Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kriminalfall Kim Wall

28.889 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2017, Dänemark, U-boot ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Kriminalfall Kim Wall

Kriminalfall Kim Wall

10.03.2018 um 13:30
Zitat von GermanMerlinGermanMerlin schrieb:Nein habe ich nicht. Ich hab einige hundert Fotos der Nautius Rev.2. Das scheint das einzige erkennbare Holz zu sein. Außerdem ist es bereits zugeschnitten - zählt also nicht. Was zählen würde wäre z.B. das Holz für eine Plattform die er angeblich bauen wollte. Wir werden sehen ob es da war.
Solche Sachen wie die Säge sind sogenannte "harte" Fakten. Deren unsinnige Anwesentheit muss er erklären oder sie werden als Beleg für Vorsatz verwendet. Ein Messser das sich zum Beispiel schon immer an Bord befand läßt sich nicht als Beweis für Vorsatz verwenden.
mit verlaub, aber das ist jetzt wirklich deine persönliche einschätzung!

was wenn PM die säge und dachlatten oder kanthölzer mitgenommen hätte, um 2-4 solcher hölzer abzulängen, um an einem anderen tag ein paar fehlende batterien/ akkus einzubauen.
weite teile sind doch sowieso hilfskonstruktionen.

und ob das dann die StA so hinnimmt ist ja auch wieder was anderes.
die säge wäre EIN weiteres indiz, aber sicher nicht das einzige.


melden

Kriminalfall Kim Wall

10.03.2018 um 14:59
Zitat von criminalmindedcriminalminded schrieb:Eine tiefgründige Freundschaft ist wohl ehr nicht dabei.
Wie er wohl reagiert hätte wenn seine Frau eine andere sexuelle Bekanntschaft gehabt hätte.
Den Link kann ich dir nicht senden, da für mich nicht mehr präsent.

Es wurde berichtet, P.M. hatte, mit seiner Ehefrau, in einer offenen Beziehung gelebt.

Sie durfte dann wohl ebenso Partner haben. Ob sie es vollzogen hat, keine Ahnung, ist Privatsache.

Das Ehepaar lebte zunächst, in einfachen Verhältnissen, in seiner Werkstatt, später dann in einem Hausboot, bis zu seiner Verhaftung.


melden

Kriminalfall Kim Wall

10.03.2018 um 15:10
Zitat von criminalmindedcriminalminded schrieb:Das klingt schon alles ziemlich nach einer schweren narzisstischen Persönlichkeit.
Und wie du sagst, das reicht für 2 Persönlichkeiten. Narzissten können so facettenreich agieren das man sie nicht erkennt. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, es sind Profis in dem was sie tun.
Nachtrag an dich:

Dazu fällt mir noch folgendes ein:

Das Phänomen haben wir auch bei etlichen Serientätern in der Vergangenheit erleben können.

Ihren häuslichen Bereich (psychischer Rettungsanker?) haben sie geschützt, er war unantastbar.

Außerhäuslich haben sie sich ausgetobt und ihren Phantasien freien Lauf gelassen.

Daher überraschte mich die Antwort von P. M. nach seiner Verhaftung in einem sehr kurzen Interview auf die Frage: „Wie geht es ihnen aktuell?“ Er antwortet: „Ich sehne mich nach meiner Frau und der Katze“.

Die Ehefrau ist, in Bezug auf die Presse, außen vor, über sie wird nicht berichtet und das ist gut so.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

10.03.2018 um 15:10
Jens Falkenberg, der unter anderem mit pm das Boot gebaut hat, glaubt nicht, dass der "Unfall" so passiert sein kann.
https://www.bt.dk/krimi/peter-madsens-ven-og-ubaadsbygger-jeg-tror-ikke-paa-den-her-kuliltehistorie

Google übersetzt.:
Mit seinem Wissen über Nautilus UC3 kauft Jens Falkenberg die Geschichte nicht.

"Ich glaube nicht, dass Peter die Wahrheit sagt", sagt der 58-jährige Falkenberg. Da er als Zeuge im Prozess vorgeladen wurde, wird er noch nicht im Detail darlegen, warum Madsens Erklärung fehlschlägt.


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

10.03.2018 um 15:21
Zitat von InterestedInterested schrieb:Wie man gestern auch schön sehen konnte, versucht PM mit dem technischen Kram eine Nebelkerze zu zünden. Glaubt hier wirklich jemand, dass es keine Ingenieure gibt, die die Aussagen bewerten können und zwar besser als wir und die Öffentlichkeit, die technisch nicht so bewandert ist?
Das meinte ich damit und darum freue ich mich, wenn Falkenberg ihn widerlegt!
Zitat von MaybeXMaybeX schrieb:"Ich glaube nicht, dass Peter die Wahrheit sagt", sagt der 58-jährige Falkenberg. Da er als Zeuge im Prozess vorgeladen wurde, wird er noch nicht im Detail darlegen, warum Madsens Erklärung fehlschlägt.



1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

10.03.2018 um 15:23
@criminalminded

Aktualisierung meiner Infos:

https://www.bild.de/news/ausland/u-boot/madsen-mord-prozess-kim-wall-55012652.bild.html

Der Vater verbot dem Sohn, die Mutter öfter als einmal im Jahr zu besuchen.

Nach seiner Verhaftung kamen immer mehr Details seines Privatlebens an die Öffentlichkeit: Er verkehrte regelmäßig in Sado-Maso-Studios in Kopenhagen, hatte zahlreiche Freundinnen und oft mehrere gleichzeitig.
Er ist verheiratet, seine Frau scheut jedoch die Öffentlichkeit und hat inzwischen die Scheidung eingereicht.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

10.03.2018 um 15:31
Zitat von MaybeXMaybeX schrieb:Jens Falkenberg, der unter anderem mit pm das Boot gebaut hat, glaubt nicht, dass der "Unfall" so passiert sein kann.
https://www.bt.dk/krimi/peter-madsens-ven-og-ubaadsbygger-jeg-tror-ikke-paa-den-her-kuliltehistorie

Google übersetzt.:
Mit seinem Wissen über Nautilus UC3 kauft Jens Falkenberg die Geschichte nicht.

"Ich glaube nicht, dass Peter die Wahrheit sagt", sagt der 58-jährige Falkenberg. Da er als Zeuge im Prozess vorgeladen wurde, wird er noch nicht im Detail darlegen, warum Madsens Erklärung fehlschlägt.
ich kenn den namen jens falkenberg im zusammenhang mit einem älteren herren, der in seiner freizeit half an dem uboot zu bauen und glaub ich auch geld gab.
dabei dann zu einem freund PMs wurde, der am längsten durchgehalten haben soll.

hat der mann fachliche kompetenzen, was die funktion des ubootes angeht?
weiss das jemand?


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

10.03.2018 um 16:03
Zitat von Sunrise76Sunrise76 schrieb:Der Vater verbot dem Sohn, die Mutter öfter als einmal im Jahr zu besuchen.

Nach seiner Verhaftung kamen immer mehr Details seines Privatlebens an die Öffentlichkeit: Er verkehrte regelmäßig in Sado-Maso-Studios in Kopenhagen, hatte zahlreiche Freundinnen und oft mehrere gleichzeitig.
Er ist verheiratet, seine Frau scheut jedoch die Öffentlichkeit und hat inzwischen die Scheidung eingereicht.
Hätte meine Frage, als rhetorisch kennzeichnen sollen.
Zitat von Sunrise76Sunrise76 schrieb:Ihren häuslichen Bereich (psychischer Rettungsanker?) haben sie geschützt, er war unantastbar.

Außerhäuslich haben sie sich ausgetobt und ihren Phantasien freien Lauf gelassen.
Ja das kennt man, grade Narzissten brauchen das für ihre Selbstwertgefühl, Zuhause haben sie alles unter Kontrolle. Bei langjährigen Beziehungen haben sie meist ihre Partner emotional sehr geschwächt.
Sollte das auf Madsen zutreffen wundert es nicht das sich seine Frau von der Öffentlichkeit fern hält und die Scheidung eingereicht hat. Für sie bricht grad einiges zusammen, man sollte sie als Opfer nicht vergessen, ich möchte nicht wissen was sie alles für emotionale Narben davon trägt, die vermutlich nie mehr heilen.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

10.03.2018 um 16:10
@GermanMerlin

hab vieles gelesen und schatze deine beitragen. Weiss nicht ob es schon diskuttiert worden ist aber wieso kann es in einem U-boot einen unterdruck geben? Das ist doch das letzte was man im U-Boot haben will, weil es heist es erhoht den druck vom wasser und damit das eindringen vom wasser.


melden

Kriminalfall Kim Wall

10.03.2018 um 16:14
Zitat von DEFacToDEFacTo schrieb:hat der mann fachliche kompetenzen, was die funktion des ubootes angeht?
weiss das jemand?
Aus dem Artikel:"Jens Falkenberg berichtet, dass er Peter Madsen seit 2004-2005 kennt. Er half dabei, sowohl das Kraka-U-Boot als auch später den Nautilus UC3 zu bauen."
"Es ist Jens Falkenberg, der mitgeholfen hat, Peter Madsens U-Boot Nautilus UC3 zu bauen und von seinen Segeltörns mit Madsen sehr gut zu wissen."

Also nehme ich schon an, dass er fundiertes Wissen hat und Madsens Unfallmärchen widerlegen kann.


melden

Kriminalfall Kim Wall

10.03.2018 um 16:29
So, dann melde ich mich auch mal wieder zu Wort und versuche mich mal an ein paar Korrekturen.
Zitat von TaminsTamins schrieb:... og så har vi en række stiksår oppe over kønsdelen.
Zitat von TaminsTamins schrieb:... und wir haben eine Reihe von Stichen über dem Genitalbereich.
Zitat von GermanMerlinGermanMerlin schrieb:Steht da wirklich ÜBER dem ?
Da war die Vorfreude, den Staatsanwalt mal ordentlich aufs oder meinetwegen übers Kreuz gelegt zu haben, dann wohl doch ein bisschen verfrüht. Im Original steht nicht nur over, sondern oppe over. Und die Bedeutung ist leider nicht ganz klar. Kann heißen:

- "oben über"
- "auf über"

Hieße im ersten Fall "oberhalb des Genitals", im zweiten soviel wie "auf dem gesamten Genital verteilt".

Da wir jetzt auf dem Schlauch stehen (und nicht vor der Wahl), befragen wir einfach das tv2-Orakel und wissen gleich mehr:
... så er der en række stiksår ved kønsdelene ...

... dann gibt es eine Reihe von Stichen an/bei den Genitalien ...
http://nyheder.tv2.dk/2018-03-08-foelg-retssagen-mod-peter-madsen-foerste-dag
Live-Ticker; 10:24 Uhr

Da ist die Lokalisation etwas klarer. Wir schauen uns zum Verständnisgewinn noch schnell eine schon um 10:16 Uhr übermittelte Eilmeldung des tv2-Orakels an:
tv2
Kim Walls blod over Peter Madsens næse

google
Kim Walls Blut über Peter Madsens Nase
Leider schweigt sich google darüber aus, ob das über Madsens Nase befindliche Blut an ihm haftet (auf der Stirn oder gar auf dem Kopf) oder etwa vor seiner Nasenspitze in der Luft schwebt (dann war das der Geist, der zu ihm sprach).

Ich bin einfach Pragmatiker, ich bleibe bei:
Kim Walls Blut an Peter Madsens Nase
Übrigens hatte @Interested zu gegebener Zeit schon einen Hinweis gegeben:
Anklageren viser nu en retsmedicinsk tegning af vagina. Den er lavet for at vise de stik, der er fundet Kim Walls kønsdele. Af hensyn til pårørende vælger vi ikke at gengive detaljer fra denne undersøgelse, men vi kan oplyse, at det er omfattende skader.
Da tegningen blev vist var der flere suk fra de fremmødte i lytterummet.

Der Staatsanwalt zeigt nun eine rechtsmedizinische Zeichnung der Vagina. Diese wurde angefertigt, um die Stiche zu zeigen, die an/auf Kim Walls Geschlechtsteil gefunden wurden. Im Hinblick auf die Angehörigen entscheiden wir uns, keine Details der Untersuchung wiederzugeben, können aber berichten, dass es umfassende Schäden gibt. Als die Zeichnung gezeigt wurde, gingen mehrere Seufzer durch den Nebenraum.
https://ekstrabladet.dk/112/live-nu-fortaeller-peter-madsen-om-ubaadsturen/7067187
Live-Ticker; 10:25 Uhr

Wer weiß, vielleicht hatte er ihr ja auch nur ein hübsches Muster in den Venushügel eingraviert. Sie sollte es ja schön haben, in ihrer Ewigkeit...
Zitat von TrimalchioTrimalchio schrieb:... og uden empati, anger og skyldfølelse'.
Zitat von TrimalchioTrimalchio schrieb:und ohne Empathie, Wut oder Schuldgefühl.
Leider nein.
Anger = Reue
Hat sich google wieder ein Späßle erlaubt und sich ein bisschen am Englischen orientiert. Vielleicht gönnen wir ihm von Zeit zu Zeit auch mal eine Mütze Schlaf plus Mittagsruhe, damit er sich von seinen Albernheiten erholen kann. Dann übersetzt er sindsyg in Zukunft vielleicht auch etwas vernünftiger als seelisch krank oder eben geisteskrank, statt auf verrückt zurückgreifen zu müssen. Immerhin besagt ja das Gutachten, dass Madsens "Psykose", die ihn laut eigener Aussage, sagen wir: so tölpelhhaft handeln ließ, an den Haaren herbeigezogener Unsinn ist. Und daruf wurde wohl angespielt.

Weswegen übrigens die Glaubhaftigkeit des psychiatrischen Gutachtens neuerdings von einigen so fröhlig infrage gestellt wird, leuchtet mir nicht ein. Die ewige Zweifelei will einfach kein Ende nehmen, sucht sich immerfort einen neuen Spielplatz. Dabei gibt es doch gar keine "Beweise" für die Unglaubwürdigkeit des Gutachtens. Wir haben doch gelernt, dass noch nicht mal der Hauch eines leisesten Verdachts besteht, wenn der Gutachter mit seinem falschen Gutachten seine ersten psychologischen Erfahrungen gesammelt hat, sein Browserverlauf vom Vorabend die google-Suche "falsches Gutachten erstellen" zeigt und auf seinem Rechner zahlreiche falsche Gutachten (um zu weinen) abgespeichert sind, auf die auch seine dreijährige Tochter Zugriff hat (wenn sie sich vorher die Hände wäscht). Und auch der Nachweis eines heimtückischen Grinsens beim Erstellen des Gutachtens besagt gar nichts.

Und im Zweifel gilt doch: für den Gutachter. Hab ich alles richtig verstanden? Der "in-dubio"-Satz ist doch neuerdings Handlungsmaxime während der Ermittlungen und beim Prozess. Das gilt auch für den Gutachter. Der ist damit fein raus. Ohne Beweise: kein Urteil. Hab ich alles hier gelernt.

Bei solchen tendenziösen Überlegungen kann man angesicht einer zerfetzten Vagina echt nur noch den Kopf schütteln. Ohne zu weinen. Ich bin eben nicht so empathisch, dass mir Tränen kämen.


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

10.03.2018 um 16:46
Zitat von InterestedInterested schrieb:darum freue ich mich, wenn Falkenberg ihn widerlegt!
ich würde mich freuen wenn der PMs Geschichte nachvollziehen könnte bzw. PM eine Geschichte erzählen würde die eben nicht offensichtlich widerlegt wird.

Und egal was er beizutragen hat, ich würde ein besseres gefühl bei der Sache haben bzgl. Professionalität wenn er das denn zunächst im Verfahren äußert und danach, nachdem er alle Gelegenheiten dort etwas beizutragen ausgeschöpft hat dann erst in der Presse seine Einschätzung veröffentlicht.

So bleibt das Gefühl das Gerichtsverfahren verkomme zu einer art readers digest.
Jon Stephensen: Die Medien tanzen auf Kim Walls Grab
https://www.b.dk/kommentarer/jon-stephensen-medie-dansen-paa-kim-walls-grav

Irgendwie ist nach der Geschworenen Nummer noch nicht angekommen daß die Wirkung von Informationen am größten ist wenn man sie zum ersten mal vor Gericht in die Öffentlichkeit bringt und nicht wochen vorher kreuz und quer durch die Presse verdaut..


@Mr.Moe
kannst Du bitte mal erhellen was man darunter verstehen soll?
Beitrag von Jacksy24 (Seite 1.067)
Zitat von Jacksy24Jacksy24 schrieb:- Da jeg kommer ned, kan jeg høre Kim kalde dernede fra, siger Peter Madsen.



1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

10.03.2018 um 16:54
Zitat von criminalmindedcriminalminded schrieb:Ja das kennt man, grade Narzissten brauchen das für ihre Selbstwertgefühl, Zuhause haben sie alles unter Kontrolle. Bei langjährigen Beziehungen haben sie meist ihre Partner emotional sehr geschwächt.
Sollte das auf Madsen zutreffen wundert es nicht das sich seine Frau von der Öffentlichkeit fern hält und die Scheidung eingereicht hat. Für sie bricht grad einiges zusammen, man sollte sie als Opfer nicht vergessen, ich möchte nicht wissen was sie alles für emotionale Narben davon trägt, die vermutlich nie mehr heilen.
Schwierig für mich, die Opferrolle der Ehefrau einzuschätzen.

Sie hat lange Jahre mit ihm gelebt, auch unter schwierigen Verhältnissen.

Dennoch hatte sie sicher keinen Einfluss, in Bezug auf seine sexuellen Präferenzen.

War sicher keine Frau, welche ihm ständig Vorwürfe offerierte, er konnte sich sein Leben einrichten, wie er wollte.

Für sie brach sicher eine Welt zusammen, nachdem sie nach und nach über seine letzte Aktion mit Kim Wall Infos erhalten hatte.

Es spricht für sie, für ihre Persönlichkeit, dass sie nach langjähriger Ehe die Scheidung forcierte.


melden

Kriminalfall Kim Wall

10.03.2018 um 17:08
was könnte eine erklärung dafür sein, dass PM überhaupt das risiko auf sich nahm von dem sicheren platz vor der insel middelgrunden zur kögebucht zu wechseln?
er riskierte in stark befahren schiffahrtslinie zu kommen, was ja auch fast zur kollission mit einem riesenfrachter geführt hätte?

war das der beste platz für die entsorgung der leichenteile?


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

10.03.2018 um 17:15
Zitat von Mr.MoeMr.Moe schrieb:Weswegen übrigens die Glaubhaftigkeit des psychiatrischen Gutachtens neuerdings von einigen so fröhlig infrage gestellt wird, leuchtet mir nicht ein. Die ewige Zweifelei will einfach kein Ende nehmen, sucht sich immerfort einen neuen Spielplatz. Dabei gibt es doch gar keine "Beweise" für die Unglaubwürdigkeit des Gutachtens. Wir haben doch gelernt, dass noch nicht mal der Hauch eines leisesten Verdachts besteht, wenn der Gutachter mit seinem falschen Gutachten seine ersten psychologischen Erfahrungen gesammelt hat, sein Browserverlauf vom Vorabend die google-Suche "falsches Gutachten erstellen" zeigt und auf seinem Rechner zahlreiche falsche Gutachten (um zu weinen) abgespeichert sind, auf die auch seine dreijährige Tochter Zugriff hat (wenn sie sich vorher die Hände wäscht). Und auch der Nachweis eines heimtückischen Grinsens beim Erstellen des Gutachtens besagt gar nichts.
Wer stellt hier was in Frage? Ich jedenfalls kann mich mit der aktuellen psychologischen Begutachtung des P. M. durchaus zufrieden geben.

https://www.bt.dk/krimi/professor-i-psykologi-om-peter-madsens-sind-det-er-det-skrappeste-jeg-har-set

Du kannst diesen Link in die deutsche Sprache übersetzen.

Lass doch das ganze Brimborium drumherum, bringt nichts, sorry.


melden

Kriminalfall Kim Wall

10.03.2018 um 17:24
Zitat von DEFacToDEFacTo schrieb:was könnte eine erklärung dafür sein, dass PM überhaupt das risiko auf sich nahm von dem sicheren platz vor der insel middelgrunden zur kögebucht zu wechseln?
er riskierte in stark befahren schiffahrtslinie zu kommen, was ja auch fast zur kollission mit einem riesenfrachter geführt hätte?

war das der beste platz für die entsorgung der leichenteile?
Der Mann hat sicher, in einer auch für ihn außergewöhnliche Lebenssituation, kreuz und quer gedacht.

Er musste handeln und absolut agieren... in einer Extremsituation.

Da bleibt kein Rest an Vernunft, das so nebenbei, geht nicht.

In diesen Situationen fallen Fehler an und das nicht zu knapp.
Doch ganz ehrlich, was vorher passiert ist, war für ihn sicher grandios.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

10.03.2018 um 17:35
Zitat von Sunrise76Sunrise76 schrieb:Der Mann hat sicher, in einer auch für ihn außergewöhnliche Lebenssituation, kreuz und quer gedacht.

Er musste handeln und absolut agieren... in einer Extremsituation.

Da bleibt kein Rest an Vernunft, das so nebenbei, geht nicht.

In diesen Situationen fallen Fehler an und das nicht zu knapp.
Doch ganz ehrlich, was vorher passiert ist, war für ihn sicher grandios.
es ist aber etwas sehr bewusstes und mit viel aufwand verbunden den standort des ubootes zu wechseln, von der gefahr ganz zu schweigen.

hat er wirklich gedacht, dass die kögebucht so gut geeignet zur entsorgung der leichenteile ist?


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

10.03.2018 um 17:48
Zitat von DEFacToDEFacTo schrieb:es ist aber etwas sehr bewusstes und mit viel aufwand verbunden den standort des ubootes zu wechseln, von der gefahr ganz zu schweigen.

hat er wirklich gedacht, dass die kögebucht so gut geeignet zur entsorgung der leichenteile ist?
Er hat offensichtlich diesen Standort gewählt, aus welchen Gründen auch immer.

Nochmals, nachdem unglaublich horrormäßiges wahrscheinlich an Bord passierte, ist der U-Bootlenker psychisch ein wenig aus dem Ruder und plant eventuell etwas planlos.

Zumindest aus meiner Sicht erklärbar…


melden

Kriminalfall Kim Wall

10.03.2018 um 17:48
die letzten Nachricht welche per SMS von Kim Wall an Ihren Freund versendet wurde, gegen 20 Uhr war:

Ich lebe noch."

"Aber ich gehe jetzt runter!"

"Ich liebe dich!!!!!"

schon komische SMS, wie wenn KW eine Vorahnung gehabt hätte.

hier steht das: http://6abc.com/journalist-who-died-on-submarine-texted-im-still-alive/3198382/


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

10.03.2018 um 17:54
Zitat von ayahuaskaayahuaska schrieb:die letzten Nachricht welche per SMS von Kim Wall an Ihren Freund versendet wurde, gegen 20 Uhr war:

Ich lebe noch."

"Aber ich gehe jetzt runter!"

"Ich liebe dich!!!!!"

schon komische SMS, wie wenn KW eine Vorahnung gehabt hätte.

hier steht das: http://6abc.com/journalist-who-died-on-submarine-texted-im-still-alive/3198382/
was hat das mit vorahnung auf einen mord zu tun?

wem wird nicht etwas mulmig, wenn er zum ersten mal in eine uboot steigt?
ich kenn das von diesen yellow submarines, die es an vielen urlaubsorten am meer gibt.
in ägypten war ich mit einigen weiteren passagiern in so einem teil, jeder witzelte genau in diesem wortlaut bevor es ins innere ging, und da war es taghell un das uboot freundlich hell im innern.

ich hab zu meiner partnerin auch gesagt, dass ich jetzt ihre letzten wünsche entgegennehmen werde, bevor wir untergehen.

ich seh da nix besonderes.


melden