Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Der Thread der Pflegekinder

25 Beiträge, Schlüsselwörter: Kinder, Gefühlswelt, Pflegekinder
Stehsegler
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Thread der Pflegekinder

10.06.2013 um 22:33
Es wäre auch der falsche Weg den Kindern den Zugang zur Herkunft zu verwehren.
Nur denke ich, sollten Pflegeeltern ein Auge darauf haben, wann das Kind dazu bereit ist.
@slobber


melden
Anzeige

Der Thread der Pflegekinder

10.06.2013 um 22:46
@Stehsegler
Sicher, die Person X in meinem Umfeld war ab Teenageralter soweit.
Bekam Einblick in Unterlagen ermöglicht beispielsweise.

Aber Person X hatte wohl nie wirklich das Bedürfnis den tatsächlichen Kontakt zu suchen.


melden

Der Thread der Pflegekinder

10.06.2013 um 22:53
Ich selbst kenne zwei Familien die Pflegekinder haben Persönlich. Ich bin mit beiden Verwandt. wenn auch über mehrere Ecken. Beide Familien haben übrigens auch 2 oder 3 leibliche Kinder. :)

Die Nichte meiner Oma hat nun ihr fünftes Pflegekind, und die Kinder wirken da auch glücklich. Leider merke ich, das es mit einem sehr schwierig ist, da es behindert ist, auch Geistig. Da wird es schnell mal "überhört" oder ignoriert.
Sowas mag ich gar nicht. Aber er scheint dennoch ein sehr glücklicher Junge zu sein.

Die Ex Frau meines Onkels (auch immer noch ein Fester Teil der Familie) hat nun zwei zehn Jährige (Ein Junge und ein Mädchen, Geschwister) zur Pflege. Davor hatte sie meinen "Cousin" (eigentlich ist er auch nur ein Pflegekind, aber er gehörte eben voll rein in die Familie). Und er fühlte sich sehr voll, und hat heute, nach seinem Auszug, immer noch mehr Kontakt zu seinen Pflegeeltern, als zu seinen Leiblichen Eltern. Obwohl er seinen Vater wochenends besucht hat, konnte er nie so eine Bindung zu ihm aufbauen, wie zu meiner Tante. :)

Also bei den Familien, die ich kenne, haben die Pflegekinder voll einbezogen, und ich glaube, manchmal merken sie selbst nicht, das es nicht die eigenen sind. :)
Die Nichte meiner Oma kriegt die Kinder ja schon im Alter von etwa zwei Jahren. :)
Das Fünfte kam als "Notfall und Übergangslösung" zu ihr. Das ist zwei Jahre her ^^


melden

Der Thread der Pflegekinder

12.06.2013 um 15:07
@Stehsegler
Warst Du denn mit Deinen Geschwistern weiterhin zusammen?
Adoption ist schon eine schwierige Sache. Will man als Eltern seinem Kind das Wissen vorenthalten aus einer anderen Familie zu kommen? Denn nicht jedes Adoptiv-Elternpaar sagt seinen Kindern was Sache ist.


Wir waren vier Geschwister. Meine Schwester damals 15 Jahre alt wurde nach zwei Monaten gleich abgeschoben, mit der Begründung sie sei zu selbstständig. Sie ging zurück und konnte da bei Bekannten unterkommen. Für uns war das sehr schlimm, sie sich immer um uns gekümmert hatte ( als meine Mutter sehr krank war ) und war es auch noch in einem anderen Land.

Ein paar Jahre später folgte dann mein älterster Bruder, in der Zwischenzeit war meine Schwester ja volljährig. Ich und mein anderer Bruder durften aufgrund unseren jungen Alters nicht nachrücken, zudem wäre das zuviel Verantwortung für meine Schwester gewesen. Auch finanziell sicher nicht machbar.Es war ein Albtraum. Du meine Güte was haben wir täglich geweint.
In all den Jahren hatten wir immer intensiven Kontakt. Briefkontakt und auch immer Besuche in den Sommer- und Winterferien. Wenigstens wurde uns das ermöglicht.


Ich finde das man einem Kind nicht das Wissen vorenthalten darf. Denn eines ist ganz sicher bzw glaube ich fest daran, ich auch nicht behaupte es gar nicht funktionieren kann. Bestimmt gibt es gute Verhältnisse. Doch ein Mensch bzw Kind spürt das, in seinem tiefsten Inneren sich etwas bemerkbar macht.


melden
Stehsegler
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Thread der Pflegekinder

12.06.2013 um 19:28
@Hornisse
Das ist wohl da schlimmste was man machen kann. Die Kinder sind eh schon in so einer schwierigen Lage und dann werden sie auch noch getrennt.
Eigentlich frage ich mich da, warum die Pflegeeltern nicht nachdenken. Denn es ist doch klar, dass Kinder ab einem gewissen Alter ihre eigenen Wege gehen.
Von uns war ich die einzige bei Pflegeeltern. Der Rest war entweder im Heim oder bei den leiblichen Eltern.
Sicher merkt man als Kind das irgendwas anderes ist. Daran schon alleine, dass Charakterzüge anders sind. Dann sieht man vielleicht auch ganz anders aus. Und man hat ein anderes Gefühlsleben.
Wann ist wohl das richtige Alter, wann Kinder es erfahren sollten. Oder sollte man ihnen das schon von klein auf an erzählen. Natürlich dem Alter entsprechend.


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

310 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Was ist ''normal" ?97 Beiträge