Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kriminalfall Kim Wall

28.889 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2017, Dänemark, U-boot ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Kriminalfall Kim Wall

Kriminalfall Kim Wall

17.03.2018 um 14:47
Zitat von MelmMelm schrieb: Man sieht und sah ihm das nicht an...
Welchem Täter sind man denn was an? Besonders da Dich das mit den Kindern berührt. Wäre dem so, gäbe es ja keinerlei sex. Übergriffe auf Kinder, wo die Täter aus dem nahen Umfeld stammen. Erzieher, Betreuer, Trainer, Elternteile und daraus kann man ja jetzt nichts herleiten. Aber sie haben ihre Wirkung scheinbar nicht verfehlt.

@GermanMerlin
Worauf willst Du denn mit den Bildern der Säge hinaus? Er hat doch bereits eingeräumt, dass es die aus der Werkstatt ist und dass er damit die Leiche zersägt habe. Und die Filmaufnahmen des Fernsehteams zeigen sie vor der Tat am Tattag an der Wand und bei der Beweissicherung durch die Polizei, fehlt sie. Also alle Fragen dazu abgedeckt. Oder geht es darum, damit das auszulösen, was bei @Melm eingetreten ist? Ihn von einer anderen Warte zu betrachten? Die spricht im niemand ab, aber auch das hat nichts mit der Tat zu tun, denn die hat er wohl auch begangen, in allen grausamen Einzelteilen.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

17.03.2018 um 14:48
hmm, bin vielleicht GM vor aber dat gibt's 2 unterschiede.

die hintere runder sind fest (bis zum absicken), die vordere nach wunsch (sehe foto's vom MG) 'einsatzfahig'.

Also meiner meinung nach sind diese hintere beschadigungen weder vom aufheben, aber vom versenken.


melden

Kriminalfall Kim Wall

17.03.2018 um 14:49
Zitat von DEFacToDEFacTo schrieb:von einer havarie hätten wir erfahren.
"Havarie" ist sicher der falsche Ausdruck dafür von mir.
Finde da jetzt keine passenden Bezeichnung dafür: Fremdkontakt, Unfall?


melden

Kriminalfall Kim Wall

17.03.2018 um 14:50
Ich halte den Schaden für eine Folge des Versenkens.
Zitat von TrimalchioTrimalchio schrieb am 24.09.2017:Als noch am Freitag [11.8.] die ersten Taucher zum Uboot hinabgeschickt wurden, konnten diese das Boot noch nicht betreten, da es zu stark hin und her schwankte:
Trimalchio schrieb:
Klokken 13.30 melder Københavns Politi ud, at de vil sende dykkere ned i ubåden, der ligger på syv meters dybde. Det er ikke muligt at komme ind i den, fordi den ligger ustabilt og rokker fra side til side."

Ich (!) übersetze:

"Um 13:30 meldet die Polizei Kopenhagen, dass man Taucher hinunter zum Uboot schicken wolle, das in sieben Metern Tiefe liege. Es sei aber nicht möglich, hineinzukommen, da es instabil läge und von Seite zu Seite wackele."



melden

Kriminalfall Kim Wall

17.03.2018 um 14:52
Zitat von sterntauchersterntaucher schrieb:Meine Frage: Hatte Madsen schlichtweg eine Havarie, einen Unfall?
Glaube ich eigentlich nicht. Die Nautlius war ja eh nicht im allerbesten Zustand und hat oft nur rumgestanden. Und von wann welcher Schaden ist, kann man wohl auch gar nicht sicher sagen. Außerdem ist er nach vermeintlichem Abgasunfall 4 Std. lang vermutlich Vollgas gefahren, getaucht, wieder gefahren und versenkt. Vielleicht hat er in den 50 Minuten auch gar nichts gemacht und nur sein Werk betrachtet? Erstmal hieß es ja, vom 1. Tauchort weit weg zu kommen und dann erstmal durchschnaufen.


melden

Kriminalfall Kim Wall

17.03.2018 um 14:58
Hier hatte @sarkanas ein Bild vom Tag des Versenkens (11:22 Uhr) gepostet:
Zitat von sarkanassarkanas schrieb am 22.08.2017: Boot ist ja auch nach/während dem Versenken zur Seite gekippt.

Sonarbild photographiert von Kristian Isbak, der bei der Bergung dabei war.



melden

Kriminalfall Kim Wall

17.03.2018 um 15:21
Hin- und Herkippen kann ich mir gut vorstellen, aber nicht so weit zur Seite gekippt, dass dieses Teil so verbogen wird.
Beim Versenken passiert? Auf keinen Fall. Eher noch beim Bergen.
Meine Meinung.


melden

Kriminalfall Kim Wall

17.03.2018 um 15:26
@Trimalchio

Dann poste doch direkt das Foto.


t3d7a1a5 img 6680.jpgi

@GermanMerlin

Kannst Du das Foto erklären und deuten für uns Nichtkenner. Was genau kann man darauf alles erkennen?


4x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

17.03.2018 um 15:50
Zitat von InterestedInterested schrieb:Was genau kann man darauf alles erkennen?
Also ich sehe auf jeden Fall darauf keine Erwachsene und Kinder, die dem Madsen interessiert zuhören. Auch keine Säge, weder orange noch schwarz.

@GermanMerlin

Ich weiß ja, du möchtest lieber darüber diskutieren, ob Madsen gesagt hat, dass Kim gelegen ist, bevor sie aufstand oder den Blick auf die Höhenruder und deren oberen und unteren Befestigungen lenken. Lassen wir diese "wichtigen Details" doch mal ruhen und befassen uns mit den nebensächlichen Fragen, wie zum Beispiel:

Wie funktioniert ein schwerer Dieselmotor, dem man quasi die Luft abgedreht hat?
Startet so ein Motor überhaupt wieder? Wenn ja, ohne Probleme, oder mit einigem Vorlauf, bis er wieder seine Leistung bringt?

Oder zum Thema Radar:
Zitat von sterntauchersterntaucher schrieb:Nach Madsens Szenario müsste ja das Radarbild in den ersten Minuten etwa so ausschauen:
Schnelle Fahrt ohne Kurskorrekturen, mit kontinuierlich langsamer werdendem Tempo, dann, nachdem Madsen wieder Zugriff auf das Boot hat, wieder deutliche Beschleunigung und erste Kurskorrekturen).
Denkst du nicht auch, dass allein die Radaraufzeichnungen genügen werden, um aufzuzeigen, dass Madsen immer noch Märchen erzählt?

Der Angeklagte hat das Recht, sich zum Fall zu äußern.
Er hat aber auch das Recht, zu schweigen.
Ich meine: Es wäre besser für ihn gewesen, wenn er geschwiegen hätte.


melden

Kriminalfall Kim Wall

17.03.2018 um 15:57
Zitat von InterestedInterested schrieb:Dann poste doch direkt das Foto.
(ot, aber der user versteckt sich vor mir)
Der zum Bild gehörende Text muss dich nicht interesten. Andren geht das anders. Also überlässt du das, was ich poste oder nicht poste, in Zukunft allein mir.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

17.03.2018 um 16:02
Zitat von TrimalchioTrimalchio schrieb:(ot, aber der user versteckt sich vor mir)
Interessiert niemanden.

Und wenn Du auf ein Foto verweist, dann wird das mit dem einen Satz nicht ersichtlich um was es geht, zumal ich das Foto nicht deuten kann und vielleicht auch einige andere nicht. Dass das U-Boot zur Seite weggekippt ist, steht seit Bergung in diesem Thread. Vielleicht ein paar Zeilen mehr schreiben, damit man überhaupt versteht, worauf Du hinaus willst?!


melden

Kriminalfall Kim Wall

17.03.2018 um 16:18
Zitat von InterestedInterested schrieb:Dann poste doch direkt das Foto.
es weiss vielleicht nicht wie es geht...


noch ein sonarscan vom selben typen

uboot nautilis scan-2Original anzeigen (0,7 MB)


melden

Kriminalfall Kim Wall

17.03.2018 um 16:34
Zitat von InterestedInterested schrieb:@GermanMerlin

Kannst Du das Foto erklären und deuten für uns Nichtkenner. Was genau kann man darauf alles erkennen?
Das ist ein Monitorabbild eines moderen Sportboot Sidescan Sonares.

Das Sonar - Boot fährt einen Kurs (COG) von 106 Grad - also mehr oder weniger nach Osten.
Die Wassertiefe unter dem Schallgeber beträgt 7,2 m. Unter dem Kiel 7,0 m
Die Wassertemperatur beträgt 16,8 Grad (eine wichtige Info für die Gerichtsmedizin)
Die Geschwindigkeit (SOG = Speed over Ground) 4,4 Knoten. ( 8,1 Kmh)

Leider ist das Bild sehr klein sonst könnte ich die anderen Zahlwerte auch noch auswerten.
Ich tippe bei der Uhrzeit mal auf 11.22

Das Sonar stahlt zu beiden Seiten ab, aber nicht genau senkrecht nach unten.
Deshalb ist in der Mitte der Sonaraufzeichnung dieser blaue Graben zu sehen - da ist einfach kein Schall hingekommen.

Auf der rechten Seite (der Steuerbordseite des Sonarbootes) ist ein Schatten zu sehen.
DEr soll den Schatten eines Ubootwrackes darstellen. Liegt entsprechend mit dem Bug nach ca. 45° (Nord-Ost)
und dem Heck nach 225° (also SüdWest). Heck ist hier Bild unten.

Vor dem Schatten ist ein kleiner weißer Bereich, das ist das eigentliche Uboot.
Ich bräuchte das Bild in höherer Auflösung um es wirklich beurteilen zu können.

Das Uboot steht mehr oder weniger aufrecht auf dem Grund - nicht mehr als 45 Grad Schlagseite - sonst könnte man den Turmschatten im Rumpfschatten nicht sehen.

Auf beiden Bildern liegen im Bereich einige Steine. (Erstaunlich das in der Gegend die Säge gefunden wurde)

Das zweite SonarBild..

Wassetiefe unter dem anderen Schallgeber 7,5 m. Unter dem Kiel 7,3 m.
Kurs über Grund (COG Fahrrichtung) 270 Grad -also genau West.
Diesemal passiert er das Wrack von der anderen Seite. Heck des Ubootes ist also Bild oben.
Auch hier ist mind. ein Bugtiefenruder hochgeklappt.
Die Lage des Wrackes stimmt überein mit dem Vom Bild 1.


melden

Kriminalfall Kim Wall

17.03.2018 um 16:36
@sterntaucher
Für mich sieht das so aus: Das Boot hatte da mit irgendetwas heftigen Kontakt, genau an dem rot markierten Eck.
Den heftigen Kontakt gab es mit dem Berge-/Abschleppschiff, das war knallrot.
Bild 166 hier im Thread.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

17.03.2018 um 16:39
@GermanMerlin

Vielen Dank, für Deine ausführliche Antwort. Ich kann das echt nicht so erkennen - aber wie Du das beschreibst, wird es deutlicher. Top! Danke!


melden

Kriminalfall Kim Wall

17.03.2018 um 16:55
Zitat von MaryPoppinsMaryPoppins schrieb:Den heftigen Kontakt gab es mit dem Berge-/Abschleppschiff, das war knallrot.
Bild 166 hier im Thread.
Wie du das schreibst, klingt es ja fast so, als ob es Fakt wäre.
Das Wort "vermutlich" dazu, und schon schaut deine Aussage besser aus.

Aber ob sie stimmt?

Du kann darfst mir glauben, ich habe alle Bilder hier im Thread schon genauer angeschaut,
das Rettungsschiff ist knallrot, ohne Zweifel.
Nur kann ich beim besten Willen nichts von diesem "Knallrot" an der verbogenen Heckflosse erkennen. Das scheint zweifellos Rost zu sein, hat genau dieselbe Farbe, wie die andere Roststelle.

@GermanMerlin
Danke für die ausführliche Erklärung des Sonarbildes.

Wärst du nur ansatzweise so auskunftsfreudig bei meinen Fragen, da käme Freude auf!

Könntest mir mitteilen, was dieser Nautilus-Motor verbraucht? So im Durchschnitt, bei mittlerer Drehzahl?

Dann rechne ich nämlich selber rum.

Es reicht ja, wenn man ausrechnet, wie viel Diesel eingespritzt wird pro Minute.

Dann kann man sich auch als Laie ein Bild davon machen, was Sache ist.

Zum U-Boot: Es bleibt ja Restluft im Boot nach Versenken, oder?


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

17.03.2018 um 16:55
@GermanMerlin


ist das der schatten des ubootwrackes?


sonar nautilus



sonar nautilus1Original anzeigen (0,2 MB)


melden

Kriminalfall Kim Wall

17.03.2018 um 16:57
Jedenfalls kann man auf Bild zwei das Periskop ganz gut erkennen. Das war ja auch mal Thema hier, weil es dann doch fehlte. Ich meine jedenfalls auf dem Foto das zu erkennen.

Vor @GermanMerlin toller Beschreibung hätte ich mit Sicherheit gesagt: "Herzlichen Glückwunsch, es wird ein Alien!" :D


melden

Kriminalfall Kim Wall

17.03.2018 um 17:07
25b2643dacae uboot nautilis scan-2Original anzeigen (0,7 MB)

Mit Bild zwei und dem Periskop, meinte ich dieses Bild hier. :)


melden

Kriminalfall Kim Wall

17.03.2018 um 17:08
4625a5e4b831 sonar nautilus interpretier


melden