Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wo ist Felix Heger?

2.882 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, Wald, Kind ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Wo ist Felix Heger?

13.09.2020 um 20:06
Zitat von seliseli schrieb:Also halten wir fest, alles was Eurer These entspricht, wird gerne angenommen, sogar von der ansonsten verpönten HP.
Alles was dieser These nicht entspricht, wird als Phantasterei, Übertreibung, oder einfach hanebüchen abgetan.
"Wir" halten das nicht fest - ich zumindest nicht. Ich habe klar begründet, warum die Zeugenaussagen fragwürdig sind und keine dieser Begründungen hatte irgendetwas damit zu tun, dass die Zeugenaussagen nicht zu meinen Thesen passen.
Zitat von seliseli schrieb:Welches Motiv sollte MH gehabt haben, laut dem psychologischen Gutachten des Briefes, war zwar ein gewisser Frust da, aber von Hass wie hier gerne geschrieben, findet sich da nichts.Auch hatte MH ein gutes Verhältnis zu den Großeltern, warum sollte er sie strafen ?
Bestraft hat er die Großeltern doch so oder so, egal ob er den Jungen umgebracht, oder irgendwelchen Unbekannten übergeben hat. Dieses Argument trägt also überhaupt nichts zur Klärung bei.


melden

Wo ist Felix Heger?

13.09.2020 um 20:37
Zitat von seliseli schrieb:oder wie viele Fälle kennt Ihr, bei denen die Kinder nicht gefunden wurden ?
Ich kenne vor allem keinen Fall, in dem ein Vater sein Kleinkind heimlich in fremde Obhut gibt, bevor er sich das Leben nimmt und das Kind dann dort unbemerkt illegal behalten und großgezogen wird. Auch nach der Statistik war das hier ein Fall von erweitertem Suizid.

Zu den Zeuginnen: Kennen sich die beiden Damen?
Ich meine so herausgelesen zu haben, dass du selbst nicht so viel gibst auf das angebliche Gespräch vor der Bäckerei in Oftersheim mit dem aufgebrachten Mann im Mantel, oder täusche ich mich da?


melden

Wo ist Felix Heger?

13.09.2020 um 21:30
Zitat von seliseli schrieb:Welches Motiv sollte MH gehabt haben, laut dem psychologischen Gutachten des Briefes, war zwar ein gewisser Frust da, aber von Hass wie hier gerne geschrieben, findet sich da nichts.Auch hatte MH ein gutes Verhältnis zu den Großeltern, warum sollte er sie strafen ?
Rache ist nur ein mögliches (Teil-) Motiv bei erweiterten Suiziden. Ein anderes Motiv ist eine Art pervertierter Fürsorge: Solche Täter wollen das Leben unter dem sie selbst so gelitten haben auch ihren Kindern nicht zumuten und nehmen sie daher mit in den erlösenden Tod. Zu dieser Motivvariante würde dann auch der häufig zitierte Satz "Sch... ich liebe Felix einfach viel zu sehr" passen, den einige als Beleg dafür sehen wollen, dass Heger seinem Sohn nie etwas angetan haben könnte.


melden

Wo ist Felix Heger?

13.09.2020 um 22:01
@seli
Ich kann mich der Meinung von Falstaff und Palio nur anschließen.
Sollte es sich mM nach um einen erweiterten Suizid handeln, kann man davon ausgehen das MH Niemanden bestrafen oder weh tun wollte. Ganz im Gegenteil er hat keine Perspektive mehr gesehen und seinen Sohn als geliebtes Teil von sich betrachtet.
Bei jedem Suizid ist die Verzweiflung unfassbar.


melden

Wo ist Felix Heger?

14.09.2020 um 00:04
was zeugenaussagen betrifft, verweise ich auf die herangehensweise z.b. der operativen fallanalyse, die solche aussagen bewusst ausklammert.
die gründe warum das sinnvoll ist, wurden hier bereits sehr gut dargelegt.


melden

Wo ist Felix Heger?

14.09.2020 um 11:07
Es ist alles verdammt schwierig in diesem Fall, vor allem da man über die Zeit, in der Felix zum letzten Mal bei seinem Vater war, so wenig gesicherte Informationen hat.


melden

Wo ist Felix Heger?

14.09.2020 um 11:12
Zitat von PalioPalio schrieb:Zeugin 2 (ist das tatsächlich eine andere Person?) betitelte ihre Angaben vom 31.07.2009(!) mit: "Wichtige Aussage zum Fall Felix Heger."

Sie gab an, dass sie am 07.01.06 vormittags in der Schneiderei in Oftersheim eine Hose abholen wollte, die sie zum Kürzen dort abgegeben hatte, welche aber nicht fertig war. Daraufhin habe Herr K. ihr gesagt, sie solle dableiben, er mache die Hose fertig. Während der Wartezeit traf sie im Laden weitere Kunden an, ein Pärchen.

Der Mann "hatte ein Jacke mit Fransen auf dem Arm, die er dort abgeholt hatte". Ob er die Jacke trug oder auch noch auf diese Jacke oder etwas anderes wartete, wird nicht deutlich. Jedenfalls kamen die beiden ins Gespräch und er erzählte, dass er unschuldig im Gefängnis in Mannheim saß und erst kürzlich entlassen worden sei. Bei dieser Information sei die Zeugen stutzig geworden und hätte sich das Pärchen genauer angesehen. Der Mann war groß und schlank mit langen, graumelierten Nackenhaaren, er trug eine blaue Jeans.
Die Frau sei immer nervös im Laden hin und hergelaufen, auch mal aus dem Laden heraus (die Tür stand offen) und wieder herein. Sie hatte große schwarze Augen, schwarze schulterlange Haare, trug einen schwarzen Rock, eine weiße Bluse und eine schwarze Pelerine.
Nach ca. einer Viertelstunde hätten die beiden das Geschäft verlassen und die Zeugin ging, als ihre Hose fertig war.
Hierzu hätte ich gerne eine Quelle, mir ist der Sachverhalt anders bekannt.


1x zitiertmelden

Wo ist Felix Heger?

14.09.2020 um 11:26
Ebeso hätte ich gerne eine Quelle dafür, daß MH sich angeblich im Internet zum Verbringen von Leichen informiert hätte, die Frage hatte ich schon einmal gestellt, aber keine Antwort erhalten.


melden

Wo ist Felix Heger?

14.09.2020 um 17:12
Zitat von seliseli schrieb:Hierzu hätte ich gerne eine Quelle, mir ist der Sachverhalt anders bekannt.

Da fehlte höchstens etwas. Ich habe die Seite 2 der "wichtigen Aussage" erst jetzt entdeckt. Darin schildert die Schneiderei-Zeugin noch einmal detailliert, wie sie auf den Fall aufmerksam geworden ist, sich dann an ihre eigenen Beobachtungen des verdächtigen Pärchens in der Oftersheimer Schneiderei erinnerte und dann in die Suchaktion einbezogen wurde. Das war so:

Sie las im Gemeindeblatt Nr. 34 vom 25.08.2006 (also mehr als ein halbes Jahr nach dem Verschwinden von Felix und zu einer Zeit, als Zeugin 1 schon mit den Großeltern in Kontakt stand), dass Felix Heger entführt wurde. Da fiel ihr das auffällige Pärchen aus der Schneiderei wieder ein und sie nahm Kontakt zu den Großeltern auf und bot ihre Unterstützung an.
Dann geht's noch ein wenig um Flyer, die sie in Frankreich aufhängte, weil sie dort länger verweilte.

Quelle ist die Gleiche wie von deinem Bild 8.

Welcher andere Sachverhalt ist dir denn bekannt?
Weißt du, ob sich die Zeuginnen kennen? Die beiden Aussagen mit den Ausschmückungen und Abstechern ins Privatleben ähnlich sich ja ein bisschen.
Zitat von falstafffalstaff schrieb:Das ist hier eines der größten Probleme: Zumindest die Bäckereizeugin scheint entweder vor, oder kurz nach ihrer Zeugenaussage privaten Kontakt zu den Großeltern aufgebaut zu haben und mittlerweile zu einer Mitkämpferin oder sogar Freundin geworden zu sein. Bei der 2. Zeugin weiß ich das nicht, halte es aber ebenfalls für gut möglich.
Ja, es sieht ganz danach aus.


2x zitiertmelden

Wo ist Felix Heger?

14.09.2020 um 20:16
Zitat von PalioPalio schrieb:Quelle ist die Gleiche wie von deinem Bild 8.
Das ist keine Quellenangabe, kannst Du nicht verlinken ?


1x zitiertmelden

Wo ist Felix Heger?

14.09.2020 um 20:42
Zitat von seliseli schrieb:Das ist keine Quellenangabe, kannst Du nicht verlinken ?
Jetzt wirst du aber albern. Verlinke doch zuerst die Quellen für diese Behauptungen:
Zitat von seliseli schrieb am 01.08.2014:Es gab am 7.1., also einen Tag nachdem MH den Kleinen abgeholt hatte, die Begegnung zwischen einer Frau, die aus einer Bäckerei in Oftersheim kam (der 6.1. war ja ein Feiertag) und einem Mann, dr sie aufgebracht ansprach, es könne doch wohl nicht sein, daß ein Vater mit seinem Kind keinen Urlaub machen könne. Er wolle doch nur mit ihm evtl. in Frankreich zelten, nach (das Land fällt mir jetzt nicht ein), oder nach Ägypten.
Die Frau fragte ihn, was er denn in Ägpten wolle, da gäbe es doch nur Hitze und Sand, worauf er sagte, das könne sie bald in der Zeitung lesen. Kurz darauf kam ein Pärchen vorbei, das augendscheinlich zu ihm gehörte und zu denen er sagte, sie sollten schonmal zum Bahnhof vorgehen, er müsse noch in die Apotheke und seinen Ausweis holen.
Zitat von seliseli schrieb am 26.02.2018:Die Begegnung vor der Bäckerei war am 7.01.2006, also einen Tag nachdem MH Felix abgeholt hat, diese Zeugenaussage wurde aber nicht weiter verfolgt, da laut handschriftlicher Notiz die Frau als Tratschtante und deshalb unglauwürdig abgetan wurde und das, obwohl auch eine Frau aus einer Schneiderei dieses Paar gesehen und mit dem Mann sogar gesprochen hatte, der ihr im Laufe des Gespräches auch mitteilte, daß er erst vor kurzem aus dem Gefängnis entlassen worden wäre
Zitat von seliseli schrieb am 03.02.2014:da es eine Mail von ihm gibt, die an eine Bekannte in England gerichtet war. In der steht sinngemäß : " Ich erinnere mch an die Frage, wie hier in Deutschland mit dem Thema Suizid umgegangen wird, kam die Frage von Dir ? Dazu kann ich nur sagen, daß ich selbst da kein Experte bin, aber ich kann Dir den Namen xxxxxxx nennen, sie hält auch Vorlesungen zu diesem Thema ab."
Zitat von seliseli schrieb am 03.09.2020:Daß diese beiden Bücher nicht auf,oder im Bett , sondern in einem der Bücherregale gefunden wurden, ist hier schon lange geklärt
https://www.allmystery.de/bilder/km85181-8
Ich beziehe mich auf das, was DU in den Thread eingebracht hast, ohne je Quellen dafür liefern zu müssen.


melden

Wo ist Felix Heger?

08.10.2020 um 12:56
Liebe User!
Der Thread war nun eine Weile geschlossen, weil uns hier größere Probleme hinsichtlich der "Quellenlage" aufgefallen sind.
Damit diese Diskussion weiterbestehen kann und wir auch keine Löschungen "Alter Beiträge" vornehmen müssen (das würde jeden sinnvollen Rahmen sprengen).
Haben wir uns für folgende Lösung entschieden:

Leider wurden hier ein paar Quellen nicht so kontrolliert, wie es die strengen Regeln der Krimirubrik eigentlich erfordern.
Wir müssen hier daher jetzt eine Art "harten Schnitt" machen und bitten zukünftig nur noch Nachweise einzubringen, die mit den Regeln dieser Rubrik vereinbar sind.
Dies gilt auch dafür, sich auf zuvor gepostete Quellen zu "berufen."

Diese Regeln könnt ihr über den enthaltenen Link einsehen.


melden

Wo ist Felix Heger?

25.10.2020 um 14:59
Zitat von PalioPalio schrieb am 04.09.2020:Auch Mark Benecke hält die Version der Staatsanwaltschaft für wahrscheinlich.
Mark Benecke hat allerdings auch mit großem Tamtam (das mich daran erinnerte, wie ich selbst mit vier Jahren 'Tierarzt' spielte und am auf dem Tisch liegenden Sonntagsbraten spannende Diagnosen zur Todesursachen zu erstellten pflegte ) in einer ZDF-Sendung zum Thema 'Wo sind Hitlers Reste abgeblieben?'(weiß ja keiner, dass Hitler, Braun, die Goebbels', ihre armen Kinder und Blondi nebst Nachwuchs nach seit '45 zigmal Ein- und Ausbuddeln 1970 von Russen bei Magdeburg verbrannt und in einen Nebenfluss der Elbe gekippt wurden) einen in Moskau lagernden Kiefer als 'eindeutig den Adolf Hitlers, kein Zweifel möglich!' identifizierte.
Es wurde noch sehr angegeben, dass niemand außer ihm bisher zu dem köstlichen Artefakt vorgedrungen sei blabla und nur, weil er sooo toll sei bla; Sendungsende- und da dann ein eingeblendete Satz:
Leider habe Herr Benecke sich doch geirrt. Der Kiefer stamme doch nicht von Hitler. Man habe noch mal untersucht und es sei festgestellt: Er stamme noch nicht einmal von einem Mann. Ein zweifelsfrei weiblicher Kiefer von wem auch immer.
Die teure Sendung nicht auszustrahlen konnten sie sich nicht durchringen, obwohl die fast einstündige Sendung bzw. die atemlose, sooo interessante, spannungsgeladene 'Forschung' des begnadeten Benecke damit komplett zur Lachnummer geriet.

Nun ja... Mir war es recht, denn nun weiß man, was man von Beneck-Ergebnissen zu halten hat.
Deine angeschwärmte Koryphäre kann trotz heute zur Verfügung stehender Untersuchungsmethoden nicht männliche von weiblichen Überresten unterscheiden. Richtig peinlich!
Also Benecke sagt:
'Klar! Ganz klar Selbstmord! Kind auch tot!'
?
Das ist ja schon nahezu ein Gütesiegel, dass Felix lebt. Schön! Ich wünsche es nämlich ihm, seinen Angehörigen und den lieben Menschen, die sich selbstlos kümmern, wie z.B. Seli. :)


1x zitiertmelden

Wo ist Felix Heger?

25.10.2020 um 15:23
P.S.:
Der Beitrag ist offenbar bei Youtube (also ich denke, das ist der, von dem ich sprach. Angesehen habe ich ihn mir nicht nochmal).
Nur als Quellenangabe:
[Doku] Rätsel der Toten - Hitlers Leiche und der KGB [HD]
Quelle: YouTube.

Ich kann mit dem Telefon leider nicht kopieren. Also wer es sehen möchte, möge bitte den Titel eingeben. Danke!


melden

Wo ist Felix Heger?

25.10.2020 um 16:35
@Brunnennöck
Daß Mark Benecke einen solchen Ausspruch getätigt haben soll, ist mir nicht bekannt, hier in dem Artikel klingt das auch nicht eindeutig durchhttps://www.rnz.de/nachrichten/metropolregion_artikel,-schwetzingen-grosseltern-suchen-seit-14-jahren-nach-vermisstem-enkel-felix-_arid,537780.html
Für den Anwalt der Familie, Alexander Moser, deutet hingegen alles auf ein Verbrechen hin. Er geht davon aus, dass der Vater getötet wurde und sein Ableben als Suizid dargestellt werden sollte. Was den Jungen angeht, meint er: "Es existiert nicht der geringste Beweis, dass Felix körperlich zu Schaden gekommen ist." Doch das beweist auch nicht, dass Felix lebt. "Eine fehlende Leiche sagt überhaupt nichts aus", so Kriminalbiologe Mark Benecke.
Quelle:
( Was er in einem Filmbeitrag gesagt hat war, daß man die mutmaßliche Einstichstelle hätte untersuchen müssen, leider finde ich diesen Betrag gerade nicht )


1x zitiertmelden

Wo ist Felix Heger?

25.10.2020 um 22:23
Zitat von seliseli schrieb:Daß Mark Benecke einen solchen Ausspruch getätigt haben soll, ist mir nicht bekannt
TV Doku "Wo ist Felix" Teil 5, ab Min. 4.00:
Bei der Frage, wie Michael Heger zu Tode gekommen ist, hält Marc Benecke die Version der StA für am wahrscheinlichsten.
"Ich kann damit leben, dass der da an dieser Stelle gestürzt ist. Ich kann damit leben, dass der da ein bisschen Medikamente, ein bisschen Kälte, bisschen Alkohol, bisschen Verzweiflung, weiß der Teufel, damit kann ich leben."
Ab Min. 1: Die Mordthese würde er als unwahrscheinlich erachten.

Min. 1.05:
Eine Giftinjektion hält er für unwahrscheinlich. Aber die Stelle zu untersuchen hätte etwas gebracht, "nämlich es hätte ausgeschlossen, dass es zum Beispiel bestimmte Substanzen sind, die man nämlich immer in der Haut, besonders bei gefrorenen Leichen, problemlos noch nachweisen kann."
Was er damit meint, wenn er eine Injektion von Fremdsubstanzen ausschließt, weiß ich nicht.

Ansonsten verweise ich auf das hier:
Zitat von PalioPalio schrieb am 10.09.2020:Es ging also nur darum, bei Bedarf nochmal durch ein Zusatzgutachten genauer zu klären, ob und wie die geschluckten Tabletten den Sturz oder Todeseintritt beeinflusst haben. Dass sie geschluckt wurden, ist unstrittig und auch, dass sie zu Benommenheit führen. Man konnte mit diesem Wissen problemlos auf ein toxikologisches Zusatzgutachten verzichten. Es ging dabei nicht um Fremdeinwirkung und auch nicht um die Stelle am Handgelenk, wie der Filmbeitrag suggeriert.
Zitat von BrunnennöckBrunnennöck schrieb:Deine angeschwärmte Koryphäre
Das siehst du falsch, ich fand es nur erstaunlich, dass der Experte, der sich im Sinne des Narrativs "ungelöster Fall" äußern sollte, sich letztlich der Hypothese der Ermittler recht klar anschließt und nur ein paar Kompromisse bzgl. der Empörung über angebliche Versäumnisse macht. Das zeigt, dass die Ermittlungsergebnisse nicht so falsch sein können.


1x verlinktmelden
1x zitiertmelden

Wo ist Felix Heger?

18.11.2020 um 08:53
Zitat von seliseli schrieb:Es gibt einen neuen Filmbeitrag des ZDF
Tja, alles wie gehabt: Die Großeltern von Felix stricken unverändert an ihren eigenen Alternativversionen zum erweiterten Suizid. Sogar die obskure Mordthese klingt nochmal an ("er hat irgendwo im Kofferraum gelegen"), neben der favorisierten Story, dass Felix vor dem Suizid des Vaters an unbekannte Pflegepersonen übergeben wurde, die ihn verschleppten und aufzogen, sich nie meldeten und zu denen seit über 14 Jahren keine Hinweise gefunden werden.

Mich wundert ja etwas, dass Polizeisprecher Schätzle in jeder Aufarbeitung des Falls ein Interview gibt, obwohl es keine neuen Erkenntnisse oder Ermittlungsansätze gibt.

Ansonsten bietet der Beitrag nichts Neues, mit einer Ausnahme:
Der handschriftlich, vermutlich am Ort des Suizids auf die Rückseite einer Führerscheinkopie gekritzelte Brief von Michael Heger an seine Ex-Frau wird in diesem Bericht vollständig gezeigt (ab Min. 9:47).
Liebe Manuela,
eigentlich wollte ich dir ja nichts schreiben, aber jetzt möchte ich dir doch mitteilen: Irgendwie liebe ich dich immer noch, ohne die letzten 3 Jahre ignorieren zu wollen, die von gegenseitigem Hass und Verachtung gekennzeichnet waren. Und es wäre auch genauso weitergegangen.
Hätte ich damals vor Jahren die dicke Knete angeschleppt, dann hätten wir jetzt bestimmt schon 2 oder 3 Kinder. Du fühltest und fühlst dich beleidigt, dass das nicht der Fall war. Ich habe aber wirklich alles gegeben und alles versucht. Aber mein Bestes war leider viel zu schlecht. Erschreckend, wie alles so sehr an wirtschaftlichen Dingen hängt. Ich habe nicht mehr die Kraft, den x-ten Versuch zu starten, einen Job zu finden. PC-Job ist leider nach wie vor nicht möglich und mein Knie macht mir zunehmend zu schaffen, dass ich es nicht wirklich lange belasten kann. Und scheiße, ich liebe Felix leider viel zu sehr. Machs gut!

Für mich ist das im Kontext zweifellos ein Abschiedsbrief. Der Abschiedsbrief eines labilen, depressiven Mannes, der nicht gern die Verantwortung für sich und sein Handeln übernimmt.

Er schreibt einleitend, dass er seiner Ex "eigentlich nichts schreiben wollte", d. h., er setzt sich über ein Vorhaben hinweg und da dieses Vorhaben recht eindeutig mit seinem danach vollzogenen Suizid zusammenhängt, wird auch klar, wie er sich diesen ursprünglich vorgestellt hat: Ohne Worte und ohne Erklärungen an die Hinterbliebenen. Das impliziert wiederum Rachegedanken und passend dazu macht er der Mutter von Felix dann doch noch Vorwürfe.

Meine Meinung zu Felix: Michael Heger traute sich nicht, direkt zu schreiben, was er mit Felix macht/gemacht hat, weil das seiner Art entsprach. Er hat sich wahrscheinlich nie etwas richtig getraut. Entsprechend halbherzig erscheint auch sein Suizid mit ungeeigneten Tabletten und längerem Herumirren im Wald und Erfrierungserscheinungen.
Hätte er Felix erfolgreich woanders untergebracht, hätte er dies angedeutet, denn dann wäre ihm etwas gelungen, was (aus seiner Sicht) nicht reines Versagen und Egoismus darstellt.

Die Idee der Verschleppung ist ohnehin schon an den Haaren herbeigezogen, sie passt m.E. aber auch nicht zum Abschiedsbrief, in dem Worte an seinen Sohn fehlen. MH wusste, dass Felix keine Erklärungen seines Vaters mehr brauchen wird.


1x zitiertmelden

Wo ist Felix Heger?

18.11.2020 um 09:17
@Palio
Naja, den Brief würd ich nicht zwangsläufig als Abschiedsbrief deuten. Es ist sicher eine Interpretationsmöglichkeit, aber da wir den Menschen nicht kannten, würd ich mich hüten, den Brief konsequent so zu deuten. Denn es gibt mit Sicherheit x solcher Briefe von Menschen, die sich nicht gleich umgebracht haben, an ihre Ex-Frauen.
Fakt ist nur, das Kind ist verschwunden.


2x zitiertmelden

Wo ist Felix Heger?

18.11.2020 um 09:29
Zitat von PalioPalio schrieb:stricken unverändert an ihren eigenen Alternativversionen zum erweiterten Suizid.
Es ist eine von vielen Möglichkeiten, die Suizid These ist ebenso nicht bewiesen
Zitat von PalioPalio schrieb:"er hat irgendwo im Kofferraum gelegen"),
Wenn du richtig hingehört hast, hat er für diese Theorie eine Begründung genannt, daran ist erstmal nichts obskur. Egal, ob du das für wahrscheinlich hältst oder nicht
Zitat von abberlineabberline schrieb:Fakt ist nur, das Kind ist verschwunden.
Richtig, das ist das einzige was wir als gesichert betrachten können


melden