Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kriminalfall Kim Wall

28.889 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2017, Dänemark, U-boot ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Kriminalfall Kim Wall

Kriminalfall Kim Wall

30.10.2017 um 18:23
Zitat von trailhamstertrailhamster schrieb:Jein.... Der Torso und der Kopf lagen relativ lange im Wasser. Entscheidend hierbei könnte sein, ob er die Sterbende hat leer bluten lassen oder nicht. Wenn nicht, könnte es eventuell noch möglich sein.
Der Mann lügt, wenn er denn Mund aufmacht. Unglaublich.
Ok, Danke.. Ja, ich denke er wird es nicht einmal mehr merken.


melden

Kriminalfall Kim Wall

30.10.2017 um 18:25
Zitat von InterestedInterested schrieb:Das U-Boot ist vermutlich in seiner Phantasie ein zentraler Punkt, wo er sowas mal machen wollte.
Genauso sehe ich das auch.

Mit der jetzigen Aussage präsentiert Madsen den Ermittlern eine weitere Version der Ereignisse, wie sie sich an Bord seines selbst gebauten U-Bootes zugetragen haben sollen. "Diese Erklärung veranlasst die Polizei natürlich dazu, verschiedene zusätzliche Aussagen von Rechtsmedizinerin und U-Boot-Experten einzuholen"

Das "natürlich" zeigt, dass man sich in dem Fall von Seiten der Verteidigung nichts anhängen lassen will. Die Beweispflicht liegt zwar beim Ankläger, d.h. aber nicht, dass sie alles widerlegen müssen was PM sich ausdenkt, wenn sie bereits Indizien für ein anderes Szenario hat. "Der Fall sei nahezu fertig untersucht" , sprich m.E. dafür. Das wird man P.M. wahrscheinlich auch schon so dargestellt haben, da er eine öffentliche Anhörung scheut.

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/peter-madsen-gesteht-zerstueckelung-der-leiche-von-kim-wall-a-1175630.html


melden

Kriminalfall Kim Wall

30.10.2017 um 18:25
@Interested

Nette und auch schlüssige Theorie, aber ich glaube nicht das er sich das Töten nehmen lässt. Eine solche Vergiftung wäre zu simpel. Der Herr scheint ja eher anderweitig motiviert zu sein und mag es lieber ein wenig blutig, da wäre eine Vergiftung doch viel zu banal.


melden

Kriminalfall Kim Wall

30.10.2017 um 18:28
@yong

Ich glaube auch an gar keine Vergiftung. Er wird sie bewusstlos erstickt oder erwürgt haben und dann getan, was ihm so vorschwebte. Spinnt man seinen Vergiftungsunfall weiter, besteht keine Notwendigkeit es zu verschleiern und die Stiche sind bisher auch noch nicht erklärt worden. Was will man dazu auch sagen?


melden

Kriminalfall Kim Wall

30.10.2017 um 18:31
@yong
Ich glaube  Du meinst mich.  Du hast völlig Recht, ich glaube auch nicht an so ein Szenario, aber es hätte mich interessiert ob es, eine CO, CO2 Vergiftung einmal vorrausgesetzt, technisch möglich gewesen wäre. Deshalb war die Frage ja eigentlich auch an @GermanMerlin gerichtet.


melden

Kriminalfall Kim Wall

30.10.2017 um 18:32
Zitat von IndinaIndina schrieb:Ebba11 schrieb:
   Indina schrieb:
   Jetzt könnte er auch endlich angeben, an welcher Stelle er die Arme und die Handy's versenkt hat.
Finde ich einen guten Gedanken. Da er es nun zugibt, spricht theoretisch ja nichts dagegen diesbzgl. Angaben zu machen.
Ich würde es mir jedenfalls wünschen, besonders wegen Kim's Eltern, das sie ihr Kind vollständig beerdigen können.
Aber ob er Mitleid empfinden kann, Mhhh, Fragenzeichen!?
An Mitleid dachte ich dbzgl. weniger, sondern daran, dass er mitteilt wo Arme und Handy abgelegt worden sind, damit man Abwehrspuren oder evtl. Filmmaterial ausschließen kann. Das wäre ja in seinem Sinne.


melden

Kriminalfall Kim Wall

30.10.2017 um 18:32
Zitat von InterestedInterested schrieb:Okay, okay...die neuesten Infos lassen ja tief blicken. Er kann ihr einfach ne Tüte über den Kopf gezogen und sie erstickt haben.
Ja, ich glaube, dass das der Tatablauf gewesen ist.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

30.10.2017 um 18:37
Zitat von IndinaIndina schrieb:Die Kriminalpolizei von Kopenhagen teilte Montagmittag in einer Pressemitteilung mit: „Die Anklagepunkte gegen Peter Madsen wurden ausgedehnt und umfassen nun auch sexuellen Missbrauch zweiten Grades in einem besonders schweren Fall.
Als Grundlage dafür dienen die 14 Messerstiche, die bei der Obduktion ihres Torsos in ihrem Unterleib gefunden wurden.“
Die Formulierung „sexueller Missbrauch zweiten Grades“ zeigt, dass die Polizei ein sexuelles Motiv vermutet, eine Vergewaltigung bisher aber nicht nachweisen kann.
Die Messerstiche waren ihr zu dem Zeitpunkt zugefügt worden, als sie starb.
Peter Madsen hatte also entweder während ihres Todeskampfes oder unmittelbar danach mit einem Messer zugestochen und dabei 14 Mal auf ihren Unterleib und ihre Geschlechtsorgane gezielt.
@Indina

Danke für deine Zusammenfassung.

Was heisst 2.Grades? Was ihm vorgeworfen wird, ist nicht weniger vergewaltigend.

Du hast heute geschrieben, er sollte nun auch sagen, wo er die Arme ins Meer geworfen hat. Schließlich hat er die Zerteilung nun zugegeben.

Ich denke, er wird das nicht sagen, weil man dort auch die Handys finden würde.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

30.10.2017 um 18:38
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Ja, ich glaube, dass das der Tatablauf gewesen ist.
Dazu habe ich persönlich noch gar keine Meinung, schätze aber die Ermittler. Weiß nicht, ob ich das überhaupt alles wissen will, was in DK ab dem 08.03.18 "auf den Tisch kommt".


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

30.10.2017 um 18:48
Zitat von Ebba11Ebba11 schrieb:Weiß nicht, ob ich das überhaupt alles wissen will, was in DK ab dem 08.03.18 "auf den Tisch kommt".
Ich weiss es auch nicht.
Mein Kopfkino hab ich schon lange abgeschaltet.
(Ich wusste gar nicht, dass das geht.)


melden

Kriminalfall Kim Wall

30.10.2017 um 18:50
@stanmarsh
Solche Warngeräte gibt es auch stationär, aber i.d.R. heftet man sich so eines an den Overall oder hängt es in der Nähe des Kopfes bzw der vermuteten Quelle auf.
draeger-gas detectors


melden

Kriminalfall Kim Wall

30.10.2017 um 18:53
@Ebba11
Ich finde die Arbeit der Ermittler in diesem Fall von Anfang an ebenfalls fantastisch. Es werden keine Mühen gescheut und es wird auch nicht nachgelassen. Auch dem Rest Deines posts schließe ich mich an.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

30.10.2017 um 18:58
Zitat von Alex0503Alex0503 schrieb:Ich finde die Arbeit der Ermittler in diesem Fall von Anfang an ebenfalls fantastisch. Es werden keine Mühen gescheut und es wird auch nicht nachgelassen. Auch dem Rest Deines posts schließe ich mich an.
Ja, ich staune auch immer wieder.
Wie wird das wohl in Dänemark wahrgenommen?


melden

Kriminalfall Kim Wall

30.10.2017 um 19:01
@frauzimt
Ich denke, dass die Dänen das ebenfalls gut finden. Man könnte natürlich mal nachforschen, ob es dazu Meinungen in der Presse gibt. Gute Frage.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

30.10.2017 um 19:02
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Was heisst 2.Grades? Was ihm vorgeworfen wird, ist nicht weniger vergewaltigend.
Das bedeutet wohl 12 Jahre Strafmaß nach §225 (kein Geschlechtsverkehr) im Sinne von §216 Vergewaltigung (Geschlechtsverkehr) + erschwerende Umstände anstatt 8 Jahre Basisstrafmaß für Vergewaltigung.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

30.10.2017 um 19:06
Zitat von tracestraces schrieb am 24.10.2017:Nun ja, meiner Meinung nach (die niemand teilen muss und die auch keinen Absolutheitsanspruch beinhaltet), sprechen diese Verletzungen, wenn man sie isoliert betrachtet, wie in deinem Zitat angegeben, einerseits zunächst für Impulsivität und Frustration (was auch sexuelle Frustration beinhalten kann, richtig, aber nicht muss) (Genitalstiche), der singuläre Stich in den Brustkorb im Vergleich zu anderen Taten für unbedingten Tötungswillen, was ebenfalls i.d.R. aggressiv motiviert ist. Das ergäbe für mich, wie ich bereits schon mal erwähnte, eher einen Hinweis auf eine eher aggressiv-impulsive Tatmotivation was die Haupttat angeht, insbesondere auf Grund ihrer zeitlichen Nähe zum Todeseintritt des Opfers, das zum Zeitpunkt dieser Stiche womöglich bereits sterbend war. Sexual-sadistische Handlungen machen wenig Sinn an einem Opfer, das sich nicht mehr wehrt und an dessen Angst man sich nicht mehr laben kann. Täter, die diese Verletzungen auch am leblosen Opfer vollziehen, um sich beispielsweise narzisstisch zu erhöhen, weisen i.d.R. eher eine aggressive Handlungsmotivation auf, die sich zwar als offenkundig sexualisierte Handlungen ausdrücken kann, in ihrem Kern jedoch wie gesagt eher von Wut und aggressiver Entladung motiviert sind.
Diese Einschätzung ist noch nicht lange her.

Heute erweitert die Staatsgewalt ihre Anklage um genau diesen Punkt:
Zitat von Sector7Sector7 schrieb:erweitert um §225 (andere sexuelle Handlungen als Geschlechtsverkehr) im Sinne §216 Vergewaltigung (besonders erschwerende Umstände, 12 Jahre)
Kannst du das mit deiner gemachten Einschätzung irgendwie in Einklang bringen?

@traces


3x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

30.10.2017 um 19:09
FrauZimt schrieb:
Was heisst 2.Grades? Was ihm vorgeworfen wird, ist nicht weniger vergewaltigend.
Zitat von Sector7Sector7 schrieb:Das bedeutet wohl 12 Jahre Strafmaß nach §225 (kein Geschlechtsverkehr) im Sinne von §216 Vergewaltigung (Geschlechtsverkehr) anstatt 8 Jahre Basisstrafmaß für Vergewaltigung.
Ach danke.
das hatte ich falsch verstanden.

Der umkämpfte Punkt wird sein, wann er ihr die Messerstiche zugefügt hat.
Er wird zwar argumentieren, er hat die Frau für tot gehalten. Doch lässt sich das anhand der Einblutungen feststellen (Das war ja hier seitenweise Thema)- und er hat bisher nicht viel für seine Glaubwürdigkeit getan. Ganz im Gegenteil. Und nun ist es zu spät.


melden

Kriminalfall Kim Wall

30.10.2017 um 19:25
Zitat von DEFacToDEFacTo schrieb:interessant, PM bleibt freiwillig in uhaft und wartet mit einem neuen märchen auf.

eventuell macht sich PM einen spaß daraus!
Ich denke, dass er immer noch "kooperieren" will. Oder zumindest will er den Anschein geben.
Wahrscheinlich behandeln sie ihn eher wie einen "Zeugen", wodurch er denkt, dass er das Blatt noch wenden kann.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

30.10.2017 um 19:41
Zitat von Alex0503Alex0503 schrieb:Ich denke, dass die Dänen das ebenfalls gut finden. Man könnte natürlich mal nachforschen, ob es dazu Meinungen in der Presse gibt. Gute Frage.
vielleicht gibts über madsen mal eine strophe als kinderlied wie von haarmann


melden