellen, dass sie davon Gebrauch machen wird.
Das käme darauf an, was sie aussagen könnte und ob sie ihn schützen möchte.
Zitat von aeroaero schrieb:Ich persönlich schätze sie aber als eine ruhige vernünftige frau ein, die von seinem gesamten mentalen background keine ahnung hatte oder keine haben wollte.
Und das beruht auf welchen Informationen, die Du über sie hast, außer dass es die Ehefrau ist?
Zitat von TrimalchioTrimalchio schrieb:Das einzig bemerkenswerte daran ist, dass die Klatschpresse es gerade JETZT für richtig hält, sich mit den schon seit längerer Zeit kolportierten Gerüchten aus dritter Hand wichtig zu machen.
Du meinst, dass Du die Grüchte kanntest und jetzt bestätigst ist ok, aber dass die Presse die Gerüchte aufgreift und für die Öffentlichkeit bestätigt ist nicht ok?
Zitat von TrimalchioTrimalchio schrieb:Neugier und Tratscherei dürften für ein Krimiforum konstitutiv sein. Ich denke da braucht sich hier keiner über den anderen zu erheben.
Die Tratscherei bezüglich der Gerüchte im Freundeskreis wurde hier aber rigoros unterbunden.
Zitat von TrimalchioTrimalchio schrieb:Es ist aber nun etwas ganz anderes, wenn diese Neigungen benutzt werden, indem man Insider-Informationen zu einem bestimmten Zeitpunkt in die grosse Öffentlichkeit bringt. Wer da Denk- oder Kritikverbote erteilen möchte, wird seinen Grund dafür haben.
Jetzt ist es doch ok, Gerüchte an die Presse weiter zu geben?
Vielleicht solltest Du das nochmal überdenken, was Du eigentlich sagen wolltest. Abgesehen von "Das wusste ich schon längst".
Zitat von TrimalchioTrimalchio schrieb:Die Durchsuchung des U-Boots erfolgt z.T. ohne Handschuhe
Und warum ist das relevant? Gab es Hinweise auf einen anderen Täter? War nie jemand anderes auf dem Boot?
Und waren die Bilder der Durchsuchung aus dem Boot, oder haben die Beamten da das Boot schon verlassen? Waren Fingerabdrücke und Spuren schon gesichert, oder war man noch am Pinseln und Haare eintüten? Oder hat man schon mehr nach den technischen Gegebenheiten geguckt, Fotos gemacht und Protokolle aufgenommen? Kannst Du das dem Foto entnehmen, oder ist das auf den ersten Blick klar, dass da die SpuSi gerade pfuscht?
Und in wie fern beträfe diese Kritik die Staatsanwaltschaft, war das ein Staatsanwalt im Schutzanzug, der den Job der SpuSi machte?
Und warum kam da noch kein Protest der Anwältin? Weißt Du mehr als sie?

Tja, so ist das wenn man denkt, man könne den Job von Profis besser als sie selbst, und meint, das aus einem Bild ablesen zu können.
Zitat von TrimalchioTrimalchio schrieb:Die hier von interessierter Seite eingeforderte unkritische Gefolgschaft
Wow, jetzt wird es schon zur Verschwörungstheorie... was denn für eine interessierte Seite? Wessen Interessen werden vertreten?

Die Hälfte Deiner Kritikpunkte an der Staatsanwaltschaft beruht auf ungenauen Übersetzungen oder dem, was die Presse aus den Verlautbarungen machte. Die andere Hälfte beruht auf ungenauen Kenntnissen, z.B. der Situation bei der Durchsuchung im Boot.
Die einzige Ungenauigkeit war, dass man von CO2 geredet hatte, Madsen aber "irgend ein Gas, vielleicht CO2" meinte.
Das ändert aber überhaupt nichts an seiner Darstellung des Ablaufes eines Unfalls.


4x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

12.02.2018 um 15:41
Zitat von FFFF schrieb:Die Durchsuchung des U-Boots erfolgt z.T. ohne Handschuhe
Und warum ist das relevant? Gab es Hinweise auf einen anderen Täter? War nie jemand anderes auf dem Boot?
Und waren die Bilder der Durchsuchung aus dem Boot, oder haben die Beamten da das Boot schon verlassen? Waren Fingerabdrücke und Spuren schon gesichert, oder war man noch am Pinseln und Haare eintüten? Oder hat man schon mehr nach den technischen Gegebenheiten geguckt, Fotos gemacht und Protokolle aufgenommen? Kannst Du das dem Foto entnehmen, oder ist das auf den ersten Blick klar, dass da die SpuSi gerade pfuscht?
Und in wie fern beträfe diese Kritik die Staatsanwaltschaft, war das ein Staatsanwalt im Schutzanzug, der den Job der SpuSi machte?
Und warum kam da noch kein Protest der Anwältin? Weißt Du mehr als sie?

Tja, so ist das wenn man denkt, man könne den Job von Profis besser als sie selbst, und meint, das aus einem Bild ablesen zu können.
Danke.
Auf den Punkt gebracht.


melden

Kriminalfall Kim Wall

12.02.2018 um 15:43
@Klee8
Wenn eine Person vermisst wird und ein Torso gefunden wird, dann darf die Staatsawaltschaft nicht äußern, dass vermutet wird, dass der Torso zur Vermissten gehört? Seit wann das denn?
Das wurde 24 Stunden später bestätigt, also wo war da ein Fehler?

Ab dem Moment war auch klar, dass Madsens Geschichte nicht stimmte.
Wo ist da eine Vorverurteilung?
Dann wird er aufgrund des Mordverdachtes festgehalten und angeklagt.
Die Staatsanwaltschaft hat sich ein Bild gemacht und angeklagt, aber damit nimmt sie kein Urteil vorweg. Wenn es bei der Verhandlung neue Erkenntnisse oder gute Argumente für Madsens Unschuld gibt, wird er nicht wegen Mordes verurteilt.
Das ist der ganz normale Gang der Dinge und ich verstehe nicht, warum hier wechselweise der Verteidigerin, der Staatsanwaltschaft und Polizei solche Vorwürfe gemacht werden.
Odeer warum man sich hier so aufregt...


melden

Kriminalfall Kim Wall

12.02.2018 um 15:44
Sector7 schrieb (Beitrag gelöscht):Und was hat das jetzt mit dem StA zu tun?
Die Polizei ist m.W. auch in DK der StA gegenüber weisungsgebunden... Ich sprach, btw, in meinem Post von "Polizei und StA". Der Versuch der Heiligsprechung der Anklage erscheint von rationalen Erwägungen völlig entkoppelt.
Zitat von IndinaIndina schrieb:Die Pressekonferenz wurde abgehalten, als die DNA des Torsos eindeutig festgestellt wurde
Das hat ja auch keiner bestritten. Tatsache ist, das die Polizei sich - zu recht - wegen ihrer verfrühten Äusserung entschuldigen musste. Da beisst die Maus nun mal keinen Faden ab.

Kann man natürlich auch alles ignorieren. Wenn hier jetzt schon Totschlagargumente wie "Verschwörungstheorie" ausgeteilt werden (FF), merkt jeder neutrale Beobachter, dass die sachliche Diskussion beendet ist.

Jetzt wieder Fähnchen schwenken! :-D


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

12.02.2018 um 15:51
Zitat von TrimalchioTrimalchio schrieb:Die Polizei ist m.W. auch in DK der StA gegenüber weisungsgebunden...
Deshalb überwacht er aber nicht jede Twitter-Meldung der Polizei :-)
Zitat von TrimalchioTrimalchio schrieb: Ich sprach, btw, in meinem Post von "Polizei und StA".
Ich weiß, nur leider hat @Klee8 das nicht verstanden und meint, dem StA daraufhin was unterstellen zu müssen, was der nie gesagt hat.


melden

Kriminalfall Kim Wall

12.02.2018 um 15:51
Zitat von FFFF schrieb:Wie und von wem eine Anwältin bezahlt wird, ob sie sogar für umsonst arbeitet, ob sie den vollen Satz oder nur den für die Pflichtverteidigung nimmt, .... geht niemanden etwas an.
Richtig FF! Aber wie du weisst, tja wenn kein Futter da ist, geht man noch auf finanzielles:-) alles erlebt, gelle FF:-)
Mit dir habe ich viel diskutiert und fair, gelle:)
Rau würdest mir nicht unterstellen:-)
@Trimalchio genauso ist es! Polizei und STA ist halt in DK speziell. Egal wer das geäussert hat, nun fatal war es! Entschuldige @sektor7! Es ist richtig, dass Frau Engmark da entgegenwirkte und Sektor7 :jemand als Schrott zu bezeichnen ist ein jemand ohne Wirkung. Der jemand disqualifiziert sich selber mit Schrott hoch 3 .:-)


melden

Kriminalfall Kim Wall

12.02.2018 um 15:52
Zitat von FFFF schrieb:Die einzige Ungenauigkeit war, da
nein, die verteidigerin hat klargestellt, dass PM eben nicht die todesursache CO dargelegt hat, sondern nur dass es abgase gab und er eben nicht die todesursache kenne.

was daraufhin ja der StA auch eingeräumt hat.


melden

Kriminalfall Kim Wall

12.02.2018 um 15:53
@Trimalchio
Also ist es kein Totschlagargument, hier irgend welche "Interessen" zu unterstellen, aber das zu kritisieren ist eins?
Wird immer lustiger hier. Neutralität kann ich aber in Deinen Beiträgen nicht erkennen.
Seit wann ist die überhaupt für eine Diskussion nötig?

Ich habe keine anderen Interessen als das an einem sehr merkwürdigen Fall und einer sachlichen Diskussion. Die Kritik an der Staatsanwaltschaft halte ich für ebenso wenig fundiert wie die an der Verteidigung, denn wir alle wissen nicht alles, was an Indizien und Beweisen vorliegt. Ganz sicher wurde nicht alles veröffentlicht, die Anklageschrift liegt nur auf Dänisch vor, darin sind Gutachten und Beweise vielleicht aufgelistet, aber nicht einzusehen.

Ein Foto genügt mir halt nicht um zu unterstellen, dass gravierende Fehler gemacht worden seien. Auf meine Einwände hast Du ja nun auch gar keine Antwort, richtig?


@Klee8
Versuche doch einfach mal wieder zum Thema zurück zu kommen.
Wer die Dänische Justiz so grundlegend kritisiert, sollte dafür auch Gründe vorbringen können.


melden

Kriminalfall Kim Wall

12.02.2018 um 15:53
Es geht doch nicht um "Fähnchen schwenken". Es geht um eine noch nicht aufgeklärte und bestialische Tat. Der Mann sitzt nicht umsonst hinter Gittern.


melden

Kriminalfall Kim Wall

12.02.2018 um 15:54
@DEFacTo
Eben... Eine Ungenauigkeit. Mehr nicht.


1x zitiertmelden
aero Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Kriminalfall Kim Wall

12.02.2018 um 15:54
aero schrieb:
Ich persönlich schätze sie aber als eine ruhige vernünftige frau ein, die von seinem gesamten mentalen background keine ahnung hatte oder keine haben wollte.

FF schrieb:
Und das beruht auf welchen Informationen, die Du über sie hast, außer dass es die Ehefrau ist?
@FF

U.a. weil sie sich bis jetzt nicht mal auf seine kosten profiliert hat, zb. mit finanziell erträglichen "exklusiv-storys" ala´
.."..mein leben mit dem u-boot-monster.." o.ä.

Sie hielt sich da mM eher neutral.

Und sie hätte bestimmt gehör in den medien gefunden.


2x zitiertmelden