Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

6.638 Beiträge, Schlüsselwörter: Islam, Christentum, Frieden, Koran

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

10.12.2014 um 09:03
Also in europäischen Ländern und insbesondere in Ländern der EU gibt es keine staatliche Indoktrination des Religionsgedanken.
Koranschulen sind auch privat. Sie dienen nunmal dem Zweck, den Koran zu lernen, also findet dort quasi offiziell eine religiöse "Indoktrination" statt.
In unserem Kommunions- und Konfirmationsunterricht aber auch, zu einem gewissen Maß, je nachdem wie konservativ der Pfarrer/Pastor ist. Ich habe da, wie gesagt, so meine eigenen Erfahrungen. Auf einer angelikanischen Schule, die ich ein Jahr besuchte, fand Indoktrination auch bis zum Gehirnwäsche-Modus statt.
Es ist nunmal leider so, dass in den meisten islamisch geprägten Ländern ein starker Konservatismus für das Bewusstsein der Religion vorherrscht und da betrachtet man das Auswendiglernen des Koran als wichtiger als eine anständige Vorbereitung für eine Schulkarriere
Es ist nunmal so, dass in vielen islamisch geprägten Ländern kaum eine vernünftige Schulbildung angeboten wird ... auch nicht im "säkularen" Ägypten, wo 50% der Bevölkerung Analphabeten sind, in Pakistan etwa dasselbe - beides keine Gottesstaaten.
Und ausgerechnet im Gottesstaat Iran haben die Frauen sehr viel mehr Freiheiten und Zugang zu Bildung und Universitäten ... und werden nicht, wir in Ägypten immer noch die Mehrheit, beschnitten.
Es laufen im Iran auch sehr viel weniger Frauen vollkommen verschleiert herum, als in anderen muslimischen Staaten, sie fahren Auto und stellen über die Hälfte der Studierenden, sie arbeiten und werden auch von den Familien ins Ausland geschickt zum Studieren, wenn man sich´s leisten kann.

Und eine noch viel miesere Stellung als in islamischen Staaten haben Frauen in Indien, ...

In den Staaten, in denen das Bildungssystem versagt, haben die Koranschulen umso mehr Einfluss, und wen wundert´s dass Pakistan was Kindersoldaten mit Sprengstoffgürteln angeht, ziemlich weit vorne liegt.

Das Ganze könnte einem verdeutlichen, dass die Freiheit der Menschen mit Wohlstand und Bildung zunimmt, und mit mangelnder Bildung und Armut sie Anfälliger werden für fanatische Glaubenssysteme oder Ideologien.
Und wo herrschende Unterdrückungssysteme wie die Militärregierung in Ägypten, die Diktatoren in Libyen und Syrien, Irak, Iran u.s.w. entfernt werden, ohne dass es einen Konsens über eine anzustrebende gemeinsame Gesellschaftsform gibt, da sind es die Moscheen und Koranschulen, die schlagartig Einfluss gewinnen: sozial engagiert, mit freier Bildung und bestehenden festen Strukturen, mit Einfluss per Freitagsgebet bei allen, die keine Zeitung lesen und sich kein TV leisten können. Hatten sie vorher nur eine marginale Rolle im Staat, können sie im Machtvakuum in kürzester Zeit ihre Anhänger mobilisieren und vervielfachen.

(Beim Aufstieg der Nazis spielte auch die stramme Organisation, das soziale Engagement und die Organisation der SA eine große Rolle im ansonstigen Chaos der Weimarer Republik.)

Ich sehe nach wie vor eher politische und soziale als religiöse Probleme, denn die Bevölkerungsgruppen würden einander auch dann bekämpfen, wenn es eine andere Legitimation dafür gäbe.
Die vielen afrikanischen Staaten, in denen (nicht-muslimische) Bevölkerungsgruppen einander bekämpfen, sollten einem das deutlich genug vor Augen führen.
Und in Asien kann man dem mehrheitlich muslimischen Indonesien erst recht nicht vorwerfen, grausamer als andere asiatische Staaten gegen die Bevölkerung oder andere Länder zu sein.

Auch nicht unterschätzen darf man, dass viele so wie Du in den USA den großen Aggressor sehen, viele der nordafrikanischen und arabischen Staaten England und Frankreich noch als Kolonialmacht oder Verbündete der Diktatoren in grausiger Erinnerung haben, und ihnen die Grenzen der Staaten zum Teil willkürlich aufoktroyiert wurden. Die Idee eines Nationalstaates mit einem Vielvölkergemisch ist ihnen aufgezwungen worden, Stammesgebiete wurden mit dem Lineal geteilt.
Die Suche nach einer Identität beginnt beim Herausstellen von Unterschieden, und in diesem Fall bei der gemeinsamen Ablehnung der westlichen Kultur, die als aggressiv und ausbeuterisch, korrupt und unsittlich empfunden wird. Demokratie wird nicht wie in Europa als logische Entwicklung, sondern als ebenso aufgezwungen empfunden, als Instrument, um Minderheiten zu unterdrücken. Freiheit ist nicht größtmögliche individuelle Freiheit, sondern die, sich einem eigenen, tarditionellen Wertesystem zu unterwerfen.

Da eine Zentralregierung aufgrund der Erfahrungen mit osmanischem Reich, Kolonialmächten, Diktaturen als negativ empfunden wird, wird sich jetzt wieder den Stammesstrukturen, Kalifaten und dem Separatismus zugewandt.
Dasselbe, wie im mehrheitlich nicht muslimischen Jugoslawien, wie in der ehemaligen UDSSR. Wo es keinen Islam brauchte, um Staaten zerbrechen zu lassen ... zum Teil auch mit denselben Grausamkeiten.


melden
Anzeige

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

10.12.2014 um 09:23
@FF
Bist zwar (nur ;) ) ein Mod, aber den Post unterschreibe ich.
Bin gespannt ob etwas davon hängen bleibt.


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

10.12.2014 um 10:01
@FF
Nur am Rande und ohne Gewicht:
FF schrieb:Koranschulen sind auch privat. Sie dienen nunmal dem Zweck, den Koran zu lernen, also findet dort quasi offiziell eine religiöse "Indoktrination" statt.
In unserem Kommunions- und Konfirmationsunterricht aber auch, zu einem gewissen Maß, je nachdem wie konservativ der Pfarrer/Pastor ist. Ich habe da, wie gesagt, so meine eigenen Erfahrungen. Auf einer angelikanischen Schule, die ich ein Jahr besuchte, fand Indoktrination auch bis zum Gehirnwäsche-Modus statt.
Kann ein Lehrer in einer solchen "Schule" gegen das Lehren, was er als Ausgangsmaterial hat?
Youtube: DIE WAHRE ISLAMUNTERRICHT FÜR DIE MUSLIMISCHEN KINDER IN DER KORANSCHULE IN DEUTSCHLAND
(Zum Nachdenken: Und jetzt stelle man sich vor, welche Werte er seinen Schülern eigentlich beibringen sollte und ob "man" das im Koran finden kann.
Das hängt sicherlich vom Lehrer ab würde man jetzt spontan antworten...(...))
edit: Hat er etwas gesagt, was gegen den Islam/Koran geht?
-----------------


melden
z3001x
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

10.12.2014 um 10:29
FF schrieb:Koranschulen sind auch privat. Sie dienen nunmal dem Zweck, den Koran zu lernen, also findet dort quasi offiziell eine religiöse "Indoktrination" statt.
In unserem Kommunions- und Konfirmationsunterricht aber auch, zu einem gewissen Maß, je nachdem wie konservativ der Pfarrer/Pastor ist. Ich habe da, wie gesagt, so meine eigenen Erfahrungen. Auf einer angelikanischen Schule, die ich ein Jahr besuchte, fand Indoktrination auch bis zum Gehirnwäsche-Modus statt.
In Koranschulen wird doch aber fast auschliesslich der Koran gelehrt und andere religiöse Belange, aber fast gar keine Allgemein-Bildung vermittelt. Die Taliban rekrutierten sich ja anfangs alle aus solchen Schulen in Pakistan.
In der strengen angelikanischen Schule, die besuchten "durftest", gabs sicher auch alle anderen Fächer die hierzulande als Teil der allg. Bildung angesehen werden.
Also nur um den Vergleich etwas einzuordnen.
FF schrieb:viele so wie Du in den USA den großen Aggressor sehen, viele der nordafrikanischen und arabischen Staaten England und Frankreich noch als Kolonialmacht oder Verbündete der Diktatoren in grausiger Erinnerung haben, und ihnen die Grenzen der Staaten zum Teil willkürlich aufoktroyiert wurden. Die Idee eines Nationalstaates mit einem Vielvölkergemisch ist ihnen aufgezwungen worden, Stammesgebiete wurden mit dem Lineal geteilt.
Eine Frage bleibt aber trotzdem völlig offen, und zwar warum viele muslimisch-geprägte Staaten, v.a. die arabischen, so extreme Schwierigkeiten haben, aus sich selbst heraus das für sie passende Staatsmodell zu entwickeln. Letztendlich sind sie nicht in der Lage dazu, dafür sind Kolonialismus und US-Imp keine hinreichenden Entschuldigung. Es scheint, als seien sie in diesem Denken in Stammesstrukturen und Ethnien gefangen und hätten grosse Probleme, darüberhinaus Konsens zu erzeugen, bzw erst einmal die Strukturen zu entwickeln, innerhalb derer ein Konsens gefunden werden kann.
Deshalb funktionier(t)en sie nur in oft ziemlich autoritären bzw rein dikatorischen Regierungsformen. Und die "Demokratisierungsversuche" des erloschenen arabischen Frühlings gingen ja fast alle nach hinten los.
Also ich seh das als Defizit an, dass nicht der böse Westen zu verantworten hat, sondern als sich selbst erhaltendes Entwicklungsdefizit. Der Westen und Israel werden natürlich als Schuldige aufgebaut, aber das ist ein Ausdruck der Schwäche.

Dass es nicht an der Religion liegt, sondern die Religion als das einzig einende und identitäts-stiftende bleibt, würd ich auch so sehen. Iran/Persien als Ausnahme hast Du ja genannt, auch in Fernost sind die muslimischen Staaten nicht in diesem Dilemma der Entwicklungsunfähigkeit gefangen, siehe Indonesien, Malaysia. E sliegt also ehr an den sozialen Strukturen, der Bildung dem Selbstverständnis.
Bei den islamischen Staaten in Nah- und Mittelost und auch Nordafrika hab ich den Eindruck, dass wenn kein Wohlstand durch Öl entsteht, die meisten aus sich selbst heraus unfähig sind, stabile und friedliche Staatssysteem aufzubauen, mit wenigen Ausnahmen.


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

10.12.2014 um 13:00
@arminirr
arminirr schrieb:(Zum Nachdenken: Und jetzt stelle man sich vor, welche Werte er seinen Schülern eigentlich beibringen sollte und ob "man" das im Koran finden kann.
Das hängt sicherlich vom Lehrer ab würde man jetzt spontan antworten...(...))
edit: Hat er etwas gesagt, was gegen den Islam/Koran geht?
Eine Katastrophe, dass Kinder Abou Nagie`s Reden ausgesetzt wurden,
das als "wahre, normale" Koranschule zu bezeichnen ist absurd.
Der Höllenbegriff kommt in vielen Religionen vor, auch im Islam.
Auslegung und Art der Bestrafung unterscheiden sich stark innerhalb der Religionen,
Nagie trägtdie Extremere SalafiAusrichtung.
Wird seit 2005 observiert..

" Seit 2005 befindet sich Ibrahim Abou-Nagie im Visier der Staatsschützer. Sie wissen, dass viele Menschen in seinem Umfeld zur extremen Form des Salafismus konvertieren. Und nicht nur frustrierte junge Männer hat er im Fokus. Laut dem Bericht des Staatsschutzes soll der fast 50-Jährige schon kleine Kinder so sehr indoktriniert haben, dass Eltern über Wesensveränderungen klagten. Das Paradies und die Hölle vermittle er derart eindringlich, dass ein Vater bereits Angst um seine Tochter habe, heißt es in dem Bericht."
http://www.welt.de/politik/deutschland/article106185024/Der-Mann-der-Deutschland-vor-der-Hoelle-retten-will.html

"Nagie steuert die Organisation und die dazu gehörige Internetseite. Laut Verfassungsschutz haben Prediger des Netzwerks über das Internet sowie auf Islamvorträgen, "die ganze Bandbreite salafistischer Ideologie vermittelt." So heißt es im NRW-Verfassungsschutzbericht von 2010: Die Inhalte reichten bis hin "zur höchst problematischen Thematisierung und Befürwortung des Märtyrertums und des 'Dschihad'-Begriffes im Sinne von Gewaltausübung zur 'Verteidigung' des islamischen Glaubens"."
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/salafisten-verbot-friedrich-verbietet-millatu-ibrahim-a-838592.html

Im Video schickt er solche Prediger, Islamlehrer,
die sich auf tolerantere Auslegung berufen, gleich mit in die Hölle!
"Wenn ein Scheich oder ein Gelehrter, der sich Muslim nennt, in die Öffentlichkeit kommt und sagt: Die Christen und die Juden kommen ins Paradies, dann ist er kafr [ein Ungläubiger]. Warum ist er kafr? Weil er Allah und seinem Propheten widerspricht. Allah sagt im Koran: „Ungläubig sind diejenigen, die sagen, dass der Messias Allah ist.“ Das heißt: Allah sagt, dass die Christen Kuffar sind. […]"
http://www.religionen-im-gespraech.de/thema/salafisten-wie-gefaehrlich-sind-sie/hintergrund/ein-salafist-im-originalton
edit: Hat er etwas gesagt, was gegen den Islam/Koran geht?[/
2.62 "Diejenigen, die glauben, und diejenigen, die dem Judentum angehören, und die Christen und die Saabier, - (alle) die, die an Allah und den jüngsten Tag glauben und tun, was recht ist, denen steht bei ihrem Herrn ihr Lohn zu, und sie brauchen (wegen des Gerichts) keine Angst zu haben, und sie werden (nach der Abrechnung am jüngsten Tag) nicht traurig sein."
http://www.koransuren.de/koran/sure2.html

Gibt genug Suren, die das Gegenteil von nagie bedeuten.
Für viele Muslime ist es eine Sünde, andere zu beurteilen, sie übergeben diese Entscheidungen Himmel-Hölle -Geschichten Allah,
andere spielen nach wie vor geschickt mit den Ängsten, um "Mitglieder" zu gewinnen..

"Nachdem in der Vergangenheit der Begriff Hölle und die damit verbundenen Drohungen und Ängste häufig für unterschiedlichste Zwecke missbraucht wurden, wird in der derzeitigen theologischen Hauptrichtung gegen die Angstdrohung einer Strafe oder Verdammung Position bezogen, weil sie nicht mit Aussagen der Bibel oder mit den Eigenschaften Gottes wie Liebe, Barmherzigkeit und Gerechtigkeit vereinbar sei. Nach dieser Anschauung verkünde das Neue Testament statt wie auch immer gearteter Höllenqualen die Frohe Botschaft der Versöhnung aller oder zumindest der meisten Menschen mit Gott.

Andere Theologen wiederum meinen, es sei nicht vertretbar, die Existenz einer Hölle zu leugnen. Sie müsse ebenso gelehrt werden wie die Möglichkeit des Menschen, durch Hinwendung zu Jesus Christus gerettet zu werden."
Wikipedia: Hölle


melden
Deepthroat23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

10.12.2014 um 13:18
@lilit
lilit schrieb:Eine Katastrophe, dass Kinder Abou Nagie`s Reden ausgesetzt wurden,
das als "wahre, normale" Koranschule zu bezeichnen ist absurd.
Warst du schon mal in einer Koranschule?
lilit schrieb:2.62 "Diejenigen, die glauben, und diejenigen, die dem Judentum angehören, und die Christen und die Saabier, - (alle) die, die an Allah und den jüngsten Tag glauben und tun, was recht ist, denen steht bei ihrem Herrn ihr Lohn zu, und sie brauchen (wegen des Gerichts) keine Angst zu haben, und sie werden (nach der Abrechnung am jüngsten Tag) nicht traurig sein."
Das gilt lediglich für diejenigen, die vom Islam nichts wissen.
Wer vom islam gehört hat, diesen aber nicht annimmt, für den steht die Hölle an.
5:72 Ungläubig sind diejenigen, die sagen: »Gott ist Christus, der Sohn Marias«, wo doch Christus gesagt hat: »O ihr Kinder Israels, dienet Gott, meinem Herrn und eurem Herrn.« Wer Gott (andere) beigesellt, dem verwehrt Gott das Paradies. Seine Heimstätte ist das Feuer. Und die, die Unrecht tun, werden keine Helfer haben.
5:73 Ungläubig sind diejenigen, die sagen: »Gott ist der Dritte von dreien«, wo es doch keinen Gott gibt außer einem einzigen Gott. Wenn sie mit dem, was sie sagen, nicht aufhören, so wird diejenigen von ihnen, die ungläubig sind, eine schmerzhafte Pein treffen.


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

10.12.2014 um 13:31
@Brunche
Bordo_Bereli schrieb:Jeder soll sich sein eigenes Bild dazu "malen" und es für sich selbst Bewerten.
"Und die weltweit 1,3 Milliarden Muslime bleiben zu Hause. Sie verharren verwirrt, zweifelnd, schweigend – sie gehen nicht auf die Straße, um gegen die islamischen Mörder des IS zu protestieren. Sie bleiben zu Hause, weil sie wissen, dass diese Mörder die Regeln des Propheten wörtlich nehmen – und sie selbst nicht. Die Anwendung des reinen Islam kann zum Massenmord führen – mit diesem inakzeptablen Gedanken kann die Mehrheit der Muslime nicht leben.

Könnte es sein, dass die perfekte Religion, die sie bis in die kleinsten Äderchen ihres Körpers in sich aufgenommen haben, so viel Grausamkeit hervorbringen kann? Nein, sagen sie, diese Mörder können keine Muslime sein. Und anstatt ihre Religion kritisch zu analysieren und anzupassen, machen viele von ihnen die Juden für den IS verantwortlich – Tausende von Online-Nachrichten behaupten, der IS sei ein zionistisches Komplott."

http://www.welt.de/debatte/kommentare/article132118191/Die-Moerder-des-IS-nehmen-Mohammed-eben-woertlich.html

Autor: Wikipedia: Leon_de_Winter
"In einem Interview im Nachrichtenmagazin Der Spiegel mit Henryk M. Broder verteidigt De Winter den Einsatz nicht rechtsstaatlicher Mittel im Umgang mit islamistischen Terroristen, wie etwa die Folter der Häftlinge in Guantánamo. Im Sinne eines „neuen Totalitarismus“ äußert er im Interview: „Nach dem linken Faschismus der Sowjets, nach dem rechten Faschismus der Nazis, ist der Islamismus der Faschismus des 21. Jahrhunderts.“[5] "

Wiederum werden sämtliche Statements, Analysen, Kundgebungen kritischer Muslime gegen Gewalt, gegen "wörtliche Auslegung a la Wahabi salafitum" unterschlagen..

@FF
@Zyklotrop
FF schrieb:Das Ganze könnte einem verdeutlichen, dass die Freiheit der Menschen mit Wohlstand und Bildung zunimmt, und mit mangelnder Bildung und Armut sie Anfälliger werden für fanatische Glaubenssysteme oder Ideologien.
Schön gesagt!
Zyklotrop schrieb:Bin gespannt ob etwas davon hängen bleibt.


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

10.12.2014 um 13:42
@Deepthroat23
Deepthroat23 schrieb:Das gilt lediglich für diejenigen, die vom Islam nichts wissen.
Wer vom islam gehört hat, diesen aber nicht annimmt, für den steht die Hölle an.
Dasselbe schwebt den Christenmenschen vor, darum Missionierung in entlegensten Winkel.
Einmal konfrontiert damit, können sie nicht mehr sagen , sie hätten nichts gewusst! :D
Alte Taktik.

Mag jetzt nicht all die schon geposteten Erklärungen gegen IS u.co. von Rechtsschulen , Demos und I-Net Aktionen von Mitbürger posten, es wird immer zuwenig sein.

Das Gefährliche ist dass Salafi-wahrer Islam-Gruppen noch finanzielle und ideologische Unterstützng kriegen,
und Boden fassen.

Gefährdet durch diese Entwicklung sind nicht nur Nicht-Muslime!
Wenn Islamgegner nun so hochmotiviert auf dem "wörtlich genommenen hirnverbrannt Islam" als wahren Islam beharren und alles anders interpretierte als Beschöniger oder Nichtversteher deklarieren, blasen sie ins gleiche Horn wie diese Radikalislamisten!


melden
Deepthroat23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

10.12.2014 um 13:57
@lilit

Im Endeffekt würde ich dir in allen Punkten recht geben.

Aber an einer Stelle muss man auch den Pierre Vogels Recht geben.
Ich hab mal ein Youtube Video gesehen, da wurde er gefragt, was er von der Steinigung hält, die ihm die Scharia vorschreibt.
Darauf hin meinte er, es wäre nicht seine Aufgabe das zu werten, denn der Mensch weiss nicht was gut für ihn ist, das weiß nur Allah. Wenn also da stehe man müsse Menschen unter diesen und jenen Umständen steinigen, dann muss man das halt tun, ob man das richtig findet oder nicht.

Und darauf läufts hinaus.


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

10.12.2014 um 14:01
@Deepthroat23
5.72 und 5.73 Bezieht sich auf Beigesellung , Vergötterung von Jesus, und Verständnis von Vielgötterei als Sünde, Dreieinigkeitsglaube wurde auch innerhalb des Christentum angefechtet,
wenn jedoch angenommen wird dass die drei abrahamitischen Religionen Gleichen Gott haben ,
ergibt es Sinn..
Das neue Buch durch arabischen Propheten öffnete Wege und musste sich behaupten.

Missbrauch war vorgeschrieben.

Das Problem ist somit weniger Allah oder seine Propheten,
sondern was das ganze Religionswesen unter Menschen anrichtet,
Unterschiede hervorbringen wo gar keine wären...Kriege,


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

10.12.2014 um 14:03
Gegner welche sich Boxen zeigen sich in einer Boxareana vor dem Kampf Respekt mit Boxhandschuhen durch Berührung, warum???


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

10.12.2014 um 14:05
@Deepthroat23
Deepthroat23 schrieb:Darauf hin meinte er, es wäre nicht seine Aufgabe das zu werten, denn der Mensch weiss nicht was gut für ihn ist, das weiß nur Allah. Wenn also da stehe man müsse Menschen unter diesen und jenen Umständen steinigen, dann muss man das halt tun, ob man das richtig findet oder nicht.
Steinigung kommt nur in hadithe vor, nicht im koran,
und wenn auch, kommt auch in altem testament vor.
Das läuft darauf hinaus dass Vogel ein Idiot ist.
aber eben!


melden
Zoelynn
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

10.12.2014 um 14:07
@lilit
lilit schrieb:Steinigung kommt nur in hadithe vor
das ist natürlich ausserordentlich beruhigend.


melden
Deepthroat23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

10.12.2014 um 14:13
@lilit

Ich habe ja auch nicht vom Koran gesprochen, sondern vond er Scharia.

Und von wegen das steht im Alten Testament ja auch:
1. Nur weil in der bibel scheiße steht, bedeutet dass nicht, dass in der Scharia scheiße stehen darf. Ich hasse diese Bibel Vergleiche.
2. Das Alte Testament ist bis zur Geburt Jesu gültig, seit dem gilt das neue Testament.
3. Vogel ist sicherlich kein Idiot. Ein Idiot würde nicht einer der Anführer einer so großen und weiter wachsenden Gruppe sein.
Er vertritt den Standpunkt ganz oder gar nicht. Entweder der volle Islam, mit Scharia, Steinigung, Alkoholverbot, Frauen knechten und schlagen oder gar keiner.
Natürlich ist das ober Bullshit und sollte im Jahre 2014 eigentlich selbstverständlich sein, NICHT so leben zu wollen.
Aber recht hat er trotzdem, wenn er sagt er pickt sich nicht die Rosinien aus dieser grauenhaften Ideologie, sondern nimmt sie mit allen Konsequenzen an.

Steinigt ein Katholik im Allgäu unter Berufung auf das Alte Testament eine Frau, ist der genau so ein menschenverachtendes A....ch wie ein Islamist der das tut.
Aber das tut nichts zur Sache, denn um Katholiken geht es hier nicht.


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

10.12.2014 um 14:16
Deepthroat23 schrieb:Aber recht hat er trotzdem, wenn er sagt er pickt sich nicht die Rosinien aus dieser grauenhaften Ideologie, sondern nimmt sie mit allen Konsequenzen an.
Wer sagt dass er recht hat mit "Hirn ausschalten", wenn Mehrheit der Muslime sagt, er sei im Unrecht und ihm fehle Hirn?


melden
Deepthroat23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

10.12.2014 um 14:23
@lilit

Du scheinst mich nicht zu verstehen.

Die Mehrheit der Muslime steinigt niemanden, sie saufen und vögeln, sie sind unverschleiert.
Die überwältigende Mehrheit hält sich im maximalfall daran, kein Schweineflisch zu essen.
Und das ist ja auch prima. Nicht anders machen es 99% der Christen in der Welt, wer bitte hält sich an die 10 Gebote oder 7 Todsünden? Vermutlich nicht mal der Papst himself.

Aber das hat doch überhaupt nichts damit zu tun, dass es Menschen gibt, die ihre Religion wörtlich nehmen und das nicht nur im tiefsten Iran, sondern auch hier bei uns wollen das Leute umsetzen.
In Berufung auf Koran, Scharia, was auch immer.

Und da hilft es nicht zu sagen, naja das steht da ja nicht ("schlagt sie!" bedeutet plötzlich was ganz anderes, Steinigung, naja das stimmt ja nicht und ausserdem steht das ja auch in der Bibel und blabla.).
Nein, da hilft nur zu sagen "Das steht da verdammt nochmal ganz genau so und wer das für richtig empfindet, der ist unser Feind!".

Dieses Islam ist Frieden ist kontraproduktiv und falsch.


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

10.12.2014 um 14:25
@Deepthroat23
@Zoelynn
"Ein Weiser Mann kam zu Gott und fragte Ihn: Oh Herr, Oh Allah bitte zeige mir den Himmel und die Hölle.
Der Herr antwortete: Du warst ein weiser und gerechter Mann, Ich will Dir Deinen Wunsch erfüllen. Und er führte ihn in die Hölle.

Dort saßen an einem Tisch ausgemergelte Gestalten, Juden, Christen und Muslime. Auf dem Tisch vor Ihnen war ein Teller mit erlesenen Speisen, doch oh Graus, die Löffel mit denen sie die Speise essen sollten waren viel zu lang, um die Speise in den Mund zu bekommen. Und der Weise begriff, dass dies die größte Folter war, im Angesicht großartiger Speise verhungern zu müssen.

Dann führte ihn Gott in den Himmel.

Dort saßen an einem ebensolchen Tisch wohlgenährte und vergnügte Menschen. Es waren Juden Christen und Muslime, aber auch noch andere und sie lachten und scherzten. Und auf dem Tisch waren die selben Teller mit den erlesenen Speisen und oh Graus, doch auch die selben viel zu langen Löffel! Wie konnte das sein? Und er sah, wie sie sich gegenseitig fütterten und dienten indem sie fragten, noch ein Stückchen davon, oder hiervon? "

Schönes Gleichnis.
Denke das kommt der Wahrheit sehr nahe und soll bedeuten, dass Paradies/Hölle
schon im alltäglichen Leben beginnt, und sich vielleicht nach dem tod fortsetzt, wissen wir nicht,
aber ursprünglich wollten uns Schriften, inkl. Koran,
besseren Umgang miteinander übermitteln,
Kritik gegen missbräuche und verknöcherte Glauben an wortwörtliches und Uberlieferungen (Sunna) sind angebracht,
Gesamtverteufelung aber sehr kontraproduktiv und ungerecht allen friedliebenden gläubigen Muslimen gegenüber.


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

10.12.2014 um 15:15
@z3001x
z3001x schrieb:Es scheint, als seien sie in diesem Denken in Stammesstrukturen und Ethnien gefangen und hätten grosse Probleme, darüberhinaus Konsens zu erzeugen, bzw erst einmal die Strukturen zu entwickeln, innerhalb derer ein Konsens gefunden werden kann.
Stimmt!Vetternwirtschaft ist stärker als Religion,
wenn beides aus Politik rausgehalten würde, resp. Konsens und Aufteilung gefunden, mitsprache versch. Parteien,
für viele Länder ist dies noch weit weg..


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

10.12.2014 um 16:32
@lilit
lilit schrieb:2.62 "Diejenigen, die glauben, und diejenigen, die dem Judentum angehören, und die Christen und die Saabier, - (alle) die, die an Allah und den jüngsten Tag glauben und tun, was recht ist, denen steht bei ihrem Herrn ihr Lohn zu, und sie brauchen (wegen des Gerichts) keine Angst zu haben, und sie werden (nach der Abrechnung am jüngsten Tag) nicht traurig sein."
http://www.koransuren.de/koran/sure2.html

Gibt genug Suren, die das Gegenteil von nagie bedeuten.
Ich habe noch nicht alle Antworten gelesen, aber schonmal vorsorglich nachfolgender Link
2:62 wurde durch 3:85 ersetzt

http://wikiislam.net/wiki/List_of_Abrogations_in_the_Qur%27an

http://quran.com/3/85
Wer aber als Religion etwas anderes als den Islam begehrt, so wird es von ihm nicht angenommen werden, und im Jenseits wird er zu den Verlierern gehören.


melden
Anzeige

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

10.12.2014 um 17:01
@FF
FF schrieb:Koranschulen sind auch privat. Sie dienen nunmal dem Zweck, den Koran zu lernen, also findet dort quasi offiziell eine religiöse "Indoktrination" statt.
In unserem Kommunions- und Konfirmationsunterricht aber auch, zu einem gewissen Maß, je nachdem wie konservativ der Pfarrer/Pastor ist.
Du bist aber ziemlich Doppelmoralisch.
Den Religionsunterricht in der Schule relativierst durch den Grab Konservativität des Pfarrers aber in einer "Koranschule" in wie man sie hier kennt (was eigentlich auch nicht wirklich stimmt, den die Moscheen bieten das als Kurse an; aber egal wir wollen hier nicht auf die Begrifflichkeiten rumreiten weil in diesem Zusammenhang eigentlich auch unwichtig ist), wo den Kindern im Prinzip das arabisch lesen und verstehen beigebracht wird und manchmal auch die Biographie der Propheten durchgenommen wird, ist per See "Indoktrination"? Zumal nicht jede Moschee "kritiklos" gezielt bestimmte Infos belehrt sondern durchaus den Kritik zulässt?
In meinen Augen sind entweder beide, sowohl der Religionsunterricht als auch die "Koranschulen" Indoktrination oder beide sind mehr oder weniger Abhängig vom jeweiligen "Lehrer", wie konservativ der/sie ist.

Edit: Ich rede hier von den "Koranschulen" hier in Europa/Deutschland/England


melden
314 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt