Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

6.638 Beiträge, Schlüsselwörter: Islam, Christentum, Frieden, Koran
Zoelynn
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

13.12.2014 um 19:54
@Bordo_Bereli
Ach ja, ich sehe, wir haben hier einen Grobian.
Es ist die gleiche Seite


melden
Anzeige
Herbstblume
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

13.12.2014 um 19:59
@Bordo_Bereli

Auf merkwürdige Gemeinsamkeiten aufmerksam machen ist Islamhetze? So langsam wird es doch richtig lustig :)

Am besten ist ja immer noch die Berufung auf Mohammed, für dessen Existenz es wissenschaftlich sehr mau aussieht und es mehr an das weitererzählen eines "schönen" Märchen erinnert.
Die westliche Koranforschung folgt bis heute weithin der muslimischen Tradition. Hans Zirker fasst diesen Konsens zusammen: "Im Vergleich mit der Bibel (...) hat der Koran eine äußerst knappe und homogene Entstehungszeit. (...) Etwa 20 Jahre nach dem Tod Mohammeds lag die Sammlung vor, von der alle heutigen Ausgaben im wesentlichen Kopien sind. Mit wenigen Ausnahmen hegen auch nichtmuslimische Wissenschaftler keinen Zweifel daran, daß der Koran die Offenbarungsworte weitgehend authentisch in der von Mohammed vermittelten Gestalt (...) wiedergibt."[1] Auch Rudi Paret meint: "Wir haben keinen Grund anzunehmen, daß auch nur ein einziger Vers im ganzen Koran nicht von Mohammed selber stammen würde."[2]

Historische Probleme

Dieser westliche Konsens beruht allerdings, wie auch die muslimische Tradition, auf Grundlagen, die von keinem Historiker akzeptiert würden. Die "Informationen" zu dem arabischen Propheten Mohammed sind erst in vier "biographischen Werken" aus dem frühen 9. und 10. Jahrhundert greifbar; auf Letzteres, die "Annalen" des at-Tabari, geht auch die überlieferte Geschichte der arabischen Expansionen, Reiche und Kalifen zurück.

Diese "Biographien" bieten weithin legendarisches Material: "Die wirklich geschichtliche Überlieferung ist äußerst gering. Da greift man zu den Andeutungen des Korans und spinnt sie aus (...)."[3] Vor allem aber geben sie Auffassungen über Mohammed und die Anfänge des Islam wieder, die erst zwei- bis dreihundert Jahre nach der behaupteten Lebenszeit Mohammeds abgefasst sind; sie sind Zeugnisse für das Denken der Autoren im 9. und 10. Jahrhundert, nicht aber Quellen für die lange zurückliegende Zeit.

Für die ersten beiden Jahrhunderte nach dem Tod Mohammeds fehlen zeitgenössische islamische literarische Texte. Meist werden diese Sachverhalte nicht erwähnt. Eine Ausnahme ist Josef van Ess, der in seiner sechsbändigen Untersuchung zum 2. und 3. islamischen Jahrhundert ausführt, dass es für das erste Jahrhundert nur einige Münzen und Inschriften gebe - deswegen verzichte er darauf, es darzustellen; er beginnt mit dem 2. Jahrhundert, obwohl er auch für dieses "dasselbe Problem" feststellt.[4] Auch die byzantinischen Kontrahenten der Araber berichten nicht, dass diese eine neue Religion vertreten hätten.
Keine religiös indoktrinierte Quelle: http://www.bpb.de/apuz/30392/zur-entstehung-und-fruehgeschichte-des-islam?p=all


melden
Herbstblume
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

13.12.2014 um 20:01
@Bordo_Bereli

Natürlich ist dann, ob die Existenz nun mehr einem Märchen gleicht oder nicht, eine Religion daraus entstanden. Und leider gibt es innerhalb dieser Religion ziemlich "blöde" Strömungen und der Salafismus dürfte doch wohl eindeutig dazu gehören.
Wenn man dann nun auf diese merkwürdige Namensgleichheit stößt, dann ist das keine Hetze, sondern eine berechtigte Frage die sich dann auftut.


melden
Bordo_Bereli
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

13.12.2014 um 20:01
Welche Gemeinsamkeiten denn?

Noch 1-2 Beiträge und ich fall wirklich vom Stuhl.


melden
Herbstblume
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

13.12.2014 um 20:03
@Bordo_Bereli
Bordo_Bereli schrieb:Welche Gemeinsamkeiten denn?
Da dieses von dir verlinkte Forum sich Al Rahman Forum nennt und ich bei der Recherche plötzlich feststelle dass sich ausgerechnet salafistische (und überwiegend vom Verfassungsschutz beobachtete) Moscheen so nennen, dann finde ich das schon recht fragwürdig.
Wenn sich ein Forum Goebbels Forum nennen würde, dann fände ich diese "Zufälligkeit" auch recht merkwürdig.


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

13.12.2014 um 20:07
@FF
FF schrieb:- Du hast mal wieder ignoriert, was ich schrieb: Das Alter von Aisha war ihre vermutlich nichtmal selbst bekannt, es wurde über sowas kein Buch geführt, war kein Thema und ist erst fast 200 Jahre später jemandem eingefallen. Hat Aisha das ihm persönlich gesagt? Woher hatte er das Wissen?
Nein, ich habe Deine Antwort nicht ignoriert.
Selbst wenn Aisha 9,14 oder 16 Jahre alt gewesen ist, ist es in unserer heutigen Zeit, für unser heutiges Verständnis "krank" (="ungesund","schädlich","ungerecht") im Alter von 54 Jahren eine 16 Jährige "heiraten" zu wollen.

Deswegen nochmal:
Die islamische Welt stützt sich auf das was sie hat und das sind nunmal die Hadithe aus denen hervorgeht, dass sie 9 Jahre alt war.
Und das wird zum Anlass genommen "Kinderheirat" zu erlauben.

Das Problem ist nicht der angeblich fehlende Nachweis über Ihr Alter; das Problem ist das "ungesunde" Wertesystem.
(...)
---
FF schrieb:- Nein, man kann die Erlaubnis, zu töten, nicht auf alles und jeden beziehen, denn grundsätzlich gilt ja auch der andere Vers uneingeschränkt, und der ist eindeutig.
Eindeutig für die Kinder Israels aber nicht für alle Menschen auf der Welt.

Wikipedia: Zwölf_Stämme_Israels
Der Stämmebund tritt in den Erzählungen der Bibel seit dem 2. Buch Mose als Volk „Israel“ unter einheitlicher Führung auf. Zu diesem Volk wurde er jedoch erst im Lauf des Ansiedlungsprozesses im Kulturland Kanaan, in das Stämme von Halbnomaden unterschiedlicher Herkunft seit etwa 1500 bis 1000 v. Chr. in der Spätbronzezeit einsickerten.
---
FF schrieb:Der Koran geht von einem Gottesstaat aus, wer gegen Muslime Krieg anfängt, ist "ein Feind Allahs".
Krieg gegen Allah und seinen Gesandten, d.h. In erster Linie wollte sich Mohamed absichern.

Unheil auf Erden, findet man in Sure 2
http://quran.com/2/8-12
Unter den Menschen gibt es manche, die sagen: "Wir glauben an Allah und an den Jüngsten Tag", doch sind sie nicht gläubig.
Sie möchten Allah und diejenigen, die glauben, betrügen. Aber sie betrügen nur sich selbst, ohne zu merken.
In ihren Herzen ist Krankheit, und da hat Allah ihnen die Krankheit noch gemehrt. Für sie wird es schmerzhafte Strafe dafür geben, daß sie zu lügen pflegten.
Und wenn man zu ihnen sagt: "Stiftet nicht Unheil auf der Erde!" sagen sie: "Wir sind ja nur Heilstifter".
Dabei sind doch eben sie die Unheilstifter, nur merken sie nicht.
http://quran.com/4/59
O die ihr glaubt, gehorcht Allah und gehorcht dem Gesandten und den Befehlshabern unter euch! Wenn ihr miteinander über etwas streitet, dann bringt es vor Allah und den Gesandten, wenn ihr wirklich an Allah und den Jüngsten Tag glaubt. Das ist am besten und am ehesten ein guter Ausgang.
,d.h. sobald jemand Mohamed in Frage stellt oder ihm oder seinen Befehlshabern nicht gehorcht, ist derjenige nicht mehr "gläubig".
---
- Mohammed sollte Vorbild sein in einer Gesellschaft, die von Stämmen, Kriegen und so weiter geprägt war. (...) Jesus wurde in einer anderen Zeit, in anderen Umständen geboren.
Was soll ich dazu schreiben. Mag sein, dass es historisch bewundernswert/bemerkenswert ist, wie er sich sein "Imperium" aufgebaut hat. Es ändert jedoch nichts an der Tatsache, dass durch ihn viele Leute getötet wurden.
Hier ein Link auf eine Kritikerseite, die ich noch nicht gelesen habe (scheint jedoch interessant zu sein):
http://mohammed.freehostyou.com/kriegszuege.htm

(((Krass ausgedrückt: Was macht es heutzutage für einen Sinn einen "Sklavenhändler" seinen Kindern und der Gesellschaft als Vorbild mitzugeben? Ist es nicht sinnvoller die friedliche "Variante" zu wählen?)))

---
Natürlich hat es Missbrauch gegeben, und gibt es immer noch. Bestreitet ja niemand. Schön, dass Du wenigstens auch erkennst, dass es sich um Missbrauch des Gesetzes handelte.
Das Gesetz diente dazu eine Zweiklassengesellschaft zu schaffen und vergiß auch nicht den Nebensatz "until they pay the Jizyah with willing submission, and feel themselves subdued.".
Die Moral war also ohnehin nicht einwandfrei (oder "göttlich").
---
- Nun haben wir festgestellt, dass der Koran im Vergleich zu unserer, auf christlichen Werten basierenden Rechtssprechung 1500 Jahre lang die Nase vorn hatte, was Besitz- und Erbrechte von Frauen anbelangt. Prügeln und sich aufgrund von Verweigerung von Sex scheiden lassen, der Frau das Arbeiten verbieten und erlaubte Vergewaltigung in der Ehe ... das alles gab es noch bis vor gar nicht langer Zeit bei uns. Wir sollten, was diese Errungenschaften angeht, nun aber nicht annehmen, dass das, was bei uns mühselig und teils gegen die Kirchen erkämpft wurde, nun auch von allen anderen schlagartig zu übernommen werden habe. Zumal, wenn wir an deren soziopolitischer und wirtschaftlicher Situation und den Bürgerkriegen, in denen sie stecken, auch noch direkt oder indirekt beteiligt sind. (...)
Die Sache ist die: Wenn jemand die Möglichkeit hat, heute neu zu starten und das Richtige zu tun. Warum soll er die alten Kamelle mit sich schleppen?
Und das auf die Gefahr hin, eine vorhandene relativ friedliche und vor allem vielfältige Gesellschaft zu gefährden?
Ich glaube, dass "die" auch gerade wegen der Religion in deren Situation stecken.
Zum Bezug zwischen der Bildung und der Religion haben doch bereits andere geschrieben...
FF schrieb:- Interessant, dass Du auf die Frage, ob Du denn die gleichen Vorwürfe auch modernen Juden machst, nicht antwortest. In Deinen Augen dürften es doch auch nur "echte Juden" sein, wenn sie als orthodoxe Siedler ihr gelobtes Land zurückerobern.
Über Juden weiß ich leider nicht sehr viel. Nach kurzem googlen habe ich aber herausgefunden, dass sie doch sehr viel Fortschrittlicher waren, als hier dargestellt:
Wikipedia: Noachidische_Gebote
Nach rabbinischer Auffassung gelten alle Bestimmungen der Tora ausschließlich für Angehörige des jüdischen Volkes – in diesem Zusammenhang wird auch vom „Joch der Tora“ gesprochen. Alle anderen Menschen hätten nur eine geringe Anzahl grundsätzlicher Regeln zu befolgen, die menschliches Zusammenleben ermöglichen. Gemäß dem Talmud gelten die Noachidischen Gebote als allgemeines religiöses und ethisches Recht für alle Menschen, unabhängig von jeder Religion oder staatlichen Ordnung.

Im Talmudtraktat Sanhedrin 56a/b werden die folgenden sieben noachidischen Gebote definiert:[3]

Verbot von Mord
Verbot von Diebstahl
Verbot von Götzenanbetung
Verbot von Ehebruch
Verbot der Brutalität gegen Tiere
Verbot von Gotteslästerung
Einführung von Gerichten als Ausdruck der Wahrung des Rechtsprinzips

Im Judentum wird jeder, der diese sieben Noachidischen Gebote akzeptiert und sich an sie hält, als Zaddik (Gerechter/Rechtschaffener) angesehen – es bedarf dazu keines besonderen Rituals. Die Organisation von Menschen, die diesen Weg bewusst gewählt haben, bezeichnet sich selbst als B'nei Noach „Kinder Noachs“. Lokale Verbände dieser Organisation gibt es in vielen Ländern.
Viel Fortschrittlicher als der Koran, da eine ungerechte Besteuerung ausfällt und Eroberungskriege nicht notwendig sind.

---------
Meine direkten Fragen an Dich:
Was treibt Dich an, den Islam in Schutz nehmen zu wollen?
Kannst Du Dir das eingestehen, dass "der Islam" heutzutage nicht in unsere westliche Wertevorstellung passt?
Und mit "Der Islam" meine Ich genau den Welt-Mainstream-Islam, d.h. die Schnittmenge aller Richtungen mit Koran+Hadithe+deren Auslebung/Auslegung in mehrheitlich muslimischen Ländern, die von der Mehrzahl der Muslime "verstanden/akzeptiert" wird.

http://www.pewforum.org/2012/12/18/global-religious-landscape-exec/
20 religionCountryMap



Die Frage an nocheinpoet fand ich recht gut, leider hatte er ja noch nicht geantwortet.
Evtl. kannst Du darauf antworten:

Ist also alles auf der Welt moralisch einwandfrei, da subjektiv?


melden
Bordo_Bereli
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

13.12.2014 um 20:09
Herbstblume schrieb:eine berechtigte Frage
Das war aber keine Frage von dir. ;)

Wenn der Satz "Seit gut zu den Menschen" als Name oder Beiname einer Webseite auftaucht, kannst Du nicht davon ausgehen, dass die Seiten irgendwie zusammen gehören. Darauf kann man nur kommen, wenn man Unwissend, blind oder Böse ist.

alrahman.de hat nichts mit dieser Moschee oder deren Salafasten zutun. Kennst Du überhaupt die Bedeutung?

http://www.alrahman.de/beitrag/ueber-uns/

Ihr wollt den Islam mit euren Mündern auslöschen.


melden
Alano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

13.12.2014 um 20:09
@Bordo_Bereli

willkommen im Club. Ich und ein paar andere User haben mittlerweile vereinbart, nicht mehr auf diesen seltsamen Provokateur einzugehen. Würde mich freuen, wenn du dazu kommst, und ES ignorierst.


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

13.12.2014 um 20:14
(((
@FF
Nochwas zum Post:
"...als allgemeines religiöses und ethisches Recht für alle Menschen, unabhängig von jeder Religion oder staatlichen Ordnung."
Die Juden scheinen das mit der "universellen Harmonie" verstanden zu haben.
Über das "Verbot von Gotteslästerung" könnte man sich streiten ;)

)))


melden
Bordo_Bereli
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

13.12.2014 um 20:16
@Alano

Ich sitze hier mit Popcorn und habe richtig viel Spaß. Mein abend ist gerettet. :) :) :)

Aus alrahman wird AL RAHMAN MOSCHEE oder AL RAHMAN FORUM. :)

Ich hol mal frisches Popcorn...

PS: Das geilste ist die Verbindung zu den Salafisten. Genau genommen sind es wir, die die Salafisten am meisten Kritisieren, aber nun wurden wir von zwei Salatgurken zu Salafisten ernannt. :D Geht es eigentlich noch Geiler?


melden
Herbstblume
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

13.12.2014 um 20:17
@Bordo_Bereli

Du musst mich schon auch verstehen, dass mir diese Namensgleichheit mit den salafistischen Gemeinden erst einmal merkwürdig vorkommt.
Jetzt werde ich mir aber erst deinen letzten Link durchlesen und melde mich dann gleich nochmal, falls ich fragen dazu habe


melden
Bordo_Bereli
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

13.12.2014 um 20:18
Jeder hat eine Chance verdient!

Viel Spaß beim lesen.


melden
Zoelynn
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

13.12.2014 um 20:21
@Bordo_Bereli


Hinweise


Muslime glauben, daß der Koran die identisch Kopie des himmlischen Originals ist, bis hin zu den Satzzeichen, Überschriften und Einteilung der Suren.


34 Die Männer ........ und schlagt sie! Wenn sie euch (daraufhin wieder) gehorchen, dann unternehmt (weiter) nichts gegen sie! Allah ist erhaben und groß.
alle 10 Übersetzungen,die icch fand, im Web, haben den gleichen Wortlaut


Schauen wir mal auf deine Seite

http://www.alrahman.de/erlaubt-der-koran-frauen-zu-schlagen-sure-4-vers-34/

34 Die Männer ........ und schlagt sie! Wenn sie euch (daraufhin wieder) gehorchen, dann unternehmt (weiter) nichts gegen sie! Allah ist erhaben und groß.


Deine Seite behauptet das Gegenteil was der Koran lehrt:
Die innere Logik ..... steht im klaren Kontrast zu der Annahme, die Frau sei zu schlagen
Wenn Gott wirklich befehlen würde, dass “untreue” Frauen zu schlagen seien, so hätten wir keine andere Wahl, als zu hören und zu gehorchen… Wie dem auch sei, es gibt mehrere Gründe, die einem ins Auge fallen, wenn man die gängige Interpretation dieses Verses akzeptieren möchte.

Ich habe den Eindruck diese Seite will uns was weismachen.


melden
Herbstblume
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

13.12.2014 um 20:23
@Bordo_Bereli

Eine erste Frage habe ich:
Da dem Text zu entnehmen ist, dass ihr euch von sunnitischen oder schiitischen Gelehrten als Abfällige beleidigt fühlt, frage ich: Welcher Rechtsschule gehören die Leute dann an?


melden
Herbstblume
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

13.12.2014 um 20:27
@Bordo_Bereli

Zweite Frage

Was sind die "kleinen" Unterschiede, die die Frau von den Mann vor Gott unterscheidet? Worin besteht also vor Gott die Ungleichheit zwischen Mann und Frau?


melden
Bordo_Bereli
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

13.12.2014 um 20:28
alrahman.de ist nicht meine Seite. Ich kenne nicht einmal alle Artikel. Nur gleichens sich meine und "deren" Meinungen, weil wir etwas erkannt haben.

Ich gehöre keiner Rechtsschule an. Ich bin ich. Ich kenne nur den Koran als Quelle. Ich lehne alles andere ab. Ich gehe nicht einmal mehr in eine Moschee. Ich möchte meinen Glauben für mich im privaten ausleben.

Nach außen bin ich ein Geschäftsmann. Nach Innen bin ich Moslem.


melden
Herbstblume
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

13.12.2014 um 20:29
@Bordo_Bereli

Ich muss mal eben erwähnen dass ich es dir
Ich sitze hier mit Popcorn und habe richtig viel Spaß. Mein abend ist gerettet. :)
Geht es eigentlich noch Geiler?
jetzt gleich tun muss, wenn ich folgendes lese
Wir haben ein mathematisch ‘codiertes’ Buch: Das Letzte Testament. Es ist ein Buch mit einem eingebauten, physikalischen Beweis, dass es die Botschaft Gottes an uns ist; Es ist jenseits menschlicher Fähigkeiten mathematisch komponiert. Daneben liefert es einen physikalischen Beweis für die Existenz Gottes.

Diese mathematische Botschaft, durch die Primzahl 19 codiert, verspricht eine neue Ära in der Welt der Religionen. Sie liefert nicht nur einen überprüfbaren, physikalischen Beweis für das Wort Gottes, sondern sie deckt auch die weit verbreitete Korruption von organisierten Religionen auf.


melden
Bordo_Bereli
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

13.12.2014 um 20:30
@Herbstblume

Zum Beispiel in der Biologie. "Jungs haben einen Penis und Mädchen eine Vagiiiina" sagt doch der kleine Junge in dem Film Kindergarten-Cop aus dem Jahr ~ 1990.


melden
Bordo_Bereli
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

13.12.2014 um 20:31
@Herbstblume

Mit diesem Teil habe ich mich nicht auseinander gesetzt. Sorry, kann ich (noch) nichts zu sagen.


melden
Anzeige
Herbstblume
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

13.12.2014 um 20:31
@Bordo_Bereli
Bordo_Bereli schrieb:Zum Beispiel in der Biologie. "Jungs haben einen Penis und Mädchen eine Vagiiiina" sagt doch der kleine Junge in dem Film Kindergarten-Cop aus dem Jahr ~ 1990.
Der normale physische Unterschied wird wohl kaum gemeint sein, denn da würde Gott eh niemals unterscheiden. Es muss also ein anderer Unterschied gemeint sein


melden
223 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
stress36 Beiträge