Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

6.638 Beiträge, Schlüsselwörter: Islam, Christentum, Frieden, Koran
AnnJuJutsu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

05.12.2014 um 12:14
@Zyklotrop
@FF
Natürlich mischen sich die Religionsvertreter in die Politik ein und natürlich mit ihren "heiligen" Schriften im Gepäck.
Das ist doch völlig natürlich, schliesslich vertreten sie ja Menschen, die sich ihrer Überzeugung angeschlossen haben. Das ist doch das Natürlichste der Welt. Ich kennen niemanden, der das ernsthaft leugnen würde.
Dahinter steckt aber kein System, außer "ich nehme alles wörtlich, obgleich sich alles widerspricht".

Die Bibel ist eine Sammlung von Erzählungen, Parabeln, Geschichten.. Man muss es mit einem absoluten Träumer zu tun haben, der mit der Bibel Politik betreiben möchte und ich rede nicht von einzelnen Ansprüchen oder vom Laizismus. Ich rede davon, dass Jesus oberster Herrscher ist und nicht dass das Weintrinken verboten werden soll, weil der Schöpfer Jesus Wein trank...dass jedes Individuum seine Ansprüche ins Gesetzbuch verankern möchte, ist klar...das wollen auch Kiffer

Hier ist die Rede davon, dass Jesus ein klares zb polit. System erlässt, ein hochkomplexes System für Normregelungen für einen Gottesstaat...
Dafür muss man übrigens nicht Theolgie studiert haben und braucht auch keinen Aufriss des Christentum zur Beantwortung der Frage.
Dafür sollte man sich aber auskennen, um Parallelen zwischen Islam und Christentum aufzuziehen. Der Quran ist ein Update des Talmuds u.a. und der Bibel. um wie laut nach inner-islamischer Geschichtsschreibung eines neues politisches System zu er/begründen.


melden
Anzeige

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

05.12.2014 um 12:18
@Zyklotrop
Zyklotrop schrieb:@arminirr
Eine gewisse Verstocktheit ist bei dir ja nicht zu leugnen, denn ich geh mal davon aus, dass du nicht mit einem Kapierschutz neuester Generation ausgerüstet bist.
Übersetzt: Alle die Kritik am Islam ausüben, sind blöd. (Hatten wir doch schonmal)
Zyklotrop schrieb:Das Schöne ist, es ändert nichts an den Fakten, wenn sich einer hinstellt und das Gegenteil behauptet, einfachste Zusammenhänge nicht begreift oder nicht eingestehen will.
korrekt.
Zyklotrop schrieb:Ich hab dir mehrfach erklärt, dass Menschen in der Lage sind sich ihr persönliches Weltbild aufgrund jeglicher Ideologie zurechtzuklittern und das für sie passende hineinzuinterpretieren.
Ich stimme Dir da voll und ganz zu.
Zyklotrop schrieb:Beispiele dazu hatte ich dir auch verlinkt, du führst es ja hier im Thread selbst vor.
Ich habe auf Deine Fragen geantwortet und die Antworten auch begründet.
Du bist ignorant bzgl. der Antworten.
Zyklotrop schrieb:Wenn du also weiter glauben möchtest, dass der IS die einzig wahren Muslime beherbergt und Milliarden anderer Muslime falsch liegen, dann mach das
Genau darum geht es: Definiere die "wahren Muslime".
Ich habe Dir gezeigt, dass die IS ihre Aktionen durchaus islamisch begründen kann.
Sie sehen sich mit Sicherheit selbst als die "wahren Muslime".
Zyklotrop schrieb:, ich bin sicher du findest Menschen mit denen du darüber himmlisch plaudern kannst :D
Übersetzt: Man sollte Kritik an den Islam nicht ernst nehmen, weil es nur eine Minderheit ist, die den Islam einfach "falsch" verstanden hat und diese sich vom Rest der "normalen" Pro-Islam gesellschaft abkoppeln/abgrenzen/ausgrenzen sollte.

@FF
FF schrieb:Und gerne wiederhole ich nochmal: Wer glaubt, dass im NT überall nur von Vergebung und Güte die Rede wäre, der lese die Offenbarung Johannes´ mit ihren Visionen zum Schicksal der Menschheit, speziell der Ungläubigen, beim jüngsten Gericht.
Ich verstehe Dich vollkommen und Das sagt doch keiner, dass es überall um Vergebung geht.

Es geht darum, dass sich die Muslime im besitzt der absoluten Wahrheit sehen und dass die anderen Religionen als falsch angesehen werden sollen.

Kein friedliches Miteinander, sondern Dominanz. Weltfrieden durch: Jiziah Steuer.

Ich werde aber nicht einfach zusehen, wie jemand die "Freiheit" in einem Land mit "Unwahrheit" und falschen "Moralvorstellungen" gefährden möchte.
Edit: Stichwort Aufklärung.
(Edmund Burke: "Für den Triumph des Bösen reicht es, wenn die Guten nichts tun!")

@Zyklotrop
@FF
Jetzt könnte man sagen: subjektiv.
Aber gerade deswegen habe ich ja danach gefragt:
Gibt es etwas im Koran, mit dem Ihr nicht übereinstimmen würdet? Wie war das als Ihr den Koran das erste mal gelesen habt? Wart Ihr mit allem direkt einverstanden?

Mich interessiert auch ganz konkret euer Gefühl (=Gerechtigkeitssinn) bei diesem Vers:
http://quran.com/4/11
German
Einem männlichen Geschlechts kommt ebensoviel zu wie der Anteil von zwei weiblichen Geschlechts. (...) (Das alles gilt für euch) als Verpflichtung von Allah. Gewiß, Allah ist Allwissend und Allweise.
Mich interessiert, ob sich da bei den "Muslimen" und "Pro-Islam Freunden" der Gerechtigkeit-Sinn oder irgendein anderer Gedanke oder ein Gefühl meldet.


melden
ruhigbleiben
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

05.12.2014 um 12:21
http://www.welt.de/politik/ausland/article134448791/Islamisten-verueben-66-Prozent-aller-Bluttaten.html

Tja, der Krieg wird mit den Syrien-Rückkehrern auch bald in Europa weitergehen.


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

05.12.2014 um 12:22
@AnnJuJutsu
Hier ist die Rede davon, dass Jesus ein klares zb polit. System erlässt, ein hochkomplexes System für Normregelungen in einem Gottesstaat...
Dachte mir schon, dass so etwas Ähnliches kommen würde. :D
Die Kirchen/religiösen Vertreter versuchen im Rahmen ihrer Möglichkeiten ihr Ding durchzudrücken, überall, ganz gleich welche Kirche und in welchem Land.
Wieviel Spielraum ihr da eingeräumt wird liegt allein an den Menschen. Und dass nicht jeder islamische Staat ein Gottesstaat ist und auch nicht in jedem islamischen Staat die Scharia Rechtsgrundlage ist zeigt doch, dass diese Dinge nicht zwingend zusammengehören.
Man muss, auch für den Islam, mehr als eine Schublade öffnen können, sonst klappts nicht.


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

05.12.2014 um 12:30
arminirr schrieb:Es geht darum, dass sich die Muslime im besitzt der absoluten Wahrheit sehen und dass die anderen Religionen als falsch angesehen werden sollen.
Nenne mir eine Religion, wo das nicht so ist.

@AnnJuJutsu
Wie viel Vorlage für einen Staat und seine Gesetze eine Religion in den Augen der Gläubigen bietet, kommt nicht nur auf die schriftlich festgelegten Grundsätze, sondern auch auf die Interpretation durch die Vertreter der Religion an.
Die Frage ist eben immer, ob man das Prinzip des Säkularismus verstanden und akzeptiert hat, dass sich die Gesetze eines Staates nicht ausschließlich an denen der Religion ausrichten können (und dürfen).
Da kann man dann durchaus die verschiedenen Religionen vergleichen, muss dann aber auch für jeden Staat einzeln die Voraussetzungen prüfen, und kann nicht die gesamte Religion mit einzelnen Gruppen in einzelnen Staaten gleichsetzen.
Weder in der Bibel noch im Koran ist eine moderne, säkulare Demokratie als anzustrebende Staatsform genannt, weil sie sowieso noch nirgends existierte, nichtmal im Denken.

Fanatiker werden auch für eine anzustrebende Staatsform irgendwelche Bibel- und Koranverse zum Herauspicken finden.
Steht nicht zum Beispiel in "Gebt dem Kaiser, was des Kaisers ist", dass man eine absolutistische Monarchie zu unterstützen habe? ;)


melden
AnnJuJutsu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

05.12.2014 um 12:32
Zyklotrop schrieb:Die Kirchen/religiösen Vertreter versuchen im Rahmen ihrer Möglichkeiten ihr Ding durchzudrücken, überall, ganz gleich welche Kirche und in welchem Land.
im Rahmen ihrer Möglichkeit...dann dürcke dich dort mal expliziter aus und vergleiche "Islam" mit "Christentum". :D
Wieviel Spielraum ihr da eingeräumt wird liegt allein an den Menschen. Wieviel Spielraum ihr da eingeräumt wird liegt allein an den Menschen.
Das hat auch keiner behauptet, immerhin kann jeder Muslim sein oder sich zum Islam bekennen, aber hinter zumindest der Theologie der Rechtsschulen der Hauptströmungen ist es kaum möglich, dort zu verhandeln, da dessen Philosophie, anders wie beim Christentum "fundierter" ist...
Zyklotrop schrieb:Und dass nicht jeder islamische Staat ein Gottesstaat ist und auch nicht in jedem islamischen Staat die Scharia Rechtsgrundlage ist zeigt doch, dass diese Dinge nicht zwingend zusammengehören.
Hast du da für Belege? Das widerspricht sich. Was soll ein islamischer Staat, wo allein mit Allahs Gesetzen "regiert" wird, sonst sein? Eine Volksherrschaft, eine MOnarchier oder doch Theokratie?


melden
ruhigbleiben
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

05.12.2014 um 12:33
Wie hiess das Thema? Hetze? Wer scheint hier wen aufzuhetzen?

http://www.sueddeutsche.de/politik/antisemitismus-unter-muslimen-der-hass-ist-voellig-ausser-kontrolle-geraten-1.2059322...


...Unter den antiisraelischen Demonstranten sind viele junge Männer und Frauen ...

Gerade die sind besonders aggressiv und machen einen großen Anteil aus. Für sie sind die Proteste eine legitime Art, ihre Aggressivität auszuleben. Seit ihrer Kindheit wurde diesen jungen Menschen das Feindbild mitgegeben, unter anderem durch ihre Eltern, Freunde und Bekannte aber auch in Moscheen und Koranschulen. Im heimischen Wohnzimmer schauen sie arabische Sender, die sie mit Propaganda zuschütten.....


melden
AnnJuJutsu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

05.12.2014 um 12:34
@FF
FF schrieb:Nenne mir eine Religion, wo das nicht so ist.
Diverse Buddhistische "Religionen" u.a.
FF schrieb:...sondern auch auf die Interpretation durch die Vertreter der Religion an.
Richtig, da fragte ich nach der christl. Apolegetik.

Kennst du dich damit etwa aus?

Im Christentum "darf" man Rosinen picken, vom "Islam" kann man das so nicht behaupten.


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

05.12.2014 um 12:41
@arminirr
arminirr schrieb:Übersetzt: Alle die Kritik am Islam ausüben, sind blöd. (Hatten wir doch schonmal)
Nun, das ist lediglich deine Interpretation davon und ja, die hatten wir schon mal. Du scheinst da bemerkenswerte Erkenntnisresisitenz zu besitzen.
arminirr schrieb:Ich habe auf Deine Fragen geantwortet und die Antworten auch begründet.
Du bist ignorant bzgl. der Antworten.
Das mag dir so vorkommen, das akzeptiere ich. Da es aber wieder lediglich deine fehlerhafte Interpretation ist, siehe oben.
Wenn du ernsthaft glaubst einen Krieg gegen Menschen, darunter z. B. auch Babys und Ungeborene, die ja schliesslich noch nicht einmal nach deinen unausgegorenen Platitüden Schuld auf sich geladen haben können, mit dem Koran rechtfertigen zu können, dann bist du viellecht dem Gedankengut des IS sehr nahe, aber nicht dem des Koran.
arminirr schrieb:Genau darum geht es: Definiere die "wahren Muslime".
Ich habe Dir gezeigt, dass die IS ihre Aktionen durchaus islamisch begründen kann.
Sie sehen sich mit Sicherheit selbst als die "wahren Muslime".
Es gibt auch Menschen, die halten sich heute noch für Napoleon Bonaparte. Rechtfertigt das einen Angriffskrieg gegen Russland? Für diesen Menschen vielleicht, für Frankreich sicher nicht.
Du siehst, es kommt auf das Bezugssystem und den Blickwinkel an.
arminirr schrieb:Übersetzt: Man sollte Kritik an den Islam nicht ernst nehmen, weil es nur eine Minderheit ist, die den Islam einfach "falsch" verstanden hat und diese sich vom Rest der "normalen" Pro-Islam gesellschaft abkoppeln/abgrenzen/ausgrenzen sollte.
Auch hier bist du in deinem Interpretationswahn gefangen, was eigentlich nicht so schlimm wäre, nur geht deiner Trefferquote gegen Null. Das "himmlisch plaudern bezog sich auf ein christliches Dating- und Kommunikationsportal das auch einen arminirr beherbergt. Himmlisch plaudern ist aber farüber hinaus auch nichts Schlechtes, schliesslich machen wir bei Allmy ja nichts Anderes. :D
arminirr schrieb:Gibt es etwas im Koran, mit dem Ihr nicht übereinstimmen würdet? Wie war das als Ihr den Koran das erste mal gelesen habt? Wart Ihr mit allem direkt einverstanden?
Du bist noch recht neu hier, sonst wüsstets du, dass mir am Koran Einiges nicht gefällt. Ist aber keine Grund sein Hirn bei Diskussion gleich am Anfang abzugeben und allein aus dem Bauch heraus zu schreiben.


melden
AnnJuJutsu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

05.12.2014 um 12:43
@FF
FF schrieb:Die Frage ist eben immer, ob man das Prinzip des Säkularismus verstanden und akzeptiert hat, dass sich die Gesetze eines Staates nicht ausschließlich an denen der Religion ausrichten können (und dürfen).
Ich behaupte, dass das mit der Bibel nicht möglich ist, es sei denn, ein neuer Prophet taucht auf und erlässt neue Regeln bzw. macht Politik

Mit dem Koran allein ist es möglich..mit Hadithe sowieso


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

05.12.2014 um 12:44
@AnnJuJutsu
gibt doch zwei neue propheten für die bibel. mohammed und smith.


melden
AnnJuJutsu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

05.12.2014 um 12:45
@interrobang
interrobang schrieb:gibt doch zwei neue propheten für die bibel. mohammed und smith.
Eben :D


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

05.12.2014 um 12:49
@AnnJuJutsu
AnnJuJutsu schrieb:im Rahmen ihrer Möglichkeit...dann dürcke dich dort mal expliziter aus und vergleiche "Islam" mit "Christentum". :D
Ist doch eigentlich selbsterklärend. Die Einflussnahme der Kirchen wird durch die Gesetze eingeschränkt. Die sind aber in jedem Land anders.
Ist doch garnicht so schwer.
AnnJuJutsu schrieb:Das hat auch keiner behauptet, immerhin kann jeder Muslim sein oder sich zum Islam bekennen, aber hinter zumindest der Theologie der Rechtsschulen der Hauptströmungen ist es kaum möglich, dort zu verhandeln, da dessen Philosophie, anders wie beim Christentum "fundierter" ist...
Milliarden Muslime scheinen einen Weg gefunden zu haben.
AnnJuJutsu schrieb:Hast du da für Belege? Das widerspricht sich. Was soll ein islamischer Staat, wo allein mit Allahs Gesetzen "regiert" wird, sonst sein? Eine Volksherrschaft, eine MOnarchier oder doch Theokratie?
Jetzt trollst du aber auch äusserst niedrigem Niveau.
Islamisch dominierte Staaten gibt es genügend.
Wieviele sind eine Theokratie?
Tipp: Wikipedia: Theokratie
In wie vielen ist die Scharia nicht Rechtsgrundlage?
Tipp: Wikipedia: Datei:Use_of_Sharia_by_country.svg

So, jetzt mach ich mal eine Pause und geh zum Sport.
Viel Spass.


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

05.12.2014 um 12:51
Ich fahr jetzt zur Arbeit, nacher sind wieder fünf Seiten mehr, wenn ich wieder reinschauen kann :)


melden
nananaBatman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

05.12.2014 um 12:53
Teilweise verstehe ich manche nicht. Die gesellschaftliche Ordung, welche im Islam vorgesehen ist, widerspricht doch so ziemlich allem, für was zB. Bewegungen wie die Emanzipation (besonders die Frauenemanzipation) stehen. Gleichzeitig kommt man aber in einen Zeilkonflikt, wenn man zu tolerant sein will und man sowas dann gar nicht anspricht.
Beim Christentum, kommt jedoch immer ein Aufschrei, wenn ein Bischof vllt. mal wieder was über Verhütung sagt, was heutzutage einfach keinen Platz mehr in der Gesellschaft hat (heißt nicht, dass ich sowas gut heiße, ganz und gar nicht). Da gibt es scheinbar keine solche "Hemmschwelle". Zumindest ist das mein Eindruck, ich mag mich auch irren.
Ich weiß, dass man unterscheiden muss; es gibt Muslime die ihren Glauben ernster nehmen und andere, welche ihren Glauben leben, wie die meisten Christen in Deutschland. Gut mancher mag mir widersprechen, aber ich denke es ist klar, welche Auswirkungen es hätte, hätten die Kirche oder der Islam einen merklicheren Einfluss auf den Staat. Daher finde ich Kritik am Islam, auch heftigere Kritik, nicht schlimm. Solange es halt nicht ins "hetzen" abdriften, also gegen Menschen gerichtet ist und pauschal allen Muslimen oder einer Mehrheit böswillige Absichten andichtet.
Ich finde Religionen kann man eigentlich gar nicht genug kritisieren.


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

05.12.2014 um 12:56
@Zyklotrop
Was schreibst Du da? schon wieder dasselbe.

Du kannst Dir wohl einfach nicht vorstellen, dass die IS den Islam so auslebt, wei sie ihn versteht?
Dein Ego schaltet die selektive Wahrnehmung bei dem Thema ISLAM ein.


Nochmal zur Erinnerung:
(Nach dem Islam ist angeblich jeder Mensch ein Muslim. Die "abwertenden" Äusserungen aus dem Islam gegenüber Angehörigen andere Religionen erspare ich Dir. (Ich dachte immer Menschen können keine Tiere sein, aber ok.))

http://quran.com/9/30
Sahih International
The Jews say, "Ezra is the son of Allah "; and the Christians say, "The Messiah is the son of Allah ." That is their statement from their mouths; they imitate the saying of those who disbelieved [before them]. May Allah destroy them; how are they deluded?
May Allah destroy them; how are they deluded?
Das ist der "Geist" des islams.


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

05.12.2014 um 13:01
@arminirr
Ich würde dir in dem Fall empfehlen Kuran zu lesen und dann erst so über die Religion zu urteilen, und nein ich bin kein Moslem.


melden
AnnJuJutsu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

05.12.2014 um 13:03
@Zyklotrop
Zyklotrop schrieb:Die Einflussnahme der Kirchen wird durch die Gesetze eingeschränkt. Die sind aber in jedem Land anders.
Sie wird eingeschränkt, aber inwiefern - du kannst sie mit der Hand abzählen, wo die Kirche ihre mittelalterlichen metaphysischen Konzepte durchsetzen möchte.

Der Widersacher ist aber lediglich, soweit ich informiert bin, ein Weltlicher aber KEIN Kafir, der nicht die Gerechtigkeit des Schöpfers , sich dessen System unterordnen möchte, sondern hochmütig wie IBLIS, der Shaitan. Er ist nicht rechtgeleitet und Gift für die Umma.
Zyklotrop schrieb:Milliarden Muslime scheinen einen Weg gefunden zu haben.
Ich merk schon, du hast keine Ahnung.
Zyklotrop schrieb:In wie vielen ist die Scharia nicht Rechtsgrundlage?
Und genau diese repräsentieren nicht der Auffassung der Rechtsschulen. Laizismus ist haram.
Du hast keine Ahnung von der Theologie und Philosophie des Islams. Für dich ist er wahrscheinlich einfach nur ein religiöser Verein wie das Christentum.

Beschäftige dich einmal mit einer Theologie der Hanbalis oder Hanafis. Ich sage dir, danach wirst du den Islam besser verstehen und gleich merken, dass viele der deutschen Muslime, die du hier kennst, einfach nur zwiegespalten oder Freidenker sind..oder aber ihre Methodologie nicht aufgeht und sich somit in die Schublade der spirituellen säkularen Strömungen stecken lassen. Aber auch die sind äußerst zwiegespalten. Nahcdem du dich mit ihr auseinandergesetzt hast, wirst du vllt verstehen, dass das CHristentum auch nur als geistl. Esoterikclub zu betrachten sein kann.


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

05.12.2014 um 13:05
@AnnJuJutsu
Für dich ist es wahrscheinlich einfach nur ein religiöser Verein wie das Christentum.
Was willste damit sagen? Dass Christentum keine Religion ist?


melden
Anzeige
AnnJuJutsu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

05.12.2014 um 13:06
@Venom

ne


melden
171 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt