Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

10.945 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, 2020, September ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

31.07.2021 um 11:32
Zitat von MettMaxMettMax schrieb:Was eine Netzabdeckung an der Stelle voraussetzt, was wie wir wissen, allerdings längst nicht überall der Fall ist.
Nicht nur im Schwarzwald.
Sorry, dein gesamter Beitrag von 11:01 Uhr wirkt auf mich ziemlich haarspalterisch.

Es geht doch einfach nur darum, dass eine Meldung so schnell wie möglich an die Polizei gelangt und nicht erst über Umwege an eine unbekannte EMailAdresse.

Und dass es im Schwarzwald und auch anderswo Funklöcher gibt, das ist doch jedem bekannt.


1x zitiertmelden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

31.07.2021 um 11:37
Eigentlich ist es müßig, sich darüber zu streiten, ob jetzt jemand diese E-Mail-Addy im Falle eines Fundes anschreiben würde oder nicht. Ob das jemand tut, ohne zu wissen, wer hinter dieses Adresse steht, ist jedem selbst überlassen. Und gesetzt den Fall, ein Pilzsammler, Jäger, Spaziergänger würde über etwas im Gelände stolpern, dann wird dort wohl kaum just an dieser Stelle ein Flyer an einem Baum hängen mit dieser E-Mail-Addy drauf. Und was würde jeder in diesem Fall tun? Eine Polizeidienststelle kontaktieren, oder nicht?


melden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

31.07.2021 um 11:42
Zitat von AnnCarolaAnnCarola schrieb:Es geht doch einfach nur darum, dass eine Meldung so schnell wie möglich an die Polizei gelangt und nicht erst über Umwege an eine unbekannte EMailAdresse.
Habe gegenteiliges auch nicht geschrieben. Oder?

Aber nochmals die Frage:
Zitat von MettMaxMettMax schrieb:Selbst wenn eine andere Nummer der zuständigen Polizeidienststelle abgedruckt wäre, wie viele Personen würden sich die im Vorfeld notieren/speichern, um im Fall der Fälle diese parat zu haben?
Und wenn es an der Fundstelle keinen Mobilfunkempfang gibt, dann muss man den Ort notgedrungen für den Anruf verlassen, was folgendes Risiko birgt:
Zitat von AnnCarolaAnnCarola schrieb:Und am Ende würde ich den Rucksack nicht mehr finden



1x zitiertmelden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

31.07.2021 um 11:49
Zitat von MettMaxMettMax schrieb:Und wenn es an der Fundstelle keinen Mobilfunkempfang gibt, dann muss man den Ort notgedrungen für den Anruf verlassen, was folgendes Risiko birgt:

Zitat von AnnCarolaAnnCarola schrieb:
Und am Ende würde ich den Rucksack nicht mehr finden
Einheimische wissen in der Regel eh, wo sie sich befinden und sowohl diese als auch Ortsfremde können den Ort in einer Karte markieren.


melden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

31.07.2021 um 11:53
... oder man kann einen Baum am Wegesrand kennzeichnen, z.B. mit einem Tuch.


melden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

31.07.2021 um 11:56
@CorvusCorax
@AnnCarola

Stimme ich vollumfänglich zu. Behaupte nicht, das es nicht geht.

Aber wie sieht denn die Realität aus? Die allermeisten werden angesichts eines Fundstückes kopfschüttelnd vorbeigehen, insgeheim verwundert darüber, was die Leute alles wegwerfen oder achtlos liegen lassen.
Bei einem kompletten Rucksack trifft das vielleicht nicht zu, aber nur bei Teilen einer Wanderausrüstung sehr wahrscheinlich schon.


2x zitiertmelden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

31.07.2021 um 12:11
Zitat von MettMaxMettMax schrieb:Aber wie sieht denn die Realität aus? Die allermeisten werden angesichts eines Fundstückes kopfschüttelnd vorbeigehen, insgeheim verwundert darüber, was die Leute alles wegwerfen oder achtlos liegen lassen.
Deshalb wäre es vllt sinnvoll, die Flyers nicht nur an den Bäumen aufzuhängen, sondern sie an bestimmten Stellen im Bereich Todtmoos auszulegen, evtl. in einem Prospektständer. So könnte man jederzeit einen Flyer mitnehmen und ein Fundstück abgleichen, und man hätte die Telefonnummer des Polizeipostens sofort parat.


1x zitiertmelden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

31.07.2021 um 12:19
Zitat von AnnCarolaAnnCarola schrieb:So könnte man jederzeit einen Flyer mitnehmen und ein Fundstück abgleichen, und man hätte die Telefonnummer des Polizeipostens sofort parat.
Das wäre ein vorbildliches Handeln.
Ich wäre da nicht so vorbildlich...

Gesetzt den Fall, man würde im Wald auf einen Gegenstand einer Wanderausrüstung treffen, wie groß ist die Wahrscheinlichkeit, das der Durchschnittsbürger das mit einem Vermisstenfall in Verbindung bringt?

Gerade auch unter folgendem Aspekt:
In Wandergebieten und Wäldern landet immer mehr Müll in der Natur. Bei Sammelaktionen entlang der Wanderwege kämen jedes Jahr riesige Mengen zusammen, sagte Friedhart Knolle vom Nationalpark Harz
Quelle: https://www.t-online.de/region/id_83515380/viel-muell-an-wanderwegen-und-in-waeldern.html


melden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

31.07.2021 um 12:20
Zitat von MettMaxMettMax schrieb:Aber wie sieht denn die Realität aus? Die allermeisten werden angesichts eines Fundstückes kopfschüttelnd vorbeigehen, insgeheim verwundert darüber, was die Leute alles wegwerfen oder achtlos liegen lassen
Das ist richtig. Allerdings wird man wohl eher nichts am Wegesrand finden, da wo Otto-Normalverbraucher läuft.

Der Ex-Legionär Thomas Gast war wieder vor Ort und sieht man mal von der gewohnt theatralischen Inszenierung in seinem Video ab, dann sieht man doch gut, wie unwegsam das Gelände gleich abseits der Wege ist. Selbst ein Catweazle wie TG muß sich dann wieder am Ausgangsweg orientieren, um zu wissen wo er ist. Man kann sich da ja nicht weitab der Wege immer weiter ins Unterholz fortbewegen, dann verliert man die Orientierung und dann haben wir die nächsten verschwunden Irrläufer im Wald.


melden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

31.07.2021 um 12:33
@AnnCarola

Ich bin exakt deiner Meinung.

Ein Hinweis es der Polizei zu melden reicht auch.
Wo man ungefähr unterwegs ist sollte man eigentlich immer wissen.
So war es ja auch in diesem Fall dass der Ort schnell eingegrenzt werden konnte als die Suche begonnen hat.

Wenn man alleine ist und kein Empfang hat muss man halt so weit laufen bis welcher da ist.

Da heutzutage so ziemlich jeder ein Smartphone hat kann man nach der Polizei im Internet suchen und dann dort anrufen und die Sache erklären.

Ich würde auch nicht an eine x beliebige Mail Adresse schreiben.

Das Trojaner Risiko ist ja überschaubar solange man nicht den Anhang einer unbekannten Mail öffnet.

Trotzdem wäre es mir wichtig dass sich die Polizei drum kümmert.


melden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

31.07.2021 um 13:12
Wenn ich ein privates Suchplakat sehe, dann würde ich mir denken das die gesuchte Person vielleicht gute Gründe hat, warum sie von den Suchenden nicht gefunden werden will. Ich würde daher nie irgendwo anders als bei der Polizei einen Hinweis geben, denn da weiß ich dann, das die Infos nicht an die falschen Personen gehen.


melden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

31.07.2021 um 15:08
Zitat von LipperinLipperin schrieb:Das von @Hexelchen ist vermutlich im letzten Jahr entstanden, als es vorrangig noch darum ging, Scarlett lebend oder vor-kurzem-verstorben zu finden. Da kann Hexelchen bitte was zu sagen.
Ja die Flyer sind vom letzten Jahr, deswegen hat sich trotzdem nichts geändert und sind nach wie vor aktuell.


melden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

31.07.2021 um 19:31
Zitat von MettMaxMettMax schrieb am 27.07.2021:Der Punkt ist ein anderer. Man ging dem Hinweis des "Sehers" nur nach, weil sich ohnehin schon Suchkräfte da in der Nähe befanden...
Die entscheidende Frage ist: Warum suchte man ausgerechnet da nach ihr?

DeepinBildschirmfoto Bereich auswhlen 20
https://www.suedkurier.de/region/hochrhein/kreis-waldshut/26-jaehrige-vermisst-suchaktion-im-bereich-st-blasien-und-todtmoos;art372586,10613115
Das ist bemerkenswert: Die Polizei geht (angeblich) den Angaben eines "Sehers" nach, so nebenbei, weil man ohnehin dort ist. Wenn ich Details hierzu wüsste, wäre ich in der Lage, den zuständigen Innenminister und den Polizeipräsidenten zu informieren, damit dieser Ermittlungsbeamte bis ans Ende seiner Dienstzeit nur noch die Schranke zu einem Behördenparkplatz bedienen wird.


1x zitiertmelden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

31.07.2021 um 19:43
Zitat von frankysinatrafrankysinatra schrieb:Die Polizei geht (angeblich) den Angaben eines "Sehers" nach, so nebenbei, weil man ohnehin dort ist. Wenn ich Details hierzu wüsste, wäre ich in der Lage, den zuständigen Innenminister und den Polizeipräsidenten zu informieren, damit dieser Ermittlungsbeamte bis ans Ende seiner Dienstzeit nur noch die Schranke zu einem Behördenparkplatz bedienen wird.
Und dann? Im damaligen Vermißten-/Mordfall Hutter, Wehr, hat sich ein Ermittlungsbeamte auch einer Seherin bedient. Und im Mordfall Carolin Gruber, Endingen, hat sich besagter Seher bei der Polizei gemeldet und eine Koordinate geliefert, die letztendlich nicht mal so weit vom späteren Fundort lag.


1x zitiertmelden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

31.07.2021 um 19:50
Zitat von KarajanaKarajana schrieb:Ich glaube viele Menschen haben eher Hemmungen mit ihrer Sichtung zur Polizei zu gehen, weil es oft zeitaufwendig ist und sie vielleicht Angst haben nicht ernst genommen zu werden oder ihre Sichtung als nicht wichtig genug dafür nehmen.
Hmm. Ich hoffe, dass "viele Menschen" sich genau dorthin wenden, wo Angaben zu vermissten Personen gut angebracht sind: Die Polizei! Völlig egal - über Notruf 110, die Nummer der örtlichen Polizeiinspektion oder des zuständigen Polizeipräsidiums oder eine Mailadresse - Hauptsache die Info wird überbracht!

Wenn Du aber mit deiner Lebenserfahrung Probleme hast, mit der Polizei in einem Vermisstenfall Kontakt aufzunehmen, dann spricht das Bände und macht mich keineswegs froh.


1x zitiertmelden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

31.07.2021 um 20:03
Zitat von CorvusCoraxCorvusCorax schrieb:Und dann? Im damaligen Vermißten-/Mordfall Hutter, Wehr, hat sich ein Ermittlungsbeamte auch einer Seherin bedient. Und im Mordfall Carolin Gruber, Endingen, hat sich besagter Seher bei der Polizei gemeldet und eine Koordinate geliefert, die letztendlich nicht mal so weit vom späteren Fundort lag.
Bei den beiden Fällen - Hutter und Gruber - ist derlei Paranormales nicht, nicht einmal im Ansatz durch seriöse Quellen und insbesondere nicht durch die jeweiligen Urteile/ Ergebnisse belegt.

Wir schreiben hier unter "Kriminalfälle", nicht unter "Mystery".

Absolut nichts Böses gegen Dich beabsichtigt, du hast hier vieleviele gute Beiträge - nur klare Sprache.


1x zitiertmelden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

31.07.2021 um 20:07
Zitat von frankysinatrafrankysinatra schrieb:Bei den beiden Fällen - Hutter und Gruber - ist derlei Paranormales nicht, nicht einmal im Ansatz durch seriöse Quellen und insbesondere nicht durch die jeweiligen Urteile/ Ergebnisse belegt.
Habe ich ja auch nicht behauptet. Es ging mir nur darum, dass es auch andere Fälle gibt, wo sich Seher eingeschaltet haben. Den Spiegel-Artikel dazu hast du ja.


1x zitiertmelden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

31.07.2021 um 20:09
Zitat von CorvusCoraxCorvusCorax schrieb:Habe ich ja auch nicht behauptet. Es ging mir nur darum, dass es auch andere Fälle gibt, wo sich Seher eingeschaltet haben. Den Spiegel-Artikel dazu hast du ja.
Ok, danke.


melden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

31.07.2021 um 20:16
Zitat von frankysinatrafrankysinatra schrieb:Hmm. Ich hoffe, dass "viele Menschen" sich genau dorthin wenden, wo Angaben zu vermissten Personen gut angebracht sind: Die Polizei! Völlig egal - über Notruf 110, die Nummer der örtlichen Polizeiinspektion oder des zuständigen Polizeipräsidiums oder eine Mailadresse - Hauptsache die Info wird überbracht!

Wenn Du aber mit deiner Lebenserfahrung Probleme hast, mit der Polizei in einem Vermisstenfall Kontakt aufzunehmen, dann spricht das Bände und macht mich keineswegs froh.
Ich habe nicht von mir gesprochen, ich würde das der Polizei melden, wenn ich mir sicher wäre eine vermisste Person gesehen zu haben.
Ich kann mir eben nur vorstellen, dass es Menschen gibt, die da Hemmungen haben, gerade wenn sie sich nicht sicher sindm

Dafür könnte ich die zuständige Behörde aber auch einfach ergoogeln und würde nicht hilflos vor dem Plakat stehen, und nicht weiter wissen, weil sie dort nicht vermerkt ist.

Genauso würde ich aber die angegebene Email Adresse kontaktieren, auch wenn einige hier das anscheinend für völlig waghalsig und verrückt halten.

Was ich definitiv nicht tun würde ist den Notruf wählen. Ist dir eigentlich klar, wieviele Vermisstenfälle und wieviele Fehlsichtungen es da jeweils gibt?
Der Notruf ist für Notfälle, die fänden es sicher nicht witzig, wenn jeder x-beliebige Wichtigtuer und Hellseher dort anruft und die Leitung blockiert, weil er gerade eine Eingebung bekommen hat?


2x zitiertmelden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

31.07.2021 um 20:27
Zitat von KarajanaKarajana schrieb:Was ich definitiv nicht tun würde ist den Notruf wählen. Ist dir eigentlich klar, wieviele Vermisstenfälle und wieviele Fehlsichtungen es da jeweils gibt?
Der Notruf ist für Notfälle, die fänden es sicher nicht witzig, wenn jeder x-beliebige Wichtigtuer und Hellseher dort anruft und die Leitung blockiert, weil er gerade eine Eingebung bekommen hat?
Ist doch eigentlich klar, dass man bezogen auf den Fall Scarlett S. und beim Fund von Ausrüstungsgegenständen oder sogar evtl. Knochenresten nicht die 110 wählt, ist ja kein Notfall oder Gefahr im Verzug. Aber den nächsten Polizeiposten ruft man da schon an, damit die anrücken. Da geht man doch nicht über eine E-Mail-Addy, sondern den direkten Weg.


melden